Bandog 40/20 Hund ??(NRW) sieh Link ....

  • RedNoseShakur
Hallo liebe Leute,
Aus purem Zufall schaute ich mir mal wieder die rasseliste in NRW an . Und sah das der bandog ein 40/20 Hund ist ? Wie kann das sein rein von phäno Type sehen die Hunde doch aus wie jeder Kategorie 1 Hund aus . Also jetzt halt wie Pit Amstaff und die XXL AMBullys . Meine frage ist jetzt die , jetzt kann sich doch Person X einen amstaff mix oder wie sie auch alles heißen holen und diesen bei den Behörden als bandog anmelden oder nicht ? Also versteh ich das richtig ? Ich stelle ein mal den Link mit rein lest selbst , und 2tens die Rasse bandog ist sie jetzt anerkannt ?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi RedNoseShakur :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Max&Nova
Nein, der Bandog ist keine anerkannte Rasse. Gibt ja nicht mal einen Verband oder ein Zuchtbuch, ausser ggf. wenn der "Züchter" das selbst erfunden hat.
Im Normalfall ist das eine Vermarktungsstrategie für Mischlinge aus grossen Molossern, z.T. mit Schäferhunden (siehe z.B. Donovan Pinscher), z.T. mit Kat.1 Hunden.
Im allerbesten Fall versucht sich jemand an einer "Gebrauchskreuzung" und versucht wenigstens, Leistungsnachweise zu erbringen.

Je nach Kreuzung fallen diese Hunde eigentlich immer unter 40/20 und abhängig vom Phänotyp unter die Gefahrhundeverordnung.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Max&Nova
Haben die NRWler sich wahrscheinlich von den Bayern abgeschaut, das mit dem Bandog...
 
  • Matthias W.
§ 3
Gefährliche Hunde

(2) Gefährliche Hunde sind Hunde der Rassen Pittbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier und Bullterrier und deren Kreuzungen untereinander sowie deren Kreuzungen mit anderen Hunden. Kreuzungen nach Satz 1 sind Hunde, bei denen der Phänotyp einer der dort genannten Rassen deutlich hervortritt. In Zweifelsfällen hat die Halterin oder der Halter nachzuweisen, dass eine Kreuzung nach Satz 1 nicht vorliegt.

Du kannst deinen Hund als Zebramischling anmelden wenn du das für richtig hälst, allerdings mußt du es auch belegen können. Nein, Bandog ist keine Rasse.
 
  • RedNoseShakur
Nach dem ich eure antworten gelsen habe, wird es mir immer noch nicht ganz klar . 1. Bandog nicht annerkannt, 2 Rein vom Phäno Kategorie 1 Hund , 3. Person X holt sich jetzt einen dieser Bandog´s dieser sieht aber aus wie ein Kat 1- Hund und geht zu den Behörden gibt diesen als Bandog an . Wo ist der sinn ? Wie soll man eine Rasse nachweisen die nicht annerkannt ist ? Wenn man in google( Bandog , XXL Pitbull oder American Bully XXL) eingiebt sehen sie genau so aus . Rein Theoretisch düften die Behöreden doch garnicht reagieren eigentlich dann und diese Aussage so hinnehemen .
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • BlackCloud
Die Stadt Köln hat das lediglich kopiert. Das gilt doch nicht für ganz NRW. Der Bandog ist keine anerkannte Rasse! Es ist also völliger Blödsinn den Hund als solches anzumelden. Es wird dann nämlich nur eins passieren: der Hund wird begutachtet und schlimmstenfalls beschlagnahmt.
 
  • kerstin 1
Nach dem ich eure antworten gelsen habe, wird es mir immer noch nicht ganz klar . 1. Bandog nicht annerkannt, 2 Rein vom Phäno Kategorie 1 Hund , 3. Person X holt sich jetzt einen dieser Bandog´s dieser sieht aber aus wie ein Kat 1- Hund und geht zu den Behörden gibt diesen als Bandog an . Wo ist der sinn ? Wie soll man eine Rasse nachweisen die nicht annerkannt ist ? Wenn man in google( Bandog , XXL Pitbull oder American Bully XXL) eingiebt sehen sie genau so aus . Rein Theoretisch düften die Behöreden doch garnicht reagieren eigentlich dann und diese Aussage so hinnehemen .

blos mal kurz , der bandog ist nicht nur eine nichtanerkannte rasse,sondern die rasse bandog gibt es überhaupt nicht .
bandog ist blos eine bezeichnung für kettenhund.
es gab mal in den 70er einen gewissen herrn swinford in den usa , der hat versucht durch die einmischung von molossern beim apbt einen größeren und schwerern und bessereb pitdog zuschaffen. und die hunde wollte er unter dem namen swinfordbandog als neue rasse etaplieren.
als er aber mit seinen hunden sämtliche kämpfe gegen normale pitdogs verlor stellte er die zucht sofort wieder ein.
aber der eigentliche bandog ist einfach nur ein kettenhund unabhängig von der rasse des hundes.
 
  • Cira
Witzig ist auch, dass das OA gern auf Papiere vom VDH drängt, der Pitbull aber als Rasse auf der Liste steht, obwohl er vom VDH gar nicht anerkannt ist.
Auf der einen Seite hü, auf der anderen hott, hauptsache es passt in den Kram.

Die Verordnungen wurden von Leuten gemacht, die keinen blassen Schimmer von der Materie haben, was man sehr gut an dem Beispiel Bandog sehen kann.

...
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Bandog 40/20 Hund ??(NRW) sieh Link ....“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten