Beisserei ohne Maulkorb

Magnolie

15 Jahre Mitglied
Hallo :hallo: ich habe ein kleines Problem und weiß nicht weiter.

Mein Hund ist vor paar Tagen gebissen worden. Mein Hund war natürlich an der Leine jedoch ohne Maulkorb. Der andere Hund war zwar auch an der Leine, jedoch war der Halter stark alkoholisiert, so dass er ausversehen die Leine losgelassen hat. Natürlich kam der Hund angerannt und die Hunde knurrten sich erst einmal an. Ich schrie schon vorab er soll seinen Hund holen aber der Herr macht gar keine Anstalten und meinte nur, laß mal gucken was passiert. Also mir war da schon klar was passiert:sauer: ...na ja...soviel zum Sachverhalt. Es kam zu einer Beisserei, wobei ich sagen muss der andere Hund hat angefangen aber das spielt hier jetzt keine Rolle. Ich hab meinen Hund, nachdem er schon gebissen wurde, abgeleihnt usw.

Das Problem ist jetzt folgendes: Da der andere Hund meinen ins Auge gebissen hat bin ich natürlich noch abends zum Tierarzt in den Notdienst, schließlich hat er aus dem Auge geblutet als hätte er keins mehr. Na ja, nun möchten die Herrschaften die Rechnung nicht bezahlen, da sie es für nicht notwendig gehalten haben, dass ich mit dem Hund zum Arzt bin, obwohl die den Hund und die Verletzung nicht gesehen haben.


Mein Problem ist jetzt, dass ich es ziemlich beschissen finde, dass die Leute jetzt meinen damit durchzukommen. Ich hatte eigentlich jetzt vor die Angelegenheit durch meinen Anwalt regeln zu lassen. Da jedoch mein Hund kein Maulkorb hatte ist jetzt hier die Frage, ob sich jemand damit auskennt wie das Ordnungsamt reagieren würden. Denn ehrlich gesagt hab ich bei den Leuten das Gefühl, dass diese das jetzt als As im Ärmel ansehen. Ich mache mir da etwas Sorgen, denn ich weiß zwar, dass ja Maulkorbpflicht besteht, jedoch ist es schwierig meinem Hund dies beizubringen.

Wäre nett, wenn jemand hier davon Ahnung hätte. Es ist ja nicht gesagt, dass die mir das Ordnungsamt auf den Hals hetzen, jedoch kann ich mir das bei denen gut vorstellen.

Ich finde es ziemlich zum kotzen, dass nur weil man einen sogenannten "Kampfhund" hat immer im Nachteil ist, obwohl man nichts verbrochen hat.

Zwei Tage später ist mein Hund von einem anderen Hund angefallen worden. Natürlich ist mein Hund jetzt seit zwei Tagen völlig durch den Wind. :sauer:
 
Kurze Frage, warum hast Du denn mit Deinem Hund noch nicht den WT zur Maulkorbbefreiung gemacht?:verwirrt:
 
Magnolie schrieb:
Hallo :hallo: ich habe ein kleines Problem und weiß nicht weiter.

Mein Hund ist vor paar Tagen gebissen worden. Mein Hund war natürlich an der Leine jedoch ohne Maulkorb. Der andere Hund war zwar auch an der Leine, jedoch war der Halter stark alkoholisiert, so dass er ausversehen die Leine losgelassen hat. Natürlich kam der Hund angerannt und die Hunde knurrten sich erst einmal an. Ich schrie schon vorab er soll seinen Hund holen aber der Herr macht gar keine Anstalten und meinte nur, laß mal gucken was passiert. Also mir war da schon klar was passiert:sauer: ...na ja...soviel zum Sachverhalt. Es kam zu einer Beisserei, wobei ich sagen muss der andere Hund hat angefangen aber das spielt hier jetzt keine Rolle. Ich hab meinen Hund, nachdem er schon gebissen wurde, abgeleihnt usw.

Das Problem ist jetzt folgendes: Da der andere Hund meinen ins Auge gebissen hat bin ich natürlich noch abends zum Tierarzt in den Notdienst, schließlich hat er aus dem Auge geblutet als hätte er keins mehr. Na ja, nun möchten die Herrschaften die Rechnung nicht bezahlen, da sie es für nicht notwendig gehalten haben, dass ich mit dem Hund zum Arzt bin, obwohl die den Hund und die Verletzung nicht gesehen haben.


Mein Problem ist jetzt, dass ich es ziemlich beschissen finde, dass die Leute jetzt meinen damit durchzukommen. Ich hatte eigentlich jetzt vor die Angelegenheit durch meinen Anwalt regeln zu lassen. Da jedoch mein Hund kein Maulkorb hatte ist jetzt hier die Frage, ob sich jemand damit auskennt wie das Ordnungsamt reagieren würden. Denn ehrlich gesagt hab ich bei den Leuten das Gefühl, dass diese das jetzt als As im Ärmel ansehen. Ich mache mir da etwas Sorgen, denn ich weiß zwar, dass ja Maulkorbpflicht besteht, jedoch ist es schwierig meinem Hund dies beizubringen.

Wäre nett, wenn jemand hier davon Ahnung hätte. Es ist ja nicht gesagt, dass die mir das Ordnungsamt auf den Hals hetzen, jedoch kann ich mir das bei denen gut vorstellen.

Ich finde es ziemlich zum kotzen, dass nur weil man einen sogenannten "Kampfhund" hat immer im Nachteil ist, obwohl man nichts verbrochen hat.

Zwei Tage später ist mein Hund von einem anderen Hund angefallen worden. Natürlich ist mein Hund jetzt seit zwei Tagen völlig durch den Wind. :sauer:

An deiner Stelle hätte ich umgehend die Polizei gerufen. Wenn sich ein unangeleinter Hund deinem angeleinten Hund in bedrohlicher Weise nähert und du bei einer Beisserei die Leine fallen lässt ist das schon in Ordnung denn andernfalls wärst wohl auch du gebissen worden. Auch wenn der Hund sich losgerissen hat ist er unangeleint. Abgesehen davon war der besoffene Penner wohl nicht mehr in der Lage seinen Hund zu kontrollieren und hätte dementsprechend gar nicht mit ihm laufen dürfen.
Jetzt noch etwas zu machen ist schwer. Offensichtlich gibt es keine Zeugen und so steht Aussage gegen Aussage. Beim OA solltest du aber dennoch die Sache schildern und Anzeige gegen Unbekannt stellen. Geht nämlich der Andere zum OA und zeigt dich an, bist du es, die sich rechtfertigen muss. Das dein Hund keinen Mauli trug musst du denen ja nich gleich auf die Nase binden.
 
ich hätte den maulkorp in so einer lage auch abgenommen. kannst deinen hund doch nicht zerbeissen lassen, und der kann sich nicht wehren

cu
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Beisserei ohne Maulkorb“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

*maren*
Klar ist dieses Verhalten normal, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass die Hunde sich normal entwickeln konnten und unangeleint aufeinandertreffen. Doch ist dies auf Grund der nun einmal bestehenden Gesetzeslage kein Diskussionspunkt. Hund beißt - ist gefährlich - Beißmöglichkeit muss...
Antworten
18
Aufrufe
2K
kangalklaus
kangalklaus
Crabat
Entsetzlich, hoffentlich finden sie den sack, was für ein kerl, kann nicht mal sein blöden köter festhalten und noch abhauen auch.
Antworten
1
Aufrufe
534
toubab
L
Ich denke, da muss jemand her, der Halter und Hunde beim Agieren einschätzt, alles andere ist in dem Fall hier Kaffeesatzleserei. Es ist gut möglich, dass der Auslöser hier ganz woanders lag, als beschriebenen. Erst danach kann eingeschätzt werden, ob und wie es gehen könnte. (Ich habe zwei...
Antworten
18
Aufrufe
1K
matty
Elmo17
ja so war der auch. tat so als würde ihn das niedere volk gar nicht interessieren. grete interessierte ihn dann aber doch, aber der wurde beim kleinsten cm zuweit oder so sofort von herrchen auch recht nachdrücklich gemaßregelt. mich begrüßen durft er auch nicht ^^ nur grete bei meinem springer...
Antworten
58
Aufrufe
4K
braunweißnix
braunweißnix
krubi1990
  • Umfrage
Hallo, ich habe mir im Grunde nur den Erstbeitrag durchgelesen und den Rest überflogen... Was ich aber herauslese ist a) der Rüde hat Entscheidungsfreiheit und b) es handelt sich um welche Rasse? Und hiermit mache ich mir selten Freunde... Weil viele Leute immer wieder vergessen... Welche...
Antworten
41
Aufrufe
4K
Eisbecher
E
Zurück
Oben Unten