1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Wirklich gute Fachbücher zum Thema Hundeverhalten und Erziehung?

  1. Huhu :hallo:

    Welches Buch sollte eurer Meinung nach jeder Hundehalter gelesen haben? Ich bin mal auf eure Tipps gespannt, ich suche neuen Lesestoff! :D
     
    #1 Bull_Love
  2. Hunde sind Anders, von Jean Donaldson.
    Eines der besten Bücher über Hunde, was ich kenne.

    ...
     
    #2 Cira
  3. Danke, ich schau gleich mal bei Amazon. :)
     
    #3 Bull_Love
  4. Die Welt in seinem Kopf, ist auch sehr gut.

    ...
     
    #4 Cira
  5. Danke :D
     
    #5 Bull_Love
  6. Ist ja schon eine Weile her, seit du dieses Thema gestartet hast und vielleicht hast du sie ja auch schon gelesen.
    Ich kann nur empfehlen sich die Bücher von Eberhart Trumler zu besorgen und in Ruhe durch zu lesen.
    Zwar alt, aber im Wissen um Hunde weiter als manch schlauer Hundetrainer heute.

    Und wenn einem das nicht reicht besucht man halt noch die Forschungsstation, die er, zusammen mit seiner Frau, Konrad Lorenz und Irenäus Eibl-Eibesfeld, gegründet hat.



    Ansonsten kann ich noch Kurt Kotrschal empfehlen.
     
    #6 Podifan
  7. Ich kenne , von Dorit Feddersen-Petersen nur "Hunde und ihre Menschen".
    Finde ich auch lesenswert.
    Sie ist übrigens die wissenschaftliche Leiterin der "Trumler Station".
    In SH selbst gab es auch mal eine Caniden Forschungsstation, wo sie auch mit gearbeitet hat.

    Von Udo Gansloßer finde ich das Buch "Natürlich aggressiv" sehr lesenswert, auch wenn er leider etwas trocken, wissenschaftlich schreibt.

    Nicht unbedingt um Hundeverhalten und Erziehung geht es in dem Buch "Von Hunden und Menschen", von Helmut Brackert und Cora van Kleffens.
    Ist aber dennoch recht spannend und lesenswert.
     
    #8 Podifan
  8. P.S.

    Für die, die meinen wir seine so modern in der Hundehaltung und vor Jahrzehnten ging man, auch auf Empfehlung von "Fachleuten", "grober" mit Hunden um empfehle ich das kleine Büchlein "Mein Hund" von Dr. Ulrich Kober.
    Es erschien bereits 1952 und hat mich an vielen Stellen sehr überrascht - angenehm überrascht.

    Die beiden Herren Erik Ziemen (Der Hund) und Konrad Lorenz (So kam der Mensch auf den Hund) sollte man auch nicht vergessen.
     
    #9 Podifan
  9. Hast Du die Bücher mal gelesen, Bull_Love?
    Wie haben sie Dir gefallen?

    ...
     
    #10 Cira
  10. #11 snowflake
  11. So ging es mir auch - geht es mir eigentlich immer noch, bin nach wie vor nicht wirklich weit gekommen mit dem Buch.

    Ich lese gerade "Ich lauf dann schon mal vor..." von Baumann. Das Buch finde ich bis jetzt wirklich gut. Endlich mal nicht das übliche "es gibt nur schwarz oder weiß..", "...wir verwenden für alle Hunde das gleich Pauschalrezept...".
     
    #12 Pfotenbande
  12. Ja, das stimmt schon. Das ist halt ein richtig Sachbuch, absolut sachlich, trocken...
    Geht auch anders, aber ich finde es halt unschlagbar, weil da wirklich viel drin steht und ich es hilfreich finde.
     
    #13 IgorAndersen
  13. Na ja, fachlich fundiert ist das, was Trumler schreibt auch, aber dennoch schreibt er deutlich eingängiger, manchmal mit einer Prise Humor.
    Feddersen schreibt schon sehr trocken, genau wie Gansloßer.
    Recht gebe ich dir allerdings, dass ihre Bücher dennoch lesenswert sind.
     
    #14 Podifan
  14. Mit einer Prise Humor ist sicher netter, das erwarte ich aber nicht von einem Sachbuch. Ich will ja nicht unterhalten werden, sondern etwas lernen oder hinterfragen.
    Ich finde das einfach gut bebildert und fachlich gut.
    Trumler finde ich zwar auch gut, aber zum Thema Verhalten fehlt mir da doch etwas. Ich mag da eben gerne gute Bilder/Zeichnungen und detaillierte Beschreibungen des Verhaltens/Gründe/Mimik...
    Aber das sind halt persönliche Vorlieben. ;)
     
    #15 IgorAndersen
  15. Mmmhhh - welche Bücher von Trumler hast du denn?
    Ist doch alles drin!
    Gerade zeichnen konnte Trumler wirklich gut.
    Wobei die Forschung ja nicht stehen geblieben ist und es deshalb schon Sinn macht auch neuere Bücher zu lesen.
    Mache ich ja auch, stelle aber immer wieder fest, dass die Erkenntnisse von Trumler sich dort oft wieder finden.
     
    #16 Podifan
  16. Oh, hab nur das "Der schwierige Hund", das finde ich im Vergleisch zu Feddersens Hundepsychologie halt eher "niedlich".
    Wenn es da bessere Bücher gibt, muss ich mir die wohl mal besorgen.
     
    #17 IgorAndersen
  17. Zwar jetzt nicht gerade ein Hundebuch, aber was Zeichnungen anbelangt ist das Buch "Von Hunden und Pferden" wirklich toll.
    Es wurde von seiner Frau, einer wirklich netten älteren Dame, heraus gegeben und beschreibt das Leben Trumlers, aber erzählt von einigen seiner Freunde und Weggenossen.
    Eine frühere Freundin der Familie Trumler habe ich auch kennen gelernt, aber aus Zeitgründen den Kontakt etwas verloren.
    Muss ich mich irgendwann mal wieder kümmern.
     
    #18 Podifan
  18. Habe mal die Suche hier angeschmissen und es nicht gefunden. Daher mein Tipp - leider, sorry, nur auf Englisch und noch nicht übersetzt bisher, schade eigentlich:

    When Pigs Fly: Training Success with Impossible Dogs von Jane Killian

    When Pigs Fly: Training Success with Impossible Dogs: Amazon.de: Jane Killion: Fremdsprachige Bcher

    Das Buch bezieht sich auf Clicker Training speziell mit Bullterriern. Als Bullibesitzer für mich also eine Pflichtlektüre. :)
    Warum ich es aber weiterempfehle ist, weil die Autorin im Buch in einer sehr eingängigen und unkomplizierten Weise tolle Fakten und Infos über Hunde vermittelt und ihr Training auf dem Verstehen der Hunde basiert. Für manchen "Old-Schooler" ist Clickertraining Kinderkram. An Trainingsmethoden scheiden sich ja sowieso die Geister. Also man sollte vielleicht vorher mal ein bisschen lesen, was hinter Clickertraining genau steckt - ich hoffe das heisst auf Deutsch auch genauso - bevor man das Buch kauft und vielleicht enttäuscht wird.
    Für mich mit meinem "sturen, schwer erziehbaren und schwer trainierbaren" Hund - das ist was manche über Bullterrier und andere Bull-Rassen sagen - ist das Buch nicht nur eine tolle Trainingshilfe gewesen, sondern auch ein klasse Einblick in das Verhaltensmuster von Hunden.
     
    #19 Bullterrierfun
  19. Wurde leider nie ins Deutsche übersetzt, soweit ich weiß. Aber ich habs auch hier :) Es ist auch auf englisch nicht soo schwer verständlich. Allerdings wirklich bullterrierlastig. Natürlich kann jeder Hundebesitzer da was rausziehen, aber ich glaube Spaß beim lesen haben fast nur Bullifans. :D
     
    #20 Crabat
  20. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  21. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wirklich gute Fachbücher zum Thema Hundeverhalten und Erziehung?“ in der Kategorie „Schmökerstube“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen