Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Angst vorm Autofahren

  1. Das ging bei Conny aber ganz schnell.:)
    Bereits nach der dritten Fahrt, wenn ich mich recht erinnere, stieg sie selbst ins Auto ein und dann war es schon fast soweit, dass sie bei offener Autotür vorsorglich schon mal von selbst einstieg, auch, wenn wir gar nicht fahren wollten.:D

    Sie kannte halt nichts und hat schnell dazu gelernt.

    Mein Spitzmischling Max hat Jahre gebraucht, einigergermaßen ok mitfahren zu können.
     
    #21 matty
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Etwas länger hats schon gedauert, wir sind hier ja auch ein paar Mal gefahren. Aber es ging wirklich recht schnell. Vielleicht hatte sie es ja auch nur satt von mir ins Auto befördert zu werden?
     
    #22 HSH Freund
  4. Gekotzt hat sie nie , also seit sie bei uns ist jedenfalls nicht. Es ist ja auch minimal besser im Gegensatz zu letztem Jahr aber von entspannter Reise kann nicht die Rede sein. Das selbst einsteigen haben wir heute mit Hilfsmittel geübt (dass sie nicht ins "Leere" springt) und das klappte recht schnell ganz gut. Ok das bau ich mit ein , dann gehen die ersten Touren zu ihren Lieblingsplätzen. Sofern sie aus dem Auto steigt ist sie auch ganz normal und freut sich.

    Oft ist es so dass sie morgens schon zittert wenn sie ahnt dass sie mit muss. Bei der Arbeit ist sie aber gern, steigt aus , begrüsst alle fröhlich usw.
     
    #23 Lottap
  5. Und das Säckchen hat auch keine Probleme auf engem Raum. :D
     
    #24 embrujo
  6. Beide nicht. Die hocken sich ja selbstständig in meinem kleinem Auto beide vor die Boxen von T&T und los geht es.
     
    #25 matty
  7. Ja, man kann einen Kaukasen im Beifahrerfußraum unterbringen. Mit Beifahrer natürlich. :toll:
     
    #26 HSH Freund
  8. Da hat er es auf dem Bild aber deutlich bequemer.
    Hast du ihn gefaltet?:sarkasmus:
     
    #27 matty
  9. Ne, da saß er tatsächlich vor mir im Fußraum. :hallo: In der Umsetzung "genialer" Ideen ist die Hönow-Gang ja geübt. ;)
     
    #28 HSH Freund
  10. Ja, aber da war ich doch skeptisch. Zu Unrecht, wie ich dann gemerkt habe, als ihr nicht zurück kamt, um mein Auto in Anspruch zu nehmen.
     
    #29 matty
  11. @Lottap, das wäre vielleicht auch noch eine Alternative. Den Hund einfach mal zum Beifahrer packen (oder den Beifahrer zum Hund) damit er Kontakt hat. Vielen Hunden hilft das ja in für sie unangenehmen Situationen. Schaden kanns ja nicht.

    @matty Deinen Blick, als wir so tatsächlich los sind, hab ich im Rückspiegel ja noch mitbekommen.
     
    #30 HSH Freund
  12. Ja, genau.
    Bei unserem Spitzmischling ging es so einigermaßen, wenn er mit meinem Mann auf den Beifahrersitz konnte.
     
    #31 matty
  13. Das ist ne gute Idee :danke:
    Ich werd mich mal hinten zu ihr setzen. Aber auch nicht beachten ja? Ganz locker :cool::cool::cool:
     
    #32 Lottap
  14. Der einzige, der beim Autofahren etwas speziell gewesen ist, war unser Mastino. Wenn dem die Reisegeschwindigkeit (90 km/h und bitte ohne Kurven) nicht passte, dann wurde ein Gesang angestimmt. Auauauauauaauauauauauauauauauauau..das ging dann auch mal über hunderte Kilometer. :arghh:
    Und dabei wollte er unbedingt immer ins Auto. Selbst wenn das mit offenen Seitenfenster auf dem Grundstück stand, hüpfte der Faltendackel da irgendwie rein :eek:..was haben wir manchmal diesen Hund gesucht..bis dann das Auto hupte, weil der Körperklaus sich wieder fast aufs Lenkrad gesetzt hat :woot:
     
    #33 embrujo
  15. Das find ich witzig :rofl:
    Obwohl so traumhafte Gesänge würden mich auch ein paar Nerven kosten.
    Lotta leidet da eher still vor sich hin :nee:
     
    #34 Lottap
  16. Am meisten genervt war unsere alte Rotti-Dame damals. Ihr Blick sagte alles: MUSS der wirklich mit? :nee:
    :lol:
     
    #35 embrujo
  17. Der Hund einer Freundin hat auch extreme Probleme beim Autofahren.
    Sie fährt mit Hund abgedeckt und somit geht es einigermaßen. Sie wird wohl nie der perfekte Autohund werden aber dafür fahren sie auch zu wenig.

    Joy konnte anfangs auch nicht Autofahren. Das ging so weit das sie mir ins Auto pinkelte.
    Haart extrem und hechelte was das Zeug hält.
    Seitdem ich ein größeres Auto hab und jeder seine Box geht es ganz gut.
    Und ich bin viel fahrer. Klar sie haart weiterhin aber es funktioniert.
    Wenn ich Autobahn fahr geht das bis zur Abfahrt. Ab da wird sie ungeduldig.

    Deck doch mal die Box ab vielleicht hilft es. :)
     
    #36 mailein1989
  18. Je nach Bedarf.
     
    #37 HSH Freund
  19. Mein bearded hat sich im garten versteckt, wenn er sah das wir koffer packten, den mussten wir suchen und ins auto kommandieren, vollgas ging gut, aber auftanken, oder rote ampeln, da ging das gebelle los. Da machts du drei kreuze wenn du am ziel angekommen bist. In ferienhaeuser blieb er freiwillig alleine zuhause, nuuurrrr nicht autofahren. Wegen dem theater bleibe ich nicht zuhause und der hund auch nicht.
     
    #38 toubab
  20. Lotta muss auch trotzdem überall mit hin, ich würde mich nur freuen wenn es nicht ganz so arg Stress für sie bedeuten würde. Stresst mich ja irgendwie auch , da kann ich noch so gelassen tun ;)
    Abdecken der Box kann ich auch nochmal versuchen. Mal schauen ob sie heute auch wieder so gelassen ins Auto springt , dann Versuch ich mal bei laufendem Motor.
     
    #39 Lottap
  21. So , bei laufendem Motor gibt's ebenfalls kein Problem. Dann ist allgemein eh schon Fortschritt dass sie im Auto was frisst, daran war damals noch nicht mal zu denken. Morgen machen wir nochmal in Ruhe und Montag ne Fahrstunde :)
     
    #40 Lottap
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Angst vorm Autofahren“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden