1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Bitte um Hilfe für meine Lara!

  1. Guten Tag liebe Mitglieder der Kampfschmusergemeinde,
    da ich noch nie jemanden um Hilfe gebeten habe fällt es mir sehr schwer, um diese zu bitten.
    Ich beginne einfach einmal mit unserer Geschichte:
    Unsere Lara ist eine Pittbull- Stafford Hündin und seit ihrer elften Lebenswoche bei uns. Mittlerweile ist Lara vier Jahre jung.Es war Liebe auf den ersten Blick. Acht Wochen vorher hatten wir unsere Bullterrier Hündin im Kampf um den Krebs nach elf Jahren verloren. Am 23.10.2015 stellte unsere Tierärztin , die wir aufgesucht hatten wegen verdickter Lymphknoten, Krebs in diesen fest. Alle Untersuchungen bestätgten leider diesen schlimmen Verdacht. Uns blieb nicht viel Zeit zu handeln, da diese innerhalb von zwei Wochen stark wucherten und ohne Behandlung wären uns ca. noch sechs Wochen geblieben. Also fuhren wir direkt in die Tierklinik Hofheim, die feststellten das sie an dem prognosegünstigerem B- Zellentyp erkrankt ist und begannen direkt mit der Chemotherapie, die gute Aussicht auf Erfolg hat. Die Kosten werden sich bis Mai 2016 monatlich auf ungefähr 650 Euro belaufen.
    Da mein Mann vor einem Jahr ziemlich erkrankt ist und ich für den Lebensunterhalt meiner Familie aufkomme, mir auch noch einen Nebenjob gesucht habe wäre meine Bitte uns ein wenig zu unterstützen, da uns diese Diagnose den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Wir werden diese Behandlung fortsetzen, egal was kommt. solange es Lara dabei gut geht. Sie ist unser größter Schatz!Und wenn es nur ein Euro wäre, wir wären über alles dankbar.
    Ich hoffe diese Bitte klingt nicht unverschämt. Wir wissen einfach nur keinen anderen Ausweg. Viele liebe Grüsse

    Alexandra, Peter und Lara
     
    #1 Meine Lara
  2. Habt ihr Familie und Freunde schon gefragt?
     
    #2 IgorAndersen
  3. Hallo, oh ja das haben wir. Leider besitzen wir nicht so viel Familie. Und unsere Freunde haben entweder gerade neu gebaut oder einen Urlaub gebucht, oder sparen für ein neus Auto. LG
     
    #3 Meine Lara
  4. Kredit bei der Bank? In Raten abbezahlen? Bis Mai 2016 650€ sollten zu wuppen sein mit den Möglichkeiten.
     
    #4 BlackCloud
  5. Für einen Kredit bei der Bank ist mein Einkommen zu gering, wir sparen uns das wirklich ab.LG
     
    #5 Meine Lara
  6. 650 Euro monatlich , so habe ich das verstanden.

    Das ist schon eine Hausnummer ,- finde ich .

    LG Barbara
     
    #6 hundeundich
  7. 650 euro pro monat und das 7 monate lang.....

    Ist das schon klar das die chemo wirklich so lange dauern muss?
     
    #7 toubab
  8. Ich habe keine ahnung was das kostet bei euch. Hier gehts per gewicht vom hund, ich habe nicht viel bezahlt, 15 euro fuer die chemo, einmal die woche, + taxi + etwas fuer den TA gehilfe der das bei mir gemacht hat. Nach dreimal war der spuk schon vorbei und der krebs weg.
     
    #8 toubab
  9. Ich hab das so verstanden, dass monatlich 650 Euro gebraucht werden.

    Allerdings bin ich raus. Seit ein paar Tagen angemeldet und dann so eine Aktion, sorry, da denke ich dann doch an das schlechte im Menschen.
    Bist Du vielleicht in einem anderen Forum schon länger unterwegs, ich denke, da wären die Chancen dann größer, wenn man Dich schon kennt.
     
    #9 DoGie
  10. ;)
     
    #10 toubab
  11. Hallo, richtig 650 Euro monatlich. Es geht bei der Chemotherapie darum wieviel Gewicht der Hund hat und je mehr, desto mehr kostet es. LG
     
    #11 Meine Lara
  12. @DoGie Das finde ich jetzt nicht okay - mal einfach so in den luftleeren Raum !!!

    Meine Tochter , bzw. ihr getrennt lebender Ehemann , hat gerade 2005 Euro für eine OP (Fremdkörper) bezahlt ,- alleine hätte sie das definitiv nicht wuppen können.


    LG Barbara
     
    #12 hundeundich
  13. Ist meine persönliche Meinung ;)
     
    #13 DoGie
  14. Hallo, ich verstehe Ihren Standpunkt. An das schlechte im Menschen glaube ich auch! Aber ich hoffe, das Sie niemals in eine solche Situation geraten und dann so etwas lesen müssen. Ich habe mich auch schon mit dem Verein Bullterrier in Not in Verbindung gesetzt, die mir geraten haben dies hier doch einmal hier zu veröffentlichen!
     
    #14 Meine Lara
  15. @DoGie Ja , kannst du ja auch haben , aber in dem du sie hier auch äußerst , schaffst du schon eine gewisse Tendenz in der Meinungsbildung.

    Und das finde ich nicht okay , - man kennt weder die Person noch die Situation.

    LG Barbara
     
    #15 hundeundich
  16. Ich denke, jeder kann seine Meinung selbst bilden
     
    #16 DoGie
  17. Und wenn du bei einem anderen TA anfrägst?
    Die Kosten sind ja der Wahnsinn.

    Ich würde eine Spendenaktion eher über ein TH/Zeitung oder so probieren.
    Über ein anonymes Forum in dem dich eben niemand kennt ist es schwierig.
    Zumal das ja wirklich keine Peanuts sind.
     
    #17 Suki
  18. edit
     
    #18 Suki
  19. aaaaaaaaaaaaaaaaaaah
     
    #19 Suki
  20. Hallo, wir haben uns in jede Richtung erkundigt. Die Kosten sind überall gleich. Wir müssen zwei Mal im Monat nach Hofheim und jede Woche zur Tierärztin hier vor Ort um das Blutbild zu überprüfen und die weiteren Spritzen geben zu lassen.Natürlich wird es schwierig und man kennt uns nicht. Aber trotz allem werde ich alles versuchen und gebe nicht auf! LG
     
    #20 Meine Lara
  21. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Bitte um Hilfe für meine Lara!“ in der Kategorie „Spendenaktionen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen