1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Agility

  1. Ich mache es wie gesagt für meinen Hund, weils ihr Spaß macht. ganz doof finde ich es ja auch nicht.

    Mit meinem künftigen Hund plane ich schon auch richtig Agi mit ihm zu machen ;)

    Beim "Franzosen" bin ich gestern wie ein Flugzeug neben dem Tunnel hergelaufen (Arme weit abgestreckt) und musste imnmer überlegen an welche Hand sie jetzt kommen soll. Mache auch immer Trockenübungen ;)

    Mache erst seit 3 Monaten Agi.
     
    #121 Hollybully
  2. Agi ist geil - höchstens dreimal pro Woche 15 Minuten, Geräte hübsch einzeln üben, man braucht nen guten Trainer. Mit Clicker kannst du viel machen. Es gibt unglaublich viele Sachen, die man draußen ohne Geräte üben kann, z.B. Hund um einen Gegenstand rum schicken, kann auch ein dünner Baum sein. Verbunden mit dem Befehl "außen", irgendwann weiß Hund "außen" bedeutet nach vorne, dann um was rum und eine 180Grad-Drehung machen, weiter gradaus dann. Nur mal als Beispiel. Sowas braucht man bei schnellen Hunden. Und ich würd mal behaupten, dass der Hund ein Superkörpergefühl entwickelt und damit auch mehr Selbstvertrauen bekommt. Wir übrigens auch ;)

    Championmäßig ist man unterwegs, wenn man den Hund von hinten durch den Parcours dirigieren kann (sonst könnten's ja auch keine Gehbehinderten machen) - dann kann er selbstständig AGIeren, muss nicht immer nach dir schielen und du musst nicht wie ein Irrer durch den Parcours hetzen. Bedeutet aber, dass er Wortbefehle kennt und ausführen kann.

    Hürdenhöhe LARGE: Marlene kann aus dem Stand über zwei Meter springen - sie ist im Tierheim immer von ihrem in den benachbarten Zwinger gejumpt - aber um die 60cm ist sie rum- bzw. unten durch gelaufen. Also: Agi als Wettkampf: vergisses. 40 oder 50cm tun's auch.

    So ein Parcours ist genial für einen Hund: wo bekommt er sowas schon geboten. Also nur durchhalten, Geduld haben, es lohnt sich.

    Und lasst eure Hunde vorher einmal röntgen: dann seid ihr auf der sicheren Seite.

    Es gibt ein gutes Agi-Buch, von zwei Schweizerinnen, zwar auch als Wettkampfprofis zugange, aber behutsam und vorsichtig vorgehend, mit vielen Anfängerübungen, auch für Welpen:

    Alexandra Roth/Regula Tschanz-Haas: Agility, überarbeitete Neuauflage 2012.

    Also dann, HAPPY HOPPING:hallo:
     
    #122 inxa
  3. ich habe es sehr gerne gemacht und war ehrlich gesagt mehr als erstaunt, was es braucht vom hundeführer.

    ins geheim hatte ich gehofft das ich in einen stuhl in der mitte sitze, und nur: links rechts sprung voran langsam und hophophop sagen musste.

    nein, es braucht sogar noch hirn und überlegungen. Als wettbewerb never, weil die sprünge doch nicht das gelbe vom ei sind für die gelenke, aber ein paar kurse würden kein hundehalter schaden....
     
    #123 toubab
  4. VDH DM 2012 - Enie des Pirates de Matra - A3 - YouTube

    DAS ist für mich Agility!!! Schnell, kontrolliert, TOP geführt, harmonisch und flüssig!!!!!! :zufrieden:
     
    #124 Crabat
  5. hahaha, logo, sowas strebt jedermann an! es sieht einfach aus, aber die frau führt und lauft perfekt.
     
    #125 toubab
  6. Ja, dachte nur nach der ganzen Kritik....auch mal wat schönes ;)
     
    #126 Crabat
  7. hast du recht, ich finde es ein schöner sport der sehr viel vom führer verlangt, aber wettbewerbsmässig würde ich es nie machen. Mein buju war sehr gut, fehler waren immer nur führungsfehler von mir.

    er, mit sein vermeintliches malinois gen, hatte nur ein problem, nach hinderniss 8 oder neun hatte ich ihm irgendwo zahnmässig hangen, das hat sich dann auch gelegt.

    heut zutage freue ich mich wenn er ab und zu doch noch versucht mich im oberschenkel zu klemmen, das heisst : freude herrscht!
     
    #127 toubab
  8. #128 Tut-nix
  9. Um die besser als die Schwarz-weissen zu sein, hats gereicht :p :lol:

    (Sorry. Der war böse ;) )
     
    #129 Crabat
  10. Nönö das ist schon okay und ich bin da ganz bei dir.

    Nicht desto Trotz bevorzuge ich bei einem solch schnellen Hund einen anderen Führstil.

    LG
    Andrea
     
    #130 Tut-nix
  11. Ebenfalls rauskam...

    Wir sind nun doch unter die hopp-hopps gegangen... So nennt das Little Agility... :D

    Corona darf eigentlich nichts machen, aber da es momentan eher mau mit viel Gassi und Beschäftigung aussieht, musste ich mir was überlegen... Witzigerweise bin ich jetzt auf nem gutschi-gutschi-Plüsche-Platz gelandet, aber die mögen meine ;) und da gibt's mittags ne "Krabbelgruppe", sprich wir sind 4 Muttis mit kleinen Kindern + 2 Freiwillige, die uns in der Betreuung unterstützen. Somit können alle was machen und die Kids haben auch Spaß!

    Corona ist wie zu erwarten super gelehrig und braucht ganz wenig Motivation... Guter Hund!
     
    #131 Spell_2103
  12. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  13. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Agility“ in der Kategorie „Hundesport“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen