Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Barf

  1. hallo,


    also ich hab auch keinerlei probs bilsnag mit fleisch abends...
    wobei ich nie gesagt habe das ich barfe...mal so nebenbei, sie bekommen abends fleisch zum morgens trofu, ende@brumsum
    Amy: haben heute wieder lecker Lamm und Rind abgeholt..tut der da nen ganzen Rinderfuss mit rein...Jason wollte unbedingt anfassen :rolleyes: (mein Sohn) ;)
     
    #21 SandraNero
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Lammherzen bekomme ich regelmäßig, aber alles andere vom Lamm leider eher selten, eher sporadisch. Das ist aber unser einziges Manko, für alles andere habe ich mittlerweile gute und günstige Quellen aufgetan.
     
    #22 Amy
  4. so habe mich jetzt nach positivem Bericht von Ricky entschieden auch zu barfen auf der HP war ic hauch schon...

    ich habe aber noch so ca. 10 kg Trocken Futter pro Hund zu Hause wie mache ich das mit der Umstellung???
     
    #23 Sabrina
  5. Ich habe meine beiden einen halben Tag lang fasten lassen und dann gleich komplett roh gefüttert. Bei beiden hat es keine Probleme gegeben (selbst nicht bei Champ, der auf anderes Futter imm erst mit Durchfall reagiert).
    Mein restliches TroFu hab ich ins TH gebracht.
     
    #24 Champ
  6. Ich hab sofort umgestellt - ohne Probleme bei beiden Hunden. Heute mache ich teil- barf, morgens TroFu, abends frisch... das gibt grade im Übergang auch ein wenig Sicherheit.
     
    #25 Amy
  7. Ok allso einfach umstellen, soweit bin ich jetzt schon :D

    was macht ihr denn für Zusätze rein? es gibt da ja so einige, dieses Muschlpulver bekommen beide sowieso schon seit längerem...
     
    #26 Sabrina
  8. Meine bekommen: Grünlippmuschel, Algen-/Kräutermischung (von Swanie), Calziumzitrat (da ich nicht so oft Knochen fütter), im Winter ab und zu Hagebuttenpulver, 1x pro Woche etwas Bierhefe (Drogerie), Vitadermöl (auch von Swanie), Leinsamenöl, Distelöl
     
    #27 Champ
  9. So und jetzt nocheinmal ne Frage Paula wiegt 11kg (Sie hat leider Untergewicht :( ) Tizia wiegt 21kg

    in welchen Mengen soll ich denn dann tägl. füttern steig da noch nicht so richtig durch
     
    #28 Sabrina
  10. Im Allgemeinen heißt es 2 - 3 % vom Körpergewicht - bei Paula allerdings vom Idealgewicht. Davon dann ca. 70 % Fleisch und 30% Gemüse/Obst. Das Ganze verteilt auf zwei Mahlzeiten (bei meinen beiden). Fastentag mache ich bei meinen nicht - zum einen halte ich das nicht aus ;) zum anderen ist Champ eh zu dünn.
     
    #29 Champ
  11. und Frage von uns nochmal ;)

    beim teilbarf, wieviel sollten sie an roh tgl bekommen? Und wieviel von der alten trofu menge gebt ihr noch?
     
    #30 SandraNero
  12. Beim Teilbarf jeweils die halbe Tagesration.

    LG Gabi
     
    #31 Tora
  13. Also mein (sehr aktiver) 30 kg Hund bekommt: 180-200 g TroFu (CN)
    und ca. 700 g Fleisch.
    Die Kleine entsprechend weniger, der Grosse entsprechend mehr...

    Zusätze habe ich da (Gabe aber teils kurweise, aber das vorrätige Standardprogramm:(
    Grünlipp
    Spirulina
    MSM
    Roots
    Biotin
    Hagebuttenpulver
    Propolis
    Katzenkralle
    Teufelskralle
    Lachsölkapseln

    Hast auch an ein zwei gute Öle gedacht? :)
     
    #32 Christy
  14. Und zum noch anderem, weil Hunde für Ihre Verdauung, auch beim rohen Futter bis zu 3 Tage brauchen. Deshalb ist 1 Fastentag eh sinnlos. ;)
     
    #33 Hannibal
  15. Hallo Hannibal,


    Deiner Verdauungszeit kann ich aus eigener Erfahrung bzw. die meiner Hunde nicht ganz folgen, schau mal was ich hierzu noch in einem anderen Forum gefunden habe:

    Die Verdauung im Magen des Hundes unterscheidet sich in der Hinsicht von der des Menschen, dass die Bauchspeicheldrüse des Hundes mit ihrer Produktion von Verdauungssäften unmittelbar auf den Mageninhalt eingeht.
    Sie benötigt den Schlüsselreiz (rohes) Fleisch, um ihre volle Kapazität zu entwickeln und genügend Magensäure zu produzieren. Angenommen, im Magen befinden sich jetzt 1:1 Getreideflocken und Fleisch. Die Bauchspeicheldrüse ist bei diesem Verhältnis schon überfordert, der Säuregehalt im Magen zu gering für die Fleischverdauung. Das Getreide saugt sich mit Magenflüssigkeit voll und vergrößert sich im Volumen beträchtlich. Der ganze Magen ist voll von einem dicken Brei, in dem sich auch Stücke rohen Fleisches befinden, die eigentlich schnell von der Magensäure zersetzt werden sollten, um verwertbar zu bleiben und keine Giftstoffe in Form übermäßig sich vermehrender Bakterien zu produzieren. Da der Großteil der Magensäure vom Getreide aufgesogen ist, wird erstens das Fleisch nicht verdaut und zweitens werden mit dem Futter aufgenommene Bakterien nicht abgetötet.

    Die Darmpassage, also die Zeit, die der Nahrungsbrei im Darm bleibt, bis die nicht verwertbaren Anteile ausgeschieden werden, ist wesentlich kürzer als beim Menschen.

    Die beschriebenen Fehlgärungen im Magen sind natürlich von der Getreidemenge und Getreidebeschaffenheit abhängig. Mit rohem Fleisch zusammen sollte die Getreidemenge im Verhältnis immer sehr gering sein. Gekochtes Getreide, wie z.B. Reis nimmt im Magen keine Flüssigkeit mehr auf und ist auch schon durch den Kochvorgang aufgespalten.

    Frisch von "vorne rein" bis "hinten raus" ca. 8-10 Std. Wobei das vom Hund, der einzelnen Nahrung und den Lebensumständen (Streß, Bewegung etc.) noch schwanken kann.

    Gekocht 10-14 Std.
    Trofu dadrüber

    Nur so zur Info!

    Gruss

    Ursel, die übrigens auch ihre Hunde barft!
     
    #34 Rübennase123
  16. Hallo Ursel,

    ich schrieb auch, "bis zu 3 Tage" ;)
    Wie Du schreibst, "frisch vorne rein und hinten raus nach 8 -10h" kommt nach meinen Erfahrungen auch vor.
    Wie Du aber selbst weißt, ist Barf nicht gleich Barf.
    Kleines Beispiel: Einige füttern gemahlene Eierschalen oder Calciumcitrat, - andere geben Knochen. Da beginnt schon mal der Unterschied. Aus meinen Erfahrungen kam es auch vor, das Knochenreste noch nach 3 Tagen im Kot waren. Meistens war es aber nach 2 Tagen erledigt.

    Den Beitrag von Dir ist aber ein Beispiel einer schlechten Fütterung. Egal ob Barf oder Trockenfütterung. Bei jeder Fütterung gebe ich Wasser zu, da ich mir so sicher bin, das mein Hund Flüssigkeit beim Fressen mit aufnimmt (neben dem Wassergehalt, den die Nahrungsmittel beinhalten).
    Denn Wasser spielt beim Verdauungsvorgang ebenso eine wichtige Rolle und verhindert wie in Deinem etwas übertriebenen Fall das Aufsaugen der Magensäure bei Getreidefütterung ( ich füttere fast Getreidefrei) ;)
     
    #35 Hannibal
  17. @Hannibal: wie schon geschrieben, dass hab ich aus einem anderem Forum und mir gings hier um die Verdauungszeiten! Ich füttere einmal die Woche Getreide, jedoch nur vorgeweicht und dann nur als Milchmahlzeit!
    Unsere haben ne recht gute Verdauung und der Output kommt recht schnell ;))

    Gruss

    Ursel
     
    #36 Rübennase123
  18. War mir schon klar, deshalb kam mir der aus dem anderen Forum von Dir eingestellte Beitrag etwas unzutreffend vor.
    Es ist richtig, das die Verdauung beim Hund erst im Magen beginnt. Diese dauert aber je nach Nahrung bis zu 14 Stunden im Magen. Dann gibt er den Nahrungsbrei in kleineren Mengen über die Engstelle Zwölffingerdarm weiter. Ebenso dauert dieser Weg dann bis zum "Ende" :) und das kann je nach Zusammensetzung des Futters bis zu 3 Tage dauern. Zwischenzeitlich löst sich der Hund auch, also der erste Teil des Futters wird abgesetzt. Jedoch bringt er nicht die komplett verdaute Nahrung auf einmal raus.
    Wirst Du sicherlich auch schon beobachtet haben, das sich Hunde (zumindest meiner) auf längeren Spaziergängen 2x lösen können. Das hat dann etwas mit der Bewegung zu tun, die dabei mit an der Weiterleitung der Nahrung im Verdauungstrakt beteiligt ist.
    Ich hoffe, das jetzt ein wenig übersichtlicher rüber gebracht zu haben. ;)
     
    #37 Hannibal
  19. habe mich jetzt mal durch die ganzen Internetseiten gewühlt und werde definitiv ab Juni barfen (fahre im Mai in den Urlaub und traue meiner Freundin das nicht so ganz zu)

    habe jetzt trotzdem noch ein paar Fragen

    was meinen die mit Grünzeug???

    Gertreide ja/nein ggf. pro und contra

    wie ist das mit Geflügelknochen, weil ich gelesen habe das man ganze Hähnchen füttern kann, ich dachte immer die splittern???

    Was für einen Fisch füttert ihr wenn ihr Fisch füttert??

    Kann man auch TK Gemüse aus der Tüte nehmen??

    Was gebt ihr für Leckerchen??

    Es gibt von Rinti, Rinti Pur (z.B. Hähnchenherzen und Pansen) könnte man das auch füttern oder eher nicht?

    wie oft sollte ich das Gewicht und das Blutbild kontrollieren um Mangelerscheinungen vorzubeugen??

    so das wars fürs erste... :D
     
    #38 Sabrina
  20. Grünzeug: Salat, Fenchel, Zucchini, Gurke, Spinat, Mangold etc. Kohlsorten würde ich nicht geben, weil die bei manchen Hunden starke Blähungen verursachen. Ansonsten werden Möhren gerne gefressen. Im sommer kannst Du auch Löwenzahn sammeln ;) Gemüse und Obst immer pürieren (roh).

    Ich füttere Shila wegen ihrer Arthrose getreidefrei. Ansonsten kannst Du auch mit Getreide füttern.

    Geflügelknochen nie gekocht geben, sonst splittern sie. Anfängerknochen sind z.B. Hähnchenhälse und Hühnerflügel. (Bei Champ muß ich sie aber festhalten, sonst ist das Zeugs in einem Happs weg).

    Fisch nehme ich meistens Rotbarsch- oder Seelachsfilets (TK, sind am günstigsten). Thunfisch im eigenen Saft kannst Du auch geben.

    Wenn frisches Gemüse zu teuer (oder ich zu faul bin :D ) nehme ich auch oft TK-Gemüse (z.B. Blattspinat oder Königsgemüse)

    An Leckerchen nehme ich ganz gerne Käsestückchen.

    Herzen und Pansen würde ich lieber frisch geben ;)

    Gewicht kontrolliere ich bei Champ so alle ein bis zwei Wochen, da er eh so ein Hungerhaken ist, bei Shila kontrolliere ich im Moment nur die abnahme ;)

    Blutbild würde ich etwa zweimal im Jahr machen lassen (lasse mich da aber gerne eines Besseren belehren ;) ).
     
    #39 Champ

  21. generell Gemüse + Salat, am Besten 2/3 Gemüse - 1/3 Salat + Kräuter etc., wenn man sich nicht ganz sicher ist, einfach kurz andünsten und dann ab in den Mixer!


    kann man, muss man aber nicht, wir füttern so ungefähr einmal die Woche Haferflocken mit Buttermilch und Obst oder Gemüse (Haferflocken immer vorher einweichen)

    rohe Geflügelknochen splittern nicht, jedoch NIE gekocht inkl. Knochen geben = LEBENSGEFAHR - wenn Du an Hähnchenhälse rankommst oder Flügel, würde ich damit anfangen

    wir bekommen Süßwasserfisch vom hiesigen Fischer, bekommen unsere ungefähr einmal die Woche - Seefisch ist jedoch auch sehr gut, am Besten mal ins Tiefkühlfach bei Aldi gucken, da gibts ab und an ganzen Lachs im Angebot, fressen die Hundis eigentlich recht gerne - Fisch roh kann man auch mit Haut und Haaren verfüttern ;)))) -

    Ich gebe sehr oft TK-Gemüse, wenn ich nichts aufgetaut habe, jage ich's schnell durchs heiße Wasser!

    bei uns gibts unter der Zeit keine Leckerchen für was auch, weil mich Hundi so schön anguckt ;) - beim Arbeiten gibts Fleischwurst oder Käse, gibt aber auch ne Menge Rezepte für Leckere, die man dann selbst backen kann - schau mal ins GH-Forum

    kann man bestimmt, halte ich aber nichts von, weil 1. zu teuer und 2. da geb ich lieber gleich frisch - für Urlaub oder mal als Ausnahme bestimmt akzeptabel

    Gewicht kontrollieren - Du hast doch Augen im Kopf und siehst wie der Zustand deines HUndes ist, oder? Bei einer Kontrolluntersuchung im Sommer habe ich ein großes Blutbild von einigen unserer Hunde machen lassen, alles o.k. - bei der nächsten Kontrolluntersuchung im August 2005 werde ich wieder eins machen lassen, aber ehrlich gesagt, mach ich mir da keine so große Gedanken, ich sehe wie meine HUnde ausschauen und wie sie sich benehmen und weiß, dass es ihnen gut geht!

    Bei mir auch - hoffe Dir ein bißchen weitergeholfen zu haben!

    LG

    Ursel
     
    #40 Rübennase123
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Barf“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden