Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

8 HOURS - Ein STOPP für Langzeittransporte von Tieren


  1. Transport von Tieren unter Qualen

    Heilbronn Das Deutsche Tierschutzbüro macht auf dem Kiliansplatz auf das Leid von Rindern und Schweinen in Lastwagen aufmerksam. Täglich werden in Deutschland 3,7 Millionen Tiere in Schlachthöfe oder Mastbetriebe transportiert...



    [​IMG]

    Niedersachsen -->> Das Leid auf den Ladeflächen

    Die dunkle Seite des Super-Sommers zeigt sich bei den Tiertransporten: Bei brütender Hitze sind Schweine und Rinder teils stundenlang unterwegs. Ein Erlass des Ministeriums soll das Leid lindern...



    [​IMG]
     
    #181 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Unsere “TRUCK YOU”-Kampagne auf dem Veganen Sommerfest in Berlin

    Vom 24. - 26. August findet nun bereits zum 11. Mal in Folge das Vegane Sommerfest auf dem Alexanderplatz in Berlin statt.



    [​IMG]
     
    #182 Mausili

  4. Fachleute: Tiertrans*porte in Drittländer desaströs


    Dass bei Tiertransporten über weite Strecken EU-Standards häufig nicht eingehalten werden, ist bei Tierschutzorganisationen und tierärztlichen Verbänden schon lange bekannt. Eine TV-Dokumentation brachte die Missstände im Jahr 2017 erneut in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit. Inzwischen hat auch die Politik Handlungsbedarf erkannt. So befragte der Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft des deutschen Bundestags Ende Juni 2018 fünf ExpertInnen zum Thema Tiertransporte in Länder außerhalb der EU. Die Sachverständigen stammen aus den Bereichen Tierhandel, Veterinärwesen und Tierschutz...



    [​IMG]
     
    #183 Mausili

  5. Wir präsentierten zehntausenden Besuchern unsere “TRUCK YOU”-Kampagne


    Bereits zum elften mal in Folge fand vom 24. bis 26. August das Vegane Sommerfest auf dem Alexanderplatz in Berlin statt. Auch in diesem Jahr fanden sich wieder zehntausende Besucher bei dem von ProVeg Deutschland e.V., Berlin-Vegan und der Albert Schweitzer Stiftung organisierten Fest zusammen, um sich über die vegane Lebensweise und alles, was dazu gehört, auszutauschen. Dafür warteten auf die Besucher großartige Highlights in Form von Reden, Musikbeiträgen, Infoständen, Foodtrucks und Diskussionsrunden...



    [​IMG]
     
    #184 Mausili

  6. Tierrechtler starten Kampagne auf dem Dresdner Neumarkt


    Mit einem umgebauten Tiertransporter sollen Menschen auf Dresdens Neumarkt nachempfinden können, wie Tiere beim Transport zum Schlachthof leiden. Am 6. September informiert das Deutsche Tierschutzbüro über Massentierhaltung. Denn die Verstöße gegen Tierschutz beim Transport nehmen zu...



    [​IMG]
     
    #185 Mausili

  7. Georgien: Tote Schweine im Meer „entsorgt“


    Tiere wie Müll im Meer verklappt: Aktuell von PETA veröffentlichtes Bildmaterial zeigt, wie Schweine auf einem Tiertransport vom bulgarischen Warna nach Batumi in Georgien leiden und sterben. Vier Tage mussten die Tiere Ende Juli während der Überfahrt mit der Fähre durch das Schwarze Meer bei sengender Hitze in Lkws ausharren – ohne Wasser, Nahrung und medizinische Versorgung. Ein Zeuge beobachtete, wie etwa 40 vermeintlich tote Schweine aus den Transportern geholt und über Bord geworfen wurden – auch noch lebende Tiere sollen darunter gewesen sein...



    [​IMG]
     
    #186 Mausili

  8. Wir klärten in 32 Städten über Tiertransporte auf!


    Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

    am 1. Juli starteten wir auf dem Alexanderplatz in Berlin unsere Tour im Rahmen unserer Kampagne “TRUCK YOU - Tiertransporte schmecken nicht” - und wir haben viel erlebt und viel erreicht! Gestartet sind wir mit dem Ziel, auf die grausamen Zustände aufmerksam zu machen, denen täglich 3,7 Millionen Tiere allein in Deutschland bei Tiertransporten ausgesetzt sind! Wir wollten den Tieren wieder eine Stimme geben und sichtbar machen, wie Tiere eingepfercht, hungrig, durstig, verletzt und verängstigt in Transportern gefangen sind...


    [​IMG]
     
    #187 Mausili

  9. PETA-Aktion gegen Tiertransporte von 18:15–18:45 Uhr
    auf dem Stuttgarter Schlossplatz (70173 Stuttgart) am 11.09.2018


    „Auf tagelangen Todesfahrten, vor allem in Nicht-EU-Staaten, verdursten Tiere in sengender Hitze, verletzen sich aus Verzweiflung gegenseitig und werden anschließend brutal und oft ohne Betäubung getötet. Das muss schleunigst gestoppt werden“, so Christiane Steiner, Aktionskoordinatorin bei PETA. „Die Tiere können nicht auf eine neue europäische Lösung warten, sie brauchen Hilfe – und zwar jetzt!“...



    [​IMG]
     
    #188 Mausili

  10. Gravierende Missstände bei Tiertransporten in Drittländer


    Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) in Stuttgart reagiert auf Vorschläge zur Verbesserung der Tierschutzsituation

    (LTK-BW) – Mit Schreiben vom 23.08.2018 an den Vizepräsidenten der Landestierärztekammer, Dr. Thomas Pfisterer, teilte Minister Peter Hauk mit, dass die Agrarressorts der Länder das Bundeministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ersucht hätten, sich für ein Verbot des Exportes von Schlachtrindern aus der EU in Drittländer einzusetzen. Weitere Beschlüsse sollen u.a. Verbesserungen an den Stellschrauben Versorgungsstationen an den EU-Außengrenzen und Abfertigung von Tiertransporten erwirken. Dies kann leider nur als Teilerfolg der gemeinsamen Bemühungen verbucht werden:...



    [​IMG]
     
    #189 Mausili

  11. Unser „TRUCK YOU“-Transporter in Köln und Hamburg -->> PETITION & UPDATE


    Sep 25, 2018 — Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

    unsere Deutschlandtour gegen Tiertransporte ist vorbei, aber wir setzen uns natürlich weiterhin für die Tiere ein – deshalb sind wir mit unserem Truck in den nächsten Wochen bei drei Demonstrationen für Tierrechte in Köln (29.9.) und Hamburg (7.10. & 27.10.) vertreten. Sei mit dabei:



    [​IMG]
     
    #190 Mausili

  12. Tiertransporte: Bundestierärztekammer fordert konkretes Handeln

    Berlin (aho) – In einem Offener Brief an die für Tierschutz zuständigen Ministerinnen und Minister, Senatorinnen und Senatoren des Bundes und der Länder mahnt der Präsident der Bundestierärztekammer Dr. Uwe Tiedemann Maßnahmen gegen eklatante Missstände bei Tiertransporten an. Sie finden das Schreiben hier (PDF)...



    [​IMG]
     
    #191 Mausili

  13. Hitzequal in Tiertransporten


    Obwohl im heißen Sommer 2018 die zulässigen Transporttemperaturen von 30 Grad Celsius vorhersehbar überschritten wurden, fuhren zahlreiche Transporter mit Tieren aus Deutschland in Staaten außerhalb der EU. Die Landestierschutzbeauftragten sprechen von Tierquälerei...



    [​IMG]
     
    #192 Mausili

  14. Paukenschlag in Vorarlberg: Tierärzte stellen sich gegen illegale Tiertransporte


    VGT sieht Vorwürfe voll bestätigt und fordert sofortigen Transport-Stopp

    Eine ungewöhnliche Aktion von Vorarlberger Amtstierärzt_innen sorgt derzeit für Aufsehen: weil die Transporte der viel zu jungen Kälber ihrer Ansicht nach illegal sind, wollten sie die langjährige Praxis stoppen. Das Ministerium reagierte jedoch rasch und verhinderte die konsequente Tierschutzaktion. Ein Jahr danach läuft das skandalöse Geschäft mit dem Tierleid unter den Augen des verantwortlichen Landwirtschafts-Landesrates Christian Gantner weiter...



    [​IMG]
     
    #193 Mausili

  15. Niederlande wollen Transporte weiter einschränken

    DEN HAAG Die niederländische Landwirtschaftsministerin Carola Schouten will sich bei der EU-Kommission weiterhin für eine Verbesserung und Verschärfung der Transportverordnung von landwirtschaftlichen Nutztieren einsetzen...



    [​IMG]
     
    #194 Mausili

  16. Wir ziehen Bilanz!


    Die Hitzewelle hat den Tieren auf den Transporten wieder besonders zugesetzt. Einzelne Länder reagierten und stellten in den Sommermonaten immerhin die Abfertigung von Langstreckentransporten in die Türkei ein. Dass diese Maßnahme alleine aber nicht ausreicht, um die Tiere auf den Transporten zu schützen, zeigt unser neuer Film ‚10 Years of Regulation‘. Wir ziehen Bilanz zu über 10 Jahren EU-Tierschutz-Transportverordnung und lassen verschiedene Experten zu Wort kommen. Sie finden unseren Film auf YouTube oder auf Facebook. Bitte helfen Sie uns, ihn weiterzuverbreiten...


    [​IMG]
     
    #195 Mausili

  17. TV-Tipp: "Qualvolle Tiertransporte - Das Leiden der Rinder"
    Heute, Dienstag, 20.11.2018, ab 21:00 Uhr im ZDF (Frontal21)


    Millionen Tiere werden jedes Jahr quer durch Europa transportiert, bis nach Nordafrika und in den Nahen Osten. Hauptabnehmer für deutsche und EU-Rinder sind seit Jahren Drittländer wie der Libanon, Libyen und Ägypten, aber auch die Türkei. 2018 hat das Land Importgenehmigungen für eine halbe Million Rinder aus der Europäischen Union erteilt...



    [​IMG]
     
    #196 Mausili

  18. Tiertransporte: Große Koalition im Europaparlament will Untersuchungsausschuss verhindern – Wir Grüne klagen.


    Das Leiden auf den Tiertransporten muss aufhören. Doch der Präsident des Europaparlaments, Antonio Tajani, und eine ganz große Koalition aus den Fraktionsvorsitzenden der Konservativen, Sozialdemokraten und Liberalen verhindern eine Abstimmung über einen Untersuchungsausschuss zu Tiertransporten im Europaparlament. Um die Abstimmung über diesen dringend notwendigen Untersuchungsausschuss zu erzwingen, verklagen wir jetzt gemeinsam mit sieben anderen Kollegen und Kolleginnen aus der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament das Parlament vor dem Europäischen Gerichtshof...



    [​IMG]
     
    #197 Mausili

  19. TV-Tipp: "Durstige Kälber - Der Kampf gegen Tiertransporte"
    Dienstag, 18.12.2018, ab 19:40 Uhr auf Arte


    Iris Baumgärtner kämpft gegen Tiertransporte. Dass Kälber tausende Kilometer durch Europa gekarrt werden, sei für die Tiere eine Tortur. Bisher erlaubt die EU Langstreckentransporte, wenn die Kälber nach neun Stunden versorgt werden. Doch dagegen werde massenhaft verstoßen. Baumgärtner fordert, die Transporte streng zu begrenzen...



    [​IMG]
     
    #198 Mausili

  20. Kälber bleiben auf der Strecke


    Es ist offiziell: Bozen ist nicht der Bestimmungsort der Kälber aus Vorarlberg – die Kritik der Tierschützer_innen wurde bestätigt. Statt die illegalen Transporte endlich zu stoppen, sucht der Landesrat nach Ausreden...



    [​IMG]

    Landshut Veterinär-Ärztin verhindert Viehtransport nach Usbekistan

    Ein junges Rind sollte auf einen mehrere Tage dauernden Tiertransport nach Zentralasien geschickt werden. Das Veterinäramt Landshut hat dies unterbunden.

    Immer wieder grassieren Bilder von quälenden Tiertransporten in den Medien. In einem aktuellen Fall im Landkreis Landshut wurde nun ein Transport von einer Tierärztin verhindert. Daraufhin hat sich der Landrat eingeschaltet und seine Mitarbeiterin unterstützt...



    [​IMG]

    Gegen Tierquälerei: Bayrische Landkreise stoppen Exporte von Vieh

    Landhut (aho) – Drei bayrische Landkreise haben den Export von Lebensvieh ins Ausland gestoppt. Initialzündung war die Entscheidung des Landshuter Landrats Peter Dreier (FW) der dem Zuchtverband Mühldorf die Genehmigung (Vorzeugnis) für den geplanten Export einer tragenden Kuh ins 5000 Kilometer entfernte Usbekistan zu verweigern. Er könne das „persönlich nicht mittragen“, sagte Dreier gegenüber der Presse. Anlass für die Entscheidung des Landshuter Landrats seien Berichte über grausame Tierquälereien bei der Schlachtung in vielen Exportländern gewesen...



    [​IMG]
     
    #199 Mausili

  21. Kälbertransporte: Vorarlberger Grüne legen 5-Punkte-Plan vor


    Die Vorarlberger Grünen suchen Wege heraus aus dem Tiertransport-Dilemma und legten am Freitag einen 5-Punkte-Plan für Milch ohne Kälbertransporte auf den Tisch...



    [​IMG]

    Lebendtiertransporte in Drittländer

    - Veterinäramt Landshut verweigert Genehmigungen
    - Tierschützer begrüßen das Vorgehen


    Der Deutsche Tierschutzbund und der Deutsche Tierschutzbund Landesverband Bayern begrüßen die Entscheidung des Veterinäramts Landshut, keine Transportgenehmigungen mehr für Rinder in Drittstaaten auszustellen. Medienberichten zufolge hatte eine Amtstierärztin den Export einer trächtigen Kuh nach Usbekistan verhindert; der Landshuter Landrat Peter Dreyer hatte in der Folge angekündigt, dass seine Veterinäre alle derartigen Tiertransporte bis auf weiteres verhindern werden...



    [​IMG]
     
    #200 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „8 HOURS - Ein STOPP für Langzeittransporte von Tieren“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden