Amstaff-Hündin zu zweit halten

  • bnicole
Hallo meine Lieben,

Ich habe eine Amstaffhündin -Welpe. Und ich möchte einen zweiten dazu, meine Frage da ich wenn noch eine Hündin möchte und keinen Rüden was ist besser bzw ist es bei dieser Rasse vorteilhaft? Jetzt gleich im Welpenalter dazu oder doch warten bis meine jetzige etwas älter ist?

In meinen Bekanntenkreis gehen leider die Meinungen auseinander jedoch muss ich auch sagen das von denen keiner solche Rasse haltet.

Danke euch

Lg bnicole
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi bnicole :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Crabat
Das ist einfach.
Niemals zu einem Welpen einen zweiten Welpen dazu. ;)
Eure Schwierigkeiten kommen noch in der Erziehung und der Charakter der Hündin bildet sich erst noch.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • bnicole
Aber ist es nicht schwieriger wenn sie jetzt angenommen ein Jahr alleine ist und nichts teilen musste( Spielzeug, Bett, Zuneigung) und plötzlich schon. Oder wäre es generell besser einen Amstaff immer allein zu halten.
 
  • MadlenBella
Es ist besser erst einen Hund zu erziehen und erwachsen werden zu lassen und dann weiter zu gucken, was zu eurer Situation passt.
Was du denkst mit dem Teilen ist meiner Meinung nach Unsinn, weil sich bei der Pubertät eh noch alles ändert, auch wenn sie vorher brav geteilt haben.
 
  • MissNoah
Wie viel Hundeerfahrung hast du?
Vielleicht reicht auch erstmal ein Hund...? ;)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Madeleinemom
Forget it - tut mir leid, dass ich so direkt bin.

Bei diesem Rassentyp besteht eine hohe Moeglichkeit, dass es zu Aggressionen gegen andere Tiere kommt, und diese genetische ''Programmierung'' erscheint manchmal erst im 2-3. Lebensjahr.

Und auch bei Amstaffs, die gemeinsam gross geworden sind.
 
  • Fact & Fiction
Zwei junge Hunde erziehen sich gegenseitig - allerdings garantiert nicht so, wie du das gerne hättest ;)
 
  • Joki Staffi
Never würde ich zu einem Welpen / Junghund einen Zweiten dazu nehmen.
Als meine Mittlere 1 Jahr war, zog ein 5 Jahre älterer! Rüde dazu ein.
Dann waren sie 2 Jahre lang zu zweit und die Hündin hat ungemein von der Souveränität des älteren Rüden profitiert.
Dann zog ein Welpe ein. Sie wurde von beiden erwachsenen Hunden erzogen und aufgezogen.

Und ich hatte Erfahrung und wusste was wo dazu passt. Und trotzdem sind es Staff Mixe und bei bestimmten Situationen muss man ein Auge drauf haben.
Mit fremden Hunden sind sie in der Gruppe gar nicht verträglich. Der Rüde allein geht, die Mittlere allein geht auch. Bei der Kleinen hat das Erbe zugeschlagen was @Madeleinemom beschrieben hat.
Keine Chance, sie akzeptiert nur ihre beiden Hunde. Alles Andere sind Feinde.
 
  • Cave Canem
Mein Rüde war sieben Jahre, als die Hündin dazu kam.
Er war da sehr gut erzogen und uneingeschränkt verträglich.
Daher wußte ich, dass es klappen wird.

Lass deinen Hund erwachsen werden, der Charakter und Temperament sind dann viel besser einzuschätzen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Amstaff-Hündin zu zweit halten“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten