American Staffordshire Terrier in BW (Nähe Stuttgart)?

  • AmericanStaffy
Hallo zusammen,

Ich plane schön länger mir einen Hund zu holen und hatte mich schon von Anfang an in einen American Staffordshire Terrier verliebt. Optik, Wesen, Verhalten, Sportlich gebaut. Einfach alles toll.

Da das Ziel jetzt etwas näher kam und ich mich noch genauer informiert hatte macht mich das internet immer mehr verrückt bezüglich der Rasse. Soviele tests die der hund machen muss, extreme Hundesteuer und vorallem ich darf ihn nicht privat kaufen als welpe sondern MUSS ihm vom tierheim holen? Ich möchte keinen Hund vom Tierheim, wo ich nicht weiß wie der vorbesitzer mit ihm umgegangen ist. So leid mir die Tierheim hunde auch tun...ich will meinen Hund selbst als Welpe erziehen. Zu meiner Person bin 24 und will mir zusammen mit meiner Mutter die früher schonmal einen Hund hatte den Staffy zulegen. American Bullys XL sind auch tolle Hunde aber Staffordshire Terrier gefällt mir optisch noch einen Ticken mehr.

Was ist da genau dran?

Wohnort wir gesagt ein Dorf 30km von Stuttgart in Baden-Württemberg entfernt.

Was kosten mich die ganzen Tests + Hundesteuer etc?

Kann ich ihn als Welpe übers Internet holen? Oder nur von einem Tierheim?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi AmericanStaffy :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • DobiFraulein
Man darf in Baden-Württemberg einen Listi kaufen, wo man möchte (innerhalb Deutschlands).

Trotzdem würde ich empfehlen, mir keinen Hund „übers Internet zu holen“.

Hundesteuer für einen Listi musst du bei deiner Gemeinde erfragen.
Der Hund muss zwei Tests machen. Einmal als Junghund einmal im Erwachsenenalter.
Was genau die kosten und wie die ablaufen werden vielleicht andere User noch näher beschreiben.

Der Hund wird in Baden-Württemberg Leinenpflicht haben. Evtl kannst du mit deiner Gemeinde eine Regelung treffen, dass er für ein bestimmtes Gebiet eine Befreiung der Leinenpflicht erhält.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • MadlenBella
Gerade bei diesen Rassen solltest du auf einen guten Züchter achten.
Es gibt zum Beispiel auch ein paar "kranke" Farben.
Informier dich mal bezüglich dilute.
Ich würde dir raten, dich bei VDH nach anerkannten Züchtern umzusehen.
In BW darfst du den Hund auch vom Züchter haben.
Oder du schaust mal hier:
listenhunde-nothilfe.de

Im Internet werden oft illegale Auslandszuchten als "reinrassig" vertickt. Da weißt du gar nicht was du bekommst.
Bitte unterstütze keinen illegalen Welpenhandel.

Mein Hund ist übrigens aus so einer illegalen Zucht, wurde dann über die Grenze geschmuggelt und ist sehr krank.

Der American Bully XXL - bzw alle American Bullys - sind zum Großteil auch nur kranke Mischlinge.
 
  • pat_blue
Wenn du jetzt vorgängig Zeit hast, kannst du dich auch bei einigen Züchtern melden. Auf der VDH Seite findest du die eingetragenen. Da kannst du auch nachfragen, warum welche verpaarung, wie die Elterntiere sind usw. Eventuell ist auch ein Besuch machbar.
Und auch in TH gibts viele unproblematische Hunde. Auch sehr junge. Hier in der Schweiz gibts grad wieder zwei 8 Wochen alte zu vermitteln. Das kommt natürlich bei dir in D nicht in Frage, wollte damit eher sagen, dass es auch in D immer wieder Welpen in TH hat.
 
  • AmericanStaffy
So schnell so viele Antworten! Das ist ja mega! Vielen Dank :) das freut mich zu hören das ich mir auch einen kleinen Welpen vom züchter holen dürfte. Vielleicht kann mir ja jemand noch so die Kosten nennen die da auf mich zu kommen mit den Tests, Anmeldung in meiner Region usw in VDH werde ich direkt mal schauen danke :)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • MadlenBella
Also der Hund wird (geschätzt) 1200-2000€ kosten.
Die anderen Kosten sind regional unterschiedlich, da solltest du beim zuständigen Amt anrufen.

Aber nimm dir bitte wirklch zu Herzen, nicht einfach online einen Welpen zu kaufen. Hinter einer guten Zucht steckt sehr viel Arbeit und ebenfalls mit Kosten verbunden, also muss man auch bereit sein, das Geld in die Hand zu nehmen.

Warum solls denn eigentlich ein Amstaff sein?
 
  • Lennox_1201
Hallo, auch ich komme aus BW (70km von Stuttgart). Zu der Hundesteuer musst du dich auf der Gemeinde erkundigen, auch wie es sich verhält mit der Steuer nach Wesenstest. In einigen Gemeinden ist nämlich trotz Test nach wie vor die Kampfhundesteuer zu bezahlen.

Wesenstest musst du 2 machen, einmal mit 6 Monaten und dann wieder mit 15-18 Monate.
Kosten pro Test 194€.

Eigentlich gibt es bei Amstaffs nur 2 Optionen:
- VDH Züchter
- Tierschutz (Listenhunde Nothilfe) oder Tierheim

aber definitiv KEIN Vermehrerhund!!!!!!
 
  • BlackCloud
194€ für einen Wesenstest? Wow, das ist happig :eek: ich zahl hier 60€ :respekt:
 
  • AmericanStaffy
Es soll ein Stafford sein, da ich diese Rasse schon immer haben wollte. Mal von der absolut schönen Optik abgesehen, finde ich auch dass es sehr liebe freundliche Hunde sind. Die auch nicht gerade faul sind, was ich auch gut finde :D
 
  • AmericanStaffy
ja 200€ sind echt happig das stimmt...aber naja :D
 
  • MadlenBella
Es soll ein Stafford sein, da ich diese Rasse schon immer haben wollte. Mal von der absolut schönen Optik abgesehen, finde ich auch dass es sehr liebe freundliche Hunde sind. Die auch nicht gerade faul sind, was ich auch gut finde :D
Dann setz dich doch mit VDH-Züchtern in Verbindung. Vielleicht kannst du dann schon die Eltern von deinem zukünftigen Welpen kennenlernen :)
 
  • AmericanStaffy
360€ von wo kommst du?:D noch eine Frage an die aus Raum Stuttgart. Im Internet steht beim wesenstest wird auch noch nach dem berechtigten Interesse an der Rasse gefragt. Was habt ihr denn da angegeben?

Die einen schreiben es reicht z.b. zu sagen dass einem die Rasse schon immer gefallen hat sowohl von Wesen als auch vom Charakter. Die anderen sagen das reicht nicht. Was genau wollen die denn da hören?
 
  • DobiFraulein
Im Internet steht beim wesenstest wird auch noch nach dem berechtigten Interesse an der Rasse gefragt.
bist du sicher, dass das Angaben zu Baden-Württemberg waren?
Wenn Dein Hund den Test in BW besteht, benötigst du kein berechtigtes Interesse mehr.
Wenn er den Test nicht besteht, gibt es eigentlich kein Interesse, das ausreichen würde, um den Hund genehmigt zu bekommen.
 
  • Joki Staffi
Könnt ich mir nicht leisten.

Ich hab das auch nicht aus dem Ärmel geschüttelt. Ich spare da auch ne ganze Zeit. Ich musste es ja auch zwei mal machen. Hab ja zwei Holzköppe;)

@AmericanStaffy
Sachsen-Anhalt, aber da kocht auch jeder Sachverständige seine Suppe. Die haben einen Rahmen vom Landesamt und darin bewegen die sich.
 
  • AmericanStaffy
@DobiFraulein okey danke das ist gut zu wissen

@Joki Staffi ja ich muss jetzt auch erstmal sparen auf den Hund :D

Den hund muss man dann aber direkt anmelden oder erst ab einem gewissen Alter? (z.B. 3 Monate)
 
  • Lennox_1201
360€ von wo kommst du?:D noch eine Frage an die aus Raum Stuttgart. Im Internet steht beim wesenstest wird auch noch nach dem berechtigten Interesse an der Rasse gefragt. Was habt ihr denn da angegeben?

Die einen schreiben es reicht z.b. zu sagen dass einem die Rasse schon immer gefallen hat sowohl von Wesen als auch vom Charakter. Die anderen sagen das reicht nicht. Was genau wollen die denn da hören?
Berechtigtes Interesse gibt es eigentlich in BW nicht, ohne Test keine Haltung!
 
  • Lille
@AmericanStaffy wenn Du auf den Hund sparen musst (was ja total okay und vor allem eine schönes Ziel ist :)), dann bedenke, dass es auch schnell mal passieren kann, dass hohe Tierarztkosten auflaufen. Das hofft man nie, aber bei einer Verletzung o.ä. bist Du leicht im vierstelligen Bereich. Von daher kannst Du Dich auch im Vorfeld mit dem Thema Hundekrankenversicherung befassen. Das Thema gab es hier auch öfter schon, die Suchfunktion kann bei Interesse bestimmt helfen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „American Staffordshire Terrier in BW (Nähe Stuttgart)?“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten