8 HOURS - Ein STOPP für Langzeittransporte von Tieren

  • Mausili
Stoppt grausame Lebendtiertransporte -->> PETITION

Lebendtiertransporte verursachen unermessliches Leid für die Tiere. Schockierende Tragödien zeigen uns immer wieder, dass sich dieses überholte System sofort ändern muss. Nach drei grausamen Monaten auf dem Mittelmeer zwischen Dezember 2020 und März 2021 fand das Leben von 2.500 Jungbullen im Hafen von Cartagena, Spanien, ein bitteres Ende. Ohne jegliche Aufklärung des Falles wurden bereits kurz nach der ersten Tötungsrunde erneut Tiertransporte für den Export ab dem Hafen von Cartagena abgefertigt. In nur fünf Wochen werden nach offiziellen Angaben weitere 40.000 Lämmer und 3.000 Kälber die spanische Küste über das Mittelmeer nach Saudi-Arabien, Jordanien und Algerien verlassen...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili
Trotz Verbot: Rinder weiter in Drittländer exportiert

Seit 2019 ist der Export von Rindern von Schleswig-Holstein aus in Länder außerhalb der Europäischen Union verboten. Doch genau diese Exporte finden nach wie vor statt - über Umwege...



:wut:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili
EU will einheitliche Regeln bei Tiertransporten

Für einheitlichere und präzisere, aber auch strengere Regeln beim Thema Tiertransporte haben sich Mitglieder des Sonderausschusses für Tiertransporte im Europaparlament ausgesprochen.

Es sei notwendig, die Kontrollen deutlich auszuweiten und zu verschärfen, erklärten mehrere Abgeordnete nach ihrer Rückkehr von einer Delegationsreise an die Grenze zwischen Bulgarien und der Türkei...



:clover:
 
  • Mausili
Rindertransport nach Marokko: Gericht lehnt Eilantrag ab

Osnabrück (VG) – Mit Beschluss von heute hat die 6. Kammer des Verwaltungsgerichts Osnabrück einen Eilantrag abgelehnt, mit dem ein Transportunternehmen (Antragsteller) im Wege der einstweiligen Anordnung erreichen wollte, die Genehmigung für einen bereits vom Landkreis Emsland untersagten Rindertransport nach Marokko zu erhalten...



:danke2:
 
  • Mausili
5.000 Kilometer Horrorfahrt: Das erbärmliche Schicksal trächtiger Kühe

Was machen unsere Kühe in Usbekistan oder Kasachstan? Das fragen sich wohl viele Menschen in Österreich und Deutschland. Sie legen eine Horrorfahrt über 5.000 Kilometer zurück, um in der Ferne abzukalben und dann geschlachtet zu werden. Das behaupten zumindest Expert*innen, die sich kritisch zu den Zuchttransporten äußern, die in Wahrheit viel zu oft verdeckte Schlachttransporte wären. Die Tiere werden trächtig durch die Welt gekarrt, das ist zusätzlich belastend. Bei Hunden und Katzen würde man solche Strapazen nicht tolerieren, bei landwirtschaftlich genutzten Tieren wird das offenbar anders bewertet...



:wand:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili
Rinder auf Reise: Stress von hier bis nach Marokko

Von Aurich nach Marokko oder sogar nach Russland werden Zuchtrinder exportiert. Tierschützer beklagen schlechte Transportbedingungen und mangelnde Kontrollen und erheben Vorwürfe gegen VOST...



:wut:
 
  • Mausili
Mehr Tierschutz bei Hunden +++ Verbesserungen bei Tiertransporten

Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung und der Tierschutztransportverordnung von Bundesministerin Julia Klöckner wird heute verkündet

Berlin (bmel) – Mit der Änderung von zwei Bundesverordnungen verbessert die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, den Tierschutz in der Hundehaltung und Hundezucht und verschärft die Anforderungen für nationale Tiertransporte. Die neue Tierschutz-Hundeverordnung und die neue Tierschutztransportverordnung treten zum Jahreswechsel in Kraft. „Damit bringen wir den Tierschutz bei Haustieren und Nutztieren weiter voran“, so die Ministerin...



:clover:
 
  • Mausili
Vor Abstimmung im EU-Untersuchungsausschuss: VIER PFOTEN fordert Ende von Langstrecken-Tiertransporten

Brüssel/Hamburg, 01. Dezember 2021 – Anlässlich der morgigen Abstimmung im EU-Untersuchungsausschuss zu Lebendtiertransporten (ANIT) und den dringend geforderten Gesetzesänderungen bei Tiertransporten hat die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN gemeinsam mit der Eurogroup for Animals für Aufmerksamkeit gesorgt: mit einem Lkw, der stundenlang durch Brüssel fuhr – eine Anspielung auf die Langstrecken-Tiertransporte. Eröffnet wurde die Aktion von Reden der parteiübergreifenden Europaabgeordneten Michal Wiezik, Francisco Guerreiro, Tilly Metz, Anja Hazekamp, Thomas Waitz und Martin Hojsik, die an der Seite der Organisationen Stellung bezogen...



:danke2:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „8 HOURS - Ein STOPP für Langzeittransporte von Tieren“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten