Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

American Bully

  1. Hallo, ich wollte mal sichergehen ob das folgende stimmt oder nicht.


    Ich hab gelesen das der American Bully 2013 als Rasse anerkannt wurde und somit nicht als Listenhund gilt. Da ich aus NRW komme und die Regelungen hier streng sind wollt ich wissen ob das stimmt. Zahlt man falls das der Fall sein sollte genauso viel Steuern wie für die "normalen" Hund. Zählt dann Maulkorbpflicht und etc auch nicht?
    Danke für eure Hilfe
     
    #1 Zura45
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Kurz und knapp
    NEIN stimmt nicht :D
     
    #2 Manny
  4. Alles klar danke :)
     
    #3 Zura45
  5. Davon abgesehen ist das was als American Bully verkauft wird mehrheitlich auf die eine oder andere Weise schwer krank. Logisch, weil bei dieser (nicht anerkannten) Rasse keine Gesundheitsuntersuchungen gemacht werden und auf Optik gezüchtet wird. Ganz ehrlich, du bist wahrscheinlich mit jedem Staffmix aus dem Tierheim besser dran als mit den traurigen kranken "Fröschen" die unter dem Namen Ambully rumlaufen. Ein Tierheimhund kann zwar auch krank sein, wenn man Pech hat, aber zumindest unterstützt man dadurch keinen Vermehrer, der mit Tierleid sein Geld verdient.
     
    #4 Vrania
  6. Und wenn's richtig dumm läuft sind die erhöhten Steuern ein Klacks gegen die anfallenden TA Kosten.
    Nicht unwahrscheinlich bei der Körperform.
     
    #5 wilmaa
  7. Dass keine Gesundheitsuntersuchungen gemacht werden stimmt je nach Verband und Züchter allerdings nicht.
     
    #6 Meizu
  8. Okay, aber wenn man bedenkt dass die meisten "Bullys", gerade in Deutschland, einfach nur wild vermehrte Staffmix sind, kann man damit nicht rechnen. Und ob man die Zuchtziele der halbwegs organisierten "Zucht" dieser "Rasse" unterstützen will, wage ich auch zu bezweifeln.
     
    #7 Vrania
  9. Ich zweifel bei diesen "Papierverbänden" allein die Kompetenz zu Gesundheitsuntersuchungen an. ;)

    Mal ganz davon ab, wieviel solche Untersuchungen wert sind, wenn das Zuchtziel so ausschaut, wie ein American Bully eben ausschaut. Das hat was von den freiatmenden Möpsen, der "Zuchttauglichkeitsprüfung" der Frenchies und den ganzen Kaiserschnittgeburten.
    Da bleibt nur ein "ja neh, is klar".
     
    #8 Coony
  10. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „American Bully“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden