Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Bitte dringend Hilfe

  1. Immerhin ist das trotzdem ein Beispiel dafür, daß es sich trotz "Unwissenheit" lohnt, eine Wegnahme rechtlich anzufechten und in diesem Fall hat die Falschdeklarierung bestimmt eine Rolle gespielt. Und da sind wir wieder bei meinem ursprünglichen Beitrag. Es kann sicher nicht schaden, das im Ernstfall anzuführen. Wird ein Anwalt sicher ähnlich sehen.
     
    #21 guglhupf
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Naja, probieren kann man es ja mal.

    Es kann ja auch durchaus sein, dass der Hund vom Körperbau wenig Staff hat, auch wenn das Gesicht danach aussieht. Bayern ist da, was Mischlinge angeht, übrigens sogar großzügiger als NRW.
     
    #22 lektoratte
  4. Es ging doch auch nicht drum, dass man die Übernahme als Labrador- X im Falle des Falles verschweigen muss, sondern darum ob ein Vertrag über einen Labrador- X die Sache aus der Welt schafft. Tut er nicht.
     
    #23 Crabat
  5. Nein, darum ging es mir nicht. Und hab ich so auch nicht geschrieben.
     
    #24 guglhupf
  6. Häh?

    Wer hat denn gesagt, dass man das verschweigen muss? :crazy:

    Der Hund im besagten Fall war als normaler 20/40er-Hund vermittelt und angemeldet worden. - Und war nachher keiner.

    Und dass er vom TH als xyz-Mix vermittelt worden war, wurde am Ende insofern berücksichtigt, als der Hund dann nicht mehr als "vom Besitzer illegal angeschafft" galt, und eine weitere Haltererlaubnis erteilt wurde.

    Nur sehe ich diese Möglichkeit in Bayern eben nicht. :kp:
     
    #25 lektoratte
  7. Ich hab nicht auf Deinen Beitrag geantwortet?
     
    #26 Crabat
  8. @Crabat

    Stand halt direkt unter meinem, irgendwie dachte ich darum, du beziehst dich darauf. :hallo:
     
    #27 lektoratte
  9. hallo zusammen,
    mir wurde meine Hündin von der Tierhilfe auch als Mischling abgegeben.
    das ging ca zwei Jahre gut immer öfter wurde ich angesprochen ob da ein Pitbull mit drin ist oder ein Amstaff.
    Habe mir keine weiteren Gedanken darüber gemacht auf den Ausweis steht Mischling und ist ja von der Tierhilfe...
    Dann habe ich die Hundeschule gewechselt und der Trainer sagte das ist doch ein Amstaff ich soll doch ein Test machen,
    denn er ist verpflichtet es zu melden falls sie nicht richtig gemeldet ist.
    und so kam es ins rollen.
    habe mich informiert bei der Gemeinde, bei der Tierhilfe...
    Ich kam nicht mehr drum rum habe den Test gemacht jetzt ist sie halt offiziell der erste gemeldete Listi in unserer Gemeinde.
    Mussten natürlich Wesenstest machen und jetzt auch die erhöte Hundesteuer zahlen. Was mir eigentlich fast egal ist, hauptsache war das ich sie behalten durfte.
    Ich würde auch niemanden anschwärzenen aber das muss jeder selber entscheiden ob er das Risiko eingehen kann oder nicht. (Wir haben zb. auch komische Nachbarn wo es vill. auch gemeldet hätten irgendwann).
    Ist halt echt mist wenn man weis das man keine Chance hätte den Hund behalten zu können.
    Habe auch mal wo gelesen das es in Bayern nicht einmal als berechtigtes Interesse gilt, seinen Hund, den man schon länger hat behalten möchte.
    mfg
    viel Glück
     
    #28 Marion123
  10. Ich würde folgendermaßen vorgehen:

    1) Den Anwalt, zu dem Dir geraten wurde, kontaktieren - Info und Rat einholen
    2) Den Test ganz schnell vergessen und niemandem davon erzählen
    3) In Zukunft mit dem Hund extrem defensiv und vorausschauend unterwegs sein - bei der heutigen Anzeigebereitschaft reicht leider oft schon eine harmlose Kabbelei und die Leute zeigen einen an.
     
    #29 Miramar
  11. Ich schließ mich Miramar an, mit Ausnahme des Anrufes beim Anwalt, und die allererste Priorität ist in meinen Augen : Mund halten.
    Und so lange Du dieses noch nicht "perfektioniert" hast: Bleib- mit und ohne Hund- den Menschen fern.

    . LG. Barbara
     
    #30 hundeundich
  12. Würd ich so nicht sagen. Es ist zwar ziemlich unwahrscheinlich, aber offensichtlich nicht unmöglich. In der Nachbargemeinde hat sich eine vor ein paar Jahren wissentlich einen Tosa Inu aus dem Ausland gekauft und ihn als japanische Dogge ausgegeben. Dumm nur, dass sie im Stall ein paar Leuten erzählt hat, welche Rasse es wirklich ist. Eine hat sie dann verpfiffen. Sie musste einige Tausend Euro Strafe zahlen, nen Wesenstest machen und durfte den Hund behalten. Und ein Tosa Inu ist hier ein Kat.1-Hund. Vielleicht hatte sie ein paar gute Beziehungen, keine Ahnung, wie sie das geschafft hat.
     
    #31 MyEvilTwin
  13. Ist halt kein Pitbull...
     
    #32 lektoratte
  14. Aber ein Kat.1-Hund, genauso wie der PitBull.
     
    #33 MyEvilTwin
  15. Ja, ich weiß schon... ;)
     
    #34 lektoratte
  16. Die Wahrscheinlichkeit kontrolliert zu werden ist ja auch wirklich gering, solang Du Dich mit Deinen Nachbarn verstehst und der Hund unauffällig bleibt. Also ich wurde wirklich noch nie kontrolliert und habe jetzt schon etliche Jahre einen Staff. Ich wohne nicht in Bayern und mein Hund ist natürlich gemeldet und legal, aber hätte ich ihn illegal wäre es bis jetzt auch nicht aufgefallen. Deshalb würde ich auch vorschlagen einfach mal die Füße still halten. Wenn es Probleme gibt, dann hast Du ja einen Übernahme Vertrag aus dem Tierschutz wo Dein Hund als Labbi Mischling drin steht. Ev zeigt sich ja dann die Gemeinde auch kulant.
     
    #35 Zora-Nadine
  17. Naja, ob gering oder nicht gering, hängt auch sehr vom Wohnort ab. Auf dem Dorf ist ein Ordnungsamt seltener anzutreffen als in der Stadt.
     
    #36 BlackCloud
  18. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Bitte dringend Hilfe“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden