4 Monate alter Amstaff hat jetzt schon Angst vor Rot

  • Spohnie
Meine Tochter hat eine beste Freundin, die wiederum lebt mit einem Typen zusammen, der naja, nicht mein Traumschwiegersohn wäre. Die Freundin hat einen kleinen Hund, den sie total super behandelt, wo der Freund auch nicht mitreden darf. Aber er hat eine megasüße Amstaff- Hündin 3 oder 4 Monate alt, wo sie nicht mitreden darf. Er erzieht die Hündin mit der Zeitung. Wäre noch nicht so schlimm, aber die Zeitung ist mit rotem Isolierband umwickelt, damit sie härter wird. Als diese zwei dass letze Mal auf Besuch bei meiner Tochter waren, nahm meine Tochter den „roten“ Schraubenzieher in die Hand der durch Zufall noch am Tisch lag. Die Coca (Amstaff-Hündin, nach Koks benannt) ist zusammengezuckt, hat den Schwanz eingezogen und hat vor Angst gezittert. Meine Tochter hat mir das erzählt, und ich meinte sie soll den Typ sofort Anzeigen, den sowas (Erziehungsmethode) ist laut neuem Tierschutzgesetz verboten. Sie hat jetzt Angst, wenn sie den Typen irgendwie vernadert (anzeigt), dass ihrer Freundin dann auch der Hund weg genommen wird, obwohl sie ihn echt super behandelt (Die ztwei wohnen ja zusammen). Ich habe ihr geraten es trotzdem zu tun. Ein Amstaff der auf Rot reagiert....kann es nicht sein, dass dass mal nach hinten los geht? Stellt euch vor ein Kind wedelt mal mit rotem Stock vor dem Hund herum. Abgesehen davon finde ich, dass man diesem Amstaffmädchen die Chance geben sollte normal aufzuwachsen und ein lieber Huznd zu werden. Die tut mir sooo leid! Ich verstehe auch die Freundin überhaupt nicht! Ich hätte meinem Freund schon die Meinung gesagt, wenn er einen Hund so behandelt. Die sagt immer nur: „Was soll ich tun, dass ist ja sein Hund, und ich will ihn nicht verlieren“ Er meint, der Hund braucht eine Respektperson. Was soll ich tun? Soll ich den Typen Anzeigen, wenn meine Tochter nicht den Mum hat, oder soll ich auf meine Tochter hören, die meinte, dass sie vorher mit ihm reden will?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Spohnie :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Amy_Spike
Ich muss sagen da fehlen mir echt die Worte :nee: :wut: und es macht mich traurig!
Hast du mal nachgefragt ob der Typ eigentlich alle Auflagen erfüllt um so einen Hund überhaupt halten zu dürfen?

Wegen solchen Leuten wird die Rasse so schlecht gemacht! Dem gehört der Hund wirklich abgenommen!
Und das seine Freundin nichts sagt, obwohl sie selbst einen Hund hat! So was kann ich echt nicht verstehn, Liebe hin oder her Ich würd meinem Freund an den Hals springen wenn er so was mit meiner Maus machen würde!

Ach ja wenn ich mitbekommen würde das der Freund meiner Freundin einen so jungen Hund schon "versaut" dann würde ich ihn beim Ordnungsamt melden!

Er wird es eh nicht lassen! Wenn die Kleine Maus schon so verstörrt ist wenn nur etwas rotes angefasst wird dann macht er das mit sicherheit sehr oft mit ihr!
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Gothic
@Amy
Spohnie kommt glaube ich aus Österreich, dort gibt es in Wien keine speziellen Auflagen für bestimmte Hunderassen.

Aber allgemein, bin ich der Meinung zeigt den Hundehalter an.
 
  • Amy_Spike
Gothic schrieb:
@Amy
Spohnie kommt glaube ich aus Österreich, dort gibt es in Wien keine speziellen Auflagen für bestimmte Hunderassen.

Aber allgemein, bin ich der Meinung zeigt den Hundehalter an.

Oh das hab ich gar nicht gesehen!
Ich bin auf jeden Fall auch der Meinung ihn anzuzeigen!
 
  • Spohnie
Ja, bei uns gibt es keine Auflagens oder sowas. Das macht es ja so schwer! Was ist Tierschutzwidrig und was nicht? Das ist bei uns so schwer. Ich kann ihn anzeigen... dann kommt das Vet. Amt, die überprüfen dort alles, sind der Meinung, dem Hund gehts ja eh gut(Fressen ist da, Wohnung schaut gut aus, Hund wirkt freundlich, ist gut genährt) die Zeitung mit dem Isolierband hat er gut versteckt, und das war es. Ich muss gut überlegen was ich mache, um den Typen dran zu bekommen. Was habe ich davon, wenn ich eine Anzeige mache, und dann passiert nichts, und jede weitere Anzeige wird nicht mehr erst genommen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • watson
Kann man mit dem Mann reden?
Falls ja, würde ich zuerst diese Methode wählen und ihm aufzeigen, daß Hunderziehung SO nicht erfolgen muß/darf.

Einem Junghund mit brachialer Gewalt "Gehorsam" aufzwingen zu wollen erzeugt bei mir einen Brechreiz :sauer:

watson
 
  • Spohnie
Glaube mir, mit dem Mann wollten wier schon reden! "Ein Hund braucht eine Respektsperson" war seiene Antwort!Ich werde ihn morgen anzeigen!
 
  • Marion
Die Freundin Deiner Tochter sollte sich ganz genau überlegen, ob das der Mann ist, mit dem Sie (den Rest ihres) ihr Leben verbringen möchte... :sauer:

Wer mit Tieren so umgeht, geht meiner Meinung nach auch mit Menschen nicht anders um.

Zudem würde ich mir Sorgen machen, was er mit meinem Hund anstellt, wenn ich mal nicht hingucke...
 
  • watson
Respekt muß man sich verdienen.
Man erlangt ihn nicht durch Prügel. Die erzeugt allein Angst:(

Hoffentlich kommt die Hündin in gute und kompetente Hände.

watson
 
  • Spohnie
Ich werde den Typen anzeigen. Mir fehlt nur die genaue Adresse.. die quetsche ich meiner Tochter auch noch raus!
 
  • mat
wenn der hund papiere oder allgemein einen guten züchter hat.... ruf doch
einfach da mal an
 
  • sanna
Kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Die Tochter sollte auch mal ins Nachdenken kommen, ob das wirklich ihr Traummann ist.

Rede mit ihm und wenn er nicht einsichtig ist, gibt es doch sicher Tierschutzvereine in Österreich, vielleicht kann man Dich da besser beraten, was machbar ist.

Und: Wer schlägt, hat keinen Respekt verdient.
 
  • Spohnie
Meine Tochter wird dem Typen und der Freundin heute noch einmal ins Gewissen reden, und dann sehen wir weiter.
Werde dann berichten, was dabei raus gekommen ist.
 
  • The Martin
Spohnie schrieb:
Was soll ich tun? Soll ich den Typen Anzeigen, wenn meine Tochter nicht den Mum hat, oder soll ich auf meine Tochter hören, die meinte, dass sie vorher mit ihm reden will?
1. reden (gute Hunschu empfehlen, gutes Buch...)
2. hats nicht geklappt: Tierschutzvereine wegen Anzeigemöglichkeit befragen
3. falls es Aussicht hat: Anzeigen
Marion schrieb:
Die Freundin Deiner Tochter sollte sich ganz genau überlegen, ob das der Mann ist, mit dem Sie (den Rest ihres) ihr Leben verbringen möchte... :sauer:
Wer mit Tieren so umgeht, geht meiner Meinung nach auch mit Menschen nicht anders um.
Zudem würde ich mir Sorgen machen, was er mit meinem Hund anstellt, wenn ich mal nicht hingucke...
Stimme absolut zu!
 
  • legolas
Ich versteh die Frau nicht - so ein ***** würde ich sofort rausschmeisen ! Was hält Frauen bei solchen üblen Typen ? Später fängt er mal an sie oder eventuelle Kinder mit der Methode zu erziehen !
 
  • Spohnie
Schau reden hilft bei solchen Leuten nicht. Der ist auf Drogen. Muss hier nochmal klarstellen, es ist nicht meine Tochter die so ist sondern deren Freundin, hat einen Freund der dass alles tut! Der ist auf Koks!Der haut den Hund dauernd. Meine Tochter ist der tierliebste Mensch den es gibt! Momo wird das bestätigen! Trotzdem hat sie so eine doofe Freundin. Nervt mich eh, aber ich habe gelernt, dass es besser ist bei einer 18 jährigen was hin zu nehmen, denn dann fragt sie mich eher um meine Meinung. als wen ich bei allem dagegen wäre. Hätte ich gegen alle ihre Freunde gewettert, hätte sie mir die Erziehungsmasnahmen des Typen auch nie erzählt!
Momos HP:
 
  • Ginchen
Ich dneke, dass so wie Du die gnaze Sache beschrieben hast, es das Beste wäre, dass der Hund dort wirklich weg kommt.

Wenn es wirklich so ist, wie Du schreibst, dass der Typ auf Drogen ist, dann musst Du schnell was unternehmen, auch wenn seine Freundin vielleicht tierlieb ist und ihren Hund ganz normal erzieht, wird sie irgendwann nicht mehr gegen ihn ankommen, vielleicht wird er auch versuchen, den Hund seiner Freundin zu erziehen bzw. sie selber. Weiß man was der Typ mach, wenn seine Freundin z.B. nicht zu Hause ist? Das kann auf Dauer nicht gut gehen.

Wenn der Typ auf Drogen ist, dann wird denke ich auch kein Gespräch was nützen, der wird sich das zwar anhören aber trotzdem so weitermachen wie bis lang.

Ich kann nur hoffen, dass Du was unternimmst und der Hund bald da raus ist und ein normales Hundeleben führen darf, wie er es auch verdient hat. Solche Leute gehören meiner Meinung nach eingesperrt aber auf gar keinen Fall dürfen sie einen Hund bzw. überhaupt ein Tier halten. Das sind dann solche Menschen, wegen denen wir "normalen Kampfhundhalter" verurteilt werden.......

Halt uns auf dem Laufenden...
 
  • Lucky-Cats
Ich hab zwar keinen Hund sondern nur 5 Katzen generell muß ich aber auch sagen das ich diesen Typen sofort anzeigen würde !!!
Ich würde meinen Freund auch sofort abschießen wenn er gewalttätig unserer Tiere gegenüber werden würde !!

P.s. Was ist aus dem Gespräch geworden ? Wie mußt Du vorgehen damit deine Anzeige auch die gewünschte Wirkung hat ?

Liebe Grüße

Maja
 
  • She-Jupp
Hallo,
wenn es nicht über das Vet.Amt geht, dann geht es doch über den Drogenkonsum.
Zeig ihn im Zweifelsfall einfach bei der Polizei wegen Kokskonsum an.
Die Polizei wird sich dann schon bei ihm umschauen und warn die Polizei, das der Hund schon auf lange, rote Stöcke reagiert.
Das müsste klappen.
She-Jupp
 
  • Dobifreund
Spohnie schrieb:
Schau reden hilft bei solchen Leuten nicht. Der ist auf Drogen. Der ist auf Koks!Der haut den Hund dauernd.

Ich denke mir nicht das der Tierschutz ihm den Hund wegnimmt weil er ihn mit der Zeitung haut.
Spreche mal mit der Abteilung die für Drogendelikte zuständig ist , damit tust du ein gutes Werk !
Kokainkonsum wird meistens durch Dealerei / Raub ectr. finanziert somit kommt er für 1-2 Jahre in Haft und hat die Chance Gesund zu werden bevor er in die Zinkwanne kippt und das arme Tier kommt in gute Hände.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „4 Monate alter Amstaff hat jetzt schon Angst vor Rot“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten