Beim Streicheln Errektion

Jimmy1989

10 Jahre Mitglied
hallo leutz...
ich hoffe ihr könnt weiterhelfen,heute schreib ich mal für ne Freundin.
Also,Sie besitzt einen knapp 4 jährigen,unkastrierten Landseer-Rüden.
Das problemist,das Sie ihn nicht länger als ein paar minuten Streicheln kann,(am Kopf),ohne das er gleich eine Errektion bekommt,mit einem krummen rücken dann weggeht,und die Wohnung "Volltropft".
Das ganze geht leider schon länger so,und sie weiss echt nicht,wie sie sich noch weiterhelfen soll......
mitlerweilehat sie adnn auch keine lust mehr auf schöne kuschelstunden,weil sie ja genau weiss wie das wieder endet.
Vielleicht hat ja einer von euch ne idee was man da machen könnte.
Sie hat schon überlegt ob das durch Kastration vielleicht besser wird,aber eigendlich wollte sie mit ihm züchten.....
Mit Hoffnung auf schnelle Antworten.
Jenni,nadine
 
Hi Ihr Lieben :)
Zuerst mal die Frage,hat der Rüde schon Erfahrung im decken?
Und zum zweiten, wenn nicht, gibt es auch für Rüden Hormonspritzen,die jeder Tierarzt nach gründlicher Untersuchung, gegen diesen übertriebenen S.exualtrieb geben kann.
Auf jeden Fall würde ich mit ihm zum Tierarzt gehen um das abklären zu lassen.
Ist ja für Deine Freundin doof auf Dauer und für den Rüden auch. Oder Du läßt ihn ziemlich bald seinen Deckakt vollziehen.Sollte er die Zuchterlaubnis haben!
Alles Liebe und meldet Euch mal wieder.
Gruß Benedikt. :hallo:
 
Hallo.
Danke für die schnelle antwort.
Also erfahrung im decken hat er noch nicht....ist ja auch noch jung.
Aber ob der deckakt das problem an sich behebt???
Wer weiss ob er dann nicht vielleicht in einem Jahr wieder damit anfängt,und sie kann Ihn ja nicht immer dann irgend wenn decken lassen,nur damit sich das Problem wieder um ein jahr verschiebt......
LG
 
Eine Erektion ist nicht immer (eigentlich zu ganz greingen Teilen) S.exuell. Eine Erektion kommt meistens dadurch das der Hund entweder aufgeregt oder sehr entspannt ist. Junge Rüden haben ihr bestes Stück noch nicht unter Kontrolle, da passiert sowas sehr oft.

Ein Deckakt löst das Problem natürlich nicht!!

benedikt schrieb:
Hi Ihr Lieben :)
Oder Du läßt ihn ziemlich bald seinen Deckakt vollziehen.Sollte er die Zuchterlaubnis haben!

Solche "Ratschläge" bei den vollen Tierheimen, keinerlei Ahnung und sonstigen sollte man dringends unterlassen :sauer:
 
Benedikt was soll der schwachsinnige Ratschlag, den Rüden decken zu lassen ?

wie Meike schon schrieb, haben junge Rüden ihr Geschlechtsorgan noch nicht unter Kontrolle, ebenso könnte es möglich sein, das der Hund wegen seines Alters, eine juvenilen Vorhautkartharr hat.... also ab zum Tierarzt - der Rat war gut Bene...
 
Silviak88 schrieb:
Benedikt was soll der schwachsinnige Ratschlag, den Rüden decken zu lassen ?

Ähm, ich glaube das mit dem Decken hat er nur geschrieben, weil im Eingangspost steht, dass die Besitzerin mit dem Hund züchten möchte.
Und da ist der Hinweis, dass der Hund "zuchttauglich" geschrieben sein sollte (wenn man schon züchten will), doch nicht so verkehrt?

Dass das nicht unbedingt des Rätsels Lösung ist, steht auf einem anderen Blatt ;) .

Aber jetzt hier auf Benedikt "loszugehen", ist doch auch nicht das Wahre.
Das mit dem Decken war nicht seine Idee, er hat nur auf das eingangs Geschriebene reagiert ;) .
 
da hast du Recht, das hatte ich überlesen und gleich rot gesehen...
 
Mein Pflegehundi bekommt sogar beim Kot ablassen ne Latte :lol: . Muss ich mal ans Dr. Sommer Team schicken... :p :lol: .
 
bei momo war das auch so, bei eueren nicht? langsam sorge ich mich doch über meinen Umgang...
 


Wieso sollte der Hund also nicht durch das Streicheln eine Erektion bekommen dürfen ?
Zum Thema Koten und Erektion, nicht pathologisch , da durch die alleinige Reizung der Prostata auch beim Vorgang des Kotablassens eine Erektion ausgelöst werden, es sogar es zur Ejakulation kommen kann.
Siehe
Die Anatomie ist da bei Tier und Mensch sehr ähnlich.
Da haben wir doch über die Anatomie des männlichen Säugers wieder was dazu gelernt.

Grüßchen

Schmusi
 
Hallo.
Erst mal vielen dank für die vielen schnellen antworten.Also diese komische krankheit,die ich schon wieder vergessen habe...die werden wir uns ma aufschreiben,und dann wird sie mit ihrem Doggi zum TA gehen.
Aber wasist das den für ne krankheit????Ist die sehr schlimm????Ichhabdavon noch nie gehört.
LG
Jenni und Nadine
 
meinst du den juvenilen Vorhautkartharr? - heißt nur jugendliche Vorhautentzündung...und kommt davon wenn der Penis so oft errigiert ist, er auch öfters mit Böden ect. in Berührung kommt und sich dadurch schneller Krankheitserreger einfängt...

ich habe aber erst jetzt gelesen, das dein Hund schon 4 Jahre alt ist, also wird es eine ganz "normale" Vorhautentzündung sein, die mit Antibiotika sehr gut zu behandeln ist.
 
Silviak88 schrieb:
da hast du Recht, das hatte ich überlesen und gleich rot gesehen...

Ich auch, ändert aber nichts an der Tatsache

Vorhautentzündungen sind zumeist chronischund gehen auch mit Antibiotika nicht weg. Eine Kastration schafft meistens Abhilfe. Es gibt noch eine sehr gute Spülung, Antibiotika würde mein Hund wegen einer Entzündung nciht bekommen. Er tropft auch ab und zu, das hat aber meiner Meinung nach nichts mit Errektionen zu tun. Die sind eher aus Aufregung oder S.exueller öhmmm Geilheit da.

Solange sowas nur bei Hunden passiert.. Obwohl es sicherlich auch Mänenr gibt die so reagieren *undweg*
 
an den Absonderungen der Vorhaut, kann man feststellen ob es eine Entzündung ist (die wäre eigentlich nur gerötet) oder eine bakterielle Entzündung ist - da hilft Antibiotika schon.

wenn der Hund dies öfter hat, hilft auf Dauer die Kastration am besten - da hast du schon Recht
 
Bei unseren Hunden hat nichts geholfen. Selbst Spike der kastriert ist hat das ab und zu nochmal.

Geholfen hat ein Zugs das erst rosa ist und durchsichtig wird wenn alle Bakterien ausgespült sind. Das war wirklich klasse.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Beim Streicheln Errektion“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

DracuLara
Doch sie ist und war von Anfang an ne absolute schmusemaus,hat da ja nur in einer bestimmten Situation 3-4 mal gemacht. Mittlerweile läuft alles problemlos Zuhause. Wir schmusen und kuscheln und sie macht das ganz toll.
Antworten
13
Aufrufe
1K
DracuLara
DracuLara
Podifan
Antworten
0
Aufrufe
854
Podifan
P
Meine Hunde dürfen knurren, Kuvasz knurrte nicht, zog leicht Ohren nach hinten und ging ein Schritt zürück. Wenn er angefasst werden wollte ging er selber zu Leuten hin, Kinder mochte er sehr gern.
Antworten
42
Aufrufe
14K
M
Mausili
Buch-Tipp: "Wir streicheln & wir essen sie" -->> Leseprobe von Hal Herzog, erschienen im Carl Hanser Verlag Unser Verhältnis zu Tieren ist paradox. Wir halten Hunde als Gefährten, züchten Rinder, weil sie uns schmecken, und führen an Affen Laborversuche durch. Doch warum schleppen...
Antworten
0
Aufrufe
1K
Mausili
Mausili
peggo
Ich denke das jeder der seinen Hund streicheln lässt es gut meint ;) Ich habe noch nie erlebt das ein Kind was vorher anständig gefragt hat ob es den oder die Hunde streichen darf dann mehr geschlagen als gestreichelt hat :confused: selbst die kleinen Zwerge waren dann trotzdem so vorsichtig...
Antworten
39
Aufrufe
3K
Manny
Zurück
Oben Unten