Bin gekommen um zu bleiben

  • Der mit dem Hund tanzt
Hallo zusammen,

auch ich möchte mich bzw. uns hier kurz vorstellen.

Ich lese hier gelegentlich mit und war neugierig auf die Fotos von euch. Tja und da blieb dann wohl nur eine Registrierung :D Vielleicht kann ich ja auch hier und da was beitragen.

Kurz zu meiner Person: Männlich, Ende der glorreichen 70er Jahre geschlüpft, bereits hinreichend für den Fortbestand meiner Gene gesorgt und seit ein paar Wochen nun auch wieder Hundebesitzer. Das sollten wohl so die wichtigsten Eckpunkte zu meiner Person sein.

Unser jüngstes Familienmitglied ist eh interessanter. Und zwar ist das unsere Luna. Ein Mix aus einer Französischen Bulldogge und einem Miniature Bullterrier. Ein Kompromiss der ihr den Einzug bei uns ermöglichte :D

Hintergrund: Meine bessere Hälfte wollte wenn dann nur einen kleinen Hund. Einen reinrassigen Mini Bulli bekam ich nicht durch den Genehmigungsprozess (die Administration ist derzeit leider noch ein Kopfgegner). Durch Zufall dann eine Privatzucht entdeckt. Beide Elterntiere leben im Haushalt und haben auch beide Papiere. Es bestand aber kein Interesse an einem reinrassigen Nachwuchs für Ausstellungen, sondern es sollte eine reine Herzensangelegenheit sein. Tja, und da wollten wir uns die kleinen Racker dann "nur mal ansehen", um uns auch von der Größe der Elterntiere mal ein Bild machen zu können. Ein Mädel war von dem Wurf noch verfügbar. Eher klein, aber sowas von Zucker :love: Also eigentlich genau das, was wir ja auch suchten.

Tja und was soll ich euch sagen, nun liegt sie jeden Abend (so auch jetzt gerade) auf meinem von der Mitte nach außen etwas abfallenden, aber dafür sehr weichen Bauch :sarkasmus:

Ich hab mal ein Bild als Avatar eingestellt. Weitere kann ich hier bei Bedarf gerne noch hochladen. Möchte nur den Text erst mal absenden, bevor der mir noch flöten geht und ich alles umsonst geschrieben habe :eek:

Außerdem möchte der kleinste menschliche Nachwuchs hier im Haus noch ein Leberwurstbrot. Bin dann mal in der Küche die Brut versorgen :)

Besten Dank fürs Lesen bis zum Ende:danke:

Bis später mal

DMDHT (mir ist auf die Schnelle kein anderer Nutzername eingefallen :rolleyes:)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Der mit dem Hund tanzt :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • einbiest
Privatzucht.
Herzensangelegenheit.

Früher nannte man sowas Vermehren.

Sorry..aber ehrlich...manchmal fällt mir echt nix mehr ein.
Und ich sitz sogar zu 90% auf den Fingern.
 
  • Meizu
Willkommen im Forum.
 
  • Der mit dem Hund tanzt
Privatzucht.
Herzensangelegenheit.

Früher nannte man sowas Vermehren.

Sorry..aber ehrlich...manchmal fällt mir echt nix mehr ein.
Und ich sitz sogar zu 90% auf den Fingern.


:applaus: Vielen Dank für den herzlichen Empfang :rolleyes:

Bin da natürlich komplett anderer Meinung und sicherlich jederzeit bereit das Thema zu vertiefen :cool:
 
  • Der mit dem Hund tanzt
Danke Meizu :fuerdich: Und das diesmal ernst gemeint :respekt:
 
  • Meizu
Mit deinem Hund wirst du hier auf Kritik stoßen. Solche Mixe sind nicht gerne gesehen und haben mit seriöser Zucht nicht wirklich etwas zu tun.
Ich respektiere jedoch die Entscheidungen anderer, solange wir da nicht von wirklichem Missbrauch am Tier sprechen (Vernachlässigung, Puppymills), etc. - wenngleich ich als Mini Bulli Züchterin im VDH gerade solchen Bulli-Mixen kritisch gegenüber stehe.

Hier im Forum wirst du sowieso ein dickes Fell brauchen. Von daher: Drüberstehen, weiterschreiben. Irgendwann ist das gegessen. Es gibt hier mehrere User mit Hunden von privat, ebay Kleinanzeigen, privat gekauften Mixen oder Rassen die immer wieder in der Kritik stehen (Plattnasen, etc.). Bei Stammusern wird das nicht so krass verurteilt wie bei Neulingen.
 
  • IgorAndersen
Herzlich Willkommen bei uns!

Bezüglich der Herkunft deiner Luna wirst du hier wenig Beifall ernten, aber wenn du das aushältst, findest du hier viele Infos und Ratschläge.
 
  • Fact & Fiction
:sign_welcome:
 
  • lowman
Willkommen
 
  • lowman
Privatzucht.
Herzensangelegenheit.

Früher nannte man sowas Vermehren.

Und ganz früher nannte sich sowas: Der Hund von Müllers aus der Nachbarschaft hat Welpen

Mein Hund ist aus der Zeitung :lol: Das ist auch ein Mix. Ich weiß aber nicht was.
 
  • Der mit dem Hund tanzt
Ach, das juckt mich nicht weiter. Sie stammt aus einer lieben Familie mit Kind, der Wurf war Teil der Familie und lebte im abgetrennten Bereich des Wohnzimmers und sie hatte einen riesen Garten zum gemeinsamen Entdecken mit ihren Geschwistern. Alle Welpen wurden in den ersten Wochen natürlich tierärztlich versorgt und begleitet und sind gechipt etc. Und es lebten beide Elterntiere im gleichen Haushalt. Das hat sicher nichts damit zu tun, was ich unter "Vermehrer" verstehe.

Manchen gefällt nunmal ein Downface nicht. Und andere finden, dass eine Französische Bulldogge mit der platten Schnauze gelegentlich überzüchtet ist. Letzteres finde ich viel schlimmer, da dabei aus Profitgier einem Trend nachgegangen wird.

Wir finden eine Mischung beider Rassen nunmal schöner, ja eigentlich sogar ursprünglicher. Die Schnauze hat normale Länge und es gibt keinerlei Atemprobleme, sie hat eine Rute und ist kerngesund. Was will man mehr? Wir lieben sie und die "Züchter" (ich nenne sie jetzt mal ganz provokant extra so) hatten mit Sicherheit keine bösen Absichten, sonden sahen das genauso wie wir. Es gibt aber nunmal noch keine Rasse mit diesen Eigenschaften. Und irgendwann muss man wohl damit anfangen.
 
  • Der mit dem Hund tanzt
Was hätte Parson wohl zu Zeiten wie den heutigen getan. Es gäbe vermutlich nie seine Russell Terrier :gruebel:
 
  • MadlenBella
Sorry :lol:
 
  • Der mit dem Hund tanzt
Vielleicht kann mir noch kurz jemand das Problem erklären. Denn ich habe es ehrlich gesagt (und das meine ich ernst) noch nicht ganz verstanden :rotwerd:

Aaalso, an der medizinischen Versorgung der Welpen kann es ja nicht liegen. Dazu habe ich ja schon was geschrieben. Es gibt auch keine vergewaltigte Hündin, die im Keller einer Massenproduktion ausgesetzt ist. Alle Tiere werden liebevoll umsorgt.

Was ist denn nun unseriös an der Sache? Dass die Besitzer der Elterntiere nicht in einem Verein angemeldet sind? Dass der Welpe nicht einem festgelegtem Standard entspricht, der uns nicht gefallen hätte? Ich verstehe es wirklich nicht :heul:

Das ist ja wie in Nordkorea. Da erlaubt Kim Jong Un auch nur 28 Frisuren. Darf man nicht anders aussehen?

Zugegeben, der Vergleich hinkt ein wenig. Aber ihr wisst worauf ich hinaus möchte und würde mich daher über eine Erklärung, idealerweise natürlich von den Kritikern, sehr freuen.
 
  • DobiFraulein
Aaalso, an der medizinischen Versorgung der Welpen kann es ja nicht liegen. Dazu habe ich ja schon was geschrieben. Es gibt auch keine vergewaltigte Hündin, die im Keller einer Massenproduktion ausgesetzt ist. Alle Tiere werden liebevoll umsorgt.
Wie sieht’s denn mit den medizinischen Vorsorgeuntersuchungen der Eltern aus?
Auf welche Rassekrankheiten wurden sie denn gecheckt? Wie war das bei deren Ahnen?
 
  • MadlenBella
Um die Optik gehts gar nicht.

Ich hab was gegen diese Vermehrerei hauptsächlich wegen der Gesundheit.
Sind die Elterntiere auf vererbbare Krankheiten untersucht? Die Grosseltern?
Sicher nicht.
Und ich hab hier so einen Hund sitzen, mit schlimmen Genen die unter ihren Krankheiten leidet. Es ist kaum mit anzusehen.

Ausserdem hast du so eine Vermehrerei mit einer Qualzuchtrasse unterstützt. Nicht ein paar Frenchies sind überzüchtet, die meisten sind so kaputt gezüchtet dass ihr Leben stark beeinträchtigt ist.

Im Übrigen ist ein Mischling nicht eins zu eins ein Abbild seiner Eltern und es vererben sich nicht nur die postiven Eigenschaften.

Du hast eine Wundertüte was Gesundheit, Wesen und Optik angeht und ich drücke dem Hund die Daumen, dass er gesund bleibt.
 
  • Der mit dem Hund tanzt
Ihr habt aber schon gelesen was ich geschrieben habe, oder? Die Elterntiere haben VDH-Papiere. Schlimm genug, dass auf solche Krankheiten getestet werden muss. Ist es doch ein weiteres Zeichen dafür, dass überzüchtet wird und wieder mehr gemischt werden sollte.

Die Elterntiere wurden gestestet auf PLL (clear by birth), Nieren, Augen, Herz, Audio (alles o. B.). PLL wurde mittels DNA überprüft. Alles dokumentiert. Zuchtzulassung auf Lebenszeit lt. Unterlagen. Es gibt für beide Elterntiere eine Ahnentafel. Beim Vater vom Deutschen Club für Bullterrier e. V. und bei der Mutter vom ARCD (jeweils Eltern, Großeltern, deren Vorfahren und nochmals deren Vorfahren und alle ebenfalls mit Vermerk bzgl. der medizinischen Untersuchen hinsichtlich "PLL clear by DNA" etc.).
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Bin gekommen um zu bleiben“ in der Kategorie „Die "Stell' Dich vor!"-Ecke“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten