Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Barf

  1. Wenn sie Milchprodukte verträgt bestimmt. Oder Quark. Oder Sahne :D
     
    #5861 MadlenBella
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. EIGENTLICH verträgt sie Milchprodukte. Aber "eigentlich" war vor der Magen-Darm-Geschichte. Ich fange erstmal mit dem Hüttenkäse an.
     
    #5862 embrujo
  4. Ich würde es auch mit Hüttenkäse mit hohem Fettgehalt versuchen,
     
    #5863 matty
  5. ich mische Paul eingeweichte Hirseflocken unter. Die sind leicht verdaulich
     
    #5864 N8fee
  6. Danke. Aber bringen die auch Gewicht auf den Hund?
     
    #5865 embrujo
  7. Klar, sind Kohlehydrate. Aber Getreide ist nicht sooo leicht verdaulich.
    Hüttenkäse ist auch mit 20% nicht sehr fettig, im Vergleich. Zumal man ja davon jetzt keine Massen füttert.
    Gewicht bekommt man über Kohlehydrate und über Fett. Also, Kartoffeln, Getreideprodukte...oder pures Fett. 40% iger Quark hört sich viel an, aber auch davon füttert man ja meistens eher Löffelweise.
     
    #5866 Crabat
  8. Wenn das Säckchen nicht hier wäre, würde ich sie ja einfach für ne Woche sitten. Dann hätte sie die Kilos locker drauf. :lol: Ansonsten helfen Tortenböden, Bücklinge und ein allgemeines "all you can eat" Angebot sicher. :hallo:
     
    #5867 HSH Freund
  9. Es gibt beim Hüttenkäse höhere Fettstufen als 20%. Jedoch ist es ja in der Regel i.T., auch wenn der Hüttenkäse, den Fenja wohl bekommt, sehr trocken ist.
    Sie bekommt wahrscheinlich dann auch eine vollständige Portion Hüttenkäse eigenständige Mahlzeit, so wie meine Hunde auch.
    Zu den Kohlenhydrate zur Gewichtszunahme sind meine Erfahrungen mit einigen aufzupäppelnden Hunden der letzten Jahre, dass es darauf ankommt, was man verfüttert.
    Kartoffeln waren höchstens geeignet, wenn sie in fetter Hühnerbrühe zu Brei zerdrückt, verfüttert wurden.
    Reis, mindestens 45 Minuten gekocht, war immer leicht verdaulich und zum Zunehmen eher geeignet, auch, wenn ansonsten an positiven Inhaltsstoffen nicht viel drin ist.
     
    #5868 matty
  10. Ist Fett grundsätzlich schwer verdaulich?
     
    #5869 Pennylane
  11. Belastet arg die Pankreas, weswegen ich da immer sparsam bin. Ich setze auch eher auf KH.
     
    #5870 bxjunkie
  12. Hm, die Pankreas muss auch für Kohlehydrate ordentlich arbeiten (Insulin).
    Hunde vertragen nach Gewöhnung, das ist wichtig, einen sehr hohen Fettgehalt an tierischen Fetten in der Ernährung.
    Ich füttere auch Kohlehydrate, gerne auch zum dicker machen, aber Fett ist für Hunde nicht schwer verdaulich. Hunde im Einsatz, sei es bei Mushern oder im Dienst bekommen daher auch sehr fettiges Futter. Die liegen danach nicht so platt auf der Couch wie wir. :D
     
    #5871 Crabat
  13. Ich füttere auch Fleisch mit einem Fettanteil (den ich ggfs. "auffülle" ) von +/-20 oder sogar 25%. GsD keine Probleme hier

    Getreide gibt's hier gar keines. Wobei seltenst mal ein Rest/handvoll Nudeln verfüttert werden. 2x im Jahr oder so
     
    #5872 Pennylane
  14. Was ich zum päppeln auch noch empfehlen kann ist Hühnereintopf mit Nudeln und Wurzelgemüse. Ich hol beim Russen immer Hühnerkarkassen und Hühnerinnereien. Die Karkassen und die Innereien schön lange (bis die Karkassen zerfallen (hier bleiben die Knochen drin, ansonsten die Brühe umschütten ;))) kochen, dann das Gemüse und die Nudeln dazugeben. Und solange weiterköcheln lassen bis die Nudeln weich sind. Ist ne wirklich gehaltvolle Angelegenheit, und die Hunde fahren voll drauf ab.
     
    #5873 HSH Freund
  15. Ja, das mache ich auch gerne. Meist aber mit Rind, weil ich mitesse :D
     
    #5874 Crabat
  16. Darum geht es nicht, denn zuviel KH lösen keine Pankreasentzündung aus ;) Wohl kann es zu Diabetes kommen, aber eher seltener.
     
    #5875 bxjunkie
  17. Das ist ja auch völlig ok? Ich hatte eher eine reine Fettzugabe im Kopf, wie Öl oder Rinderfett, alles was immer gerne empfohlen wird. Und ja das kann gutgehen, oder eben eine Pankreatitis auslösen, und die ist potentiell tödlich. Ich hab meinen Hund beinahe daran verloren, ich weiß wovon ich spreche. Ich empfehle es also aufgrund meiner (schlechten) Erfahrung nicht. Wer es machen will soll es tun :)
     
    #5876 bxjunkie
  18. Ich auch. ;)
     
    #5877 HSH Freund
  19. Bei uns ist die Hühnermahlzeit, die es gerade heute wieder gab, ähnlich. Nur kann ich Tacco keine Nudeln füttern. Es gibt meist zerdrückte Kartoffeln oder auch mal Reis dazu.
    Ansonsten habe ich bei allen aufzupäppelden Hunden damit angefangen. Die Hühner sind ja jeweils sehr Fett, sodass da nichts dazu muss, wenn man die Brühe mit verfüttert.
     
    #5878 matty
  20. Ich danke euch allen. Mit Kartoffeln und Huhn hat der Hund schon 1300 g zugenommen. Montag geht's wieder zur TÄ.
     
    #5879 embrujo
  21. Das Tierhotel hat weissen (also gewaschenenen) Pansen im Angebot. Ich hatte bisher immer ungewaschenen.

    Ist der weisse überhaupt noch "wertvoll"?
     
    #5880 Pennylane
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Barf“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden