Austausch unter Hühnerhaltern

  • lektoratte
Hui... :uhh:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi lektoratte :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • snowflake
Was war denn das Erste, das da zu Hilfe kam? War das der Hahn?
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Crabat
Ja ich denke schon. Aber kann ich auch nicht klar erkennen.
 
  • MadlenBella
Hallo,

wie ändert ihr eure Fütterung im Winter?
Ich hab jetzt zwei sehr widersprüchliche Artikel gelesen und wollt mal nachhaken.

Die einen sagen, nicht so viel frisches, das ist viel Aufwand für wenig Kalorien und dass Frischzeug schwerer verdautlich ist.
Die anderen sagen unbedingt viel frisches wegen der Vitamine.

Es darf aber wohl fettiger und eiweißreicher (Insekten, etc) sein.
 
  • Crabat
Eigentlich gar nicht. Wenn es sehr kalt wird (sehr!), dann mit etwas mehr Energie. Wie zB ein Schälchen Katzenfutter, eine Portion Nudeln extra usw.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • tessa
@MadlenBella
Ich füttere im Winter Fettreiches, z.B. Sonnenblumenkerne, Erdnusskerne und getrocknete Mehlwürmer in Maßen zu.
Auch mal gekochte Nudeln, Reis oder Kartoffeln.

Frisches gibts bei mir ja fast nur aus dem eigenen Garten, im Winter ist das rar, da gibts aber immer noch regelmäßig Weißkohl oder Rotkohl oder Wirsing. Und Kürbis. Meine Zuccinis sind jetzt alle. Meine Huhns mögens gerne und vertragen es gut. Sie gehen den Winter über ja auch raus und holen sich da Insekten, Würmer und zupfen auch Gras ab und Löwenzahn, solange welcher da ist.

Meine Luxushühnchen bekommen allerdings auch jeden Morgen ihr Schälchen warme "Hühnersuppe"... die Hunde bekommen das zu ihren Fleischdosen, da mache ich den Hühnern immer eine Schüssel voll mit, und zwar eingeweichtes Trockengemüse mit Kräutern. Wird super gerne gefressen und sehr gut vertragen.

Ich füttere abwechselnd dieses hier:


und (aktuell) dieses hier:

Ich weiche das abends in Wasser ein, morgens ist das wunderbar aufgequollen, aus den flachen Chips sind richtige Gemüsestücke geworden.
Die Hunde bekommen das mit etwas Öl drüber zum Fleisch, die Hühner bekommen das mit etwas Öl drüber durchs Legemehl (ich habe Legehybriden, die brauchen das, weil sie täglich legen) gerührt, schön suppig mit warmem Wasser. Da fallen die gerade im Winter total drüber her.

Da die Tage so kurz sind und ich nicht dauerhaft im Stall das Licht brennen habe, mache ich abends gegen 20 Uhr nochmal für eine Stunde das Licht an und dann gibts noch eine Extralage Futter im Stall, damit über Nacht die Kröpfe schön voll sind.

Gruß
tessa
 
  • MadlenBella
Oh sehr cool, vielen Dank!
 
  • Candavio
Geniales Bild :zustimm: !
Das käme bei mir als Poster an die Wand.
 
  • MadlenBella
Er ist zum ersten Mal beim Sandbaden liegen geblieben, während ich durchs Gehege ging. Durfte sogar ganz nah ran zum Fotografieren :) die können ganz schön süss sein!

 
  • MadlenBella
Habt ihr nen Tipp wie ich meine Tränke eisfrei halte, ohne Strom?

Ich tendiere hierzu (oder ähnlich) Bin aber offen für andere Ideen.
 
  • Crabat
Es gibt eine Methode mit Grablicht. Du stellst ein Grablicht in einen Pflanzring, oder in ein Loch und dann einen Tonuntersetzer mit Wasser darüber.
IM Stall ist mir persönlich aber Feuer nicht recht, draußen ist es ok.

Oder Du nimmst ein Snugglesafe. Brauchst aber eine Mikrowelle und musst es morgens nach der Nacht austauschen/ neu erwärmen.
 
  • MadlenBella
Ich bin meist erst mittags da (Die Hühner sind ja nicht am Haus).
Tränke würde ich dann so stellen, dass nichts Feuer fangen kann.
Im Stall mach ich das auch nicht.
 
  • Crabat
Diese Grablichter brennen ja tagelang. Wenn die Hühner morgens schnell rauskommen, können die ja draußen trinken mit dem Grablicht.
 
  • MadlenBella
Ja. Hab grad ne Kerze gefunden, die brennt eine Woche. Wusst ich gar nicht.
 
  • MadlenBella
Ah cool, danke, auch ne gute Idee. Ähnlich wie in dem Video oben. Sowas wirds werden.
 
  • Ela2207
Auf eine seltsame Art finde ich dieses Video genauso witzig wie gruselig :gruebel::D
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Austausch unter Hühnerhaltern“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten