Auf einmal geht er wieder auf Hunde los!

  • Claudy&Joey
Okay, "auf Hunde Losgehen" hört sich vielleicht etwas brutal an, aber mir ist kein besserer Ausdruck eingefallen :rolleyes:.

Mir fällt das in der letzten Zeit so oft auf: Wenn ich mit beiden Hunden spazierengehe und uns ein angeleinter Hunde begegnet, dann leine ich die beiden (natürlich) auch an. Erik freut sich dann in der Regel wie blöd, will mit dem anderen spielen usw.. und Joey... Bei dem kann man schon drauf warten, dass er zu dem anderen hin springt und ihn anschnauzt :(.

Ganz früher hat er das auch gemacht, als er noch im TH war bzw. erst kurz bei mir. Aber jetzt die letzten Jahre war er fast immer brav zu anderen Hunden, ob mit oder ohne Leine.

Beispiele: Vor ein paar Tagen haben wir einen Standard Bulli :)love: ) getroffen; Erik natürlich gleich:
Okay, Erik geht als Erster zu dem Bulli und schnuffelt ihn ab, Joey knurrt die ganze Zeit und will sich schließlich auf den anderen Bulli stürzen (ui, wieder so ein brutaler Ausdruck :unsicher: ). geht ja nicht, wegen Leine

Heute haben wir einen alten Weimaraner und einen jungen Pinscher gesehen und wieder das gleiche Spiel: Während Erik sich über die beiden und besonders über den Pinscher freut, will Joey auf den Weimaraner losgehen
! (wieder alle Hunde an der Leine)

dann, vor einer Woche oder so: Wir treffen einen jungen Mischling; die Frau läßt ihn von der Leine, also lass' ich den Erik auch runter, den Joey nicht, weil der schon wieder mal knurrt :unsicher:. Erik und der Mischling toben über 's Feld und Joey steht da und knurrt fast ununterbrochen!!

Ich weiß, zwei Dinge wären interessant: 1. ob Joey das auch macht, wenn Erik nicht dabei ist und 2. wie es ist, wenn sie nicht an der Leine sind. Beide Fälle hatten wir aber schon ewig nicht mehr :(, sprich wenn ich mit Joey allein unterwegs war, haben wir keinen Hund getroffen und auch nicht auf den Feldern, wo sie frei rennen könnten.

Ich muss dazu sagen, dass es im Moment mit den Leinen ein bisschen anders ist als sonst: Erik ist ja an der langen Leine und damit ich für die beide Hände frei hab', hab' ich die Leine von Joey umgehängt. Der hat dann also nicht soviel Freiraum... Ob es daran liegt?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Claudy&Joey :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Winnyone
Ich habe fast das gleiche Problem mit Pasha. Ich habe immer das Gefühl er will meine anderen beiden beschützen. Wenn ich alleine mit ihm unterwegs bin, reagiert er nicht so aggressiv auf andere Hunde bzw. ignoriert sie oder nimmt sogar Kontakt zu Hündinnen auf. Sobald meine anderen beiden dabei sind fängt er auch an zu knurren und bäumt sich auf wie ein bekloppter.
LG
Petra
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Claudy&Joey
Dass er ihn beschützern will, hab' ich auch schon vermutet. Da wäre es mir aber ganz recht, wenn er dabei unterscheiden würde zwischen einem Hund, der Erik wirklich was tun will (dürfte die Ausnahme sein) und einem, der "in friedlicher Absicht" kommt ;)... Heute war es sogar so, dass der Pinscher den Erik angeknurrt hat. Und Joey ist aber auf den Weimaraner los! Depp
:D!
 
  • Winnyone
Pasha unterscheidet leider auch nicht....noch nicht einmal wenn es eine Hündin ist.:(
Komischerweise reagiert er aber nur in gewohnter Umgebung so. Wenn wir in Dänemark im Urlaub sind, reagiert er überhaupt nicht auf andere Hunde. Das sieht er wohl nicht als sein Terretorium an. Er ist auch der einzige von den dreien, der glaubt, das Grundstück bewachen zu müssen.
LG
Petra
 
  • Lolek & Bolek
hey claudy,

bei unserem nelson habe ich festgestellt, das er meißtens andere hunde anblafft, wenn er etwas gestreßt ist. z. b. wir kommen gerade aus dem auto und da ist gleich ein fremder hund oder ich habe ihm vorher spielzeug weggenommen, dann passiert es sogar manchmal, das er enja anmacht. wenn ich ihn dann freimache, ist er wieder ganz cool.
liegt es vllt. bei joey an der leine und er hat streß, weil erik zu dem anderen hund hinläuft?
ich versuche nelson immer abzulenken(mit spielzeug oder leckerchen), wenn ich merke, er ist angespannt und möppert gleich wieder rum. das klappt eigentlich recht gut.
probier es doch bei joey auch mal mit einer längeren leine oder warum läßt du ihn nicht auch frei, wenn erik den anderen hund begrüßt ?

lg
katrin
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
  • Claudy&Joey
Lolek & Bolek schrieb:
probier es doch bei joey auch mal mit einer längeren leine oder warum läßt du ihn nicht auch frei, wenn erik den anderen hund begrüßt ?
Erik und der andere Hund sind ja auch an der Leine. Und für Eriks Leine brauch' ich beide Hände. Wenn Joey jetzt auch noch an einer langen Leine wär', würd' ich riskieren, dass sie sich verheddern und dann gibt 's auf jeden Fall Krach, weil Joey es hasst, so eingeengt zu sein (zwischen anderen Hunden). Wenn wir nur mal wieder einen freilaufenden Hund treffen würden... irgendeinen, den die beiden schon kennen... Wo sind die bloß alle zur Zeit :crazy:??

PS: Rüde oder Hündin ist Joey vollkommen egal. und auch das Ausssehen... wobei mir aber auffällt, dass er bei kleinen Hunden "gnädiger" ist

Ach ja, und wenn der Hund nur an uns vorbei geht, also nicht mit Erik zusammen schnuffelt, dann macht er auch nix.
 
  • watson
Ich denke auch, daß er ein wenig;) den Boß herauskehren will.

Ist für Dich nun natürlich besonders heikel...
Einerseits ist der gemeinsame Gassigang für Erik gut, andererseits schaut er sich so evtl. von Joey auch unerwünschtes Verhalten ab.

Du wirst dieses Verhalten bei Joey unterbinden müssen. Da es damals offenbar recht gut geklappt hat, könntest Du an die "alte" Methode anknüpfen? Die sollte Joey noch kennen.

watson
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Auf einmal geht er wieder auf Hunde los!“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten