1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Wachstumsschmerzen

  1. Nik kämpft mal wieder mit dem wachsen, diesmal so heftig das er richtig wimmert im tun die Beine weh. Ibusaft und Co will ich grad nicht geben wegen der Magen Darm Geschichte.
    Irgend jemand vielleicht ne Idee wie ich ihm noch helfen kann?
     
    #1 Manny
  2. Ich würde a) gegen die Schmerzen Traumeel geben, gibt's als Tropfen oder kleine Tabletten, und b) sofort das Futter umstellen, weg von dem Juniorfutter, das offensichtlich zu hohe Calcium-, Phosphor- und Eiweißwerte hat. Und ihm ganz simples, aber hochwertiges Adult-Futter geben. Daß er andere Probleme mit Gelenken, Knochen, (OCD, ED, HD) hat, hast Du wohl mit dem TA ausgeschlossen?
     
    #2 PriRoGi
  3. Vielleicht mal richtig lesen - Nik ist der Sohn (menschlich!!!) von Manny.
    Deshalb wurde das Thema auch in der Rubrik "Rund ums Kind" eröffnet.
     
    #3 Coony
  4. :rofl: Sorry... aber das liest sich echt soooo lustig...
     
    #4 Nune
  5. Ich war tatsächlich kurz irritiert :zustimm:

    Aber um's essen muss ich mir mal wieder keinen Kopf machen, da geht grad absolut nichts :unsicher:
     
    #5 Manny
  6. Virbucol-Zäpfchen mal versucht? Hilft ja gegen Unruhe und leichte Schmerzen...

    David konnte beim letzten Wachstumsschub fast 3 Tage nicht richtig laufen und *schwupps* waren von heute auf morgen 5 Hosen zu kurz. :motz::eg::tuedelue:
     
    #6 KsCaro
  7. Ne die hab ich nicht muss ich mir mal besorgen, zum Abend hin wurde es zum Glück besser. Fieber war auch weg, aber so kenn ich ihn gar nicht ich konnt nicht mal den Müll rausbringen :eek:
    Zum Glück sind die Hosen die ich jetzt hab alle recht lang, wenn er so weiter abnimmt passt ihm obenrum bald gar nichts mehr :wand:
    :heul:
     
    #7 Manny
  8. Unglaublich...

    Und schmerzlindernde Gele?
    Wie Thermocare usw.?
     
    #8 Suki
  9. Kann man die auch bei den Zwergen nehmen, dass wäre zumindest in solch blöden Kombisituationen wie grad ne Lösung :gruebel:!?
     
    #9 Manny
  10. Bin ich überfragt - aber das könntest zumindest in einer Apotheke oder online rausfinden...
    Thermacare steht drauf erst ab 14, aber da gibts ja jede Menge mehr Produkte.
     
    #10 Suki
  11. Wir sind ja Ende des Monats nochmal zum Kinderarzt zur Lungennachkontrolle da werd ich sie mal fragen..
     
    #11 Manny
  12. ...dann schmiere ich das böse Z von Kopf bis Fuß damit ein :rofl:
     
    #12 Suki
  13. Ja da sind die 'großes' im Vorteil die können schon sagen wo es weh tut...
     
    #13 Manny
  14. Wärme ist gut,
    Schüssler-Salze sollen angeblich auch helfen - habe ich allerdings nie ausprobiert. Als ich die in unserer alternativmedizinisch wirklich gut aufgestellten Apotheke haben wollte und der Apothekerin die Stärke der Beschwerden schilderte, riet sie mir dringend, beim Ibuprofen zu bleiben.

    (Paracetamol ist übrigens, wenn du die Qual der Wahl hast, die besser magenverträglichere Variante - nur so als Tipp.)

    Es gibt außerdem ein spezielles Gymnastik- und Dehnungsprogramm (und auf der Seite steht auch noch was zu den Schüsslersalzen:(



    Was ich zu Fabis schlimmsten Zeiten nicht wusste: Wachstumsschmerzen sind immer ein Indiz für momentane Fuß- oder Beinfehlstellungen. Oder anders herum: Bei Fuß- oder Beinfehlstellungen und ungleichmäßiger Belastung des Skeletts treten Schmerzen nach Belastung oder beim Wachsen bei Kindern mit größerer Wahrscheinlichkeit auf.

    Sagt: Des Fabians Orthopäde.

    Nun verwächst sich so etwas bei Kindern ja häufig noch - ihr solltet aber mal drauf achten, ob eure Kinder zB die Schuhe schief ablaufen o.ä., und das auch bei der U-Untersuchung ansprechen. Wenn die Schmerzen stark und regelmäßig auftreten, vielleicht auch nochmal nen Orthopäden auf's Kind schauen lassen.

    Bei einem Kindergartenfreund vom Fabian waren die Schmerzen (die er seit dem ersten Lebensjahr drei bis viermal im Jahr über Tage gehabt hatte) weg, sowie er Einlagen verordnet bekam. Beim Fabian wurden sie mit den ersten Einlagen schon etwas besser, und nachdem wir den Arzt gewechselt hatten und er andere Einlagen bekam, waren sie nur noch minimal vorhanden und verschwanden dann komplett. - Er hatte aber in diesen Ferien wieder welche (allerdings nicht so starke), als er draußen ein paar Tage ohne Einlagen in Gummistiefeln herumgelaufen ist (weil mit den Dingern die gerade sprunghaft gewachsenen Füße nicht mehr in die Stiefel passte... :rolleyes:)

    So, ich bin dann mal weg und an der Arbeit - Anne, euch beiden weiter gute Besserung! :hallo:
     
    #14 lektoratte
  15. Danke das ist echt informativ, so schlimm wie diesmal hatte er es noch nie. Bis jetzt war es mal ne Nacht bzw. abends und da konnt ich ihm einreden die Creme (ganz normale) und schlaf hilft und damit war auch gut.
    Jetzt war es die 2.nacht in Folge und er ist davon aufgewacht und dann eben noch die Kotzerei und das Fieber das war wohl auch tagsüber Zuviel für ihn..
    Ich Sprech aber mit der Kinderärztin nochmal und frag meine Orthopädin auch mal ob die sich ihn auch mal anschauen kann..

    Ich hab Glück gehabt, außer heftige Magenschmerzen bin ich verschont geblieben ;)
     
    #15 Manny
  16. Naja, es ist halt schon so, dass, wenn man krank ist, mehr Entzündungsvermittler im Körper unterwegs sind, und die wirken u.U. schmerzfördernd - das heißt: DASS es einem mies geht, sorgt dafür, dass es einem noch mieser geht als sowieso schon...

    Aber ein Besuch beim Orthopäden kann sicher nicht schaden.
     
    #16 lektoratte
  17. 3,5 Jahre. Um 108 cm und Schuhgröße 30.
    Noch Fragen? *argh*

    Ich kann mich in meiner Kindheit auch noch sehr bewusst an Wachstumsschmerzen erinnern. Das ist nicht schön. David klagt auch phasenweise über Kopfschmerzen. Wobei ich da nicht sicher weiß ob es durchs Wachstum hervorgerufen ist, weil er mit dem Dickschädel durch die Wand muss oder auch mal an zu wenig Schlaf.
     
    #17 KsCaro
  18. Upppppsss, sorry, (*rotwerd*), stimmt, noch genauer lesen wäre auch nicht schlecht! ;)
     
    #18 PriRoGi
  19. Bei einem GUTEN Orthopäden zumindest. (Meiner hat mir zwar als Kind Einlagen verschrieben, meinte aber letztes Jahr, meine Hüftprobleme könnten mit meiner Fußstellung niemalsnienicht was zu tun haben und wollte sich auch nicht anschauen, dass meine Sohlen krass schief abgelaufen sind. Achja und zur Hüfte wusste er auch kaum was zu sagen. Von daher...)

    Und jetzt schleich ich mich wieder davon. *undercover*
     
    #19 fusselchen
  20. Nee, nee, da hast du schon Recht - bei einem guten Orthopäden. :)

    Ich hab mit Fabian ja auch einmal den Arzt gewechselt - der erste war mir empfohlen worden (ich wusste nicht, dass mein eigener Orthopäde auch eine Kindersprechstunde hat), und das war so ein hochnotwichtiger Sportarzt und Spezialist, der hat sich die Füße keine 30 Sekunden angeschaut und "irgendwas" verschrieben - dass das Kind noch O-Beine und damals einen Beckenschiefstand hatte, ist ihm glatt durchgegangen...
     
    #20 lektoratte
  21. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wachstumsschmerzen“ in der Kategorie „Rund ums Kind“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen