Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

8 HOURS - Ein STOPP für Langzeittransporte von Tieren


  1. AT - Einladung: Großer Demozug gegen Tiertransporte


    Die Demonstration am 11. Mai 2019 ab 13 Uhr in Wien ist eine Gelegenheit, um ein deutliches Zeichen zu setzen, dass uns das Leid der Tiere auf Tiertransportern nicht egal ist.

    Zeit: Samstag, 11. Mai 2019, 13:00 Uhr
    Treffpunkt: Christian-Broda-Platz beim Westbahnhof
    Route: Mariahilfer Straße – Ring – Heldenplatz – Kohlmarkt – Graben, Abschlusskundgebung am Stock-Im-Eisen-Platz um ca. 16:00 Uhr...




    [​IMG]
     
    #241 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Bayerische Veterinärämter können Tiertransporte nicht verhindern


    Tiertransporte in Länder, die es mit dem Tierschutz nicht genau nehmen, sind umstritten. Der Freistaat Bayern will solche Transporte verhindern und zwar mit Hilfe einer Schwarzen Liste des Umweltministeriums...



    [​IMG]
     
    #242 Mausili

  4. TV-Tipp: "Tierquälerei ohne Ende: Veterinäre dürfen Transporte nicht stoppen"
    Heute, Donnerstag, 16.05.2019, ab 20:15 Uhr im BR (quer)


    Es klang zunächst wie ein Erfolg für den Tierschutz: Anfang Februar stoppte ein Aufstand von Amtsveterinären und Landräten Tiertransporte in Länder außerhalb der EU. Das Umweltministerium veröffentlichte sogar eine Negativliste. Doch die stand schon bald in der Kritik, weil sie kein generelles Export-Verbot vorsah. Jetzt hat auch noch das Verwaltungsgericht München die Möglichkeiten der Veterinärämter, Tiertransporte in Drittstaaten zu untersagen, weiter geschwächt. Kommunalpolitiker sind empört und fordern sogar, den verantwortlichen Zuchtverbänden die Zuschüsse zu streichen...



    [​IMG]
     
    #243 Mausili

  5. TV-Tipp: "Trotz massiver Kritik von Amtstierärzten: Tiertransporte in Länder außerhalb der EU" - Viehhändler umgehen Abfertigungsstopp
    Heute, Dienstag, 28.05.2019, ab 21:45 Uhr im Ersten (Report Mainz)


    Seit Anfang des Jahres gingen von Deutschland aus mehr als 100 Tiertransporte in Länder außerhalb der EU – darunter auch in tausende Kilometer entfernte Staaten wie Usbekistan, Ägypten und den Libanon. Das hat eine Umfrage des ARD-Politikmagazins REPORT MAINZ unter allen zuständigen Ministerien der Bundesländer ergeben. Aktuell werden Transporte in sogenannte Drittstaaten noch in Niedersachsen, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen frei gegeben...



    [​IMG]
     
    #244 Mausili

  6. Bayern - Tierärzte für Stopp von Viehtransporten in Nicht-EU-Länder


    Nürnberg (dpa/lby) - Bayerische Tierärzte sprechen sich weiterhin für einen Stopp von Tiertransporten in Länder außerhalb der EU aus, solange die Einhaltung der gesetzlich geforderten Ruhe- und Umladezeiten für die Tiere nicht garantiert seien. Eine besondere Verantwortung trügen hier die Amtstierärzte in den sogenannten Sammelstellen; dort würden Langstrecken-Transporte von Rindern, Schafen, Schweinen und Ziegen zusammengestellt und von den Veterinären abgefertigt, sagte die Amtstierärztin des Landkreises Oberallgäu, Gabriele Fuchs,...



    [​IMG]
     
    #245 Mausili

  7. Deutschlandweite Mahnwachenaktion am 29.06.!!!!


    Ihr Lieben,

    ich leite Euch hier eine wichtige Aktion weiter, welche Natascha und ein kleinerer Kreis schon etwas vorbereitet hat. Die Ursprungs”idee” kommt von Daniela Böhm.

    Ich / wir bitten Euch mitzumachen und vor allem auch ordentlich die Werbetrommel zu rühren. Das muss eine große Aktion werden. Daher bitte teilen, teilen, teilen. DANKE...



    [​IMG]
     
    #246 Mausili

  8. Kreisverwaltung Ahrweiler muss Atteste für Rinderexporte in den Iran ausstellen


    Oberverwaltungsgericht weist Beschwerden im Eilverfahren zurück

    (pm) – Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz (OVG) hat die Kreisverwaltung Ahrweiler im Eilverfahren verpflichtet, ein sogenanntes Vorlaufattest für den Export von trächtigen Rindern aus dem Landkreis Ahrweiler in den Iran auszustellen. Damit hat das OVG eine entsprechende Beschwerde der Kreisverwaltung zurückgewiesen. Die Amtsveterinäre hatten sich wegen erheblicher tierschutzrechtlicher Bedenken geweigert, das Attest auszustellen und damit die Voraussetzung für den Export der Zuchtrinder in den rund 6000 km entfernten Iran zu schaffen...


    [​IMG]
     
    #247 Mausili

  9. Klare Regeln für Tiertransporte bei Hitze


    Landesbeauftragte für Tierschutz appelliert an Landwirte, Viehsammelstellen, Tiertransportunternehmen und Veterinärämter

    Hannover (ml) – Der Höhepunkt des Sommers ist bereits da – Temperaturen von weit über 30 bis möglicherweise sogar 40 Grad Celsius sind vorhergesagt. Insbesondere in den Monaten Juli und August herrschen in Deutschland und Europa häufig extreme Temperaturen. Die Landesbeauftragte für Tierschutz, Michaela Dämmrich, appelliert an Landwirte, Viehsammelstellen, Tiertransportunternehmen und Veterinärämter im Zusammenhang mit Tiertransporten...



    [​IMG]
     
    #248 Mausili

  10. Unzählige tote und verletzte Tiere und Menschen


    Tiertransporte sind einer der vielen grausamen und unnötigen tierquälerischen Aspekte der Massentierhaltung. Nicht, dass die Tiere dabei nicht schon durch extrem lange Transportzeiten, unzureichende Versorgung, wenig Platz und Stress genug erleiden müssten, so passieren zusätzlich regelmäßig schlimme Unfälle - davon allein in diesem Jahr in Deutschland schon 29! Und das sind nur offizielle Zahlen nach Medienberichten - die Dunkelziffer dürfte vermutlich leider noch viel größer sein...



    [​IMG]
     
    #249 Mausili

  11. Internationaler Tag gegen Tiertransporte (1. Juli)


    Deutscher Tierschutzbund fordert Exportstopp lebender Tiere

    Anlässlich des internationalen Tags gegen Tiertransporte (1. Juli) erneuert der Deutsche Tierschutzbund seine Forderung nach einem Ende von Lebendtierexporten in Drittländer. Die Bundesländer Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland Pfalz und Sachsen fertigen auch weiterhin direkte Transporte in Drittstaaten ab. Daher hat sich der Deutsche Tierschutzbund schriftlich an diese gewandt:...



    [​IMG]
     
    #250 Mausili

  12. Tiertransporte bei Hitze sind verboten - und rollen trotzdem


    Auch in Sachsen sind Verstöße gegen das EU-Recht aktenkundig. Tierschützer fordern klare zeitliche Begrenzungen.

    In Anbetracht der Hitzewelle in weiten Teilen Europas ist die Debatte über Langzeit-Tiertransporte neu aufgeflammt. Tierschützer, Grüne und die Tierschutzbeauftragten der Länder appellierten an Bundesregierung, Transportfirmen und Abfertigungsstellen, lange Fahrten über acht Stunden während der Hitzeperiode vollständig auszusetzen oder zeitlich zu begrenzen...



    [​IMG]
     
    #251 Mausili

  13. Tiertransporte im Sommer: Millionen Tiere leiden auf den Straßen Europas


    Während wir Menschen uns bei dieser Sommerhitze Abkühlung verschaffen können, leiden die Tiere auf den langen Transporten umso mehr. Auf sie wartet kein kühler Sommerabend, keine kalte Dusche und allzu oft nicht einmal frisches Wasser. Obwohl die EU ausgiebig diskutiert, gehen die Transporte bei diesem Wetter ungehindert weiter. Einige Länder wollen zwar bestimmte Routen auszusetzen, doch das ist nicht genug! Auch in diesem Sommer werden wieder Millionen Tiere erbärmlich unter der Hitze auf den Transporten leiden müssen...



    [​IMG]
     
    #252 Mausili

  14. Auf der Strecke geblieben - von Dr. med. vet. Claudia Preuß-Ueberschär


    Transporte in Drittländer, in denen Tierschutz kaum Thema ist, unzureichende Kontrollen und Amtsärzte, die unter Druck stehen: Bei Tiertransporten liegt in der EU einiges im Argen. Ein strenger gesetzlicher Rahmen ist überfällig!...


    [​IMG]
     
    #253 Mausili

  15. Temperatur von 41 Grad gemessen -->> Tierquälerei auf der A2 – Polizei rettet Schweine vor Hitzetod


    Ein aufmerksamer Autofahrer hat am Dienstagabend auf der A2 in Richtung Dortmund/Hagen einen Viehtransporter mit völlig dehydrierten Schweinen entdeckt. Er alarmierte die Polizei und rettete so viele Tiere vor dem Hitzetod...



    [​IMG]

    Tiertransporte bei Hitze: Viele Tiere sterben schon während der Fahrt

    Viele Menschen freuen sich über die heißen Temperaturen in den Sommermonaten. Für die Tiere, die quer durch Deutschland oder über die Landesgrenzen hinaus transportiert werden, um möglichst billig gemästet oder geschlachtet zu werden, bedeuten Temperaturen über 25 Grad jedoch meist noch größeres Leid während der Fahrten...



    [​IMG]
     
    #254 Mausili

  16. A5 bei Pohlheim: Hunderte Hühner verenden in Transporter


    Mitarbeiter der Autobahnpolizei stoppten am Mittwochabend auf der A5 bei Pohlheim einen Tiertransporter. Ihnen und der hinzugerufenen Tierärztin des Veterinäramtes des Lahn-Dill-Kreises boten sich unfassbare Bilder...



    [​IMG]

    Schweine verreckten in der Sommerhitze - Tierschützer: kein Einzelfall!

    Schreckliche Szenen auf der A2: Bei glühender Hitze starben Schweine in einem Tiertransporter. Laut Tierschützer kein Einzelfall, weswegen sie nun tätig wurden...



    [​IMG]
     
    #255 Mausili

  17. Ministerin Klöckner warnt vor Tiertransporten bei Hitze


    Trotz EU-weiter Regeln immer wieder Verstöße

    Tiertransporte bei großer Hitze sind nicht erlaubt – Bundesagrarministerin Julia Klöckner und Tierschützer haben angemahnt, die Regeln einzuhalten. „Das ist weder zumutbar für die Tiere noch rechtlich erlaubt“, teilte die CDU-Politikerin am Freitag mit. Bundesländer, die in den vergangenen Jahren dennoch mit Tiertransporten bei überhöhten Temperaturen aufgefallen waren, sollten sich an geltendes Recht halten und die Kontrollen verschärfen. Der Tierschutzbund kritisierte auch grundsätzlich, dass lebende Tiere über lange Strecken zum Schlachthof gefahren werden.



    Frau Kloeckner warnt?!?! ...

    [​IMG]
     
    #256 Mausili

  18. Erneut: Tiertransporter gestoppt und Tiere dramatisch verendet!


    Mit Sicherheit haben Sie auch schon durch die Medien mitbekommen, dass in diesen Tagen immer wieder Tiertransporter von der Polizei gestoppt werden und sich dramatische Szenen abbilden.

    So stoppte die Autobahnpolizei Feucht auch vergangenen Freitag einen überhitzten Tiertransporter mit ca. 800 Ferkeln. Die Beamten waren von einem engagierten Tierrechtler aus der Umgebung von Nürnberg alarmiert worden. Dieser beobachtete während der Fahrt auf der A3, dass viele der Tiere nach Luft schnappten und in einem schlechten Allgemeinzustand waren. Der Transporter war auf dem Weg von den Niederlanden ins weit über 1.000 km entfernte Kroatien. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die Temperatur im Transporter deutlich über 35 Grad Celsius war...



    [​IMG]
     
    #257 Mausili

  19. Tiertransporte in Nicht-EU-Staaten


    Peta zeigt Amtstierärzte des Kreises wegen „Beihilfe zur Tierquälerei“ an

    Peta, Deutschlands größte Tierschutzorganisation, will die im Kreis Steinfurt für Tiertransporte zuständigen Amtstierärzte vor den Kadi bringen. „Beihilfe zur Tierquälerei“ lautet der Vorwurf. Er wird in Zusammenhang mit Tiertransporten in Nicht-EU-Staaten erhoben...



    [​IMG]
     
    #258 Mausili

  20. So brutal sind Tiertransporte in Nicht-EU-Staaten


    Als wären Tiertransporte innerhalb der Europäischen Union nicht schon schlimm genug: Werden Tiere in Länder außerhalb der EU transportiert, so sind sie nicht selten extremer Hitze oder Kälte ausgesetzt. Nicht nur lange Fahrzeiten, sondern auch lange Wartezeiten an den Grenzen tragen ihren Teil dazu bei. Viele Tiere verletzen sich während der Fahrt, andere verdursten oder trampeln sich gegenseitig tot. Wieder andere sind bereits krank oder trächtig...



    [​IMG]
     
    #259 Mausili

  21. Firma Konrad erneut auffällig mit Qualtransporten


    Manche EU-Länder, darunter auch Deutschland, haben sich verpflichtet, in den Sommermonaten keine Tiertransporte in EU-Drittstaaten zu genehmigen. Wir wollten wissen, ob sich die Exporteure und Transporteure daran halten. Deshalb waren unsere Teams an der türkischen EU-Aussengrenze und in Osteuropa (Russland, Polen etc.) im Einsatz...



    [​IMG]
     
    #260 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „8 HOURS - Ein STOPP für Langzeittransporte von Tieren“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden