Blutohr Op

  • Ricky
Morgen früh ist es soweit, Ricky wird an ihrem Blutohr operiert. :(

Ich hatte in den letzten Tagen schon einiges darüber im "Ich bin traurig über ..." Fred geschrieben, damit es dort drüben aber nicht ganz so off Topic läuft, nun dieses Thema.
Wir haben lange hin und her überlegt ob wir die Op wirklich machen und uns letztlich aber dafür entschieden.
Aufgefallen ist das Blutohr zufällig, als wir bei unserem Haustierarzt waren. Wir krabbelten sie am Ohr, während Ricky Blut abgenommen bekam. Es war zu der Zeit nur ein kleiner Knubbel und der Tierarzt punktierte es sofort. Hinterher habe ich mich erst schlau gemacht und natürlich lief das Ohr wieder voll. Heparin Salbe gekauft und tupfen war dann angesagt.
Es wurde aber immer schlimmer, so das der Gehörgang schon dicht war.
Da wir wegen Ricky`s Morbus Cushing und plötzlicher Unsauberkeit sowieso in die Tierklinik gefahren sind um diverse Untersuchungen vorzunehmen, haben wir den Doc auch gleich nach Ricky`s Ohr sehen lassen. Es wurde wieder punktiert und ein Druckverband angelegt, welcher aber am selben Abend, nachdem Ricky 1 1/2 Stunden alleine war, wieder ab war. Keine Ahnung wie sie das wieder geschafft hat. :unsicher:
Das gleiche Spiel also wieder von vorne inklusive Druckverband mit komplettem Kopfverband, damit es hält. Tja, nun ist der Verband seid Montag ab und das Ohr ist jetzt schon wieder extrem voll. Das Ohr ist auch ziemlich entzündet und sifft. Ricky schüttelt sich permanent und schreit dabei jedesmal so vor Schmerz auf, das ich Gänsehaut bekomme. Wenn sie mal ruhig liegt, wimmert sie nur vor sich hin. :(
Haben dann lange mit dem Doc gesprochen und er glaubt das eine Op das Beste ist. Er sagte bei einem anderen Hund, würde er es wohl noch mit Cortison versuchen, aber das kommt bei Ricky nicht in Frage wegen ihres Cushings.
Klar, hätten wir ihr auch täglich das Ohr wieder leer machen können in der Hoffnung das bald nichts mehr nach kommt, aber das wäre für Ricky nur noch längere Quälerei gewesen, wer weiß wann es dann wirklich gut gewesen wäre.
Ricky hat momentan schon genug Stress jeden Tag, da bei ihr nun auch noch Diabetes insipidus diagnostiziert wurde und sie deshalb 2 mal am Tag Tropfen in die Augen bekommt, was scheinbar sehr brennt und Ricky sich mit allen Kräften dagegen wehrt. :(
Wir wollten ihr den zusätzlichen Stress des täglichen punktierens einfach ersparen und das Ohr so lassen bis es von alleine heilt, kommt wegen der Schmerzen nicht in Frage. Blutegel kamen in anderen Thema zur Sprache, aber das wäre doch so ähnlich wie punktieren gewesen, oder?
Naja, morgen gegen 9.30 Uhr ist es dann soweit.
Mein armes Öhmchen, irgendwie nimmt Ricky alles mit was sie bekommen kann. Reicht ja nicht das sie an HD, Spondylose, Arthrose, Cauda Equina Syndrom (Op letztes Jahr), Morbus Cushing und nun auch noch an Diabetes insipidus leidet. Es tut so weh sie leiden zu sehen und ich hoffe sehr das es mit der Op morgen erstmal soweit überstanden ist.
 

Anhänge

  • IMG_5642.JPG
  • IMG_5647.JPG
  • IMG_5650.JPG
  • IMG_5652.JPG
  • IMG_5659.JPG
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Ricky :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • PatriciaTh.
och nöööö die arme Maus :(

wir drücken alle Daumen
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • *phönix*
Oh das nenn ich mal ein Blutohr :( arme kleine Maus !
Wir drücken alle Daumen & Pfötchen für eure arme Schnute :knuddel:
 
  • Erna
Ich drück auch ganz feste die Daumen für die OP! Die arme Maus. Hatte ja auch im anderen Thread schon was geschrieben, kannte da aber noch nicht die ganze Geschichte. Das einzige, was ich sonst noch kenne ist, dass man nach dem Punktieren mit Traumeellösung wieder auffüllt, damit der Druck erhalten bleibt und nicht soviel nachläuft. Aber ich denke auch, in eurem Fall ist die OP der bessere Weg!

Alles Gute für die Maus und dir ein bisschen Kraft :knuddel:
 
  • spikerico
Hier werden auch die Daumen gedrückt... und behalt´ Dir das mit den Blutegeln mal im Hinterkopf ! Schaden tut´s auf alle Fälle Nix... Eluria/Sandra ist da echt eine kompetente Ansprechpartnerin bei etwaiigen Fragen !

Der Mausi Morgen nur die besten Wünsche und eine schnelle, komplikationslose Genesung !!!
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Pocke
hier wird mitgedrückt:knuddel:
 
  • Krokochen
Alles Gute für euch!

Evtl. baut's auf: Mein Terrierzwerg hatte vor gut 4 Jahren eine OP wegen Blutohr, es ging ganz problemlos und kam nie wieder. *toitoitoi*
Nur die grünen Fadenknoten übers ganze Ohr verteilt sahen schon interessant aus.:rolleyes:

Grüße
Tina
 
  • Yvonnche
Krass, ist das Ohr dick angeschwollen, kein Wunder, das das Mäuseken Schmerzen hat.
alles Gute für die Op morgen.
 
  • Natalie
Boah, Sche*ße!

Shiwa hatte das Blutohr ja auch noch mitgenommen... War bei ihr auch sehr heftig, auch mehrere vollgelaufene "Abteile" und Punktieren hatte auch nix gebracht. Aber sie hatte zumindst keine (merklichen) Schmerzen und nach einigen Wochen haben wir es mit Salben hinbekommen...

Ich drücke Ricky ganz feste die Daumen! :(

Ja unsere alten Mädchen haben beide so ziemlich alles mitgenommen, was es gibt. Ich drücke die Daumen, dass euch eures noch länger erhalten bleibt! :)
 
  • devilblack
Daumen sind feste gedrückt,Cindy´s Ohr sah noch schlimmer aus...

Das wird wieder Sarah....:knuddel:
 
  • Honey81
*daumen und Pfoten sind gedrückt*

Gute Besserung und ach man weiß garnicht was man schreiben soll....
 
  • Kathrin1982
Ach je...
Ich hoffe die OP hat erfolg und das Blutohr kommt nicht wieder zurück!!!
 
  • Giladu
Ach Du Schande, das bekomme ich ja jetzt erst mit. Die Arme.

Dusty hatte früher auch ein Blutohr. Bei ihm hat das Punktieren auch nichts gebracht, ebensowenig ein Druckverband. Mit Heparin-Salbe wurde es dann besser...

Wir drücken Euch ganz fest die Daumen.
 
  • shayna0110
Ach Mensch das tut mir leid für das Mäuschen.... Gute Besserung für den kleinen Schatz...
 
  • peggo
Ja sieht ja echt böse aus.....schnelle gute Besserung der Maus!!!
 
  • Meike
Ach mensch... :(

Bitte nimm danach Halicar (oder Halikar?) Salbe aus der Apotheke. Damit hab ich das Blutohr von Spike wegbekommen. Das sah auch so aus.

Die Salbe zieht wohl die Flüssigkeit. Ich hab alle halbe Stunde gecremt und es ist nie wieder gekommen.

Drücke alle Daumen für euch!
 
  • Schlafmaus
Habt ihr mal Essigsaure Tonerde probiert? Rocky hatte auch ein Blutohr, das rührte von einer Ohrentzündung her.

Unsere TÄ hat gemeint bevor sie operiert sollen wir erstmal essigsaure Tonerde Verbände machen, die Tonerde lässt das Gewebe in sich vernarben, so dass das Blut irgendwann nicht mehr nachläuft.

Die Essigsaure Tonerde gibts als Tabletten in der Appo zu kaufen, muss man in Wasser aufweichen und dann habsch Mullbinden damit vollsaugen lassen und ruff uffs ohr. Das kann ruhig richtig schön suppig sein.

2-3 Mal täglich für 15-20 mins. Nach ca. 5 Tagen war es noch etwas dick aber nicht mehr so total prall. Und jetzt 4 Monate später ist das Ohr zwar in sich bissl verkruckelt (weils halt vernarbt ist) aber Gesundheit vor Schönheit sag ich immer!

Ach ja und als es so prall war, habe ich das selbst mit meiner Ma (Krankenschwester) mit einer größeren Kanüle punktiert, das lief dann gut ab .... ich drück euch ganz fest die Daumen :(
 
  • Giladu
Und? Wie ist es gelaufen?
 
  • Ludwig
hui, heftig.

Dolly hatte ja anfang des Jahres auch ein Blutohr, aber soooo dolle wurde das nicht verbunden. bei uns sah das so aus





und paar Tage nach der OP konnte sie wieder alle smachen ;)


gute Besserung an deine Maus! das wird schon wieder :knuddel:
 
  • Brenda&Eileen
*daumenganzfestdrück* und gute Besserung für Deine Süße...
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Blutohr Op“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten