Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Anzucht Alraune

  1. Ich mag ja recht gern die etwas außergewöhnlichen Dinge und deshalb möchte ich mir gerne eine Alraune ziehen. Was ich so gelesen habe, ist das nicht ganz so einfach und braucht wohl viel Geduld (etwas, das ich leider nicht im Übermaß besitze :tuedelue: ). Hat das evtl schon mal jemand versucht und war erfolgreich und kann mir da noch den ein oder anderen Tipp geben?
     
    #1 MyEvilTwin
  2. Ich kenne nur die hilfreichen Tipps aus Harry Potter :D
     
    #2 pat_blue
  3. Auf jeden Fall an die Ohrenschützer denken. :respekt::mies:
     
    #3 Nune
  4. Öööhmm, die kenn ich nicht, ich hab Harry Potter nicht gesehen :rotwerd:
     
    #4 MyEvilTwin
  5. Tja, dann hast du jetzt Nachholbedarf.... :cool:
     
    #5 pat_blue
  6. Denk bei Deiner Fressmaschine an eine Fort Knox Sicherung der Pflanze ;)
     
    #6 Crabat
  7. Auf jeden Fall! Die Engelstrompete durfte diesen Sommer auch schon bei der Nachbarin verbringen. Die Alraune stell ich ganz weit oben hin, da kommt die Fressmaschine nicht ran.
     
    #7 MyEvilTwin
  8. Du magst sie selber ziehen und nicht als Pflanze kaufen?
     
    #8 Pennylane
  9. Das wäre mir hier, selbst ohne alles fressende Hunde, definitiv zu giftig.
     
    #9 einbiest
  10. "Eine Sage besagt das wer eine Alraunenwurzel ausgräbt von den schrillen Schreien der Wurzel verrückt oder getötet wird.
    Deshalb waren für das Ausgraben eine Menge Vorsichtsmaßnahmen und Rituale notwendig.
    Eines besagt das man die Alraunenwurzel mit Hilfe eines schwarzen Hundes aus den Boden ziehen muss."



    Bahahaha... :wtf::rofl:
     
    #10 Crabat
  11. Eigenschaften und Wirkungen
    Die Wurzel der Alraune wirkt stark beruhigend bis berauschend und halluzinogen.
    Die Halluzinationen können von einem trance ähnlichen Schlaf begleitet werden.

    Alles klar. Sie mag "außergewöhnliche" Dinge :hippi: :sarkasmus:
     
    #11 LA-Dobi
  12. Genau das wäre mein erster Gedanke beim Lesen des Themas.:D
     
    #12 matty
  13. Ja, ich würde sie gern selbst ziehen.

    Also, ich hab ja sogar zwei schwarze Hunde zur Auswahl und einer davon ist keine Fressmaschine :D

    Neeein, nicht wegen der außergewöhnlichen Wirkung, sondern wegen des außergewöhnlichen Aussehens der Wurzel :schmoll:
     
    #13 MyEvilTwin
  14. Aber die ist im Topf? :lol:
     
    #14 Crabat
  15. Ja, hab aber gelesen, dass man einen tiefen Tontopf verwenden kann.
     
    #15 MyEvilTwin
  16. Achso, ich dachte jetzt erst, dass du meintest, dass man die wegen der langen Wurzel nicht in nem gewöhnlichen Topf ziehen kann.
    Ich möchte irgendwann schon die Wurzel ausgraben und trocknen.
     
    #16 MyEvilTwin
  17. aber keine laute Musik :lol:

     
    #17 Pyrrha80
  18. Ja, da bin ich auch schon drüber gestolpert :lol: Ob die Alraunen wohl eher auf klassische Musik stehen? Dann könnte ich denen aweng was aufm Klavier vorklimpern [​IMG]
     
    #18 MyEvilTwin
  19. Musste jetzt erstmal googeln was eine Alraune ist...
     
    #19 IgorAndersen
  20. "In im Iran werden die aromatischen Blätter und Beeren der als Lebensmittel verwendet. Dennoch ist zu beachten, dass alle Teile der Alraune sehr giftig sind. Der Verzehr oder Konsum von nur geringen Mengen kann den Tod durch Atemlähmung zur Folge haben."

    Wie geht das zusammen? :hö:
     
    #20 snowflake
  21. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Anzucht Alraune“ in der Kategorie „Haus & Garten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden