Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

16Monate Alter Amstaff schnappt dauernd. NERVEN LIEGEN AM ENDE.

  1. @MadlenBella
    Ich weiß, ich habe leider nicht die möglichkeit weiter weg zu fahren da ich kein führerschein habe. Ich weiß das hört sich alles nach jemanden an der sich einfach so ein hund gekauft hat ohne über so etwas nachzudenken, das ist aber wirklich nicht der fall, der kauf meines hundes wurde vorher mit meiner mutter gut besprochen, sie freute sich, und sie versprach mir aauch das sie mir hilft, leider alles leere versprechen.
     
    #21 Jurassic_home
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Spielzeug nicht loslassen. Immer wieder ins Maul drücken. Und was weiches, nachgiebiges. Irgendwas, worauf man wirklich rumkatschen kann.
    Wenn es aber wirklich ein Hacken ist und nicht Kauen, dann schließe ich mich der Meinung mit dem Trainer an.
     
    #22 Mirabelle07
  4. @toubab
    Das macht er aber nur weil er nicht verstehen kann das etwas mal gemacht werden darf, es aber 1stunde später verboten ist. Man kennt es ja von seinen eltern, mama sagt nein, also geh ich zu papa, sagt papa ja, also fängt das spielchen an.
     
    #23 Jurassic_home
  5. nee, nee, höre mal auf für den hund zu denken. Der hund muss hören, wenn du “nein” sagst sollte er das was er am machen ist, bleiben lassen. Egal ob er eine stunde vorher auf deine haende knabbern dürfte, wenn du nein sagst, ist fertig knabbern. So lauft bei mir der hase.
     
    #24 toubab
  6. @pat_blue
    Ich weiß, nach der beschreibung kaum zu glauben oder? Aber wirklch realität
    30-60min im durschnitt meistens aber so 40-45min wenn es richtig gut klappt machen wir dann was länger, da es uns beiden spaß macht. Wie gesagt an sich ist er eigentlich gut erzogen, er kommt super mit artgenossen klar, hört aufs wort wenn man ihn ruft, nur wenn es ums beißen geht da will oder kann er es irgenwie nicht verstehen.
     
    #25 Jurassic_home
  7. So läuft sogar bei mir der Hase, obwohl ich sonst nicht die Konsequenteste bin....
     
    #26 pat_blue
  8. Genau das ist es. Deine Korrekturen stimmen nicht.

    Ein Hund der zB einmal richtig Leinenführigkeit gelernt hat kann das dann quasi bei Allen.
    Ein Hund der Einmal richtig Beißhemmung gelernt hat, kann das. Das muss nicht jede Person einzeln mit ihm lernen.

    Du bist unerfahren - das ist ja nicht schlimm - aber dann hab auch die Eier und hol dir Hilfe. Dann zahl eben die Anfahrt von einem andren Trainer.

    Eigentlich ist ein Hund in dem Alter doch gar nicht so aufnahmefähig bis zu 60Min am Tag (!) Unterordnung zu üben?
     
    #27 MadlenBella
  9. @Mirabelle07

    Alles schon versucht, er versucht dann einfach den teddy mit seinem kopf wegzudrücken um an die Hand zu kommen. Ich habe den namen vergessen aber benutzt wurden diese angeblich unzerstörbaren teddys für hunde. ( halten bei ihm ungefähr 1monat)
     
    #28 Jurassic_home
  10. Da gäbs dann ne kleine Backpfeife von mir. Nichts Schmerzhaftes, sondern so dass er deutlich versteht, dass das unerwünscht ist.
    Oder erst die Backpfeife, dann Alternative - Teddy.
     
    #29 MadlenBella
  11. @pat_blue @toubab

    Dann habt ihr glück mit euren Hunden, mein Vater hat sein leben lang bull terriers gehabt, da hab ich viel beobachten können, und ich kann aus meiner erfahrung sagen das ich noch nie einen hund gesehen habe der trotz inkosequenz bei "nein" super und langanhaltend hört
     
    #30 Jurassic_home
  12. @MadlenBella
    Das habe ich aus verzweiflung auch schon probiert aber auch schnell wieder aufgehört da gewalt sichtlich nichts bringt außer am ende einen gestörten hund zu haben
     
    #31 Jurassic_home
  13. Das wirds sein, einfach glück, und das seid 40 jahre und total 19 hunden.
     
    #32 toubab
  14. "Nein" ist so ziemlich das wichtigste Wort und darauf sollte JEDER gut erzogene Hund hören.
    (Kann natürlich jeder anders nennen).
     
    #33 MadlenBella
  15. Ich rede nicht von Gewalt. Und diese Aussage bestätigt mich darin, dass ihr das alleine nicht hinbekommt.

    Ein Hund der keine Grenzen gesetzt bekommt wird verhaltensgestört. Erspar ihm das.
     
    #34 MadlenBella
  16. @MadlenBella

    Wie würdest du denn z.b. maßregeln?
     
    #35 Jurassic_home
  17. Schrieb ich. Situationsbedingt, aber in dem Moment wo er bewusst nicht auf mich hört um in irgendwas anderes reinzubeißen gäbe es wohl eine Backpfeife oder einen Knuff in die Seite.
     
    #36 MadlenBella
  18. Wenn du dir mal anschaust, wie Hunde sich untereinander maßregeln, dann weißt du auch worauf die "gepolt" sind und was sie verstehen.
    Die Aktionen folgen sofort, blitzschnell, sind absolut ernst gemeint und durchaus sehr körperlich.

    Wie man das als Mensch umsetzen kann, sollte dir ein erfahrener Hundetrainer zeigen.
     
    #37 IgorAndersen
  19. Genau das meine ich.
     
    #38 MadlenBella
  20. Ich glaube es gibt hier ein paar missverständnisse, man müsste sich die situation vor ort anschauen um wirklich gut beurteilein zu können. Die Verhaltensauffälligkeiten des hundes meiner Mutter bemerkte ich erst nach dem kauf von meinem. Auch die beißunfälle sind nach dem einzug meines Hundes passiert. Unter backpfeife verstehe ich leichte gewalt, eine schnelle ernstgemeinte reaktion findet meiner seits auch statt aber halt ohne das körperliche. Hier in der gegend finden sich ausschliesslich inkompetente trainer, der wo meine mutter mal hinging arbeitet mit würgehalsbänder, der gibt ein befehl und noch bevor der hund diesen ausführen konnte wurde schon gewürgt, sowas halte ich für tierquälerei auch wenn diese hunde dannach 1a hören, doch geht es auch sanfter auch wenn es dadurch länger dauert. Könnt ihr mir einen guten trainer im raum Aachen ( NRW) empfehlen?
     
    #39 Jurassic_home
  21. Wie sieht deine schnelle, ernst gemeinte Reaktion aus?
    Du schriebst vorher, dass du abwartest, ob die Person nach der er geschnappt hat etwas macht. Da würde ich gar nicht warten, sondern ihn sofort korrigieren.

    Du liest dich wirklich bemüht und engagiert, das ist toll, du liest dich aber auch etwas naiv. Es ist löblich es ohne "Gewalt" versuchen zu wollen, je nach Hundetyp erreicht man damit aber auch einfach mal gar nichts, weil der Hund sich auf Lob und Leckerchen, ignorieren und aus der Situation nehmen ein Ei backt.
    Du sollst deinen Hund nicht vermöbeln, aber eine direkte, körperliche Einwirkung wird vom Hund oft viel besser verstanden, als monatelanges rumdoktorn.
     
    #40 IgorAndersen
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „16Monate Alter Amstaff schnappt dauernd. NERVEN LIEGEN AM ENDE.“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden