Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

4 Jahre alter Rüde zerstört alles

  1. Hallo,

    Ich hab folgendes Problem:
    mein Hund wird dieses Jahr 5 , selber habe ich ihn aber erst seit 1 1/2 Jahren. Es ist ein Retriever Mix. Es soll ein Pinscher mit drin sein, einige denken das dort eher ein Podenco drinnen ist. Seit mehreren Monaten zerstört er Kissen und die Tür . Und heute wurde meine Schlafcouch zerstört und er lag hechelnd im Flur, der ganze Boden vollgesabbert . Ich bin daher verzweifelt und weis nicht was ich tun soll.

    Außer das er kastriert wurde hat sich nichts verändert . Er konnte vorher wunderbar alleine bleiben . Was kann ich tun . Egal was ich tue es hilft nichts. Es ist nicht jeden Tag , aber es wird immer schlimmer .
    Er ist wenn nur Max 8 std zuhause.

    Vielen Dank
     
    #1 Berlin2020
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Wenn er vorher alleine bleiben konnte, würde ich erstmal eine Kamera intallieren und herausfinden ob einen Auslöser gibt. ZB ob jemand geklingelt hat, oder geklopft.
    Was Du beschreibst hört sich an als ob der Hund sehr sehr großen Stress hat, mit dem Sabbern und Hecheln. Dafür muss es einen Grund geben, wenn er vorher keine Probleme gemacht hat.
     
    #2 Crabat
  4. Ok. Aber wie Werte ich dann das Video? Auf klingeln Oder Nachbarn reagiert er ja.
    Geht zur Tür und brummt( weil er nicht bellen darf) .
    Er fiept auch schon an der Tür , wenn ich im Hausflur bin und nachhause komme.
     
    #3 Berlin2020
  5. Du müsstest sehen wie er reagiert, wenn Du nicht da bist. Manche Stressauslöser kann man Abstellen, zB Klingel aus, wenn Du das Haus verlässt. An anderen kann man arbeiten. Hauptsache man findet sie, sonst wird es schwierig.
     
    #4 Crabat
  6. Muss ja einen Grund für die Verhaltensänderung geben, also Kamera installieren udn beobchtane, wenn du außer Haus bist.

    Für mich hört sich der Hund schwer gestresst an.

    Hast du Alternativen zum knabbern angeboten, gefüllter Kong, Kauknochen etc.?

    Kauen und Knabbern wird oft als Stressabbau genutzt, viele Hund tun dies, wenn sie sich irgendwie "abreagieren" müssen.
     
    #5 Pyrrha80

  7. Außer das er Kastriert wurde nein. Kong hat er , sogar diese dicken Kauknochen. Der lag , beim letzten Mal rum und er hat trotzdem ein Kissen zerstört.
     
    #6 Berlin2020
  8. naja, 8 Stunden sind eine wirklich lange, lange Zeit :gruebel:
     
    #7 Pyrrha80
  9. Nicht jeden Tag momentan.
    Er ist sonst immer 9 Std allein gewesen. Und meine Tochter ist auch nach der Schule zuhause .
    Ohne Arbeit kein Geld .
     
    #8 Berlin2020

  10. Werde ihn filmen und dann sagen was zusehen ist.
     
    #9 Berlin2020
  11. Wenn ich das richtig verstanden habe , ist er er erst kürzlich kastriert worden und das Verhalten ist auch erst nach der Kastration aufgetreten , ist das so?
    Falls ja , könnte man das schon als Ursache und Auslöser in Betracht ziehen , denke ich.
     
    #10 Gelöschtes Mitglied 14294
  12. Er ist jeden Tag 8 Stunden alleine?? Finde ich persönlich viel zu viel!
     
    #11 Staff_Buddy
  13. Er ist vor 6/7 Monaten kastriert worden und das Problem ist seit 4 Monaten .

    Was ich noch schreiben wollte , wenn ich zur Arbeit losgehe geht er auch in sein Körbchen und legt sich hin.
     
    #12 Berlin2020
  14. Kannst du nicht jemanden finden, er sich mittags um ihn kümmert? Er ist definitiv zu lange alleine und hat mit Sicherheit auch Langeweile.
     
    #13 Staff_Buddy
  15. Das verstehe ich durchaus... wir gehen auch alle Vollzeit arbeiten (aber in versetzten Schichten), trotzdem sind 8-9 Stunden ohne mal pullern zu können eine lange Zeit oder gehst du an der Arbeit nicht auf die Toilette ;)
     
    #14 Pyrrha80

  16. Und wie bezahlt du deine Rechnung und Hundefutter usw. Viele arbeiten und haben ein Hund und eine Couch die ganz bleibt :/.
     
    #15 Berlin2020
  17. Er ist 6 Std alleine meine Tochter ist mach der Schule zuhause ( hab ich schonmal Geschriebene ) ändert leider nichts.
     
    #16 Berlin2020
  18.  
    #17 Berlin2020
  19. Mein Mann und ich arbeiten zeitversetzt, so dass unser Dicker max. 3-4 Stunden alleine ist. Ansonsten hätten wir uns keinen Hund angeschafft!
     
    #18 Staff_Buddy
  20. Hatte die Vorbesitzerin auch . Und da sie sich getrennt haben, hat sie den Hund abgegeben . ( Sie trotzdem kaum mit ihn draußen leider) . Sollte jetzt aber nicht das Thema werden
     
    #19 Berlin2020
  21. und "diese Leute" haben auch eine Lösung für den Hund gefunden, zum Beispiel versetzte Schichten. Kann oder will ich das nicht, ist ein Hundekauf rein egoisticher Natur und nur für eine Seite "toll"
     
    #20 Pyrrha80
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „4 Jahre alter Rüde zerstört alles“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden