1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Welpe ans Wasser gewöhnen

  1. Guten morgen ihr lieben,

    Vielleicht habt ihr ja n Tipp für mich wie ich meiner kleinen Pitti Mischlingshündin das Wasser schmackhaft machen kann. Sie ist jetzt ca. 15 Wochen alt (+/- ne Woche) und Wasser scheint absolut nicht ihr Element zu sein.... Gut woher auch, sie kennt es ja noch nicht. Ich würde mich freuen wenn sie Wasser als was gutes sieht , wir fahren halt oft im Sommer zum Campen an die Ostsee und schön wäre ja wenn sie dort genauso viel Spaß hätte, wie wir. Da das Wetter grad nicht so zum gemeinsamen in die Elbe springen einlädt bleibt uns ja eigentlich nur die heimische Badewanne oder? Oder kann man sich damit auch getrost Zeit lassen , bis sie älter ist und das Wetter schöner? Ich dachte nur an die Prägungsphase usw.

    Hoffe ihr habt nen Tipp wie das bei euch so lief , danke schon mal und lieben Gruß!
     
    #1 Lottap
  2. Unbedingt warten bis das Wasser und Wetter dafür passend ist!
    Badewanne und See verknüpft ein Hund sowieso nicht miteinander, das bekommen ja nichtmal Menschenkinder auf die Kette. :D

    Man muss aber auch nicht gemeinsam in die Elbe springen, das durchqueren einer Pfütze ist für einen Welpen genug.
     
    #2 Crabat
  3. Alles klar , dann fangen wir mal klein mit den Pfützen an , die sind ihr suspekt, wenn aber ihr Spielzeug drin landet wagt sie auch mal nen Pfötchen hinein ;)
    Danke die :)
     
    #3 Lottap
  4. Nicht zuviel Tamtam drum machen. Gummistiefel anziehen und selbst ganz entspannt durchgehen. Verbal loben wenn das Welperding folgt , MAL ein kleines Spiel, usw. Jetzt ist es so kalt, dass ich auch das lassen würde, sie bekommen zu schnell eine Blasenentzündung.
     
    #4 Crabat
  5. Ja genauso haben wir es auch mit dem Regen hinbekommen , sie hat es echt gehasst. Ich bin dann alleine auf die Terrasse und habe da irgendwelche irren interessanten Sachen gemacht, bis ihre Neugier gewonnen hat und sie auch raus kam. Seit dem geht's schon besser.
     
    #5 Lottap
  6. In den Rassebeschrieben von Staff und Co fehlt eben, dass die fast alle "Wasserscheu" sind :D zumindest ziemlich wenns von oben kommt. Kälte ist meistens auch nicht ihr Ding :D
     
    #6 pat_blue
  7. Das merk ich auch schon ;) Naja dass sie nicht wie n Labrador durch die Wellen hüpfen wusste ich schon, ich hoffe trotzdem dass sie dem irgendwann was abgewinnen kann :)
     
    #7 Lottap
  8. Meine hat sich in 8 Jahren von nassen Füssen, zu "Wasser bis Auftrieb" (Sprich etwa Hundebrusthöhe) gemausert.
     
    #8 pat_blue
  9. Haha na dann hab ich ja Zeit :D Vielleicht helfen ihr ja dann auch ihre nicht ganz so Wasserscheuen Hundekumpels.
     
    #9 Lottap
  10. Also bei unserem Kleinen geht Wasser von unten ganz gut.
    Es ging immer ein bisschen tiefer hinein, nur schwimmen traut er sich noch nicht so ganz. Ich vertraue auf den nächsten Sommer ;)
    Wo ich @pat_blue absulut Recht gebe: Wasser von oben ist ein absulutes no go :regen: bei Regen muss er (trotz Regenmantel) sogar zum Pipi machen gehen gezwungen werden. Kälte wird auch nicht geschätzt. Im winter liegt der Kleine vorm Ofen und damit meine ich direkt davor, sodass die Nase glüht :D
    Mit Übung wird das mit dem Wasser schon. Vielleicht bekommt das Baby auch von alleine Lust sich abzukühlen, wenn es draußen warm wird
     
    #10 SteffiundBoomer
  11. Heute hat es mit dem Regen auch gut geklappt da es nicht son Platzregen war, nur so leichtes gedröppel...Bin dann mit ihr raus zum spazieren und einen winzigen Moment bevor sie den Heimweg eingefordert hat bin ich mit ihr umgedreht und nach hause gegangen. Drinnen dann kuschligen Abtrocknen und spielen. Da sie auch während des Spiels noch schnell raus muss (Stubenrein sitzt noch nicht ganz) , hab ich die Tür aufgemacht und sie ist trotz regen raus gegangen , kam schnell wieder rein und hat sich gleich aufs Handtuch gestürzt.....Das klappt also soweit ganz gut. Naja und mit allem anderen lassen wir uns einfach Zeit. Ich hoffe ich muss sie erstmal noch nicht baden , zum Glück lässt sie sich von Riesen Dreckhaufen ganz gut abrufen :D
     
    #11 Lottap
  12. Drinnen machen wir es manchmal so dass ich ihr während des Spiels Wasser mit der Hand gebe und sie dann bisschen mit der nassen Hand streichel, also so dass sie es merkt aber nur so gering dass es sie nicht stört.
     
    #12 Lottap
  13. Belle wurde bei mir noch nie gebadet oder geduscht. Maximal mit dem Schwamm abgewaschen, alles andere geht bei ihr nicht. Das hatten die Vorbesitzer versaut, da musste sie jede Woche duschen und zwingen will ich sie nicht. Glücklicherweise beschränkt sie sich auf rumferkeln im Feld ohne Gülle.

    Wegen dem schwimmen, im Sommer kannst du selbst ja dann auch ins Wasser und sie mit Goodies locken, so hab ich unsere DSH zum schwimmen gebracht.
     
    #13 pat_blue
  14. Jede Woche? Waren das Reinlichkeitsfanatiker? Ja so ist auch mein Plan für den Sommer und wie gesagt wenn sie im Spiel sieht dass die anderen Hunde auch kein Problem mit Wasser haben lockt es sie vielleicht doppelt ;)
     
    #14 Lottap
  15. Sagen wirs mal so, bei der Übernahme bekam ich Hund mit uralt, zerfranseltem HB und Leine und 5 versch. Hundeshampoos (parfümierter Mist) in die Hand gedrückt. Das war alles.
     
    #15 pat_blue
  16. Hat deine Kleine einen Mantel? Meine fand Regen als sie klein war auch super kacke und auch heute muss ich sie konsequent überreden, bei Regen ein paar Meter zu laufen. Gerade wenn es kalt ist.
    Aber wenn ich ihr etwas anziehe, geht es viel besser! Probiers mal aus. Für den Anfang kannst du einfach eine Fleecedecke zerschneiden. Die saugen sich nicht voll Wasser und sind gleichzeitig schön warm.
    Gerade der haarlose Bauch muss gewärmt werden :)
    Im Übrigen wird sie dann auch nicht nass und dreckig, hat also noch mehr Vorteile!
     
    #16 MadlenBella
  17. Ich würde sagen dann ist es wohl besser , dass es jetzt dein Hund ist!!!!!

    Ich bin ja nicht so der Jacken Fan, kann dir gar nicht sagen warum. Es wird aber immer besser mit dem Regen..... Waren eben draußen im Garten spielen und der regen störte sie scheinbar gar nicht. Daran war vor einer Woche nicht zu denken!
     
    #17 Lottap
  18. Wir hatten es auch nicht geplant, aber als die Lütte am Wochenende (wir haben sie im Februar bekommen) doch schon nach ein paar Metern schreckllich das Zittern anfing, hab ich eine alte Fleecejacke zerschnitten. Beim nächsten Spaziergang gab es dann kein Zittern mehr :)
    Wie gesagt, meine ist ne Memme und sobald es regnet geht ohne Mantel nix!
     
    #18 MadlenBella
  19. Ich würde aber auch zum Mantel greifen, wenn alles andere nix hilft. Muss meinen Optimismus auch wieder bisschen zurück nehmen....Regen an sich geht schon ganz gut am Tag ABER Regen + Wind + Dunkel ist eine Katastrophe :kp:
     
    #19 Lottap
  20. Ach, ihr werdet schon einen Kompromiss finden. Solange das die einzigen Probleme bei der Hundehaltung sind, ist das ja Luxus :D:zustimm:
     
    #20 pat_blue
  21. Unser Chucky hat bei unseren Nachbarn neulich ein bisschen "gespielt"......



    Ich bin sooo froh, dass wir hier auf der Seite schon vor einiger Zeit den kostenlosen Hundehaftpflicht-Versicherungsvergleich (WAS FÜR EIN WORT!!) gefunden hatten. Wir konnten dort unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarifte mit geprüfter Qualität UND hochwertigem Schutz bieten.

    Hier findet ihr den Link zum Vergleich!
    Das Ganze ging übrigens überraschend schnell. Wir haben jetzt deutlich geringere Kosten und sind happy.


     
     mehr erfahren Anzeige - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Welpe ans Wasser gewöhnen“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen