Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Angucken !! Na, immer noch Lust auf Pelz ?


  1. STRG_F zeigt: “Echtpelz: Das Geschäft mit den Tieren” -->> VIDEO


    Im Rahmen unserer Recherche “An deinem Pelz hängt mein Herz” hat uns Ende letzten Jahres “STRG_F” nach Polen zu verschiedenen Pelzfarmen begleitet und nun eine Reportage über unsere Arbeit als Undercover-Ermittler*innen veröffentlicht:...



    Direkt zum Video -->> KLICK

    [​IMG]
     
    #761 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Pelz: Tiere als Opfer der Modeindustrie


    In der Modewelt wird Pelz noch immer stark nachgefragt: als Kragen an Jacken, als Fellbommel an Mützen und sogar als Kissenbezug. Vergessen wird hierbei oft das Leid hinter diesem vermeintlichen Modetrend. Nerze, Füchse und Marderhunde werden wegen ihres Fells gezüchtet und verbringen ihr kurzes Leben in engen Käfigen. Oftmals kaufen Verbraucherinnen und Verbraucher unwissentlich Echtpelz, der durch fehlende oder falsche Kennzeichnung in Kaufhäusern landet...



    [​IMG]
     
    #762 Mausili

  4. „Lieber nackt als im Pelz“ – PETA beendet Kampagne nach 30 Jahren


    PETA Deutschland präsentiert Abschlussmotiv Mitte Februar

    Fast jeder hat schon mindestens ein freizügiges Foto eines Promis gesehen, der sich unter dem Motto „Lieber nackt als im Pelz“ für die Tiere starkmacht. 30 Jahre lang erregte die spektakuläre Kampagne von PETA USA Aufsehen. Auch wir von PETA Deutschland haben in den vergangenen 25 Jahren mit bekannten Persönlichkeiten wie Nadja Auermann, Dirk Bach, den Toten Hosen, Olivia Jones, Nova Meierhenrich oder Heike Drechsler auf die Problematik der Pelzindustrie aufmerksam gemacht...



    [​IMG]
     
    #763 Mausili

  5. Pelz? Nein, danke!


    Jacken, Mützen, Schuhe, Handtaschen oder Schlüsselanhänger - in nahezu jedem Schaufenster finden sich in der Wintersaison Kleidungsstücke und Accessoires mit Pelzbesatz. Obwohl die grausamen Bilder von den Tieren, die für die Pelzindustrie leiden und sterben müssen, allgegenwärtig sind: Pelz ist modisch höchst gefragt. Wie konnte es passieren, dass das in den Achtzigerjahren verrufene Qualprodukt wieder an Jacken und Mützen der Menschen prangt?...



    [​IMG]
     
    #764 Mausili

  6. Nach Pelzverbot für Gäste: Bahnwärter Thiel bekommt scharfe Kritik - „nicht umweltfreundlich“


    Beim Bahnwärter Thiel müssen Pelzträger künftig draußen bleiben. Für die Entscheidung bekommt der Münchner Club von Peta Zuspruch und von anderer Seite viel Kritik...



    [​IMG]
     
    #765 Mausili

  7. Termineinladung: Halbnackte PETA-Unterstützer demonstrieren mit blutigem Kuhkopf gegen Tierleid in der Lederindustrie


    Datum: Donnerstag, 20. Februar 2020, Uhrzeit: 12:15–12:45 Uhr
    Ort: Lange Straße, Höhe Hausnummer 84, 26122 Oldenburg


    Oldenburg / Stuttgart, 18. Februar 2020 – Mit dem Leben bezahlt: Um zu verdeutlichen, dass es sich bei Lederprodukten nicht um ein Mode-Statement, sondern um die abgezogene Haut leidensfähiger Tiere handelt, demonstriert die Tierrechtsorganisation PETA am kommenden Donnerstag ab 12:15 Uhr in der Langen Straße, Höhe Hausnummer 84, mit einer aufsehenerregenden Aktion. Unter dem Motto „Die blutige Wahrheit über Leder“ halten halbnackte Aktivisten eine täuschend echt aussehende Attrappe eines gehäuteten Kuhkopfes...



    [​IMG]
     
    #766 Mausili

  8. TV-Tipp: "Tierquälerei - Das grausame Geschäft mit den Pelztieren"
    Mitschnitt der Reportage von gestern Abend im MDR (Exakt)


    Heutzutage ist echtes Fell zu tragen aus Tierschutzgründen out. "Das ist Kunstpelz!" - davon sind die meisten überzeugt, die wir auf der Straße ansprechen. Eine Fehleinschätzung, die meisten Pelze sind echt!...



    [​IMG]
     
    #767 Mausili

  9. Schweizer Tierschutz kritisiert Aufweichung der Pelz-Verordnung


    Der Bundesrat hat die Verordnung über die Pelz-Deklarationspflicht angepasst. Das gefällt dem Schweizer Tierschutz gar nicht.

    Der Bundesrat verabschiedete an seiner Sitzung am Mittwoch die revidierte Verordnung über die Deklaration von Pelz. Die Überarbeitung schaffe mehr Transparenz über die Herkunft und Gewinnung der Tierfelle. Konsumenten hätten so mehr Klarheit, schreibt der Bundesrat...



    [​IMG]
     
    #768 Mausili

  10. Matthias Ginter: „Das ist der Rest von Ihrem Pelz!“ -->> FOTO


    Matthias Ginter zeigt Pelz die rote Karte. Der deutsche Fußballnationalspieler posiert für das bekannte PETA-Motiv „Das ist der Rest von Ihrem Pelz!“ Der 26-Jährige hält einen gehäuteten, blutverkrusteten „Fuchs“ in der Hand; sein Blick ist eindringlich. Mit dem erschreckenden Motiv kämpft der Spieler für ein Herzensthema. Damit setzt er ein klares Statement gegen die Grausamkeit, die hinter dem „Luxusprodukt“ Pelz steckt...





    [​IMG]
     
    #769 Mausili

  11. Termineinladung: Aktion gegen das „schmutzige Geschäft“ der Lederindustrie


    PETA-Unterstützer übergießt sich vor Sportbekleidungsgeschäft mit schwarzer Farbe

    Datum: Dienstag, 3. März 2020, Uhrzeit: 17:30–19:30 Uhr
    Ort: vor Foot Locker, Kaiserstr. 181, 76133 Karlsruhe


    Karlsruhe / Stuttgart, 28. Februar 2020 – Mit dem Leben bezahlt: Um zu verdeutlichen, dass es sich bei Lederprodukten nicht um Mode-Accessoires, sondern um die abgezogene Haut leidensfähiger Tiere handelt...



    [​IMG]
     
    #770 Mausili

  12. Füchsin Mascha ist unser Medienstar!


    Liebe Tierfreund*innen,

    wie Sie vielleicht bereits wissen, haben wir vergangenen Herbst im Rahmen unserer Undercover-Recherche „An deinem Pelz hängt mein Herz“ eine riskante Tierrettung gewagt und eine junge Polarfüchsin aus den Fängen der polnischen Pelzindustrie befreit. In einer Nacht-und Nebelaktion retteten wir Mascha und brachten sie auf einen Lebenshof...


    [​IMG]
     
    #771 Mausili

  13. Amundsen Sports stellt Pelzverkauf nach Gesprächen mit PETA USA ein


    Unternehmen will keine Felle mehr von gequälten Kojoten beziehen

    Stuttgart, 18. März 2020 – Die norwegische Outdoor-Bekleidungsmarke Amundsen Sports hat sich nach Gesprächen mit PETA USA entschieden, keinen Pelz mehr zu verkaufen. Bisher verkaufte das Unternehmen, dessen Produkte in zahlreichen Ländern erhältlich sind, Kojotenpelz. Nun prüfen die Verantwortlichen den Einsatz von Kunstfell...


    [​IMG]
     
    #772 Mausili

  14. Bekleidung: Warum kein Tier für Mode getötet werden sollte


    Wussten Sie, dass jedes Jahr Millionen Tiere in der Bekleidungsindustrie leiden und sterben? Für Kleidungsstücke aus Pelz, Leder, Wolle, Daunen und Seide führen zahlreiche Tiere wie Füchse, Nerze, Kühe, Schafe und Gänse ein leidvolles Leben, welches sie mit ihrem Tod bezahlen. Im Namen der Mode werden die Tiere gequält und getötet, um an ihre Haut, ihr Fell oder ihre Federn zu gelangen. Dabei gibt es so viele Stoffe, Materialien und Kleidungsstücke, für die kein einziges Tier leiden musste. Zum Glück können Sie sich bei Ihrem Einkauf für tierfreundliche Bekleidung entscheiden!...



    [​IMG]
     
    #773 Mausili

  15. COVID-19 auf niederländischen Nerzfarmen nachgewiesen


    VIER PFOTEN fordert Verbot von Pelzfarmen

    Hamburg, 27. April 2020 – Nachdem auf zwei Nerzfarmen in den Niederlanden COVID-19 Infektionen bei den dort gehaltenen Tieren nachgewiesen wurden, fordert die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN ein rasches weltweites Verbot der Pelztierhaltung. Am Sonntag, 26. April, bestätigte das niederländische Agrarministerium den Nachweis des COVID-19 Virus, nachdem bei den Tieren Symptome wie Atemprobleme und erhöhte Sterblichkeit beobachtet worden waren. Einige Arbeiter zeigten ebenfalls Symptome, wurden bisher jedoch nicht getestet...



    [​IMG]
     
    #774 Mausili

  16. Coronavirus: Pelztierzucht in China Ursache?


    Mit der Zunahme des Wissens über das neuartige Coronavirus geht die Erkenntnis einher, dass unser Umgang mit Tieren maßgeblichen Einfluss auf die Entstehung und Verbreitung von Zoonosen hat. Als Ursprung des Viruses gilt schon lange der Lebendtiermarkt in Wuhan. Nun äußern immer mehr Experten den Verdacht, dass das Virus über Marderhunde auf den Menschen übertragen wurde...



    [​IMG]

    Pelztiere erkranken massenhaft an Covid-19

    Coronavirus bei Nerzen in Niederlanden festgestellt

    Der neue Erreger grassiert in niederländischen Nerzfarmen. Können sich auch Menschen dort anstecken?

    Nerze sind possierliche Tiere aus der Familie der Marder, werden zwischen 30 und 40 Zentimeter groß, ihr flacher Kopf und Schwimmhäute zwischen einigen Zehen kennzeichnen sie als exzellente Schwimmer. Sie haben ein dichtes, weiches, wasserabweisendes Fell, weswegen der Mensch sie züchtet. Sie können sich mit Sars-CoV-2 infizieren...


    [​IMG]
     
    #775 Mausili

  17. Pelztier-Farmen: Niederlande vergast Nerze wegen Corona


    Als erster wurde am Samstag den 06.06.2020 ein Betrieb in Deurne im Osten des Landes mit etwa 1.500 Nerzen und ihren Jungen geräumt, sagte eine Sprecherin der zuständigen Behörde. Mindestens acht Pelztier-Farmen sind betroffen. Sie befinden sich unweit der deutschen Grenze...



    [​IMG]
     
    #776 Mausili

  18. VGT fordert weltweites Verbot von Pelzfarmen


    Nach Corona–Fällen in Pelzfarmen muss klar sein: diese Industrie darf keine Zukunft haben!

    In niederländischen Pelzfarmen gab es in den letzten Wochen immer wieder Corona-Ausbrüche. Zuerst infizierten Mitarbeiter_innen Nerze mit dem Virus, dann bestätigte die niederländische Regierung, dass erkrankte Nerze wiederum Menschen anstecken können. Jetzt sollen zehntausende der Tiere getötet werden, um eine weitere Verbreitung einzudämmen. In den Niederlanden gibt es bereits ein Pelzfarmverbot, allerdings mit langer Übergangsfrist bist 2023...


    [​IMG]
     
    #777 Mausili
  19. Corona-Pandemie-->> Niederlande: Nerzzucht soll bis Jahresende verboten werden!

    Die Niederlande hatten mehr als 1500 Nerze töten lassen, nachdem das Virus Farmen aufgetreten war. Nun soll die Zucht schnell verboten werden.

    Nach den Coronavirus-Ausbrüchen in mehreren Nerzfarmen in den Niederlanden sollen alle Betriebe dieser Art im Land nach Willen des Parlaments bis zum Jahresende dauerhaft geschlossen werden...



    [​IMG]
     
    #778 Mausili
  20. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Angucken !! Na, immer noch Lust auf Pelz ?“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden