13 Jähriger Staff lief wie betrunken, nach 4 Wochen alles wieder ok??

  • dumpfbacke
Hallo!
Mein Staff ist nun 13 Jahre alt und hat einiges hinter sich. 3 OPs wegen (gutartigen) Tumoren, 1 bösartiger in der Schnauze und letztes Jahr im November hatte er einen kindskopfgroßen Milztumor den wir grade noch rechtzitig samt der Milz entfernen konnten. Er bekam jeden Tag Schmerzmittel wegen Athrose. Von der OP hat er sich relativ schnell erholt, aber jetzt wieder ein Rückschlag: Vor 1 Monat lief er wie betrunken. Er torkelte sehr mit dem Hintern, lief mit schrägem Körper trotzdem geradeaus (hoffe ihr versteht was ich meine?), er fiel sogar um wenn er sich im "Platz" geschüttelt hat. Ich bin dann sofort mit ihm zum Tierarzt, sie tippte auf eine Entzündung im Rücken die auf die Nervenbahnen drückt. Daraufhin hat mein Opi 3 Tage Infusion und Cortison bekommen. Ab dann sollte er statt 1 Rimadyl jeden Tag 2 Phen Pred bekommen, dadurch ging es ihm auch schon etwas besser. 5 Tage danach hielt er plötzlich seinen Kopf ganz schief, war verwirrt, das laufen wurde wieder schlechter und seine Augen zuckten. Die Tierärztin sagte es könnte das Vestibularsyndrom (ähnlich wie ein Schlaganfall) sein oder ein Gehirntumor, vermutlich aber beides sein. Wir sollten uns mit dem Gedanken befassern das er nicht mehr lange hat. So wie er aussah hatte ich mich schon darauf eingestellt das es sein letzter Tag war, aber er hat dann eine Vitamin-B Spritze bekommen. Das hat auch gut geholfen, seit dem bessert sich sein Zustand von Tag zu Tag. Den Kopf hält er garnicht mehr schief und inzwischen kann er wieder 20 min. spazieren gehen.
Ich frage mich jetzt nur: Hält die Wirkung einer Vitamin-B Spritze so lange an? Kommt die Besserung überhaupt davon? Ich weiß gar nicht mehr ob ich jetzt Hoffen darf das meine Dumpfbacke noch etwas länger Zeit hat.
Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen damit.
LG:hallo:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi dumpfbacke :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • lektoratte
Ein Vestibularsyndrom ist eine Störung im Innenohr, die den Gleichgewichtssinn außer Gefecht setzt. Die Ursachen können unterschiedliche sein, und je nachdem, woran es lag, können die Symptome fast vollständig wieder verschwinden.

Das Gehirn nimmt dabei keinen Schaden, es ist "nur" das Ohr gestört. :hallo:

Wenn der Hund sich davon also erholt, geht es ihm wieder richtig gut.

Hier kannst du etwas darüber nachlesen:



So wie du es beschreibst, liest es sich für mich so, als hätte deine Hündin dieses Vestibularsyndrom gehabt, und nicht etwas anderes.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Biggy
ich kann lektoratte nur zustimmen, es liest sich wirklich nach dem klassischen Bild und dem Verlauf eines Vestibularsyndroms - Hund hat sich bereits gut erholt und evt. kannste mit zusätzlichen Vitamin B-Gaben (ratiopharm, Kapseln, Drogeriemarkt als Beispiel) dem alternden Hundekörper auch weiterhin was Gutes tun
 
  • maike
Vestibular- hatte meine Hündin mit knapp 13 auch- und das ist wieder vollständig ausgeheilt....
 
  • dumpfbacke
Ja diese Seite hatte ich mir auch schon durchgelesen. Ich dachte nur das sich das als erstes mit dem schräg halten des Kopfes äussert und auch viel länger dauert bis der Hund sich erholt. Umso besser :) das mit den Tabletten werde ich mal ausprobieren! Danke:)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • andrea63
wenn eine besserung eintritt ist es sehr sicher das vest.s. und kein tumor.
hast du keine karsivan tabletten verschrieben bekommen?
wundert mich...
diese fördern die durchblutung und auch unsere tara hatte das vest. syndrom und bekam als dauergabe anschl. karsivan. das vest. syndrom hatte sie mit etwa 12 jahren und wurde 16,5 jahre alt.
 
  • dumpfbacke
Nein, Karsivan hat er nicht bekommen. inzwischen ist seine Athrose so schlimm das er 4 Phen-Pred bekommt und zusätzlich abends eine Tramadol! lange hat er nicht mehr...:heul:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „13 Jähriger Staff lief wie betrunken, nach 4 Wochen alles wieder ok??“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten