2 große Hunde für Gebäudeschutz

  • Ruhrlady
die beiden werden Ende Mai ne Womotour durch drei Th machen um die Hunde kennen zu lernen und melden sich bei euch telefonisch an, Worms, Offenbach, Osnabrück und ich hoffe auch Zweibrücken...
Danke für die Vorschläge, ich schreibs rein wenn´s geklappt hat...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Ruhrlady :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • JaLu
Hallo

Vielleicht ist ja auch Benji was für sie. Er hält es in Wohnungshaltung nicht aus (soweit ich weiß reißt er sich das Fell aus). Wie alt er ist weiß ich nicht mehr. Er ist ein ganz lieber. Vielleicht zu lieb als Wachhund?

Es ist ein weilchen her, dass ich das letzte mal im Tierheim war, deswegen kann ich dir nichts genaueres sagen. Habs einfach vergessen. Ich glaub aber er ist schon etwas älter.



Gruß

Miriam
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Ruhrlady
UPDATE:

die Rottweiler fallen leider raus, .... da denkt meine Freundin dass die noch mehr brauchen, als sie ihnen geben kann...incl langer Spaziergänge, Training, Beschäftigung usw...

die Magnethunde werden nach telefonischer Anfrage nicht in diese Haltungsform abgegeben...

gestern und heute versuchen sie telefonisch das Th Zweibrücken wegen Akela zu erreichen...

bitte weiterhin Hunde anbieten, wenn euch was einfällt, aber wir ziehen einen etwas engeren Radius, von Büren aus 300km....

Danke für eure Mithilfe, Claudia
 
  • Stine
mhm schade, im Tierheim Ludwigsburg (ca. 420 KM) sitzen ja auch immer sehr viele große Hunde (Herdenschutzhunde und Co).

Also falls in der Nähe nichts passendes gefunden wird

Grüße
Stine
 
  • helki
die Rottweiler fallen leider raus, .... da denkt meine Freundin dass die noch mehr brauchen, als sie ihnen geben kann...incl langer Spaziergänge, Training, Beschäftigung usw...
Schade, aber irgendwie passt's auch ganz gut. Ich war nämlich heute noch mal in dem TH und habe (von einem Interessenten für den Rottweilterrüden) erfahren, dass die beiden mittlerweile wohl gar nicht mehr besonders gut miteinander können und wohl eher einzeln vermittelt werden sollen (wollte hier im Fred deswegen grade Bescheid geben). Das hätte dann ja ohnehin leider nicht gepasst...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Genee
weiß zwar nicht, ob die Kollegen in diese Haltung vermitteln, aber nachfragen kostet ja nix...auch wenn´s vielleicht ein bissl weit weg ist...

 
  • Ruhrlady
die Seite sieht echt toll aus, danke Genee. Die beiden Interessenten haben am nächsten WE einen Termin im Th Zweibrücken, dann sehen wir weiter. Im Moment geht es um einen einzelnen Hund, der eventuell sofort in die Familie integriert werden kann und dann nur nachts Wache schieben muß.....das ist einfacher als zwei zu versorgen und zu bespaßen usw...aber wenn es mit dem Favoriten nichts wird, dann melden wir uns wieder....
 
  • Gina2006
Im Tierheim Duisburg sitzen eine Reihe Herdenschutzhunde die dafür bestens geeignet wären, so denke ich:



Mitch ist sehr wachsam und beeindruckend am Zaun, er ist aber gut zu händeln und wohl auch verträglich, d.h. eine weitere Hündin könnte sicher gut dazu vermittelt werden. Ich kann bei Interesse mal abklaüppern, ob er dafür geeignet wäre und so abgegeben würde. Kleine Hunde gingen auch, bis es einen Vorfall gab bei seiner ersten Vermittlung. Daher ist er auch wieder da. Mitch ist kein Bernhardiner-Labrador sondern ein Mittelasiatischer Owtscharka laut WIKI, denn das Bild dort trifft Mitch 100 %.



Mein Yankee ist ein toller Hund, sehr lieb mit Menschen, eignet sich aber nicht für Gassi in der Stadt. Er hat in Zwingern auf großem Gelände gelebt und ihn ganz in der Wohnung zu halten geht laut Vorbesitzer nicht. Yankee hätte mit Menschen kein Problem, auch ein Zweithund wäre kein Ding weil er verträglich ist. Allerdings pusht er sich im TH grad an einigen Rüden richtig hoch und die Sitauation für ihn ist nicht so toll.



Lara wäre evtl. eine Kandiatin für den zweiten Teil zu einem der Rüden. Sie kenne ich nicht aber sie ist seeehr wachsam im Zwinger. Der Kangal in ihr macht sie unbestechlich wenn sie wacht und soll aber dennoch lieb mitz Menschen sein.

Wie gesagt, falls Interesse besteht frage ich nach bevor iohr euch umsonst auf den Weg macht. :hallo:
 
  • Ruhrlady
frag mal sicherheitshalber für die Kangals im Doppelpack nach, das wäre nett, und zwar Yankee und Lara. Ob das Th sich diese Außenhaltung vorstellen könnte. Dann machen wir den Weg nicht umsonst. Danke Gina...
 
  • Gina2006
Yankee ist ein Altdeutscher Schäferhund...ich frag mal nach. :hallo:

Wichtig ist, was ich jetzt unterstelle, dass es dort ausbruchsicher eingezäunt ist und die Hunde einen absolut festen Witterungsschutz haben, Hütten etc. und das auch im festen Winter dort Wasser etc. zur Verfügung ist. Sind die Hunde dort in der Halle oder haben sie Zugang zur Halle?

Muss Lara sich mit kleinen Hunden vertragen? Das weis ich bei hr nämlich nicht, müsste ich danna uch fragen.
 
  • *SpanishDream*
Vielleicht sollte auch das hingeschrieben werden was gesucht wird... Hunde die ab Nachmittags dort alleine sind und den Tag über weggesperrt sind in einen "Auslauf"...
Von frei auf dem Gelände umherlaufen während jemand bei Ihnen ist, war so wie ich es dem Telefonat entnehmen konnte, nicht die rede.

Ebenfall habe ich die Hunde nicht für solch eine Haltungsform empfohlen.:unsicher:

Und bewachen sollten sie dann auch ganz plötzlich... komisches hin und her
 
  • Ruhrlady
Yankee ist ein Altdeutscher Schäferhund...ich frag mal nach. :hallo:

Wichtig ist, was ich jetzt unterstelle, dass es dort ausbruchsicher eingezäunt ist und die Hunde einen absolut festen Witterungsschutz haben, Hütten etc. und das auch im festen Winter dort Wasser etc. zur Verfügung ist. Sind die Hunde dort in der Halle oder haben sie Zugang zur Halle?

Muss Lara sich mit kleinen Hunden vertragen? Das weis ich bei hr nämlich nicht, müsste ich danna uch fragen.

habe ich alles im thread beschrieben, aber gerne noch mal:
Das Grundstück wird ausbruchsicher eingezäunt. Es ist ein großer Unterstand mit winterfester Hundehütte vorhanden. Täglich werden das Besitzerehepaar und bis zu vier Fahrern auf dem Gelände sein. Die Hunde haben Anschluss und werden versorgt, können abends mit den Fahrern in den Unterkunftsraum, die dort gerne zusammen sitzen und erzählen..... Bei Verträglichkeit würden das Ehepaar die Hunde tagsüber mit ans Haus und Garten nehmen, dort ist ein Schuppen, aber das hängt von dem dementen alten Russel ab....und dann nur nachts auf das Gelände...

Im Moment interessieren sie sich für einen einzelnen sehr umgänglichen Hund aus Zweibrücken...wenn die Chemie stimmt können sie den nämlich sofort in die Familie integrieren, wenn nicht suchen wir weiter...
 
  • Ruhrlady
@spanischdream: so habe ich es nicht verstanden. Das Gelände wird noch mal extra eingezäunt um den Unterstand herum, damit die Hunde während die LKW aufs Gelände fahren nicht weglaufen können oder gefährdet sind...Dort werden sie nur eingesperrt während dort Verkehr ist. Also ein großer Auslauf innerhalb des eingezäunten Geländes...

Tagsüber haben sie Menschenanschluss auf dem Gelände, nachts wären sie dann dort alleine.
Bei Verträglichkeit mit den Haushunden (Fußhupen) ist auch angedacht, sie tagsüber bei der Familie zu lassen und nur abends auf das Gelände zu bringen.
Bewachen sollen sie nur insofern, als dass ihre Anwesenheit auf dem Gelände abschreckend wirken soll. Wirklich tun sollen sie nix, wegen den LKW Fahrern und den verschiedenen Personen auf dem Gelände. Habe mir aber schon gedacht, dass die Magnethunde dafür zu lieb sind...und ihr denen einen anderen Lebensabend gönnen wollt.

wie du in dem thread bereits lesen kannst, gibt es aber auch Hunde, die draußen leben wollen und in einen Haushalt nicht integrierbar sind..nach solchen hatten wir ursprünglich gesucht...

danke für deine Mühe....
 
  • Consultani
Wie wäre es mit einem Hund, der grundsätzlich nicht unverträglich ist, aber klare Grenzen braucht? Rassemäßig ist es sein "Job" (Ziegen-)Herden eigenständig vor Fremdlingen zu verteidigen, in der Stadt funktioniert er nur bedingt und hätte es gerne lieber "ländlicher" (weniger Reize). Muss noch viel lernen, ist aber absolut machbar - nur schwieriger in "normale" Haushalte zu integrieren (das wäre nicht unmöglich, nur eben mit nicht wenig Arbeit verbunden ;)). Braucht klare Ansagen, sehr wachsam.

Bardino Mix, 2 Jahre, dunkel gestromt, hübsches Kerlchen, Rüde kastriert.



Oder eine Mixhündin (auch Bardinoanteil, aber minimal), starkes territoriales Verhalten, keine Kinder (!), funktioniert bei klaren Ansagen einwandfrei, auch grundsätzlich verträglich, schwierig in einen städtischen Haushalt zu integrieren, könnte jederzeit die Begleithundeprüfung ablegen (seit Monaten in HuSchu in Vorbereitungskurs zur BH, guter Gehorsam bei entsprechender Führung).



Beide Hunde sind gemeinsam auf einer Pflegestelle (Ruhrgebiet) und können besucht werden. Keine "easy going" Hunde und daher schwieriger an die passenden Stellen zu bringen, nicht für Anfänger (Hilfestellung nach Vermittlung ist aber garantiert). Vermittlung natürlich auch getrennt :hallo:
 
  • Ruhrlady
ich gebe das weiter...
aber wegen den LKW Fahrern....Bedenken???#DAS Besitzerehepaar ist ein Leben lang hundeerfahren auch mit nicht so einfachen Hunden..Dobi, der JRT hat mehrfach Fremde gebissen, ....
 
  • Consultani
ich gebe das weiter...
aber wegen den LKW Fahrern....Bedenken???#DAS Besitzerehepaar ist ein Leben lang hundeerfahren auch mit nicht so einfachen Hunden..Dobi, der JRT hat mehrfach Fremde gebissen, ....

Ich kann das ehrlich nicht genau sagen ... Bei Interesse gebe ich gerne die Telefonnummer der Pflegestelle weiter, sie kann beide Hunde gut einschätzen und ausführlich Auskunft geben. :hallo:
 
  • Ruhrlady
so, vor dem Besuch im Th Zweibrücken kann ich nichts weiter sagen, als im Namen meiner Freundin: DANKE! Sie verspricht euch "den/ die Hunde nicht zu quälen"...(Ironie off). Wenn sie den Hund der anvisiert ist, bekommt, dann wird sie ihn mit auf die tägliche Walkingrunde nehmen, was die Fußhupen nicht mehr können und auch ansonsten weitestmöglich in die Familie (Haus, Schuppen und Garten) integrieren...
nur wie weit das sofort möglich ist, weiß keiner, das liegt an der Konstellation alter JRT und neuer Hund...

Danach werden wir uns an das TH Duisburg wenden, wie ihr in meinem Profil seht, komme ich ursprünglich aus Mülheim, Stadtgrenze Richtung Duisburg, dann können wir länger kucken und kennen lernen als bei so weiten Fahrten.

Kann mir allerdings auch vorstellen, dass budges alle Hunde die in Frage kommen, vorstellt, wenn das Ehepaar schon die weite Fahrt macht...

Außerdem werden wir wenn es nicht klappt die Hunde der THF kennen lernen, da gefällt mir, dass die Auskünfte so präzise und ehrlich kommen...mehrmals getestet, inzwischen hat eine ehemalige MA von unserem Th einen Hund von dort...

also bis Sonntag abwarten, dann mehr Infos...wer es geworden ist, oder ob wir weiter suchen müssen...
 
  • Ruhrlady
so die Tierheimtour der beiden ist super gelaufen,
danke an budges
und midivi
und jetzt müssen die Verantwortlichen noch die Entscheidungen treffen ;)))
bin sehr gespannt.
Weiß jetzt nicht, ob die beiden nächstes WE noch ins Th Duisburg wollen, werde mich ggf dort einklinken und mir das Th auch mal ankucken...
vielen Dank an alle fürs vorschlagen und mithelfen, hat ja echt was gebracht....
ich erzähls dann hier,...
 
  • Ruhrlady
die Entscheidung ist gefallen, kein weiteres th mehr....
der Thread kann geschlossen werden, vielen Dank an alle....
 
  • Budges66482
Ich kann gegen die Haltungsform absolut nichts sagen :hallo: Die Vorkontrolle dort war super :) Ein großes Lob an das Tierheim Paderborn :)
Die Kontrolleurin ist sogar vom gleichen Ort, wird auch die Nachkontrolle machen und kann immer mal wieder vorbei gucken wie es läuft :)

Wir waren von den Leuten auch sehr begeistert :love: Akela sitzt schon ca. 5 Jahre bei uns. Was Besseres könnte ihm nicht passieren :love: Von uns aus gibt es also das OK ;)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „2 große Hunde für Gebäudeschutz“ in der Kategorie „Tiervermittlung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten