Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Border Collie beißt andere Hunde weg?

  1. Hey Leute,

    weiß nicht ob ich hier jetzt richtig damit bin möchte aber dennoch mal gerne Fragen.
    Meine Border Collie Hündin zwei Jahre beißt regelrecht andere Hunde von uns weg.

    Meist läuft es auch so ab, sie sieht einen Hund rennt total überschwinglich hin und beschwichtigt diesen, wenn der Hund dann schnüffel wil bei ihr dann dreht sie total am Rad und beißt ihn weg bis er von selber weg geht.

    Kommt der Hund dann in unsere Richtung wird sie noch schlimmer und will uns beschützen vor dem Hund.

    Wir hatten bereits mehrere Trainer ich weiß jetzt langsam nicht mehr weiter, ichhab noch zwei weitere Hunde sie macht alle mit ihrem Verhalten total verrückt.

    Ich verstehe einfach nicht warum sie dann noch zu jedem Hund hinrennt und dann doch wegbeißt wie blöde.

    Vielleicht kann mir hier jemand helfen?? Irgendeinen Tipp oder ne Idee warum sie das so macht??

    LG.
     
    #1 Fillgirl
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. macht sie das bei deinen zwei anderen hunden auch? oder wie macht sie die verrückt? vllt. solltest du erstmal getrennt laufen. bzw. einzeln mit ihr arbeiten. ja warum macht sie das..hmhmh....es is n border collie im besten alter^^??? wie wird sie denn sonst gearbeitet? und wieso leinst du sie nich an, wenn du weißt das funktioniert so nich, wenn andere hunde zu sehen sind? wenn sie sich nich abrufen läßt, würd ich erstmal an ihrer abrufbarkeit arbeiten.
     
    #2 braunweißnix
  4. Nein im eigenen Rudel macht sie das überhaupt garnicht.
    Sie macht sie deswegen verrückt weil die anderen nicht wissen was los ist wenn sie andauernd wegen nichts alarm schlägt und ständig beschützt und dann wie so ne bekloppte hin und her rennt.

    Ausgelastet wird sie, ich arbeite jeden Tag mit ihr, Obedience und apportier-arbeit.
    Ab und an longieren, fahrrad fahren etc.

    Sie ist eine sehr sehr unsichere Hündin.Ich leine sie nicht an, weil dann meistens die Hunde zu uns kommen und ich dann wieder alle abwehren muss weil sie wegbeißen will und dann in der Leine hängt und wieder hin und herzappelt, das ist kein Zustand für mich.Abrufen lässt sie sich ohne Probleme. Ich hab das Gefühl das es nur noch schlimmer wird wenn ich sie anleine.
     
    #3 Fillgirl
  5. Wo kommst Du denn her?? Vielleicht kann Dir jemand einen Trainer empfehlen :hallo:

    Erzähl mal ein bisschen mehr von Deiner Hündin.
    Kam sie als Welpe zu Dir?
    Wie ist das Verhalten Deiner anderen Hunde zu ihr?
    Kam sie als Jüngste dazu?
     
    #4 bibidogs
  6. Ich wohne in Fürth bei Nürnberg in Bayern.

    Sie kam als zweite mit 8 Wochen zu uns. Wir haben sonst keinerlei Probleme mit ihr oder den anderen Hunden außer dieses wegbeißen und beschützen.

    Das Verhalten unter den Hunden ist sehr gut.
    Alle mögen sich und schlafen auch zusammen.Auch Futterneid gibt es nur ganz selten mal.

    Wir haben ieine Phase verpasst wo sich das wegbeißen eingeschlichen hat denke ich und wurde mit einsetzen der ersten Läufigkeit dann schlimmer. Sie würde nie richtig zupacken sie beißt/zwickt immer nur weg. Man sieht dann richtig, dass sie völlig durch den Wind wegen sowas ist. Rennt zwischen einmem immer hin und her sodass man nur nochd rüber fällt ständig.

    Ich verstehe halt echt nicht warum sie bei manchen hunden freudig hin rennt dann beschwichtigt total überschwenglich und dann zuzwickt wenn der mal riechen will an ihr.

    Interessiert der hund sich nicht für sie dann hängt sie im ohne aufzuhören immer noch beschwichtigend am Maul.
     
    #5 Fillgirl
  7. erstmal würde ich das hinrennen zu anderen unterbinden und ansonsten ists für mich ein klassischer Hütehund, der halt auf sein Rudel bock hat und auf sonst nichts mehr
     
    #6 Spell_2103
  8. Ich werd sie jetzt mal durchgehend nur noch an die Schleppleine nehmen vielleicht hilft das was, so kann ich gleich eingreifen wenn was ist.

    Aber wie greife ich ein? Würde schon wenn sie ihren psycho-Blick aufsetzt "nein" sagen sie herziehen und dann bei mir lassen. Wenn ein Hund kommt abwehren.

    Wäre jetzt so mein Plan.
     
    #7 Fillgirl
  9. Wie schon geschrieben, würde ich deinen Hund nicht einfach so frei zu andere hinrennen lassen. Gerade Border haben eben eine Verhaltensweise (anstarren, anschleichen, usw.) die von vielen anderen Rassen falsch gedeutet werden und die Border dann gern mal eins aufn Deckel bekommen.
    Eventuell mag deine Hündin einfach nicht, dass ein anderer Hund ihr am Hinterteil schnüffelt? Hat sie vllt eine Verletzung (HD) oder sonstige Schmerzen dort?
     
    #8 Wiesel88
  10. Dein Hund hat keinen Psychoblick, das ist ganz normales Border- Verhalten!
     
    #9 Wiesel88
  11. Nein, eine Verletzung hatte sie da noch nie, sie mag es einfach nicht das ist schon richtig.
    Sie muss es auch nicht mögen ist ja okay aber ich finds echt blöd wenn sie erst hinrennt so von wegen hallo hier bin ich und total nett und dann zack schnappt sie doch zu nur weil der andere wissen will wer sie ist. Sie ist ja auch eine unsichere Hündin und unsichere Hunde neigen ja auch dazu sich hinten nicht schnüffeln zu lassen.

    Für mich stehe ich in einem Konflikt weil ich ihr ja den Hundekontakt nicht nehmen will aber ihr ihn nehmen MUSS!
     
    #10 Fillgirl
  12. Ja, das weiß ich, nenn es nur immer so, weil es halt so danach aussieht und man sich vielleicht dann besser was drunter Vorstellen kann, als wie wenn ich schreibe "border collie blick" ;)
     
    #11 Fillgirl
  13. Du schreibst, dass du 2 weitere Hunde hast, also hat sie schon mal Hundekontakt... mehr als manch anderer Hund hat! Gibt es Unterschiede im Verhalten? Also reagiert sie bei Rüde und Hündin gleich? Gibt es Hunde, die nicht weggeschnappt werden?
    Wenn ja, würde ich asugewählten Hundekontakt mit diesen Hunden zulassen... nicht das sie mal an den falschen Hund gerät, der dieses Abschnappen nicht toleriert und in den Angriff startet.
     
    #12 Wiesel88
  14. Ja, du hast Recht, sie könnte wirklich mal an den falschen geraten und dann geht es vielleicht richtig blöde aus.

    Oft kann ich es selber nicht einschätzen, gestern zum Beispiel.
    Normalerweiße schnappt sie Hündinnen IMMER weg, hab alle drei dennoch mal hingelassen.
    Gracey also meine Hündin ist sofort zu ihr gerannt und hat sie total beschwichtigt.
    Die Hündin ist aber auf das Verhalten von Gracey absolut garnicht eingegangen, wollte nicht ihr am Po schnüffeln sondern ging einfach ganz normal weiter und das wars dann auch.

    Dann vor kurzem haben wir nen Schnauzer getroffen, eine ältere Hündin, Gracey hat von Anfang an angefangen sie anzustarren hab dann einmal kurz "nein" gesagt und wir sind mit der Frau mit dem Schnauzer weiter gelaufen, der Schnauzer hat sich kein Stück für Gracey interessiert aber Gracey hat sie die ganze Zeit angestarrt und wollte sie die ganze Zeit wegbeißen obwohl die Schnauzer Hündin sie genauso wie die andere Hündin ignoriert hatte.

    Bei fremden Rüden ist es eh vorbei weil die wollen immer hinten schnüffeln die lassen sich aber auch immer verjagen von ihr.
     
    #13 Fillgirl
  15. Das sie um euch herumläuft und auch euch in den Weg läuft, dabei alles andere versucht weg zu beissen ist meiner Meinung nach typisch Border!
    Und ob die Maus so unsicher ist wie du es beschreibst bin ich mir nicht mal sicher! Ich deute das eher als zu selbstsicher! Sie passt auf ihr rudel auf, in ihren Augen trägt sie die Verantwortung für die Sicherheit, dir traut sie das nicht zu. Das sie sich hinten nicht beschnuppern lassen will könnte dann auch heissen "ich weiss wer du bist aber du darfst dir das bei mir nicht raus nehmen"

    Ich würde mir einen Trainer suchen der sich explizit mit genau den Rassen auskennt und mir professionelle Hilfe nehmen!
    Ich kenne Border die brauchen beim normalen Gassi aufgaben, wenn sie nicht dauernd beschäftigt sind dann suchen sie sich aufgaben und meistens fangen sie an zu hüten!

    Ich denke mit einem guten Trainer müsste das schnell in den Griff zu kriegen sein!
     
    #14 Naschi
  16. Sie ist nicht nur da unsicher, sie ist allgemein unsicher sonst würde sie andere Hunde davor nicht beschwichtigen bevor sie zwickt.

    Es reicht schon ein lauteres klappern mit dem Napf daheim, dann zuckt sie zusammen. Am liebsten will sie auch alles richtig machen ist sich aber auch da unsicher ob alles so passt wie sie es macht.

    Wenn wir mit Hunden laufen die sie kennt, macht sie garnichts, sie macht es nur bei fremden Hunden. Auch wenn ich nur mit meinen Hunden laufe, gibt es keine Anzeichen vom hüten, dann spielt sie mit den anderen beiden.
     
    #15 Fillgirl
  17. Wie beschwichtigt sie denn?
    Beschwichtigungssignale sind nicht immer ein Zeichen der Unsicherheit, sondern eine Höflichkeitsgeste. Nach dem Motto: "Alles ok... ich tu nix"
     
    #16 Wiesel88
  18. Ich würde das Verhalten von einem Trainer anschauen lassen!
    Ich finde Border sind schwer zu lesen da sie ohnehin eine etwas andere Sprache haben und oft interpretieren wir genau das falsche weil man das bei anderen Hunden so interpretiert!
    Das deine Hündin wenn ihr alleine seid nicht so reagiert zeigt meiner Einschätzung nach nur wieder das sie denkt du würdest begegnungen mit Hunden nicht alleine schaffen, deshalb muss sie das übernehmen!

    Ich trau mir aus dem geschriebenen nicht zu dir zu sagen ob das Hochmut oder Unsicherheit ist, es könnte beides sein finde ich! Hast du mal probiert ihm genau dann eine Aufgabe zu geben wenn ein anderer Hund kommt? Eine bekannte hat einen Katzenjäger mit Leib und Seele und nichts kann ihn von Katzen abhalten, wenn er aber am trailen ist kann eine Katze vor seiner Nade vorbeilaufen - arbeit ist arbeit und geht vor allem!
     
    #17 Naschi
  19. ich kenne Border eh nur als hinlegen, ranrobben, sich hinschmeißen und dem fremden Hund die Zunge
    quasi in den Hals stecken um dann hysterisch zu reagieren.

    Ansonsten rennt Klamo schon auch mal zu einem fremden Hund sofern sie darf, aber wehe der wagt ihr an den Hinter zu schnüffeln
     
    #18 Wiwwelle
  20. Vielleicht versuchst Du lieber erwünschtes Verhalten zu belohnen, statt vorwiegend unerwünschtes zu maßregeln bzw. solange zu warten, bis sie unerwünschtes Verhalten zeigt, um dann schimpfen zu dürfen.

    Entschuldige bitte, dass ich es etwas provozierend schreibe, aber so klingt es einwenig und zwar, das Du sie zu den Hunden lässt und dann den Dingen ihren Lauf lässt, um dann maßregeln zu dürfen.

    Für mich klingt es auch wie Unsicherheit, auch wenn man das aus der Ferne nie beurteilen kann. Generell denke ich aber, dass ein sicherer Hund souveräner vorgeht.

    Sie versucht die Kontrolle über die Situation zu bekommen, in dem sie zuerst zu den Hunden geht, um sie abzuchecken, nachdem man das Geschlecht abgeklärt hat, zeigt man auf relativ aufdringliche und respektlose Art, dass man nichts Böses will, aber auch nur solange, wie die anderen das machen, was man will.

    Ich würde auch einen guten Trainer kontaktieren, denn es kann ordentlich in die Hose gehen, wenn Du deinen Hund jetzt einfach nicht mehr zu anderen gehen lässt. Denn was machst Du zum Beispiel, wenn sie nicht mehr zu Hunden gehen darf, aber dafür an der Leine bzw. auf Entfernung Stress macht? Und ich wette darauf, dass sie schon bald bereits auf Entfernung Stress machen wird, wenn sie nicht mehr zu den Hunden gehen darf, um ihnen ihre Botschaft aus der Nähe klar machen zu können.

    Du hast scheinbar einen sehr sensiblen Hund, der leicht auf Einwirkungen und seine Umwelt reagiert. Ich persönlich halte Maßregelungen bei unsicheren Hunden für generell schwierig und würde daher immer so wenig wie möglich maßregeln und statt dessen mehr auf das eingehen, was der Hund richtig macht bzw. Den Hund so lenken, dass er zuerst gar keine Möglichkeit hat, um unerwünschtes Verhalten zu zeigen und dann langsam positiv den Hund an die Dinge heranführen, die unsicheres Verhalten verursachen.

    Du weist doch, was Dein Hund gut macht und ab wann es schief läuft. Nimm sie an die Leine und wenn Hunde zu sehen sind, belohne sie, solnga sie dort noch nicht hinwill. Lässt sie sich an dem Hund problemlos vorbei führen, lobst und belohnst sie. Geht ihr zu den Hunden, belohnst Du sie solange, wie sie sich akzeptabel verhält. Kommst Du an den Punkt, wo es gleich kippen könnte, lässt Du es gar nicht soweit kommen, bis die anderen an ihrem Hinterteil schnuppern können, sondern gehst mit ihr weiter und belohnst bzw. lobst Du sie. Schnuppern die anderen Hunde kurz, lobst Du sie solange, wie sie es duldet und gehst schnell weiter etc.

    Kommen die Hunde zu Euch zurück, lobst und belohnst Du sie so lange sie noch kein unerwünschtes Verhalten zeigt und versuchst sie auf Dich zu konzentrieren bzw. versuchst Du weiter zu gehen.

    Ich rate Dir persönlich davon ab, den Hund jetzt allein mit Gehorsam von anderen Hunden fernhalten zu wollen.
     
    #19 procten
  21. Beschnüffeln lassen sich nur eher souveräne Hunde.
    Da es sich hier um einen unsicheren Hund handelt, ist das wegbeißen eine Folge des unsicheren Verhaltens.
    Ich führe selber drei Hütehunde darunter zwei BCs.
    Ich kann alle meine HUnde sehr gut lesen.
    Anschleichen und Fixieren haben bei BCs die gleiche Bedeutung wie bei anderen Hunderassen auch. Sie zeigen auf Grund ihrer genetischen Disposition dieses Verhalten vielleicht häufiger und schneller.
    Bei einem eh schon unsicheren Hund würde ich eher selten mit Abbruchsignalen arbeiten, weil sowas i.d.R. die Spannung nur weiter aufbaut.

    Ein gutes Training über Bestärkungen zeigt bei denen doch sehr leicht zu führenden Hunden sehr schnell Wirkung.
    Ich würde mir einen Trainer suchen der ein Händchen hat für sensible Hütehunde.

    Im Übrigen soll es BCs geben die mit wirklicher Hütearbeit erst ausgelastet sind.

    Liebe Grüsse
    Andrea
     
    #20 Tut-nix
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Border Collie beißt andere Hunde weg?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden