Berlin - Aquarium mot 1500 Fischen geplatzt

  • kitty-kyf
Großeinsatz in Berlin: 16 Meter hohes Aquarium geplatzt



Omg. Wie unglaublich schrecklich !
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi kitty-kyf :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • bxjunkie
Ach du Schande :(
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • kitty-kyf

das wir kein eiziger Fisch überlebt haben.
 
  • snowflake
Nein, sicher nicht. Ich denke, Polizei und Feuerwehr hatten da auch erst mal andere Sorgen, als Fische zu retten.
 
  • bxjunkie
es hat -10° Rettung für die exotischen Fische wird es nicht geben..das tut mir echt so leid :(
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • lupita11
Da es ein Riffaquarium war kann es sein, dass die Statik des Baus wegen Korrossionsgefahr gefährdet ist. Da bin ich gespannt, was man noch so hört.

Auf dem Bildern, die ich jetzt gesehen habe, sah das Aqua auch nicht wirklich schön aus (keine Versteckmöglichkeiten für die Tiere etc.). Das täuscht aber auch vielleicht.
 
  • lektoratte
Vielleicht gab es ein Problem dadurch, dass es derzeit draußen so kalt ist?

Hier hatten wir bis Minus 10 Grad - in Berlin ist es ja sogar meist noch kälter als bei uns?
 
  • embrujo
Das Platzen des Großaquariums ist nach ersten Erkenntnissen wohl auf eine Materialermüdung zurückzuführen. "Die Ermittlungen zur Ursache ist natürlich noch nicht abgeschlossen, erste Anzeichen deuten jedoch auf eine Materialermüdung", sagte Berlins Innensenatorin Iris Spranger (SPD) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Nun gehe es darum, die Schäden zu erfassen und die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. So müssten Gebäude und Verkehrswege geprüft werden. "Mit Blick auf die schiere Kraft, die gewirkt hat, und die Temperaturen, fürchte ich leider das Schlimmste was die Tiere betrifft", so Spranger.

 
  • kitty-kyf
Das Platzen des Großaquariums ist nach ersten Erkenntnissen wohl auf eine Materialermüdung zurückzuführen. "Die Ermittlungen zur Ursache ist natürlich noch nicht abgeschlossen, erste Anzeichen deuten jedoch auf eine Materialermüdung", sagte Berlins Innensenatorin Iris Spranger (SPD) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Nun gehe es darum, die Schäden zu erfassen und die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. So müssten Gebäude und Verkehrswege geprüft werden. "Mit Blick auf die schiere Kraft, die gewirkt hat, und die Temperaturen, fürchte ich leider das Schlimmste was die Tiere betrifft", so Spranger.

Nachdem alle rund 1.500 Fische aus dem geplatzten Berliner Großaquarium Aquadom tot sind, konzentrieren sich Veterinäre auf die Rettung verbliebener Tiere im Keller des Hotelgebäudes. "Jetzt geht es darum, diese schnell zu evakuieren", sagte Almut Neumann, Umweltstadträtin von Berlin-Mitte, der Deutschen Presse-Agentur. Etwa 400 bis 500 kleinere Fische befänden sich in Aquarien unter der Lobby, in dem der zerstörte "Aquadom" war. Die Gefäße seien zurzeit nicht mit Strom versorgt. "Das ist ein Problem. Die Fische in den Aquarien brauchen Strom für die Sauerstoffzufuhr."
Alle tot...
Die anderen drohen jetzt zu ersticken.

Und will mir nicht ausmalen was passiert wäre, wenn dort mehr Menschen gewesen wären.
Ich find ja Aquarien total toll. Aber so groß... Das braucht doch kein Mensch.
 
  • bxjunkie
Ich find ja Aquarien total toll. Aber so groß... Das braucht doch kein Mensch.
sehe ich genauso...ich hoffe das Teil wird nie wieder aufgebaut. Wir haben ja selber auch ein Meerwasser Aquarium..2005 ist unser Vorgänger Modell auch kaputt gegangen..GsD kleine Risse, sodass wir die Fische darin noch retten konnten. Aber es waren in der Nacht ca.100 Liter Wasser ausgelaufen im Wohnzimmer....ich wollte nie mehr wieder ein Aquarium haben.
 
  • Coony
Zumal der Großteil der Salzwasser Fische Wildfänge sind, Vorort im Riff fehlen, bis zu 80% auf dem Transport sterben und in Aquarien nicht besonders alt werden.
 
  • bxjunkie
Wir haben tatsächlich Nachzuchten...allerdings haben wir auch keine seltenen Fische.
 
  • lupita11
Zumal der Großteil der Salzwasser Fische Wildfänge sind, Vorort im Riff fehlen, bis zu 80% auf dem Transport sterben und in Aquarien nicht besonders alt werden.
Ich will mit Sicherheit keine Lanze für Wildentnahmen brechen. Ich selbst habe auch ausschließlich Nachzuchten. Aber dass 80% der Tiere auf dem Transport sterben, ist nicht haltbar. Woher hast du die Zahl?
 
  • Paulemaus
Ich habe auf Sri Lanka gesehen, wie Clownfische aus dem Wasser gefischt und verschachert wurden. Manche Fische starben recht schnell in den Plastiktüten, weil sich das Wasser zu sehr erhitzt hat. Es war übel.
 
  • lupita11
Ich habe auf Sri Lanka gesehen, wie Clownfische aus dem Wasser gefischt und verschachert wurden. Manche Fische starben recht schnell in den Plastiktüten, weil sich das Wasser zu sehr erhitzt hat. Es war übel.
Wann war das? Ich glaube nicht, dass Clownfische noch importiert werden Genau die lassen sich nämlich ganz einfach und in allen möglichen Zuchtformen nachzüchten.
 
  • helki-reloaded
Vielleicht gab es ein Problem dadurch, dass es derzeit draußen so kalt ist?

Na ja, schon irgendwie passend, dass so ein im Unterhalt sicher nicht günstiges Ding zu Zeiten steigender (und auf absehbare Zeit nicht sinkender) Energiepreisen bedauerlicherweise wegen Materialermüdung platzt.

Nein, ich kann diesen Gedanken nicht beweisen, aber mich würde es nicht wundern, wenn am Ende rein finanzielle Interessen die Ursache waren.

Und wenn ich falsch liege, hoffe ich inständig, dass niemand auf die Idee kommt, das Ding wieder aufbauen zu wollen.
 
  • Crabat
Wann war das? Ich glaube nicht, dass Clownfische noch importiert werden Genau die lassen sich nämlich ganz einfach und in allen möglichen Zuchtformen nachzüchten.
Aber man bekommt Wildfänge trotzdem in jedem „guten“ Shop. Für viele ambitionierte Halter ist es nicht egal ob das eine Nachzucht oder ein Wildfang ist. Aus rein züchterischer Sicht, usw.
Edit: Paradox, aber oft sind die WF halt auch billiger.
 
  • helki-reloaded
Ich will mit Sicherheit keine Lanze für Wildentnahmen brechen. Ich selbst habe auch ausschließlich Nachzuchten. Aber dass 80% der Tiere auf dem Transport sterben, ist nicht haltbar. Woher hast du die Zahl?

In dem Artikel hier ist auch von ca. 80 Prozent, die es nicht überleben, die Rede.


Aber ganz davon ab, auch wenn es nur 10% wären, wären es immer noch viel zu viele
 
  • bxjunkie
Edit: Paradox, aber oft sind die WF halt auch billiger.
Normal, kostet ja kaum was. Die müßen nicht gehältert werden oder gefüttert, die werden im großen Stil gefangen, eingetütet und in alle Welt verschickt. Züchter haben da schon erheblich mehr Kosten und Arbeit.
 
  • lektoratte
In dem Artikel hier ist auch von ca. 80 Prozent, die es nicht überleben, die Rede.

Nein, genau genommen steht da - wie in vergleichbaren anderen Artikeln eingangs stets: „Je nach Art bis zu…“

Das und auch das daraus unverkürzte und damit schon verfälschende „Schätzungen zufolge bis zu 80 Prozent“ bedeutet eben nicht, dass grundsätzlich 80 Prozent aller Wildfänge sterben - auch wenn das vom Schreiber des Artikels selbst behauptet wird.

Stimme dir aber zu, was die 10 Prozent angeht.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Berlin - Aquarium mot 1500 Fischen geplatzt“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten