Ärger mit den lieben nachbarn

  • wodkajulia
Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir eure Meinung sagen vielleicht mit eurer erfahrung ein bissl helfen.

wir sind immer gut mit unseren nachbarn ausgekommen hatten keine probleme. Dann besorgte mein mann unseren deutschen schäferhund kayle (er ist jetzt 7 monate alt) und da fing es langsam an. wie können wir einen schäferhund halten wir haben doch kleine kinder 5 jahre 3 jahre und 1 jahr. gut ausser gemoser ging alles seine wege jetzt ist vor zwei wochen ein unglück passiert unser hund ist nachts im garten (da ich nicht möchte dass die kinder allein mit dem hund sind tagsüber ist er in der wohnung und ich pass auf mag einfach nicht wenn kinder allein mit hunden sind) und leider ausgebüchst dabei traf er die zwei nachbarsmädchen die eine fand es nur lustig da er auch pfote gab (laut ihrer aussage) das andere mädchen hat leider große angst vor hunden und ist total ausgerastet hat geschrien deshalb kam ihre mutter raus sie schrie auch der hund bellte daraufhin und lief nach hause. wir bemerkten erst gar nichts da der hund sich wieder ganz normal im garten befand auf dem weg zum kindergarten kam dann die eine nachbarin (die jetzt total probleme macht obwohl ihr kind nicht betroffen war und sie es beobachtet hat) mein hund hätte kinder angefallen und ich wäre eh voll asozial, da schäferhunde dafür bekannt wären total bösartig zu sein. bumm dass sass welche kinder es waren wollte sie nicht sagen sondern meinte nur die nachbarskinder? also alle häuser abgeklappert bis die besagten kinder gefunden wurden hab eine packung merci und eine flasche wein vorbeigebracht mich entschuldigt. die familie mit dem ängstlichen mädchen der hund hätte das mädchen angesprungen (die mutter hat es nicht beobachtet sondern von ihrer tochter) es war nichts beschmutzt nichts kaputt gott sei dank haben uns wie gesagt tausend mal entschuldigt ab zum nächsten "opfer" das nur lachend meinte der hund war total lieb aber die andere habe halt angst. so weit so gut jetzt erzählt die liebe nachbarin die es beobachtet hat überall herum wir würden unseren hund scharf machen und er würde kinder beisen? leute die vorher keine probleme mit unserem hund oder uns hatten gehen uns komplett aus dem weg obwohl unser hund IMMER angeleint ist. heute wollte eine ältere dame nicht mal an uns vorbei, da unser hund total scharf und bissig ist?!

die nachbarn grüßen mich nicht mehr letztens hat einer versucht den hund zu überfahren (vor den augen meiner kinder). es ist momentan eine regelrechte hetzjagt.
und langsam verzweifel ich mag mit dem hund nicht mehr raus. mein hund ist jetzt langsam in der pubertät und bellt auch andere hunde an aufgrund dessen gehen wir auch in eine sehr gute hundeschule die meinten es wäre definitiv der spieltrieb das er bellt und definitiv keine aggression!! er ist total lieb und verschmust aber es wird echt immer schlimmer.

mein hund würde überall hin koten (habe immer tüten mit) mein hund würde streunen und das ganze dorf tyraniesieren auch tagsüber (kann nicht sein er ist tagsüber eigentlich immer drinnen und nach besagten vorfall leinen wir ihn im garten mit einer leine an er kommt also definitiv nicht mehr weg) bei der familie habe ich mich wie gesagt gleich entschuldigt mit merci und wein was soll ich den sonst machen.? es war auch nur einmal aber die nachbarin die alles beobachtet hat jetzt alle auf sie hat die familie mit dem ängstlichen mädchen total bequatscht der hund würde immer frei rumlaufen und wir würden uns nicht kümmern er wäre eine gefahr da er "scharf" ist und keine ahnung was noch.

die besagte nachbarin sagte ja von anfang an das es asozial ist einen hund zu halten aber langsam denke ich sie will einfach nur das der hund weg kommt egal wie. mein mann meint ich soll es ignorieren da wir nix nachweisen können. aber ich habe wirklich angst das sie erst ruhe gibt wenn mein hund abgenommen wird.

kann ich irgendwas tun? vielleicht den hundeführerschein machen? ich möchte nur das frieden ist weiß aber echt nicht wie ich das erreichen soll.....

danke fürs lesen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi wodkajulia :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Nune
Ok, ganz ehrlich...ein so junger Hund nachts alleine angeleint im Garten finde ich tatsächlich asozial. Wenn ich da Angst um meine Kinder habe hole ich mir eben keinen Hund.
Dazu ein schlecht gesicherter Garten aus dem Hund ausbüxen kann...

Also wäre ich dein Nachbar wäre ich auch nicht gut auf dich zu sprechen.

Bzw. würde ich dir da das Vet-Amt vorbeischicken, falls für den Hund keine bessere Lösungen gefunden werden würde
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • PriRoGi
Ned bös sein, aber einen (noch dazu ziemlich jungen) Hund einer eh schon nicht soooo mit Begeisterung aufgenommenen Rasse allein im Garten zu lassen, grenzt für mich an .... totale Hirnlosigkeit, Unwissenheit, Nichteignung zur Hundehaltung. Vor allem, wenn der Garten ganz offensichtlich doch NICHT ausbruchsicher ist. Wenn ich solche Nachbarn hab, schau ich doch möglichst zu, daß ich niemals Probleme mit diesen bekomme! Was Deine Nachbarn jetzt sagen und denken, geht wohl sehr in die Richtung:" Wir habens ja gewußt, wir habens ja gesagt!"
Dieses (Vor-)Urteil umzudrehen, wird sehr schwer werden und das kann man nur im Zaum halten, indem der Hund ohne Euch NICHT im Garten ist, sondern im Haus, vielleicht in einem anderen Zimmer, oder in einer Box. Wieso seid Ihr nachts nicht zu Hause, wie kann es sein, daß zu dieser Zeit die Kinder allein mit dem Hund im Haus wären??? Wozu habt Ihr einen Hund, wenn dieser nicht mit Euch und den Kindern leben darf??? Was erwartest DU Dir von einem jungen Hund, der nachts unbeaufsichtigt im Garten herumrennt und sich durch Nichtbeschäftigung, durch Nichtkontakt mit seinem Besitzer mit allem anderen, was sich nächtens bewegt, herumfleucht und kreucht, beschäftigen wird? WO schläft der im Garten??? Ich find diese Zustände bei Euch schon sehr, sehr bedenklich und krass.
 
  • lektoratte
Was du machen sollst?

Bestimmt nicht den Hundeführerschein.

Entweder, du sagst der Nachbarin auf den Kopf zu, dass du sie wegen übler Nachrede verklagst, wenn sie weiter Sachen über dich erzählt, die nicht wahr sind...

Oder du bist so hintenrum wie sie und erzählst ihr ganz scheinheilig, dass nach dem Vorfall ja so Gerüchte die Runde machen würden, über euren Hund, obwohl ihr doch x, y und z tun würdet... Das hätte ein Ausmaß erreicht, dass ihr drüber nachdenkt, Anzeige zu erstatten. Ob sie vielleicht wüsste, wer dahintersteckt... Sonst würde es halt Anzeige gegen Unbekannt, ihr hättet die Faxen jetzt dicke. :eg:

Dann müsst ihr aber auch wirklich mit dem Hund arbeiten und evtl. Mal über einen besseren Zaun nachdenken...

Und ansonsten denke ich: lass die Leute reden... An der dörflichen Gerüchteküche kannst du eh nix machen. Irgendwann ist das Thema durch und das nächste ist dran... :rolleyes:
 
  • lektoratte
Ahem, Nachklapp - das hatte ich gar nicht richtig gelesen, oder nicht richtig verstanden?. Ihr lasst die Kinder (im Kindergartenalter) nachts allein und tut in der Zeit den Hund ebenfalls allein in den Garten?

Sei mir nicht böse - ich will dir nix. Aber das wäre, wenn es so stimmt, für mich nicht nur ein Fall fürs Vet-Amt, sondern auch fürs Jugendamt.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • wodkajulia
natürlich bin ich nachts zu hause lass meine kinder doch nicht allein aber meine kinder sind noch klein und gehen zu dem hund hin bzw. würden eine box ganz einfach öffnen. und das möchte ich einfach nicht. und tagsüber ist der hund ja die ganze zeit bei uns verlasse ich ein zimmer nehme ich entweder den hund oder das kind mit, da ich es nicht gut finde wenn die beiden unbeaufsichtigt sind. warum sollte ein hund nicht im garten sein? meine tante hält seit jahren ihren hund so (nun schon der dritte) tagsüber drinnen nachts draussen und ich habe dabei noch nie nachteile am verhalten der tiere gesehen noch war einer der iiere bissig noch unsozial.
 
  • Gelöschtes Mitglied 14294
Also , anleinen nachts draußen geht nicht , das ist klar ,- a b e r an dem Rest finde ich grundsätzlich mal nichts Verwerfliches , wohl einiges , was man besser machen kann.

Sind die Kinder nachts alleine , habt ihr beide gleichzeitig Nachtschicht , oder verstehe ich das falsch ?

Ist das ein Einfamilienhaus , in dem ihr wohnt ? - Dann könnte ihr füe die Nachtstunden vielleicht einen Kellerraum für den Hund herrichten.

Und um einen anständigen Zaun kommt ihr nicht drum herum , das ist dann schon ein Kostenfaktor , geht aber vielleicht auch mit Bauzaun.

Zu dem Vorfall selbst : ist passiert , aber es ist zum Glück nichts passiert .- Du hast dich im Anschluß korrekt verhalten.

Die Idee mit der BH Prüfung ist sehr gut , finde ich.

Und ansonsten schließe ich mich deinem Mann meinungstechnisch an : lass dich nicht verrückt machen und zeige deine Unsicherheit nicht.

Was nämlich jetzt grade abläuft ist bereits Mobbing , und so mehr die deine Unsicherheit spüren , umso mehr hauen die rein.


LG Barbara


Okay , ich war zu langsam , Frage mit nachts wurde schon gestellt und beantwortet,- sorry
 
  • wodkajulia
er hat eine ausgeposterte hundehütte draußen mit die platz zum bewegen bietet und geschützt damit kein regen reinkommt deshalb verstehe ich jetzt nicht warum es hirnlos bzw.. grausam oder ein fall für den tierschutz ist ( die waren übrigens da und haben es abgesegnet).gott nein klar bin ich nachts zuhause aber es geht einfach darum, dass meine große wenn sie einen schlechten traum hat oder pipi muss oder was weiß ich durchs haus läuft und ich halte einfach nichts davon wenn der hund sich zusätzlich dann nachts ohne aufsicht frei im haus bewegt? selbst wenn ich sage er bleibt die ganze nacht im haus aber in einer box? sorry is das nicht eng für son hund und und wenn er pipi muss? klar ist er stubenrein aber ich kann mir nicht vorstellen das es gut ist einen hund ne ganze nacht in eine box zu sperren nur damit ich sagen kann der ist im haus?
 
  • Gelöschtes Mitglied 14294
Kannst du im Prinzip , aber dann mit einem ausreichend großen Zwinger (ich glaube 2mal4 m) und einer vollisolierten Schutzhütte , bist du günstigstenfalls bei 1500 Euro.- Bellt der Hund nachts , war die Investition umsonst.

Anleinen ist definitiv verboten.


LG Barbara

ich war wieder zu langsam , sorry .

Ich gebe dir da auch recht , draußen ist die bessere Variante , wenn es dann eben nur für die Nacht ist .
Ein Schäferhund kann das schon ab. - Nur nochmal , Anleinen geht nicht.
 
  • APBT18
In so einem Fall würde ich zum Anwalt gehen und mich wegen übler Nachrede beraten lassen.

Freunde von uns haben drei Pit im Haus und 2 kleine Kinder bis 4 Jahre. Da geht kein Kind an die Nachtbox der Hunde, das nennt man Erziehung.

Der Hund braucht entweder eine sehr große Box für die Nacht (man kann auch ein Schloß vor die Türen machen), einen Raum wo die Kinder nicht rein dürfen oder das für einen Einzelhund die schlechteste Wahl ist einen Zwinger mit isolierter Hütte.
 
  • wodkajulia
die hütte ist isoliert und mit heizstab versehen. reine anlein haltund ist verboten ist mir bekannt aber er wird nicht nur an der leine gehalten wird sondern nur eine gewisse zeit ist es erlaubt. wie gesagt hatten schon jemanden da der es überprüft hat ob es sich um tierquälerei handelt und da der hund ganz normal dreimal 2mal ne stunde und einmal ne halbe stunde ist das in ordnung und legal.
er trägt auch kein halsband sondern ein extrag geschirr das für so etwas geeignet ist und kann sich frei im garten bewegen. mir ist daher nicht schlüssig warum eine box so viel besser sein soll wo er auch nicht zu seinen menschen kann und sich notfalls sogar einpinkeln muss wenn er es nicht halten kann.
 
  • APBT18
die hütte ist isoliert und mit heizstab versehen. reine anlein haltund ist verboten ist mir bekannt aber er wird nicht nur an der leine gehalten wird sondern nur eine gewisse zeit ist es erlaubt. wie gesagt hatten schon jemanden da der es überprüft hat ob es sich um tierquälerei handelt und da der hund ganz normal dreimal 2mal ne stunde und einmal ne halbe stunde ist das in ordnung und legal
Das anleinen auf dem Grundstück ist verboten auch nur über die Nacht.
Wenn der Hund nicht rein soll bau einen Zwinger.
 
  • Gelöschtes Mitglied 14294
In so einem Fall würde ich zum Anwalt gehen und mich wegen übler Nachrede beraten lassen.

Freunde von uns haben drei Pit im Haus und 2 kleine Kinder bis 4 Jahre. Da geht kein Kind an die Nachtbox der Hunde, das nennt man Erziehung.

Der Hund braucht entweder eine sehr große Box für die Nacht (man kann auch ein Schloß vor die Türen machen), einen Raum wo die Kinder nicht rein dürfen oder das für einen Einzelhund die schlechteste Wahl ist einen Zwinger mit isolierter Hütte.


Da stimme ich zu ,- aber nochwas : Pit ist nicht gleich DSH (ich hatte/habe beide) , für Eva wäre es eine Strafe gewesen draussen zu sein , die Schäferhunde sind es sehr gerne , natürlich nicht ständig , aber davon ist ja auch keine Rede.


LG Barbara
 
  • Nune
Nur weil es “legal“ ist, ist es noch lange nicht gut/richtig.
Ich würde nie einen meiner Hunde nachts ohne Aufsicht an ne Strippe hängen.
 
  • Gelöschtes Mitglied 14294
Das anleinen auf dem Grundstück ist verboten auch nur über die Nacht.
Wenn der Hund nicht rein soll bau einen Zwinger.


Und wer hatte das mit der Überprüfung auf den Weg gebracht ? Und wann?

LG Barbara

Jau , jetzt habe ich die falsche Stelle zitiert , ich bin aber auch schon ganz matschig von stundenlanger Böllerei draußen und unentwegtem Bellen drinnen:(
 
  • Nune
Da stimme ich zu ,- aber nochwas : Pit ist nicht gleich DSH (ich hatte/habe beide) , für Eva wäre es eine Strafe gewesen draussen zu sein , die Schäferhunde sind es sehr gerne , natürlich nicht ständig , aber davon ist ja auch keine Rede.


LG Barbara
Mir speziell geht es jetzt weniger darum, dass ein Schäfer die Nacht draussen verbringt. Aber an ner Leine??? Angst haben, dass der Kleine den Kids was tut, aber an die Folgen wenn Hund sich in der Leine erwürgt denkt man nicht?
 
  • wodkajulia
war kurz nach dem vorfall wo der hund ausgebüchst ist ich nehme an das war routine da es natürlich gemeldet wurde. der hund war zu der zeit drinnen war ja tags haben ihr aber auch das nachtlager gezeigt und es hieße es wäre in ordnung, da es auch für den winter ausgelegt ist und es nicht reinregnet.er hat ein geschirr das speziell dafür ausgelegt ist.kein halsband das bekommt er nur zum gassi gehen um.außerdem wer sagt das der hund umbedingt was macht vielleicht ärgern ihn auch die kinder? ein hund ist nichts womit ein kind ohne aufsicht sein sollte wär wem was tut ist einerlei. die kinder können dem hund verletzten und der hund die kinder. ich möchte es nicht aus. und eine kleine box in der er sich schön selbst bepinkeln kann möchte ich nicht. wir haben eine aber die ist nur für kurze zeit gedacht und nicht für eine komplette nacht.
 
  • APBT18


das anbinden bei Hunden unter 1 Jahr ist verboten lt. Gesetz
 
  • wodkajulia
a) das amt meinte es wäre in ordnung da er ja auch erst ab 11 uhr abends rausgeht und frühs um 6 wieder drinne ist und b) hieß es eben nicht es wäre generell verboten?
 
  • Gelöschtes Mitglied 14294
Man kann ihn an einem Geschirr anleinen , da wird er sich dann nicht erwürgen , vermutlich .
Und ganz ehrlich , mir wäre es schon lieber , mein Hund würde sich erwürgen als dass er meine Kinder frißt. - Spässle ;), denn darum geht es ja nicht.

Aber wenn sie das so machen darf , darf sie das so machen , Shice finde ich das auch , habe ich ja auch in positiver Form zum Ausdruck gebracht.

In welchem Bundesland wurde das abgesegnet : mir fielen gleich zwei ein : Rheinland Pfalz oder Niedersachsen :D


LG Barbara
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ärger mit den lieben nachbarn“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten