Amstaff Behörden

  • Caro97
Hallo liebe Forum Nutzer ‍♀️
Ich bin die Caro 24 Jahre alt bin mit 2 gut Ausgebildeten Schäferhunden großgeworden die mein Papa trainiert hat in Dortmund und wohne seit knapp über nem Jahr in Siegen Wittgenstein Hilchenbach und bin empört über das Mangel an Wissen der Auskünfte die man hier von den Behörden bekommt bezüglich einer Aufnahme eines Amstaff aus dem Tierheim . Sachkundenachweis liegt schon lange vor muss man den erneuern ? Und wie läuft das mit den Behörden ab manche sagen das Ordnungsamt kommt bei einem Zuhause vorbei es darf nur ein Hund mit Wesentest sein was ich stark bezweifle wenn man sich einen Junhung aus einer Organisation oder Welpe anschafft . Ich liebe diese verrückten Rassen am liebsten hätte ich nen ganzen Bauernhoff voll mit allen Hunden gemischt . Ich wäre euch sehr dankbar über Information den Bogen zum Ausfüllen habe ich auch schon wann muss der abgegeben werden ? Wenn der Welpe schon da ist oder davor wie weit vor der hundeanschaffung und sowas alles ich wäre euch sehr dankbar
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Caro97 :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • BlackCloud
Wenn man den Sachkundenachweis für gefährliche Hunde gemacht hat (bitte nicht verwechseln mit dem 20/40er!), braucht man den nicht erneuern.
Den Sachkundnachweis für gefährliche Hunde macht man beim Veterinäramt. Und nur da.

Eine Haltergenehmigung beantragt man eigtl schon dann, wenn feststeht, dass der zu adoptierende Hund bei dir einziehen darf. Das Tierheim stellt dir dann schon einen Übernahmevertrag aus. ACHTUNG: in deinem Bundesland ist keine Übernahme von einem Züchter oder einer Privatperson erlaubt! NUR TIERHEIM!!! Das gilt auch für Welpen!!! Ansonsten bekommst du keine Genehmigung zum Halten des Hundes!

Den Wesenstest machst du mit dem Hund, wenn es so weit ist. Der Hund hat ab dem 15. Lebensmonat Maulkorb- und Leinenpflicht. Vorher reicht eine Bescheinigung einer Hundeschule aus, dass der Hund dort regelmäßig hingeht für die Befreiung.

Ob das Ordnungsamt deine Wohnung und dein Grundstück vor Ort prüft, kommt drauf an. Das handhabt jede Stadt anders. Bei mir war niemand vor Ort.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Caro97
Ich habe den 60/20 gemacht :)
ja super vielen vielen Dank :) dann kümmere ich mich mal um die Behörden und das erweiterte Führungszeugnis:)
 
  • BlackCloud
Du meinst den 20/40er Sachkundenachweis. Der reicht nicht.
Ruf beim Veterinäramt an und mach nen Termin für den Sachkundenachweis für Paragraph 3 Hunde.
Und bevor du Führungszeugnis etc. pp beantragst, würde ich erstmal nach einem passenden Begleiter suchen und mit dem Tierheim alles besprechen. Die können dir dabei helfen.
 
  • dasjanzons
Hallo ,
wir haben vor vier Monaten alle Behördengänge in NRW für einen American Staffordshire Terrier gemacht.
Ist alles wie @BlackCloud erwähnt hat ,
du hast öffentliches Interesse da du einen Tier aus dem Tierheim ein neues Zuhause ermöglichst , Antrag beim Ordnungsamt machen bevor du den Hund holst , wir haben unseren Welpen auch erst vom Tierheim bekommen als wir vom Ordnungsamt die Haltererlaubnis hatten.
Und bei uns kam das Ordnungsamt nach Hause das Grundstück kontrollieren , war alles tutti.Alle Behörden waren echt supi bei
der Anmeldung .
Was sich geändert hat ist das der Wesenstest erst ab dem 24. Lebensmonat gemacht werden kann(NRW).
Da wir eine Hundeschule besuchen und unser Hundetrainer auch Sachverständiger für Hunde ist und uns eine Beurteilung ausgestellt hat , hat unser Carlos ab dem 6. Lebensmonat eine Befristete Maulkorb und Leinenbefreiung bis 6 Wochen nach dem erreichen des 24. Lebensmonat. In den 6 Wochen muß dann der Wesenstest absolviert werden , ansonsten gilt ab da Maulkorb und Leinenpflicht.

Nicht vergessen den großen Wesenstest kann man nur beim Veterinäramt absolvieren und ein erweitertes Führungszeugnis brauchst du für den Antrag auf Haltererlaubnis für gefährliche Hunde.
So hoffe das Dir das weiter hilft.
P.S.:
Hundesteuer nicht vergessen , manche Gemeinden verlangen für listenhunde 600-1000 Euro im Jahr.
Bei uns gab es so etwas nicht alle Hunde werden gleich besteuert je nach Größe .
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • dasjanzons
Was ich vergessen hatte ,
für die Haltererlaubnis musste ich beim Antrag eine Haftpflicht Versicherung der entsprechenden Rasse vorlegen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Amstaff Behörden“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten