Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Artenschutz - Biodiversitaet - Rote Liste


  1. Erfolge im Artenschutz: Das Comeback des Mauritiusfalken


    Totgesagte leben länger. Der Große Bambuslemur galt als ausgestorben. Der Mauritiusfalke war der seltenste Vogel der Welt. Aber die Bestände haben sich erholt...



    [​IMG]
     
    #341 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Top Ten der neuentdeckten Arten 2018


    Wir kennen längst nicht die gesamte Artenvielfalt unseres Planeten. Jedes Jahr werden rund 18.000 zuvor unbekannter Arten von Tieren, Pflanzen oder Mikroben neuentdeckt. Aus diesen Neuentdeckungen wählen Biologen alljährlich die zehn ungewöhnlichsten und spannendsten Arten aus – die Top Ten des Jahres. Sie sollen zeigen, wie reich, vielfältig und ungewöhnlich das Leben auf der Erde ist. In diesem Jahr mit dabei: der im tiefsten Meeresgraben der Erde lebende Fisch, ein Krebs namens Quasimodo und die siebte Menschenaffenart...



    [​IMG]
     
    #342 Mausili

  4. Tag der Artenvielfalt

    Am 22. Mai fand der internationale Tag der Artenvielfalt statt. Passend dazu feiert die Biodiversitätskonvention dieses Jahr ihr 25. Jubiläum.

    Nur ein artenreiches Ökosystem erfüllt all seine Funktionen. In einem Lebensraum sind Prozesse wie die Primärproduktion, die Nährstoffmineralisation und die Bestäubung essentiell. Diese Abläufe funktionieren nur, in dem verschiedene Arten miteinander agieren. Die Artenvielfalt legt also wichtige Grundsteine für das Leben auf der Erde. Ein funktionierendes Ökosystem sichert nicht nur den Pflanzen und Tieren das Überleben, sondern auch uns Menschen...



    [​IMG]
     
    #343 Mausili

  5. Kröteninvasion bedroht Madagaskars Tierwelt


    Madagaskar gilt als einer der Hotspots der Artenvielfalt – noch. Denn zumindest ein Teil der einzigartigen Tierwelt dieser Insel könnte akut bedroht sein. Ursache dafür ist die aus Asien nach Madagaskar eingeschleppte Schwarznarbenkröte (Duttaphrynus melanostictus). Wie Forscher herausgefunden haben, sind nahezu alle Fressfeinde dieser hochgiftigen Krötenart anfällig für ihr Gift. Wenn sie die Kröten fressen, kann das für sie tödlich sein...



    [​IMG]
     
    #344 Mausili

  6. Luchse in Gefahr


    Lange waren Luchse aus Mitteleuropa fast verschwunden, erst seit einigen Jahrzehnten erobern sie langsam ihr altes Territorium zurück. Doch im Grenzgebiet zwischen Deutschland, Tschechien und Österreich bereiten die Pinselohren den Biologen Sorgen: Dort geht die Population seit den 1980er Jahren stark zurück. Den Grund dafür haben nun Forscher ermittelt: Illegale Abschüsse haben die Luchse in dieser Region an den Rand des Aussterbens gebracht...



    [​IMG]
     
    #345 Mausili

  7. Überleben im Zeitalter der Menschen


    Oshkosh. Der Erhalt unberührter Natur gilt oft als oberstes Gebot für das Überleben bedrohter Arten. Einige Forscher schlagen nun andere Lösungen vor...



    [​IMG]
     
    #346 Mausili

  8. Löwen in Südafrika fressen mutmaßliche Nashorn-Wilderer

    Wilderer in Südafrika sind offenbar in einem Reservat Löwen in die Quere gekommen. Die Raubtiere ließen von den Eindringlingen kaum etwas übrig. Parkwächter fanden nur noch ein Gewehr, eine Axt und drei paar Schuhe...



    [​IMG]
     
    #347 Mausili

  9. 74 Schuppentiere gerettet


    Das Bereitschaftsteam unserer Partner von Save Vietnam’s Wildlife (SVW) hat im Norden Vietnams 74 Schuppentiere aus dem illegalen Wildtierhandel gerettet. Viele der Tiere hatten sich während des grausamen Schmuggels in engen Netzen an Gesicht und Bauch verletzt. Sie wurden von den kriminellen Händlern außerdem zwangsgefüttert, um ihr Gewicht und damit den Verkaufswert zu steigern...



    [​IMG]
     
    #348 Mausili

  10. Nashorn-Umsiedlung in Kenia geht verheerend schief

    Elf Spitzmaulnashörner sollten neue Heimat finden, acht davon starben nach dem Transport...



    [​IMG]
     
    #349 Mausili

  11. Artenschutz bei Stuttgart 21 -->> Reptilien-Posse


    Artenschutz ist nicht dasselbe wie Tierschutz. Das zeigt sich derzeit deutlich bei Stuttgart 21. Dort werden 6000 Eidechsen sterben, weil die Behörden auf Prinzipien beharren...





    [​IMG]
     
    #350 Mausili

  12. Heute ist Welt-Schimpansentag!

    Rettung vor dem Schicksal als „Haustier“: Das EAGLE-Netzwerk hat in Gabun einen kleinen Schimpansen gerettet. Alleine in dem westafrikanischen Land wurden damit in den vergangenen sechs Jahren 20 Schimpansen befreit. Oft ist das die Rettung in letzter Minute für die Kleinen, bevor sie in Verschlägen oder an Ketten enden. Der kleine Affenjunge ist schwach und wurde sofort in eine Auffangstation gebracht, wo er bestmöglich versorgt wird. Die Tierschmuggler sind verhaftet und warten auf ihren Prozess...








    [​IMG]
     
    #351 Mausili

  13. Die letzte Chance einer Nashorn Unterart liegt in der Biotechnologie

    Das Nördliche Breitmaulnashorn ist heute das am stärksten gefährdete Säugetier. Doch die DNA längst verstorbener Individuen könnte der Unterart noch über den Berg helfen...


    [​IMG]
     
    #352 Mausili

  14. Es gibt noch 84 Amurleoparden


    Sie sind die letzten ihrer Art: Biologen haben erstmals genauer ermittelt, wie viele Amurleoparden es noch gibt – eine Großkatzen-Unterart, die nur noch im Grenzgebiet von Russland und China vorkommt. Aufnahmen von Kamerafallen beiderseits dieser Grenze enthüllten: Diese letzte Population der Amurleoparden besteht nur aus 84 Tieren. Das ist zwar etwas mehr als nach früheren Schätzungen. Dennoch bleibt der Amurleopard damit eines der am stärksten bedrohten Raubtiere der Erde...



    [​IMG]
     
    #353 Mausili

  15. Bundesregierung will Feldhamster retten


    Die Bundesregierung will mit Modellprojekten und ehrenamtlichen Helfern den vom Aussterben bedrohten Feldhamster retten...



    [​IMG]
     
    #354 Mausili

  16. „Erschreckendes Ausmaß beim Verlust von Arten“


    40 Prozent aller Tier- und Pflanzenarten sind in Bayern bedroht. Das Artenschutzzentrum in Augsburg soll jetzt retten, was noch zu retten ist. Naturschützer fordern mehr Personal. Nur dann könnten die Ideen aus Augsburg umgesetzt werden...



    [​IMG]
     
    #355 Mausili

  17. Dramatisches Artensterben-->> Feldhase, Rebhuhn, Igel - Bayern gehen die Tiere aus


    Die Vielfalt – nicht nur von Insekten und Vögeln im Freistaat – schwindet rapide, zeigt ein Bericht der Regierung. Maßnahmen werden ergriffen. Manchen gehen sie aber nicht weit genug...



    ... und bei dieser heissen Witterung -->> bitte Wasserschalen rausstellen [​IMG]


    [​IMG]
     
    #356 Mausili

  18. Hilfe für unsere Feldhamster


    Not auf dem Acker: Der Hitzesommer 2018 hat hierzulande Mais, Getreide und Co frühzeitig auf den Feldern vertrocknen lassen. Das aber ist nicht nur für Landwirte fatal – auch der ohnehin bedrohte Feldhamster leidet in diesem Jahr noch mehr als sonst. Jetzt soll ein Rettungsprojekt dem gefährdeten Hamster helfen. In fünf Bundesländern setzen dafür Forscher in Zusammenarbeit mit Landwirten Maßnahmen zum Schutz und zur Erhaltung des Nagers um...



    [​IMG]
     
    #357 Mausili

  19. Hoffnung für den Feldhamster


    Neues Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt

    Der Feldhamster ist eine der am stärksten bedrohten Säugetierarten Deutschlands. Um dies zu ändern, wurde im Bundesprogramm Biologische Vielfalt jetzt das Projekt "Feldhamsterland" gestartet. Das Projekt hat das Ziel, die verbliebenen Populationen des Feldhamsters zu schützen und die Agrarlandschaft in fünf Bundesländern so zu gestalten, dass sie dem Feldhamster und darüber hinaus anderen Arten der Agrarlandschaft zugutekommt. Das Bundesumweltministerium fördert das Projekt mit rund 3,4 Millionen Euro. Es läuft bis zum Jahr 2023 und wird vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) fachlich begleitet...



    [​IMG]
     
    #358 Mausili

  20. Biologische Vielfalt in Lieferketten

    Das BMU und zwei weitere Partner starteten am 16. August den Wettbewerb "Die Lieferkette lebt. Biologische Vielfalt erhalten, Lieferketten gestalten". Unternehmen können sich ab sofort bis einschließlich 30. November bewerben...



    [​IMG]
     
    #359 Mausili

  21. Film-Tipp: „Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen“ -->> TRAILER
    Kinostart: 11.10.2018 - Dokumentation - Filmpatin: Sarah Wiener


    Wenige Dinge auf unserer Erde sind so kostbar und lebensnotwendig wie Samen. Verehrt und geschätzt seit Beginn der Menschheit, sind sie die Quelle allen Lebens. Sie ernähren und heilen uns und liefern die wichtigsten Rohstoffe für unseren Alltag. In Wirklichkeit sind sie das Leben selbst. Doch diese wertvollste aller Ressourcen ist bedroht: Mehr als 90 % aller Saatgutsorten sind bereits verschwunden. Biotech-Konzerne wie Syngenta und Bayer/Monsanto kontrollieren mit genetisch veränderten Monokulturen längst den globalen Saatgutmarkt. Immer mehr passionierte Bauern, Wissenschaftler, Anwälte und indigene Saatgutbesitzer kämpfen daher wie David gegen Goliath um die Zukunft der Samenvielfalt...



    [​IMG]
     
    #360 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Artenschutz - Biodiversitaet - Rote Liste“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden