1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Vogelgrippe: 200.000 Puten getoetet .......


  1. Rostocker Zoo: Weißstorch mit Vogelgrippe infiziert


    Das Vogelgrippe-Virus H5N8 ist erneut bei Wildvögeln in Deutschland nachgewiesen worden. Zwei Stockenten in Sachsen-Anhalt waren mit dem Virus infiziert. Im Rostock musste der Zoo am Donnerstag schließen - ein Weißstorch ist erkrankt...



     
    #41 Mausili

  2. Vogelgrippe im Rostocker Zoo: Weitere 18 Vögel getötet


    In Rostock ist bei einem weiteren Tier das hochansteckende Vogelgrippevirus H5N8 nachgewiesen worden. Daraufhin wurde der Rote Sichler - auch Roter Ibis genannt - sowie 17 andere Vögel, die in diesem Gehege gehalten wurden, getötet, teilte das Agrarministerium in Schwerin mit...





     
    #42 Mausili

  3. Vogelgrippe -->> Tod in den Eierfabriken

    In den USA breitet sich die Krankheit immer weiter aus. Vier Bundesstaaten im Mittleren Westen haben bereits den Notstand ausgerufen. Die Züchter haben inzwischen schon Probleme, die Tierkörper zu entsorgen...



     
    #43 Mausili

  4. 20.000 Tiere getötet - Geflügelpest ist zurück

    Tausende tote Legehennen, ein Sperrbezirk und ein sogenannter Beobachtungsradius: Die Vogelgrippe ist zurück in Niedersachsen und die Behörden reagieren. Bei einem Betrieb in Herzlake im Landkreis Emsland ist der hochansteckende Viren-Subtyp H7N7 nachgewiesen worden. Die etwa 10.000 Tiere des Betriebes sind nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums bereits getötet worden. Weitere 10.000 Hennen in einem Radius von einem Kilometer um den betroffenen Betrieb wurden ebenfalls gekeult...



     
    #44 Mausili

  5. Vogelgrippe in der Oberpfalz -->> Tötung von 13.000 Hennen, Gänsen, Enten, Puten


    Tausende Tiere müssen in einem Geflügelbetrieb im oberpfälzischen Roding gekeult werden. Der Verdacht: Sie haben sich mit dem Vogelgrippe-Virus angesteckt. Das legt ein Routine-Test nahe. Am Sonntag wurde mit dem Töten der Tiere begonnen...



    [​IMG]
     
    #45 Mausili

  6. Neue Vogelgrippe im Anflug


    In Schleswig-Holstein wurden mehr als hundert tote Enten entdeckt, die mit dem hochpathogenen Vogelgrippevirus H5N8 infiziert waren.

    Am Montag sind nahe der Stadt Plön bei Schleswig-Holstein mehr als hundert tote Wasservögel gefunden worden. In der Nacht hat das Friedrich-Löffler-Institut in einer ersten Analyse Vogelgrippe-Virusstamm H5N8 bei den toten Vögeln nachgewiesen. Dieser breitet sich derzeit in Asien aus – und könnte auch für Hunderttausende deutsche Hühner und Puten das Ende bedeuten...



    [​IMG]
     
    #46 Mausili

  7. Vogelgrippe H5N8 wieder in Deutschland

    Geflügelpest gefährdet auch Wildvögel


    Nach zweijähriger Pause tritt seit November 2016 die ursprünglich aus Ostasien stammende H5N8-Variante der Geflügelpest, eines hoch pathogenen Vogelgrippevirus, wieder in Deutschland auf. Der NABU fordert, dringend nach den Quellen der Viren in der Geflügelwirtschaft zu suchen und diese auszuschalten, da sie eine Gefahr für Wildvögel sind...


    [​IMG]
     
    #47 Mausili

  8. Geflügelpest: 30.000 Hühner müssen gekeult werden


    In einer geschlossenen Hühnerhaltungsanlage mit rund 30.000 Tieren in der Gemeinde Twedt (Kreis Schleswig-Flensburg) ist Geflügelpest festgestellt worden. Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) habe am Sonnabend den hochpathogenen Erreger des Subtyps H5N8 nachgewiesen, teilte das Agrarministerium in Kiel mit. Alle Tiere müssten nun der Geflügelpest-Verordnung entsprechend getötet werden. Ein Spezialbetrieb soll am Sonntag die Keulung durchführen. Wie das Virus in den von der Außenwelt abgeschotteten Bestand gelangen konnte, ist bislang unklar...



    [​IMG]
     
    #48 Mausili

  9. Das müssen Sie jetzt wissen: In diesen Regionen grassiert die Vogelgrippe


    In Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Westpolen, Österreich und der Schweiz sind bereits Hunderte Wildvögel an der Geflügelpest verendet. Inzwischen gilt in einigen Regionen die Stallpflicht. FOCUS Online gibt einen Überblick...



    [​IMG]
     
    #49 Mausili

  10. Wer steckt hier wen an? -->> Einseitige Ursachenforschung zur Verbreitung der Vogelgrippe


    Der NABU warnt davor, sich bei der Bekämpfung der Vogelgrippe ausschließlich auf Wildvögel zu konzentrieren. „Die Ursachenforschung zur Ausbreitung der Geflügelpest darf nicht in eine Sackgasse geraten“, fordert NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller...


    [​IMG]
     
    #50 Mausili

  11. Geflügelpest -->> Wie gefährlich ist die Vogelgrippe? Die wichtigsten Fragen

    Die Tierseuche hat Berlin erreicht. Welche Vögel sind besonders gefährdet? Können auch Menschen erkranken? Hier die Antworten...



    [​IMG]
     
    #51 Mausili

  12. Vogelgrippe breitet sich schnell in Deutschland aus: Auch der Basler Zolli reagiert


    Die Vogelgrippe breitet sich weiter in Deutschland aus. Der hochansteckende Erreger H5N8 ist nach Angaben des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) auf der Insel Riems inzwischen bei Wildvögeln in elf Bundesländern nachgewiesen worden, in zwei davon - Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein - sind auch Nutzgeflügelbestände betroffen...



    [​IMG]

    8.800 Gänse sollen getötet werden

    Im Kreis Dithmarschen wird wegen der Geflügelpest die Tötung von insgesamt 8800 Gänsen vorbereitet. Nachdem an zwei Standorten eines Geflügel-Betriebes Vogelgrippe-Viren bei den Tieren festgestellt worden waren, könne jedoch frühestens am Dienstag damit begonnen werden, sagte ein Kreissprecher am Sonntag. „Wir sind in Kontakt mit Fachleuten, die eine entsprechende Keulung durchführen können“, sagte er. Die Tötung solle vor Ort stattfinden. Ein Kreissprecher sprach von Ställen im „südlichen Dithmarschen“ mit 1800 und 7000 Tieren. Erst vor einer Woche hatten bereits 30.000 Hühner in einer von der Vogelgrippe betroffenen Massentierhaltung in Grumby getötet werden müssen...



    [​IMG]
     
    #52 Mausili

  13. Geflügelpest: 108.000 Tiere werden getötet

    Die 16.000 Puten des von Geflügelpest betroffenen Unternehmens in Barßel (Landkreis Cloppenburg) sind inzwischen getötet worden. In einem Umkreis von einem Kilometer rund um den Betrieb werden überdies weitere 92.000 Tiere gekeult. Das alles solle kurzfristig geschehen, teilte die Sprecherin des Landkreises Cloppenburg, Sabine Uchtmann, heute mit. Bei den Tieren handelt es sich um den Bestand von zwei benachbarten Geflügelbetrieben. Der Seuchenbetrieb selbst sei bereits geräumt, sagte Uchtmann...



    [​IMG]
     
    #53 Mausili

  14. Geflügelzüchter fordern landesweite Stallpflicht


    Düsseldorf. Die Schutzmaßnahmen des NRW-Verbraucherschutzministeriums gegen die Vogelgrippe gehen den Haltern nicht weit genug. Sie halten auch eine Leinenpflicht für Hunde und ein Freigangverbot für Katzen für geboten. Gestern wurde der dritte H5N8-Fall gemeldet - eine tote Reiherente...



    ...Der Zentralverband der Geflügelzüchter hält auch einen Leinenzwang für Hunde und ein Freigangverbot für Katzen - wie in Hamburg zurzeit verhängt - für sinnvoll und geboten, so eine Sprecherin. In Sperrbezirken, in denen tote Wildtiere gefunden wurden, gilt er schon in NRW. "Wir würden diese Präventionsmaßnahmen aber auch regional befürworten, damit der Erreger nicht durch Hunde und Katzen verschleppt wird", sagte eine Sprecherin des Geflügelzüchter-Zentralverbandes. Auch das Friedrich-Löffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, empfiehlt das. Katzen und Hunde würden an toten Wildvögeln schnüffeln, über Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und Kot könnten sie das Virus weitertragen, ohne selbst zu erkranken...


    [​IMG]
     
    #54 Mausili

  15. Vogelgrippe - Freilaufverbot für Hunde und Katzen -->> VIER PFOTEN-Heimtierexpertin gibt Tipps zur Beschäftigung der Vierbeiner

    Hamburg, Leipzig und welches Gebiet kommt danach? Durch den aktuellen Ausbruch der Vogelgrippe werden in verschiedenen Gebieten nach und nach Freilaufverbote für Hunde und Katzen ausgerufen. Unsere Heimtiere können die Vogelgrippe verbreiten und gelten daher als Risikofaktor...



    [​IMG]
     
    #55 Mausili

  16. Nabu vermutet Geflügelwirtschaft hinter Vogelgrippe-Verbreitung

    Schwerin / Greifswald - Der Naturschutzbund bezweifelt, dass allein Wildvögel das Vogelgrippe-Virus H5N8 verbreiten. Zahlreiche Indizien würden für einen Transport des Virus durch die Geflügelwirtschaft selbst sprechen, teilte die Organisation am Mittwoch mit...



    [​IMG]
     
    #56 Mausili

  17. Einseitige Ursachenforschung -->> Viele Indizien sprechen bei Vogelgrippe für Hauptverbreitung durch Geflügelwirtschaft


    Das aktuelle Vogelgrippe-Virus fand seinen Weg wahrscheinlich über den Handel aus der Geflügelwirtschaft in China nach Europa – ohne die Hilfe von Wildvögeln. Das zuständige Friedrich-Loeffler-Institut ignoriert die Indizien jedoch...



    [​IMG]
     
    #57 Mausili

  18. Forschergruppe belegt: Vogelgrippe H5N8 wird hauptsächlich durch Geflügelwirtschaft verbreitet


    Eine Gruppe unabhängiger Experten des Wissenschaftsforums Aviäre Influenza (WAI) hat das bisherige Ausbruchsgeschehen der Vogelgrippe in Europa detailliert dokumentiert. Zahlreiche Indizien sprechen vor allem für eine Verbreitung des Virus durch die Geflügelwirtschaft selbst. Der Vorstand des Naturschutzbundes Leif Miller fordert das zuständige Friedrich-Löffler-Institut (FLI) auf, die Scheuklappen bei der Suche nach Ansteckungsquellen abzulegen...



    [​IMG]
     
    #58 Mausili

  19. TV-Tipp: "Vogelgrippe - Wie gefährlich ist H5N8?"
    Heute, Dienstag, 06.12.2016, 22:00 bis 22:30 Uhr im BR


    Die Vogelgrippe breitet sich in Deutschland weiter aus. Immer neue Funde werden gemeldet. Inzwischen sind nicht mehr nur Wild-, sondern auch Nutztiere betroffen. Seit dem 21. November 2016 gilt in Bayern die allgemeine Stallpflicht...



    [​IMG]
     
    #59 Mausili

  20. Experten alarmiert -->> Vogelgrippe unter Wildvögeln wird zu Pandemie

    Die zurzeit kursierende Vogelgrippe hat sich nach Einschätzung von Experten inzwischen zur Pandemie unter Wildvögeln ausgeweitet. Seit dem ersten Nachweis im russisch- mongolischen Grenzgebiet im Sommer habe sich der hochgefährliche Erreger zunehmend ausgebreitet, hieß es vom deutschen Friedrich- Loeffler- Institut (FLI) auf der Insel Riems. Mit Europa, Asien und Afrika seien nun schon drei Kontinente betroffen...






    [​IMG]
     
    #60 Mausili
  21. „Der tut nix, der will doch nur spielen!“ - Schon gewusst? Auch wenn dein Hund völlig harmlos ist... Kommt es zu einem Zwischenfall, liegt die Verantwortung für deinen Hund voll und ganz bei dir als Hundehalter. Für den entstandenen Schaden haftest du für sämtliche Personen- und auch Sachschäden zu 100% mit deinem Privatvermögen. Es ist ein großer Irrtum, dass in diesen Fällen der vom Hund verursachte Schaden von der privaten Haftpflichtversicherung getragen wird. Dort sind allerdings nur Schäden von Kleintieren (Hamster, Katzen, usw.) abgesichert, nicht aber die des Hundes.

    Du kannst hier ganz unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarife mit geprüfter Qualität und hochwertigem Schutz bieten.
     
     mehr erfahren ANZEIGE - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Vogelgrippe: 200.000 Puten getoetet .......“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen