1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Amstaff Rüde nach läufiger Hündin Kontakt anders. (fiepen, appetitlosigkeit, apathie)

  1. Hallo liebe community,

    also ich und meine freundin haben zsm zwei hunde. eine rottweilerhündin (1,5 jahre) und einen amstaff rüden (1,5 jahre). die beiden kennen sich seitdem sie welpen sind. ich und meine freundin wohnen nicht zusammen, aber direkt nebenan zueinander. die rottweilerhünding ist "ihre" und der amstaff "meiner", um die räumliche aufteilung klarzustellen sozusagen.

    so, sie ist jetzt seit einer woche ca. läufig und er natürlich verrückt nach ihr. wenn wir alle zsm sind läuft er ihr nur noch hinterher und schnüffelt und schleckt. immer wenn er versucht sie zu besteigen wird das natürlich unterbunden. die tollen nur noch rum miteinander und kommen nicht mehr zu ruhe. also habe ich gesagt dass wir erstmal die nchste zeit nicht mehr alle zsm schlafen (wie es ab und zu vorkam) sondern einfach getrennt in unseren wohnungen.

    und seit ein paar tagen terrorisiert mich der kleine -.- er fängt schon früh morgens an zu fiepsen und zwar die ganze zeit. ich sage ihm aus, aber kaum bin ich wieder eingeschlafen gehts wieder los. das raubt mir noch den letzten nerv. er sitzt die ganze zeit neben meinem bett und starrt mich entweder an, oder fiepst. kann ihn auch für nichts anderes begeistern. spielzeug ist ihm egal und sogar knochen lässt er links liegen. gestern hat er sogar nach dem essen, ca. 20 min später, direkt wieder alles erbrochen. und außerdem konnte ich eine weiße schleimschicht auf dem erbrochenen erkennen was nicht vom essen stammt :O .

    die sache ist, die hunde kommen auf jeden fall tagsüber bisschen zusammen. das lässt sich leider nicht verhindern. ich habe natürlich im internet gelesen, dass der rübe bei sowas leidet, aber dass er sich gesten übergeben hat macht mir etwas sorgen. und so sehr ich ihn auch liebe, dieses dauernde gefiepse treibt mich nachts in den wahnsinn.

    habt ihr vlt irgendwelche tipps für mich? aber bitte nichts bzgl kastration, weil kastrieren möchten wir beide nicht.

    lg
     
    #1 keine123
  2. Das ist noch Alles im normalen Bereich, da spielen im Moment die Hormone ein bißchen verrückt. Das Kotzen kann schon mal passieren und kommt vom Streß. Und wenn du jetzt schon genervt bist kann ich dir raten genieße die Zeit, denn es wird schlimmer je heißer die Hündin wird. :dafuer:
    Aber aus Erfahrung kann ich dir sagen das die Rüden, welche mit einer intakten Hündin (mehr oder weniger) zusammenleben, mit der Zeit abstumpfen was die Läufigkeiten angeht. Mein Rüde war nach ein paar Läufigkeiten meiner Hündin nur noch während der Stehtage dezent nervig.
     
    #2 HSH Freund
  3. Also die Kommentare ein bisschen zusammen..... Ich hoffe nicht alleine? Schaut bitte, dass das kein "Unfall" gibt.
     
    #3 pat_blue
  4. okay das beruhigt mich jetzt etwa. ist das erste mal, dass ich ihn so erlebe. gerade eben ist mir auch aufgefallen, dass er bisschen zittert. so als hätte er schüttelfrost. aber ja, ich werde das durchstehen :D

    ok das ist beruhigend zu wissen, das geht jetzt schon ne woche so und das könnte ich nicht 2mal im jahr :D

    nei, wenn sie zsm sind sind wir natürlich auch da und beobachten sie brav :D
     
    #4 keine123
  5. Unser Chucky hat bei unseren Nachbarn neulich ein bisschen "gespielt"......



    Ich bin sooo froh, dass wir hier auf der Seite schon vor einiger Zeit den kostenlosen Hundehaftpflicht-Versicherungsvergleich (WAS FÜR EIN WORT!!) gefunden hatten. Wir konnten dort unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarifte mit geprüfter Qualität UND hochwertigem Schutz bieten.

    Hier findet ihr den Link zum Vergleich!
    Das Ganze ging übrigens überraschend schnell. Wir haben jetzt deutlich geringere Kosten und sind happy.


     
     mehr erfahren Anzeige - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  6. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Amstaff Rüde nach läufiger Hündin Kontakt anders. (fiepen, appetitlosigkeit, apathie)“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen