Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Bordeauxdogge nach zwei Tagen eingeschläfert

  1. Nein, das verstehe ich wirklich nicht.
    Sie hatte eine andere Meinung zum Thema.
    Darauf von dir - öffentlich- der Einwand, dass du sicher bist, dass es nicht nur eine andere Meinung ist.
    Das würde ich dann an ihrer Stelle auch nicht mehr per pn klären wollen
     
    #41 DobiFraulein
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Das wurde auch nie per PN geklärt, wozu auch? Wie ich sagte..du verstehst es nicht und ich habe keine Lust auf weitere Diskussionen. Sie kann doch schreiben was immer sie möchte..ich lese es nicht und damit gut :kp:
     
    #42 bxjunkie
  4. Die Sache mit dem handschriftlichen Brief der Eigentümer erscheint mir irgendwie dubios.
    Karrt man einen Hund, der nur probeweise und vielleicht nur vorübergehend auf einen Pflegeplatz soll, durch die halbe Republik, und lässt man einen Hund, den man nur auf Probe zur Pflege hat, einschläfern, anstatt ihn zurück zu geben? Das ist doch abwegig?
     
    #43 snowflake
  5. Na ja, aber das endet dann ja irgendwann damit, dass man bestimmten Leuten nicht mehr widerspricht, auch wenn man anderer Meinung ist und diese andere Perspektive eigentlich gerne ansprechen würde - wäre schade.
     
    #44 helki-reloaded
  6. @snowflake

    Ja, das ist eben die Frage... ist der Brief dubios, also die Vorgeschichte, oder stimmt diese, und das, was daraus folgte, war dubios?

    Es gibt ja irgendwie - und anscheinend im Tierschutz öfter mal - so hoch emotionale Leute, die ungeheuren Druck aufbauen können, wenn sie sich was in den Kopf gesetzt haben.

    Und leider manchmal 2 Tage und einen Minimalkontakt zur Realität später das genaue Gegenteil mit derselben Vehemenz behaupten.

    Wenn die nun der Besitzerin verklickert hat, sie sei die einzige Pflegestelle für so einen Hund und das Beste, was ihn passieren könnte und sie müsse sich jetzt (!) entscheiden, sonst sei diese Chance dahin - und 2 Tage später beim Tierarzt genau so drängend die Aggression des ach so dramatischen Anfälle des Hundes beschreibt und auf ihren Sachverstand mit dieser Rasse pocht (und sich als Normen M der Bordeauxdoggen aufspielt) - kann ich mir schon vorstellen, dass es genau so passiert ist, wie es sich hier darstellt.

    Aber es kann natürlich auch ganz anders gewesen sein. Das ist es bei solchen Geschichten ja im Grunde immer... wenn man nicht dabei war und beide Seiten erlebt hat, wird es schwierig.
     
    #45 lektoratte
  7. Stimmt natürlich: alles und nichts davon kann stimmen, wir wissen es nicht.

    Was mich stutzig macht ist aber z.B., dass es im Link im Eingangspost hieß, der Hund sei von einem TSV übernommen worden und nach 2 Tagen "ohne Rücksprache mit dem vermittelnden Verein" eingeschläfert worden. Klingt nach Vermittlung durch einen TSV, nicht nach versuchsweiser Abgabe an eine Pflegestelle durch die liebenden Halter. Davon ging ich zunächst aus.

    Das Ganze ist ja nicht gestern passiert, das war ja jetzt schon vor Gericht. Und jetzt plötzlich, nachträglich, melden sich die Vorbesitzer und erzählen eine ganz andere Story? Kann ja stimmen, muss aber nicht. Mehr wollte ich nicht gesagt haben.
     
    #46 snowflake
  8. Ist aber von bestimmten Leuten offenbar genau so gewünscht.
     
    #47 snowflake
  9. Was ich schräg finde: Warum sucht man für einen trauernden Hund ein neues Zuhause bzw. eine Pflegestelle? Und warum gibt man den Hund mit, wenn man schon ein merkwürdiges Gefühl hat und die neue Besitzerin so sehr drängelt?
    Bei einem trauernden Hund würde ich nicht denken, dass es hilfreich ist, ihm auch noch ein neues Zuhause zuzumuten.
    Mir erscheint das alles ziemlich merkwürdig.
     
    #48 Paulemaus
  10. Wenn der Hund nun nicht mehr frisst etc. und versprochen wird, dort finde sich ein anderer Hund...?
     
    #49 lektoratte
  11. Ob der neue Hund wirklich den alten trösten kann, ist ja nicht sicher. Ich hätte meinen Hund in so einer Situation nicht weggegeben. Vorher war ja auch Platz für zwei Hunde. Da hätte ich eher einen Pflegehund aufgenommen, um zu schauen, ob das dem alten hilft und den Pflegi dann übernommen.
     
    #50 Paulemaus
  12. Edit: bezieht sich auf snowflake.

    Unsinn.
    Aber man kann Rücksicht nehmen wenn man doch weiß der andere hat da gerade ein emotional beladenes Thema und ein dünnes Fell.

    Man könnte da dann einfach mal die Tasten stillhalten.

    Man kann natürlich auch weiter gegenhalten und sich dann beklagen, dass die Stimmung im Forum ******* ist.

    Muss jeder für sich entscheiden.
    Ich jedenfalls bin ein großer Fan von "Der Klügere gibt nach", denn ich denke, dass es albern ist hier mit "Der hat aber angefangen!" zu argumentieren oder mit "Dann widerspreche ich dem nachher gar nicht mehr.".

    Es gibt so Signale, die dem dünnhäutigen Gegenüber zeigen, dass man zwar manchmal anderer Meinung ist, aber im Prinzip nichts gegen desjenigen hat.
     
    #51 IgorAndersen
  13. Das trägt natürlich nicht zuletzt dazu bei, dass mir diese Wendung suspekt vorkommt. Für mich nicht vorstellbar. Aber das schließt ja nicht aus dass es trotzdem Leute gibt, die so was wirklich machen.
     
    #52 snowflake
  14. Du verwechselst da was, @IgorAndersen
     
    #53 snowflake
  15. Jupp, offensichtlich gibt es Leute, die so reagieren. Für mich unvorstellbar. Nicht nur den Hund überhaupt wegzugeben, sondern dann auch noch so weit weg, dass ich überhaupt keine Einflussmöglichkeit habe und ihn nicht binnen ein/zwei Stunden wieder zurück holen kann.
    Da haben die Besitzer m.M. einen großen Anteil dran, dass ihr Hund getötet wurde., wenn sie ihm quasi dem nächstbesten mitgeben
     
    #54 Paulemaus
  16. Ist aber schon doof, wenn der "Dünnhäutige" immer wieder mal austeilt, aber bei Gegenwind dann die Mimose gibt
     
    #55 Paulemaus
  17. Tja, irgendwas ist halt immer.
    Steh drüber, wäre so meine Empfehlung (übrigens an alle). ;)
     
    #56 IgorAndersen
  18. Sehe ich anders. Wer austeilt, muss dann auch mal einstecken können und darf sich nicht wundern, wenn irgendwann die Retourkutsche kommt. Das hat auch was mit Grenzen setzen zu tun. Nur weil jemand "dünnhäutig" ist, gibt es demjenigen nicht das Recht, einerseits gerne mal giftige Andeutungen zu machen oder sich im Bewertungsfeld auszutoben, dann aber beleidigt zu sein, wenn irgendwann was zurück kommt.
     
    #57 Paulemaus
  19. Nur um das nochmal festzuhalten: bxjunkie hat geschrieben, jeder TA schläfert ein, wenn man sagt, der Hund hat das Kind angeknurrt.
    Ich war und bin nicht dieser Meinung, und nichts anderes habe ich gesagt. Nicht mehr, nicht weniger.

    Wenn sie das für einen persönlichen Angriff hält, ist das ihr Problem. (Und ja, dieses Problem hat sie, immer und überall. Das zieht sich durch alle Themen und bezieht sich auch nicht nur auf mich.) Das wird mich auch in Zukunft nicht hindern, einer in meinen Augen eklatanten Falschaussage zu widersprechen.
     
    #58 snowflake
  20. Das finde ich persönlich recht schwierig...

    Wenn ich denn nun überall emotional beladene Themen hätte und dementsprechend dünnhäutig, dürfte mir dann nicht mehr widersprochen werden?

    Das führt natürlich eine Diskussionsplattform ad absurdum...
     
    #59 christine1965
  21. Ich bin da durchaus bei dir.

    Aber dann wird sich die Stimmung halt auch nicht bessern, wenn jeder immer auf seinem Recht beharrt.
    Dann bitte nicht mehr über die ätzende Stimmung hier maulen und rummelden.
     
    #60 IgorAndersen
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Bordeauxdogge nach zwei Tagen eingeschläfert“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden