Alter Mann mit Gehstock

Pizza

15 Jahre Mitglied
Boah, bin ich sauer. Ich muss das jetzt mal loswerden. Ich komme gerade vom Gassi gehen wieder. Auf den letzten paar Meter vor unserem Haus sehe ich ein älteres Ehepaar mit Hund (wahrscheinlich genauso alt). Beide auf dem Fahrrad. Da ich mit allen vier Hunden unterwegs war, bin ich das letzte Stück in unsere Einfahrt gelaufen, denn ich kenne den Hund. Der ist an der Leine ziemlich aggressiv und ich wollte jeden Konflikt vermeiden. Als ich in unserer Einfahrt stand, bogen die beiden auch schon um die Ecke. Und was machen die? Anstatt weiter zu fahren, halten sie an! Der Hund wie wild am bellen. Blöderweise hatte ich Heidis Halsband nicht fest genug, und da sie immer jeden Hund freudig begrüßt, hatte ich plötzlich nur noch Halsband und Leine in der Hand. Heidi dem Hund also freundlich entgegen, der beißt sofort zu. Und was macht der alte Mann? Nimmt seinen Gehstock und prügelt auf meinen Hund ein. Ich habe Heidi zurück gerufen und sie kam auch sofort, aber ich bin dann verbal etwas explodiert.

Ja, Heidis Halsband war nicht fest genug. Aber was bleiben die eigentlich so blöd auf unserem Grundstück stehen. Heidi hat überhaupt nichts gemacht, auch als der Hund ihr ein Stück Fell entrissen hat. Und auch nicht als der Opa sie mit dem Stock getroffen hat. Sie ist zu mir gekommen, und hat ziemlich blöd geguckt. Dann wirft er mir auch noch vor, ich hätte den Hund nicht richtig gesichert. Stimmt. Aber wir befanden uns auf meinem Grund und Boden, da hätte sie auch frei rumlaufen können. Was fällt dem eigentlich ein??? Warum halten die denn bei uns an? Wollten die sich vier Hunde mal vom nahen ansehen.

Ich bin so geladen. Als dann die zukünftigen Besitzer unseres Pflegehundes dazukamen, sind die beiden dann weggefahren.

Auf unserer Runde sind wir heute diversen Hunden begegnet. Heidi hat gelegentlich mal gewufft, aber das war es dann auch. Deswegen habe ich auch gar nicht gemerkt, dass ihr Halsband nicht ganz stramm war.

Die restlichen drei Hunde standen wie doof da, haben sich aber keinen Millimeter bewegt. Obwohl Eddie diesen nicht ausstehen kann.

Wenn die beiden einfach weitergefahren wäre, hätte Heidi gar nicht weiter reagiert, da sie aber nun quasi vor unserer Haustür standen, wollte sie da hin. So etwas ist mir noch nie in freier Wildbahn passiert. Und als wir Heidi bekommen haben, hätte sie am liebsten jeden alten Mann aus dem Stand die Kehle durchgebissen. Jetzt hab ich sie endlich soweit, dass sie alte Männer vollkommen ignoriert, und dann drischt so ein alter Opa vor unserer Tür auf sie ein. Toll. Ganz super. Hoffentlich steckt sie das gut weg. Sonst ist über ein Jahr Arbeit für den A....

Am Anfang bin ich nur mit Halsband und Geschirr mit ihr raus. Allleine. Aber in den letzten Monaten hat sie nicht mehr versucht, sich aus ihrem Halsband zu drehen. Wahrscheinlich habe ich deswegen auch heute vergessen, es noch einmal zu kontrollieren. Aber es war auch ein ganz komische Situation. Wie gesagt, warum fahren die denn zu mir hin. Die haben doch gesehen, dass ich ihnen extra ausgewichen bin.

Klingt jetzt alles ein bisschen wirr, aber ich bin ganz durcheinander. Am liebsten hätte ich ihm mit seinem Stock auch eine verpasst.

Ich hätte nicht übel Lust, seinen Hund bei seiner nächsten Runde einzusammeln und im Tierheim abzugeben. Der Hund ist normalerweise immer alleine unterwegs. Damit wir das Thema "Nicht gesicherter Hund" mal geklärt hätten. Ja, auch mir passiert mal ein Fehler, das war aber eine absolute Ausnahme und nicht wie bei ihm die Regel. Außerdem hat sein Hund gebissen und nicht mein Hund. Heidi ist hingelaufen, wurde gebissen, geschlagen und ist dann sofort zu mir zurück, weil ich sie gerufen habe. Das ging alles so schnell.

Ich bringe natürlich nicht ins Tierheim, der Hund kann ja nichts dafür, aber wie kann man nur so sein? Sieht zu, wie sein Hund meine Heidi beißt und schlägt sie dann auch noch mit seinem Gehstock.

Oh, ich könnte platzen. Ab sofort gibt es für Heidi wieder Geschirr und Halsband. So ein Mist. Ich werde gleich mal unsere Hundetrainerin anrufen und unseren Trainingsopa. Hoffentlich hat das jetzt nicht wieder alte Wunden aufgerissen.

LG Tina
 
Dazu kann ich nur eins sagen auswandern nach Texas, hättest den Typ erschießen können.:sauer::sauer::sauer:
 
Oh Mann...

Da kann ich ich sooooo gut verstehen... Unser Dicker hat auch irgendwas gegen alte Opas (Gott weiß warum :rolleyes: ) Gehstöcke sind seine zweitbesten Freunde... Keine Ahnung was ihm damit angetan wurde als er klein war... Könnt ausrasten beim Gedanken daran weil er wirklich sooooooo sensibel ist :sauer: versteh nicht wie man nen Welpen mit nem Stecken verprügeln kann :sauer: :sauer: :sauer:

Aber die Dummheit mancher Hundebesitzer ist echt grenzenlos... Erleb solche Dinge jeden 2.Tag am liebsten sind mir die, die ihre Hunde frei laufen lassen ohne sie auch nur zu 10% unter Kontrolle zu haben :sauer:

Fühle also voll mit dir, die Erfahrung zeigt mir nur, dass die Leute für sachliche Argumente zu ihrem Fehlverhalten absolut nicht empfänglich sind :heul:
 
Hallo Tina, üble Sache ich würde mich an deiner Stelle auch ärgern...

Hast du die (finanzielle) Möglichkeit, dich bei einen guten Rechtsanwalt beraten zu lassen?
Vielleicht kannst du den Leuten verbieten dein Grundstück zu betreten und sie müssen Ordnungsgeld bezahlen, wenn sie es doch noch einmal tuen ein refchtsanwalt weiß da sicher mehr oder vielleicht jemand hier?

Wurde deine Heidi verletzt, ich hoffe zwar das sie keinen Tierarzt brauchte, aber stelle ihnen wenn doch, die Kosten dafür in Rechnung

...und bleibe selber ruhig wenn du die beiden siehst... das bringt nicht wirklich etwas
 
Das mit dem Hund-einsammeln und ins TH bringen solltest du machen, das wäre ihnen ´ne Lehre.......
Ich habe das mal gemacht nach einer ähnlichen Geschichte!
Seitdem gehen sie immer brav mit Leine......
Und gehen schon von weitem auf die andere Straßenseite wenn sie mich kommen sehen denn im TH haben sie denen natürlich gesagt wer den Hund reinbrachte....

Ich muß dazu auch sagen daß ich die Mitarbeiter in unserem TH sehr gut kenne und die tadellos mitspielten.....
Und seitdem ist Ruhe mit anpöbeln.....
 
Nein, Heidi hat nur Fell gelassen. Ihr nichts nichts passiert. Es ärgert mich nur so, da freut sich mein Hund wie blöde und dann so etwas. Gerade war unsere Übungsopa da. Gsd hat sie ihn noch freundlich begrüßt, wenn auch doch erst zörgerlich. Morgen bauen wir ihr zwei fremde Opas in die Gassirunden ein. Mal sehen was passiert.

Ich werde keine rechtlichen Schritte unternehmen, aber ich werde das nächste Mal seinen Hund fotografieren, wenn der wieder unsere gelben Müllsäcke zerlegt. Das gebe ich ihm dann, wenn er sich nochmal so benimmt. Weil sein Hund ja immer so super gesichert ist *grummel*.

LG Tina
 
Ach Tina, du bist viel zu nett zu diesen Leuten. Der alte Mann hätte deine Maus ganz schön zurück werfen können in ihrer Opa-Resozialisierungsphase. Gott sei Dank, habt ihr und euer Übungsopa scheinbar tolle Arbeit geleistet, sonst wäre Heidi wohl nicht so ruhig geblieben. Also freu dich über deinen tollen Hund, den du mit viel Arbeit und Liebe so erzogen hast, das er selbst bei prügelnden Opas cool bleibt :love:
 
Bulli-Maus schrieb:
Ach Tina, du bist viel zu nett zu diesen Leuten. Der alte Mann hätte deine Maus ganz schön zurück werfen können in ihrer Opa-Resozialisierungsphase. Gott sei Dank, habt ihr und euer Übungsopa scheinbar tolle Arbeit geleistet, sonst wäre Heidi wohl nicht so ruhig geblieben. Also freu dich über deinen tollen Hund, den du mit viel Arbeit und Liebe so erzogen hast, das er selbst bei prügelnden Opas cool bleibt :love:

So seh ich das auch. Lass uns mal wissen, ob sich was in ihrer coolness geändert hat, ja?

LG Flocke
 
Manchmal denke ich, daß Menschen alle zwei Jahre zum Wesenstest sollten :eg: :lol:
 
Na wenigstens ist deiner Heidi nichts schlimmeres dabei passiert...
 
hey, kann echt mit dir fühlen, wohne in einer gegend in der ähnlich dumme menschen wohnen und auch noch hundebesitzer sind....

sei in erster linie froh, dass deinem hund nichts passiert ist, und wenn er keinen seelischen schaden davon getragen hat, kannst du noch beruhigter sein...

aber ich würde den leuten einen ganz förmlichen brief schreiben, dass du daru8m bittest, dass dein grundstück nicht mehr betreten wird, und dass du dich dass nächste mal mit dem zuständigen amtsveterenär in verbindung setzt, um bescheid zu geben, dass er seinen/einen hund schlägt...

bringt nicht viel, ist aber wenigstens eine reaktion....

liebe grüße freya
 
:sauer: Das ist ja echt unglaublich!:sauer:

Super, dass sich deine Maus so gemacht hat und ich drücke euch alle Daumen, dass sie dadurch nicht zurückgeworfen wird!


"Scotty:Manchmal denke ich, daß Menschen alle zwei Jahre zum Wesenstest sollten :eg: :lol:"

Den würde der niiiiiiiiiiiiiieeee bestehen (und sein Hund wahrscheinlich auch nicht)!

Ich plädieren auf Maulkorb und Handschellen... und Gehstockentzug!!!:eg:

Ne mal im Ernst, wenn jemand dein Grundstück betritt und du willst das nucht, ist das Hausfriedensbruch! Würde ihm einfach damit drohen, ihn anzuzeigen, wenn sowas nochmal vorkommt!
Die Idee, den Hund mal einzusammeln ist auch nicht schlecht...:lol: da schaut er bestimmt reichlich blöd aus der Wäsche!

An deiner Stelle würde ich aber - wenn der schon öfter so rumgesponnen hat - alles mögliche an Zeugen und Beweisen (Fotos) sammeln, nur für den Fall, dass der mal ganz sch... aus der Ecke kommt und DIR was anhängen will. Keine Ahnung was solchen Menschen zuzutrauen ist!!!:sauer:

Bin gespannt was du über die Übungsopas zu berichten hast! Drücke euch jedefalls alle Daumen und Pfoten!

LG Nina
 
Oh mann, diese alten Männer mit Schlagistrumenten scheint es hier in Niedersachsen viele zu geben.
Das gleiche ist uns neulich auch passiert. Älteres Päarchen mit Dackel, der lief frei, also hab ich Gonzo auch laufen lassen. Gonzo geht hin schnüffelt will grad wieder weg, da zwickt ihm der Dackel in die Nase und was macht der Mann....sticht mit seinem Schirm auf meinen Hund ein :sauer: .
Gut das Heidi nichts weiter passiert ist, wir drücken die Daumen, dass sie andere alte Männer trotzdem weiter ignoriert.
 
So nen Opa kenn ich auch! :( Scheint da einige von zu geben! War damals mit Bommel! Er lief dem Opa wohl zu nah an ihm vorbei, auf jeden Fall fing der Opa an mit seinem Schirm auf meinen Dicken einzuprügeln, ich war damals 12 Jahre alt und total geschockt! Hab den Opa angebrüllt, der hat dann zurüchgemotzt, dem war das total egal! Und ich war fertig!

Fühl Dich mal lieb gedrückt!

Und für Heidi hoffe ich, dass es keine Folgen hat.
 
Grrrrrrrrrrrrrrr.
Mehr kann ich nicht sagen,weil ich möglicherweise beleidigend werden könnte.
Blöde gibt es unter Jungen wie unter Alten hauptsache dein Hund ist Körperlich unversehrt.
Liebe Grüsse Lilo:sauer:
 
Heute hatte Heidi ihre geplante Trainingsrunde. Wir haben unsere lange Nachmittagsrunde gemacht und an mir unbekannten Stellen haben unsere Test-Opas gewartet. Einer mit Hund, einer ohne Hund. Die Begegung mit dem ersten Opa lief relativ ruhig ab. Heidi hat zwar ein bisschen gemurrt, war aber ok. Bei zweiten Opa habe ich mich selbst so erschreckt, dass Heidi sich natürlich auch erschreckt hat. Aber sie hat "nur" geknurrt und ihr Fell hat sich einmal von vorne bis zum Ende gesträubt. Sie ist weder nach vorne gegangen, noch hat sie versucht sich aus ihrem Geschirr zu befreien. Ich denke, sie hat den Vorfall einigermaßen gut überstanden.

Ihre neue "coolness" ist aber weg. So locker ignoriert hat sie die beiden nicht, das war schonmal besser.

Vielen Dank an meine Trainingsopas Johannes, Georg und Walter! Ihr seit spitze! Und wehe ihr nehmt das mit dem plötzlichen Erscheinen nochmal so genau. Man, ich stand kurz vor dem Herzinfarkt. Da hat auch der Korn nicht geholfen (unser Bezahlungsmittel für die Hilfe).

Ich hoffe, mit ein paar Monaten Übung schaffen wir den Rest auch wieder.

LG Tina
 
Mit einem Krückstock war der Mensch unterwegs, sagst du? Hm... Also selbiger wäre bei mir wohl als erstes in hohem Bogen in die nächste Ecke geflogen oder ganz zufällig über meinem Knie in zwei Teile zerbrochen.... (Jaja, ich habe schon teilweise sehr kranke Phantasien.... Leider habe ich Anstand genug, sie nicht auszuleben...)
 
Scotty schrieb:
Manchmal denke ich, daß Menschen alle zwei Jahre zum Wesenstest sollten :eg: :lol:

Das wäre doch wirklich mal eine gute Sache und bei vielen auch bitter nötig!!

Gut, dass Heidi die Sache zumindest halbwegs weggesteckt habt. Wenn ihr jetzt so schon weiter übt, vielleicht könnt ihr diesen Rückschlag schnell wieder ausbügeln...

Ich halte auf jeden Fall die Daumen und freu mich schon auf deinen nächsten Bericht. Das hört sich immer so lustig an mit den Opas ;)

Lass dich nicht unterkriegen, wenn ihr das schon mal so gut im Griff hattet bekommt ihr das sicher wieder hin!!
 
Ja, mein Johannes und natürlich auch seine Freunde sind schon cool. Ich habe ihn auf dem Hundeplatz kennengelernt. Der Kurs war fürn A..., aber Johannes ist toll. Er hat sein lebenlang mit Hunden gearbeitet und ich profitiere unwahrscheinlich von seiner Erfahrung. Und wenn ich Opas schreibe ist das ganz liebevoll gemeint, Johannes ist wohl so ca. 70? und seine Freunde von heute waren ganz bestimmt nicht jünger.

Allerdings kann ich nicht alle Ratschläge übernehmen. Ich werde meine Hunde nicht mit Schnaps entwurmen, auch wenn man das früher so gemacht hat.

LG Tina
 
@Tina:
Ich habe da auch absolut als liebevoll aufgefasst. Mir gefällt nur die Bezeichnung "Trainingsopa" supergut, weil das einfach so lustig und goldig klingt ;)

Schön, dass Johannes so viel Erfahrung hat und dich daran teilhaben lässt. Und ich finde es ist grundsätzlich so, dass man immer nur einen Teil der Ratschläge von anderen für sich selbst und seine Hunde anwenden kann und auch will. Das ist bei uns sogar mit unserer Hundeschule so, die ich persönlich als spitze einschätze. Aber selbst da gibt es einfach Dinge, die jeder für sich entscheiden muss...

Halt auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass Heidi sich Opas ggü. grds. bald wieder total entspannt verhalten kann.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Alter Mann mit Gehstock“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Crabat
Ich sehe es eigentlich so wie Crabat. Aber die Geschichte ist irgendwie seltsam. Die Frau hat wohl auch dort gewohnt ... "Die 88-Jährige habe demnach auf einem Grundstück gewohnt, auf dem auch eine Schäferhund-Zucht betrieben worden sein soll. Aus dieser Zucht stammt wohl auch der Hund, der...
Antworten
14
Aufrufe
353
Lana
CoDe
Wende dich an RA Weidemann, der schreibt den Herrschaften dann hoffentlich ein schönes Briefchen.
Antworten
1
Aufrufe
327
Ninchen
Ninchen
Ohneso
Also erstmal vielen Dank für die tollen Anregungen! Es tut mir leid, dass ich so selten antworten kann, aber ich hab einen fast 3 Monate alten Säugling und meine große Tochter wird diese Woche eingeschult. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen das ich momentan auf "mehreren Hochzeiten...
Antworten
29
Aufrufe
1K
Ohneso
Carli
Ich muss jetzt erstmal durcharbeiten ab morgen. Sonntag bin ich im Tierheim und werde allen Versuchungen widerstehen:verlegen:. Danke fürs liebe Angebot. Vielleicht machen wir das mal, Hunde mag ich ja durchaus auch :love:
Antworten
23
Aufrufe
848
Carli
F
Ich kenne auch einige, die auf mehr als 5 Hunde kommen, weil sie alte TS Hunde aufnehmen. Und bei Listenhunden höchstens 2. Man kanns auch übertreiben.
Antworten
3
Aufrufe
387
Dunni
Dunni
Zurück
Oben Unten