Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

beginnende ? Herzkrankheit beim goldi

  1. Hey ihr lieben :) meine Familie hat mich schon wieder ganz kirre gemacht. Es geht um meine 10 Jahre alte goldi Dame Kira. Kira war schon immer ein gemütlicher, ruhiger Hund. Hat nie viel gespielt, war immer ein „ eigenbrödler“ genau wie ich. Auch immer etwas dicker, liegt auch daran, dass sie sich alles, was Fressbar ist, von den Katzen oder sonst wie klaut. Sie ist jetzt wie gesagt 10 Jahre, war nie krank, immer gut drauf gewesen, hat nie Probleme gemacht. Ich gehe mit Kira schon regelmäßig lange Strecken am Stück, heute waren es wieder 2 Stunden durchs Feld, sie ist mir nicht negativ aufgefallen. Normal, etwas kaputt am Ende, aher das war ich auch. Ich hab dann Kira nach Hause gebracht, und bin zur Arbeit. Kira war dann alleine, meine Mutter war mit unseren neuen Hund gassi. Auf der Arbeit erhielt ich die Nachricht „ mit Kira stimmt irgendwas nicht.” Da bekam ich schon Panik aber da ich auch bald Feierabend hatte, versuchte ich, die Arbeit durchzuziehen. Als ich nach Hause kam, fragte ich natürlich sofort, was los war, weil Kira ganz normal zur Tür kam zum begrüßen, sie wirkte nicht anders. Meine Mutter meinte, als sie, unser anderer Hund und mein Vater nach Hause kamen, wäre Kira total durchgedreht, hyperventiliert quasi, sehr viel gehechelt, übertrieben aufgeregt gewesen und sie lies sich gar nicht mehr beruhigen. Ich meinte zu meiner Mutter, dass es vielleicht eine Art Panikattacke ? Gewesen sein könnte. Kira ist ein sehr unsicherer Hund und hat generell immer Angst, uns zu verlieren, jetzt wo wir seit einem Jahr den anderen Hund haben, ist es schlimmer geworden. Ich habe manchmal das Gefühl, es stresst sie sehr, dass er da ist. Sie hat Angst, nicht mehr an erster Stelle zu stehen und Verlustängste. Kann das ein Hund überhaupt haben ? Oder denke ich da zu „ menschlich ?” Ich setzte mich kurz zu Kira auf den Boden und bemerkte dass sie schnell atmet ( es war warm im Wohnzimmer, Ofen war an). Sonst is mir nix aufgefallen. Ich bin ein Mensch, der immer direkt vom schlimmsten ausgeht und dachte an eine Herzschwäche. Ich ging mit Kira eine Runde spazieren, keine Auffälligkeiten. Sie war wie immer, schnüffflte, pinkelte, wollte einer Katze hinterher. Sie hat keinen Husten, sie frisst und trinkt sehr gut. Also wäre das heute nicht vorgefallen, würde ich mir keinen Kopf machen, und würde abweichendes „ normales ” Verhalten von Kira auf ihr alter schieben , im Alter sollen ja schon teilweise komische marotten auftreten. Ansonsten ist mir Kira auch die letzen Tage nicht anders aufgefallen, hat Appetit wie immer, bellt wie immer, gassi gehen ist okay. Sie war immer ruhiger. Nun sitze ich dennoch hier und habe total Angst, mlt ihr könnte etwas sein. Woran lassen sich Herzkrankheiten am ehesten bei einem Hund erkennen ? Und wodurch lässt sich kiras „ hyperventilieren” erklären ? Bedenkt, es trat dann auf, als meine Familie nach Hause kam mit dem neuen Hund und sie eine halbe Stunde alleine war. Sie zeigte keine Auffälligkeiten, als ich noch zuhause war.... liebe Grüße, Saskia :)
     
    #1 ThegoldenGirl
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Hast du bei Kira schon einmal einen "Senioren-Check" machen lassen? Das lasse ich für meine älteren Hunde (so ab 8 Jahren) regelmäßig machen, dazu gehört ein großes Blutbild sowie Ultraschall aller Organe.

    Mit einem Herz-Ultraschall bist du jedenfalls auf der sicheren Seite. Wird nichts gefunden, musst du dich nicht mehr verrückt machen. Falls Auffälligkeiten gefunden werden, kann man mit Tabletten frühzeitig reagieren.
     
    #2 Fact & Fiction
  4. Werde ich meiner Mutter sagen, bzw werde ich mit Kira machen, wenn meine Forschungsarbeit durch ist :)
     
    #3 ThegoldenGirl
  5. Ein (möglicher) Hinweis auf Herzkrankheit ist tatsächlich, dass der Hund öfter nachts wach wird als sonst, bzw. öfters raus muss.

    Aber davon ab wäre ich auch für einen Senioren-Check.
     
    #4 lektoratte
  6. Ich weiß nicht wie lange die noch dauert, aber ich würde den Termin recht zügig machen. Je früher da eine mögliche Herzschwäche erkannt wird, desto besser.
     
    #5 bxjunkie
  7. Eine Woche. Dh. Anfang März fahre ich mit Kira zum Doc. Muss man das vorher anmelden ? Oder reicht es, hinzufahren mit der Bitte, Kira einmal durchzuchecken ? Ich glaube nicht, dass sie was hat. Trotzdem bin ich so vielleicht entspannter
     
    #6 ThegoldenGirl
  8. Keine Ahnung in unserer TK muß ich einen Termin machen. Ich weiß nicht wie das bei euch ist. Am besten anrufen, Termin machen und dann hat man auch Zeit für euch :)
     
    #7 bxjunkie
  9. Das werde ich tun, hoffentlich ist alles okay. Tat gut dass mal niederzuschreiben hier :)
     
    #8 ThegoldenGirl
  10. was kam denn hier eigentlich raus? :hallo:
     
    #9 DobiFraulein
  11. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „beginnende ? Herzkrankheit beim goldi“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden