Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

2-jähriger Hund schnappt spielerisch

  1. Hallo an alle da draußen,

    ich bin ganz neu hier und hoffe, ich bekomme hier hilfreiche Tips für meinen Vierbeiner.
    Mein Hund kommt ursprünglich aus Griechenland und ist dann hier in Deutschland im Tierheim gelandet. Er ist ca. 2 Jahre alt und die genaue Rasse ist unbekannt. Offiziell läuft er als Pyrenäenberghund-Mix. Optisch kommt das auf jeden Fall hin: Groß, weiß, flauschig, daher auch mein Forum-Name. Er lebt seit dem 01.05.2020 bei mir und meiner Familie.

    Nun zu unserem kleinen Problem: Seit einigen Wochen schnappt er immer wieder nach uns Menschen, wenn er in Spiellaune ist. Und das wird tendenziell eher mehr. Es ist offensichtlich, dass er nicht aggressiv ist. Er wedelt dabei mit dem Schwanz, ist eindeutig aufs Spielen aus und ist ganz vorsichtig, es tut auch überhaupt nicht weh. Er hat vermutlich einfach nie gelernt, mit Menschen zu spielen. Dennoch wollen wir ihm das gerne abgewöhnen, da er inzwischen auch so zum Spielen auffordert und wir nicht wollen, dass unser 62cm großer Hund sich angewöhnt, mit offenem Maul auf Menschen zu zugehen und zu schnappen. Eigentlich reagiert er sehr gut auf das Kommando "Nein", sagen wir das aber in einer solchen Situation und unterbrechen das Spiel, dann hört er kurz auf und kommt dann wieder an und zwickt in erreichbare Körperteile. Er soll lernen, dass er nicht mit den Zähnen spielen darf, spielen an sich aber etwas tolles ist, das wir gerne mit ihm machen. Und wir sind mit unserem Latein am Ende, wie wir das schaffen. Dinge wie Schnauze zu halten oder den Hund auf den Boden drücken sind ja sehr umstritten.

    Vielleicht noch wichtig zu wissen ist, dass er sich absolut gut eingelebt hat. Er lernt schnell, reagiert zuverlässig auf unsere Kommandos und hat verstanden und akzeptiert, dass die Menschen das Sagen haben. Er probiert jetzt ein wenig seine Grenzen aus, aber das ist ja normal. Wir sind also auf jeden Fall auf einem guten Weg, aber dieses Schnappen ist noch eine große Baustelle.

    Ich hoffe, hier kann mir jemand weiterhelfen, wie wir unserem kleinen Eisbär dieses Verhalten abgewöhnen können. :)

    Danke im Voraus
    Eisbär11
     
    #1 Eisbär11
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Hausleine drann, und etwas bereit halten wo er drinn beissen darf.

    mein pudel hat das bis zum ableben gemacht wenn er gut drauf war, immer in die oberschenkel und an sonn- und feiertage sprang er mich von hinten an und packte mich zwischen die schulterblätter, dort hatte er meist nur kleidung zwischen die kiemen.

    mann sah es kommen, und du siehst es totsicher auch. Dann breche das ganze ab bevor es eskaliert und biete ihm etwas an zum abreagieren.
     
    #2 toubab
  4. Ich finde das bei meinen Hunden nicht schlimm, wenn sie nicht zuhacken.
    Ich würde aber auch eine Alternative parat haben, eine Beißwurst, ein Zergelspieli, irgendwas, damit ihr gemeinsam auf seine Art spielen könnt. :)
    Finde ich besser, als das zu verbieten.
     
    #3 Lille
  5. Mit was soll der Hund denn spielen, wenn nicht mit seinem Maul?
    Da er ja scheinbar sehr vorsichtig dabei ist und damit offensichtlich eine sehr gute Beisshemmung hat sehe ich tatsächlich kein Problem. Dann packt ihm in den Momenten nen Zergel in die Gosch und spielt.
    Hier dürfen die Hunde mit mir raufen, solang die Haut am Knochen bleibt.
     
    #4 Nune
  6. Bei uns wird auch mit den Händen gespielt und sie werden selbstverständlich auch ins Maul dabei genommen.
    Nur wenn das Spiel zu wild wird, breche ich ab oder gebe ein Seil oder Spielzeug zum weiterspielen.

    Dein Hund ist jung, er macht das doch sowieso schon gut.
     
    #5 Cave Canem
  7. Mein Hund macht das auch und ist super-vorsichtig dabei... und er macht das nur mit Leuten, die er sehr mag.

    Ich hatte hier allerdings auch schon Leute, die mich darauf empört fragten, warum in aller Welt der Hund sie „beißen“ würde und ob er nie gelernt hätte, dass er das nicht darf. (Er macht nicht mal Zahnabdrücke.)

    Ich finde die Umlenkung auf ein Zergelseil oder eine Beißwurst oä auch ganz praktisch. Kann man auch Besuchern in dir Hand drücken, dann kommen keine Missverständnisse auf... :hallo:
     
    #6 lektoratte
  8. Barbie macht das auch ganz extrem, ihre Mutter ebenso. :) Auch bei Fremden, die sie mag (wenn man es zulässt). Aber es ist mMn ein ganz anderer Bereich als mit einem Zergel. Man könnte das bei ihr auch locker umlenken, aber das „Spiel“ ist nicht vergleichbar.
    Die TE kann es ja mal ausprobieren, aber ich bin mir auch nicht sicher ob ein HSH sich mit einem Zergel umlenken lässt, dauerhaft.
    Wie gesagt, bei meiner sind das ganz andere Bereiche und das Armbeissen ist kein Beutespiel. Eher sowas wie knabbeln untereinander, eine Art Zuneigung zu zeigen. Wenn Barb zu heftig wird, sage ich Aua und dann lehnt sie meist ihren Kopf an und schmust. Bei einem Beutespiel will sie alles, aber sicher nicht schmusen :)
     
    #7 Crabat
  9. Das was du von Barbie schreibst, kenne ich noch von Jenky. Der hat den ganzen Unterarm ins Maul genommen (wenn man es zugelassen hat) und „drauf rum geknabbert“. Ohne Abdrücke zu hinterlassen. Der hätte in dem Moment gar keine Lust auf ein Zergelspiel gehabt
     
    #8 DobiFraulein
  10. Und in dem Fall ja auch mit Kanonen auf Spatzen schiessen..er würde es auch nicht verstehen, wieso "Mensch" so aggressiv auf ihn reagiert,weil er ja nicht aggressiv agiert und sogar eher sanft ist dabei, es tut ja nach deiner Aussage nicht weh.
    Ich kenne das auch von meinen Hunden..abnabbeln tun sie gerne..das zwickt manchmal wenn sie dann doch Haut zwischen den Zähnen bekommen. Ein "Aua" reicht aber aus um das zu unterbrechen.
    Und wenn er bei euch auf Nein reagiert ist es doch ok.
     
    #9 bxjunkie
  11. Chili macht das auch
     
    #10 pat_blue
  12. Ich würde es auch nicht überbewerten und spielen, der Abbruch sollte sicher möglich sein und auch beim Schmerzenslaut von euch funktionieren.
    Ich persönlich habe noch keinen zergelnden HSH erlebt.
     
    #11 matty
  13. Mein hsh hat mich nie mit einem zahn angefasst um vom zerglen zu schweigen, unmöglich. Sie hat nicht gespielt, war nur sehr lieb.

    beim mein erster pudelzüchter hat der rüde gelernt eine turnschuh zu packen, bei besuch lief er mit dem im maul rum.
     
    #12 toubab
  14. @Crabat

    Ja, ok - ist ein Argument.

    Solches Beutespiel haben wir hier in dem Ausmaß quasi eher nicht. :)
     
    #13 lektoratte
  15. Joker macht das auch. Der knabbelt und knabbert. Wenn er mit mir körperlich spielt will er keine Umlenkung, dann ist nur Mama wichtig. Und die wissen genau mit wem sie spielen, alle unsere Hunde spielen mit Phil deutlich grober als mit mir. Aber sobald einer deutlich Aua sagt ist sofort Schluss. Dann stellt auch Joker innerhalb einer Millisekunde um und leckt einem übers Gesicht:love: selbst das Triebschwein Mira kann das :D
     
    #14 Joki Staffi
  16. Meine spielen auch mit meinem Mann sehr grob, mit mir auch noch wild, aber mir den Kids total vorsichtig.

    Mit ganz kleinen Kids spielt Zorro nicht mal Tauziehen obwohl er das liebt. Da wartet er selbst bei deren Aufforderung drauf, dass sie das Spielzeut werfen und wirft es ihnen dann wieder entgegen.
     
    #15 Melli84
  17. Bashkan knabbelt auch total gern. Da verschwindet auch mal meine ganze Hand in seinem Maul. Aber ich hatte davon noch nie auch nur einen Kratzer. Spielzeug nimmt er in den Momenten garnicht, obwohl er eigentlich jedes Spielzeug liebt und immer spielen will. Aber in den Momenten will er einfach nur bei Mama sein. Ihn entspannt das auch sichtlich, also lasse ich ihn.
     
    #16 Romashka
  18. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „2-jähriger Hund schnappt spielerisch“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden