1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Wer nutzt Ceramic-Pfannen?

  1. Ich habe gute und hochwertige Pfannen in verschiedenen Größen, aber wie das immer so ist, es könnte öfters mal eine mehr sein, zumindest von den 28er Pfannen.

    Wenn man nachts mal so durchs TV zappt bleibt man ja manchmal in den "Dauerwerbesendungen" hängen und bestaunt die Wunderwerke...oder lacht sich schlapp. :rofl: Jedenfalls fand ich diese Ceramic-Pfannen von der Handhabung ganz gut, würde aber irgendwie nie in so einer TV-Sendung anrufen und bestellen. Nun gab es ab heute bei Rewe diese Pfanne von Tefal hier im Angebot, sogar noch inklusive Ceramic-Gemüsemesser.

    30 Euro sind jetzt nicht der riesen Betrag, also hab ich sie kurzerhand mitgebracht und heute mittag getestet. Das Bratergebnis war erfreulich gut und gleichmäßig, die Reinigung einwandfrei und schnell. Gestunken/gerochen hat sie jedenfalls nicht und auch das Fleisch hatte keinen "Nebengeschmack".

    Wie sind eure Pfannen im Langzeittest? Welche könnt ihr empfehlen? Verfärbt? Beschichtung kaputt? Spült ihr sie immer von Hand? Nutzt ihr immer etwas Fett oder nahezu ohne zusätzliche Fette? Nutzt ihr noch normale Pfannen (mit oder ohne Teflonbeschichtung) oder ist die Ceramic-Pfanne der neue Küchenliebling? :love:
     
    #1 KsCaro
  2. Wir haben welche aus der Werbung.... die soll man vor erster Benutzung immer mit Öl einschmieren.... naja ich sag es mal so die Pfannen war nicht wirklich lange weiß...
     
    #2 mailein1989
  3. Ich habe mal eine aus europa mitgenommen, bin nicht begeistert, er tut aber gutes als hundefisch pfanne...
     
    #3 toubab
  4. Ich mag sie. Bisher keine Verfärbung und das Bratergebnis ist top! ;)
     
    #4 KsCaro
  5. Hatte mal eine billige von einem Discounter ,3 mon und sie hin trotz handspülung und so.
    Jetzt benutze ich 2 von wmf seit über einem Jahr und die sind top,zwar etwas teurer in der anschaffung aber die halten was sie versprechen
     
    #5 Gevattermanni
  6. wmf Schnäppchen aus Geschäftsaufgabe, 2 Jahre alt, sehr oft in Benutzung (d.h. ca. 5 x wöchentl.) nur in der Spülmachine gewaschen, sieht aus wie neu.
     
    #6 rimini
  7. Ich benutze meine ständig und bin total zufrieden.
     
    #7 ChicaBella
  8. Ich bin mal gespannt wie lange die von Tefal jetzt hält. War halt ein - bisher gelungener - Versuch. Aber Danke schonmal für die Tipps mit WMF. Wenn meine das zeitliche segnet, dann schau ich da mal nach einem Schnäppchen. :D

    Ich finde ja grundsätzlich zahlen sich gute "Arbeitsmaterialien" aus. Hochwertige Töpfe und Pfannen sind schneller und gleichmäßiger heiß, verformen sich nicht, geben die Hitze auch gleichmäßiger ab und bei den Töpfen reicht oft aufheizen, kurz köcheln lassen, Platte aus und mit der Resthitze garen lassen. Also auch noch energetisch ein Vorteil. Wobei das "schneller Essen" bei mir deutlich im Vordergrund steht. :rofl:
     
    #8 KsCaro
  9. Die WMF Keramikpfanne hat bei Amazon dermaßen viele schlechte Bewertungen, dass ich mich zu einem Kauf nicht durchringen konnte.
     
    #9 Dunni
  10. Ich lese Amazonrezensionen inzwischen mit gemischten Gefühlen. Nachdem wir es jetzt selbst 2-3 Mal hatten, dass Marketplace-Verkäufer hier angerufen haben wegen einer an sich guten Bewertung z.B. einer Festplatten-Aufbewahrungstasche die toll ist, aber eben sehr stinkt (was für unseren Gebrauchszweck nicht schlimm ist, aber für Reisende z.B. sehr störend ist), gebe ich auf positiv wie negativ nicht mehr allzu viel. Zumal bei einigen Sachen wie der Pfanne es auch an vielen Faktoren liegen kann (Überhitzung, unsachgemäße Reinigung, Gebrauchsanweisung lesen etc.).
     
    #10 KsCaro
  11. Zur Firma WMF gab es vor einigen Monaten einen Test im Fernsehen (finde ihn leider nicht ). Fazit daraus: Wmf produziert einen Teil seiner Ware im Ausland, - diese wurde durchgehend genauso schlecht bewertet, wie ähnliche Artikel anderer Firmen. Die WMF Produkte mit den Zeichen "made in Germany" waren alle von besserer Qualität. Topf/Pfanne umdrehen und einfach mal gucken woher das Teil kommt.
     
    #11 rimini
  12. Hier ist ein ähnlicher Bericht:
     
    #12 rimini
  13. Ich gebe dir da prinzipiell recht, dass es Leute gibt die gegen Geld positive Bewertungen (oder auch negative für die Konkurrenz) schreiben ist ja auch kein Geheimnis. Aber da war das Verhältnis positive/negative Bewertungen ungewöhnlich groß. :unsicher:
     
    #13 Dunni
  14. Ich denke das hängt damit zusammen...

    Ich habe ähnliches beim Waschmaschinen-Kauf erlebt. Siemens hat 3 Qualitätsstufen, eine sehr gute "made in germany", eine mittlere "made in spain" und eine dritte nicht so gute die *grübel* irgendwo *vergessen* produziert wird. Das war das was uns der Händler erklärte warum Siemens innerhalb seiner Geräte so eine preisliche Varianz hat.

    Scheint also wohl insgesamt häufiger vorzukommen und erklärt dann auch warum mal eine Firma in den Himmel gelobt wird und mal als schlecht bewertet wird.
     
    #14 KsCaro
  15. wo wir dann alle bei den Punkt landen: Statt Amazon oder andere Bewertungen zu lesen, lieber bei jemanden nachfragen den man kennt, der die selben Produkte schon hat und einfach genau hinsehen, bevor "man" kauft.
    Selbst bei Stiftung Warentest z.B. Hundefutter, wird oft nach Kriterien getestet, welche für den Verbraucher weder nachvollziehbar noch sinnvoll sind.
     
    #15 rimini
  16. Wir benutzen IKEA-Pfannen. Die sind nicht unbeidngt für die Ewigkeit, aber wir benutzen sie echt oft und auch nicht immer ganz sachgemäß (will heißen e sbrennt mir öfter was drin an, ich halte sie heiß unter kaltes Wasser etc.) und DAFÜR halten sie dann überraschend lange ;)
    Alle 2 Jahre tauschen wir die etwa aus schätze ich, also die am häufigsten gebrauchte (28er). Die 24er und die 32er benutzen wir mindestens schon 3 Jahre... Mehr haben wir auch nicht als diese 3 (och doch so eine extre Crepe-Pfanne, die benutze ich quasi nie...)

    Wir haben einmal bei Weltbild so ein Keramikpfannenset bestellt und das ging zurück, weil es eine Katastrophe war. Brannte superschnell an und man konnte es nicht wieder sauber machen. Nach erster Benutzung war die Pfanne hin...
     
    #16 Natalie
  17. Eine gute Pfanne von wirklich sehr guter Qualität und Verarbeitung, hält Jahrzehnte (auch bei nicht ganz fachgerechten Gebrauch)und auf Dauer gesehen, zahlt sich Qualität aus bzw. ist billiger als immer wieder eine "Günstige".
    Ich habe z.B. hier im Haushalt einen Quirl, elektrische Mühle, Backformen, Bräter und Pfannen, die sind über 40 Jahre alt (vererbt bekommen) und gerade der Quirl ist 10 x besser, als jedes Neugerät, welches nur xy Min. laufen darf.
     
    #17 rimini
  18. Ich bin kein Fan von ewig haltenden Pfannen/Töpfen. Wir haben mal eine für 70 Euro gekauft, die hab ich irgendwann trotzdem entsorgt. Ich find das irgendwie eklig so lange. Und trott regelmäßig spülen (obwohl man die angeblich sogar nur auwischen sollte) sah die echt nach 2-3 Jahren nimmer schön aus... War außerdem scheißschwer... Nee sowas ist nix für mich.
    Wenn meine IKEA-Pfanne für 15 Euro 3 Jahre hält, kann ich mir bis ich bei 70 Euro bin 5 Stück kaufen - da bin ich auch bei 15 Jahren... Ist mir lieber so...

    Allerdings bei Elektrogeräten haste Recht. Ich hab in meinem Leben 4 Mixer verschlissen, die ich mir selbst gekauft habe. Als Ersatzgerät habe ich immer einen Mixer gehabt, den meine Eltern zur Verlobung geschekt bekommen haben. Das ist auch 40 Jahre her. Der läuft einwandfrei und ist jetzt auch schon seit einiger Zeit mein "richtiger" und nicht mehr nur mein Ersatzmixer.
     
    #18 Natalie
  19. Ja, das mit den Mixern und ähnlichen neueren, elektrischen Haushaltsgeräten geht inzwischen auch durch die Medien... Ich frage mich was soll es, das ein Mixer mit Knethaken für z.B. Hefeteig oder andere schwere Teige, welcher dann nach 3 Min. Laufdauer 15 Min. Pause braucht, damit der Motor nicht durchqualmt... Ich sage nur Obsoleszenz und finde es furchtbar, da wird unnütz soviel an Energie und Wertstoffen vertan!
    Bei meinen Föhn das selbe Problem und ich finde es eben kritisch, so zu produzieren oder auch einzukaufen... was natürlich sich dann auch beim Pfannenkauf spiegelt.
     
    #19 rimini
  20. Ach, die chinesen muessen auch arbeit haben und die energie um die dingen zu machen hats ja auch zuhauf.

    Ich habe lieber eine gute pfanne die lebenslang haelt, als jedesmal neue schund zu kaufen, leider sind die pfannen mit beschichtung nicht fuer die ewigkeit. Vielleicht erfindet mann mal etwas.
     
    #20 toubab
  21. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wer nutzt Ceramic-Pfannen?“ in der Kategorie „KSG-Kochstudio“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen