Bin gekommen um zu bleiben

  • MadlenBella
Edit.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi MadlenBella :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • bxjunkie
Aber ob man den VDH unterstützen sollte ist auch ein Thema für sich. Aus der Rassezucht hört man nicht so viel Gutes.
Ja wohl wahr, davon kann ich auch ein Liedchen mit mehr als 2 Strophen singen.
 
  • sleepy
Ich bin gespannt wie der charakterlich wird, denn das sind beides sehr lustige Rassen soweit ich weiß.

Ja, lustig sind se - manch einer könnte allerdings auch auf die Idee kommen, sie alle beide als "anstrengend" zu bezeichnen. :D
Insofern könnte das durchaus noch unterhaltsam werden mit der kleenen Wurst. :lol:
 
  • snowflake
Ich habe mir jedenfalls nichts vorzuwerfen. Und bisher konnte ich auch noch kein stichhaltiges Argument lesen, das mich von dieser Meinung abringen könnte.
Na ja, was ein stichhaltiges Argument ist, liegt nun mal im Auge des Betrachters. ;)

Ich persönlich bin bekennender Mischlingsfan, und ich stimme dir insoweit zu, dass diese Mischung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zumindest dem Frenchie gegenüber eine Verbesserung darstellt.
Wofür ich dagegen kein stichhaltiges Argument kenne ist, dass man, wenn man gesunde Hunde will, überhaupt eine Qualzuchtrasse als ein Elternteil nimmt.

Wieder eine andere Frage ist, unabhängig von den Rassen der Elterntiere, mit welchem Recht man das Erzeugen von Mischlingen Zucht nennt. Früher waren das Unfälle und die Hunde wurden kostenlos abgegeben, heute nimmt man dafür Preise wie für Rassehunde. Kann man unterstützen, muss man aber nicht. Ich bin da relativ schmerzfrei, aber wie du schon gemerkt hast, gibt es darüber im Forum auch andere Ansichten.
 
  • lowman
Ja, lustig sind se - manch einer könnte allerdings auch auf die Idee kommen, sie alle beide als "anstrengend" zu bezeichnen. :D
Insofern könnte das durchaus noch unterhaltsam werden mit der kleenen Wurst. :lol:

Der Thread Ersteller mag hoffentlich Herausforderungen :D
 
  • MissNoah
Herzlich Willkommen.

Interessante Mischung, optimistisch da von gesünderen Nachkommen auszugehen.
Wie alt waren denn die Elterntiere bei der Verpaarung?
 
  • Momo-Tanja
herzlich willkommen! ich würde echt gern ein foto von deiner luna sehen.

meinen frenchbulldog karle habe ich als welpe vom tierschutz geholt. aber mir war bekannt, dass er vom polnischen massenvermehrer kommt und da sicherlich gesundheitlich noch einiges auf uns zukommen kann. :(

die ersten drei bis vier jahre war karle ebenfalls "kerngesund"... leider hat sich das im laufe seines lebens deutlich verändert und es tut einem in der seele weh, wenn man sieht, dass er bei den anderen zwei hunden körperlich einfach nicht mithalten kann.

bulldoggen sind spätentwickler und die probleme beginnen meistens nicht gleich von anfang an. :(

ich drücke deiner luna die daumen, dass sie ein fittes und gesundes hundemädchen bleibt!
 
  • Candavio
@Der mit dem Hund tanzt
Erstmal auch von mir :sign_welcome:

Na ja, was ein stichhaltiges Argument ist, liegt nun mal im Auge des Betrachters. ;)

Ich persönlich bin bekennender Mischlingsfan, und ich stimme dir insoweit zu, dass diese Mischung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zumindest dem Frenchie gegenüber eine Verbesserung darstellt.
Wofür ich dagegen kein stichhaltiges Argument kenne ist, dass man, wenn man gesunde Hunde will, überhaupt eine Qualzuchtrasse als ein Elternteil nimmt.

Wieder eine andere Frage ist, unabhängig von den Rassen der Elterntiere, mit welchem Recht man das Erzeugen von Mischlingen Zucht nennt. Früher waren das Unfälle und die Hunde wurden kostenlos abgegeben, heute nimmt man dafür Preise wie für Rassehunde. Kann man unterstützen, muss man aber nicht. Ich bin da relativ schmerzfrei, aber wie du schon gemerkt hast, gibt es darüber im Forum auch andere Ansichten.
Warum werden diese, oder andere Rassen gekreuzt ?
Einfach weil mit "Designer-Dogs" heute deutlich mehr Geld zu verdienen ist als mit den althergebrachten.
Um "Gesundheit" geht es da eher wenig.
Bei uns haben sich drei Familien vor längerer Zeit für ein Schweinegeld Puggles gekauft.
Niedliche Kerlchen, durch den Beagle-Anteil mit Nase und problemloser Atmung, restl. Optik sehr "mopsig", wie gesagt niedlich.
Man wollte halt die Gemütlichkeit vom Mops, aber natüüürlich "gesünder", man wollte ja keine Qualzucht unterstützen.
An sich ja löblich...
Aber natürlich auch etwas, das nicht jeder hat...:woot:
Bekommen haben alle drei, und das obwohl die Hunde nicht verwandt sind, zwar die Optik vom Mops, aber das Innenleben vom Beagle :gerissen:.
Absolute Rennsemmeln mit einem ausgeprägten Jagdtrieb :gerissen:.
Aber, also, neiiiin, soooo hatte man sich das natürlich nicht vorgestellt...:nee:
Eine Familie hat sich im wahrsten Sinn des Wortes durchgebissen und es ganz gut hingekriegt.
Die beiden anderen Hundis wurden wegen "Überforderung" schon wieder abgeschafft...
Aber es musste ja was "Ausgefallenes, was nicht jeder hat..." sein...
 
  • Cave Canem
Freunde von uns sind mit ihrem Vizslador auch , gelinde gesagt, überfordert.
 
  • MissNoah
Tja aber die Optik, die Optik hat schon überzeugt!
Und die ansprechende Website der "Züchter"!

Die Optik?
Braun, Schlappohren, mittlere Größe, athletischer Körper? Also ungefähr so, wie sowohl Labrador als auch Vizsla aussehen? :lol:
 
  • Cave Canem
Die Optik?
Braun, Schlappohren, mittlere Größe, athletischer Körper? Also ungefähr so, wie sowohl Labrador als auch Vizsla aussehen? :lol:
Du verstehst das nicht!
Labrador hat jeder, also langweilig. Ein Vizsla ist doch ganz schön agil.
Die Kombi ist toll: schlanker als ein Labbi, aber nicht ganz so temperamentvoll wie ein Vizsla.

Aber du hast recht: braun, Schlappohren, mittlere Größe, athletischer Körper.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Bin gekommen um zu bleiben“ in der Kategorie „Die "Stell' Dich vor!"-Ecke“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten