1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Verbrennung v. Asphalt am Fuss behandeln

  1. Guten Morgen,

    ich habe heute mal eine Frage, da ich leider keine Lösung gefunden habe.

    Meine Tochter hat sich am Donnerstag beim Skateboard-Fahren am Fuss eine Verletzung/Verbrennung zugezogen. Am Anfang sah es wie eine größere Schürfwunde aus, eben typische Asphalt-Flechte, dazu natürlich eine Schwellung des Knöchels. Alles gut, Kind jammert aber sonst nichts weiter.

    Schwellung wurde gekühlt, war kurz leicht blau und ist schon völlig verschwunden.

    Die Wunde jedoch ist ca Hühnerei-groß, liegt mittig auf dem Fuss (genau am Gelenk) und reißt bei jedem Tritt auf, dann tritt eine Mischung zw. Blut/Wundwasser aus. Wenn sie nicht läuft trocknet alles ab und es sieht völlig normal aus. bei jeder Bewegung jedoch reißt alles erneut auf und nässt.

    ich bin völlig unsicher, wie ich ihr helfen kann.... Wunde mit Vaseline abtupfen, um es geschmeidiger zu machen? Vorher desinfizieren? Mit was genau?

    ich kenne es es noch so, dass Brandwunden an der Luft trocknen sollten, aber sie kann ja kaum laufen?

    Jemand eine Idee?

    Gruß Nicole

    PS: Es ist wirklich kein Grund zum Arzt zu gehen, da eben nur die Stelle doof ist und ich so richtig keine Lösung weiß..
     
    #1 Pyrrha80
  2. Tyrosur, als Gel oder Pulver. Ist bei uns bei solchen Verletzungen das Mittel der Wahl. Es ist auch recht preisgünstig.

     
    #2 Cornelia T
  3. Noch besser ist Flammazine das ist mein Mittel der Wahl. Und brennt nicht.
     
    #3 pat_blue
  4. Ich meine auch, an der Luft trocknen wäre mittlerweile überholt.

    Es gibt da mW spezielle Pflaster mit einer Art Gelauflage, die das ganze kontrolliert feucht und damit elastisch halten.

    Bin grad am Tablet, schaue gleich vom Rechner nochmal nach einem Link.
     
    #4 lektoratte
  5. Das Problem ist, dass es "Anti-Bakteriell" sein muss, da bilden sich ziemlich schnell Infektionen (ist ja eigentlich eine Brandwunde) und dann hat man den Salat.
     
    #5 pat_blue
  6. erstmal danke euch...

    naja, am ersten Tag hat es wirklich nur nach oberflächigen Schürfwunde ausgesehen, auch ist sie ja kein "Kind" mehr,wirklich untersuchen durfte Mama da noch nicht... Kind wollte ja schon beim skatboarden cool sein (ist so, wenn man vor den Jungs prahlen will, gell)

    Gestern zum Frühstück durfte ich es mir zum 1. Mal richtig ansehen, da lief die "Suppe" links und rechts vom Fuss runter *bäh*. Da war es natürlich für Apotheke zu spät... aber heute nach der Schule will ich mit ihr gleich was holen- nur was weiß ich eben noch nicht. deshalb meine frage hier, ich traue Apothekern nicht wirklich..

    Falls euch also noch was einfällt um es ihr zu erleichtern....

    PS: aber wie gesagt 3 Stunden Wartezeit beim Kinderarzt sind es nun auch nicht wert
     
    #6 Pyrrha80
  7. Wahrscheinlich eine Kombi aus Behandlung und dem entsprechenden Pflaster... Das, was mir im Kopf herumgeistert, war antibakteriell, aber das Hirn läuft heute auf Reserve...

    Ich schau gleich mal!
     
    #7 lektoratte
  8. #8 KsCaro
  9. #9 Pyrrha80
  10. Die gibt es in verschiedenen Größen. Ruf mal in der Apotheke an und frage danach in entsprechender Größe bzw. was vergleichbarem... die können Dir das sonst noch für heute bestellen. ;)

    Das gibt es auch in groß zum zurechtschneiden...
     
    #10 KsCaro
  11. Gute Idee... danke :)

    euch allen ;)

    manchmal sieht man den Wald als Mama eben auch nicht ....
     
    #11 Pyrrha80
  12. Ich setz das dann auch mal um. Ist für die Hausapotheke fürs Wochenende bei unserem Kamikater ja gar nicht so verkehrt. :D

    Pflaster hält sich ja auch lange. Ne Zahnrettungsbox haben wir hier auch stehen. Lieber haben als brauchen. ;)
     
    #12 KsCaro
  13. ganz ehrlich, habe ich auch alles gekauft, inclusive Verbrennungsgel, Schmerztabletten usw....

    Musste ich gestern alles entsorgen, weil abgelaufen (*hüst* mein Fenistil schon seit 7 Jahren, weil nie gebraucht)... nun ist meine Haus-Apo leer.

    Damals war meine Maus auch noch jünger und öfter in Behandlung bei Mama. Inzwischen wird halt oft nichts gesagt, damit wir nicht alles erfahren,was sie so treibt :)
    Zum beispiel in kurzer Hose ohne Schutz Skatboard fahren auf der Straße ....
     
    #13 Pyrrha80
  14. Ich sehe es immer so, wenn ich es zuhause hab passiert (fast) nichts. Werfe es liebend gerne in einigen Jahren unbenutzt weg, als dann in Hektik ggf. zur Notapotheke zu hetzen. David wird ja sicher noch einige Jahre Wehwehchen produzieren. Er ist ja erst knapp 4 Jahre. :p
     
    #14 KsCaro
  15. Hier ist das, was ich im Sinn hatte - ist, denke ich, das Gleiche von einer anderen Firma:



    Ich denke, wenn es sehr nässt, wäre in dem Fall GoTa-Derm foam angebracht, das kann wohl mehr Flüssigkeit aufnehmen.

    Aber ich denke, im Grunde ist es egal, von welcher Firma, ich vermute, die nehmen sich alle nix. :kp:
     
    #15 lektoratte
  16. danke nochmal, habe alles auf eine Liste geschrieben und fahre dann mal in die Apo mit dem Kind ;)
     
    #16 Pyrrha80
  17. @Pyrrha80
    Wie geht es Deiner Tochter? Habt ihr was passendes in der Apotheke gefunden?
     
    #17 KsCaro
  18. Hallo,

    danke der Nachfrage..

    Apotheke war ein Drama, da ich fast 15 Minuten mit den blöden Weibern diskutieren musste, ob das Kind zum Arzt muss. Gleiche Diskussion übrigens mit Oma udn Opa.
    Keine Ahnung, wir sind doch auch nicht mit Schürfwunden zum Notarzt gefahren, kein Wunder das da inzwischen Wartezeiten von 3+ Stunden sind.

    Naja, wir haben für viel Geld spezielle Wundpflaster und Wundsalbe bekommen. Das Pflaster hat natürlich gar nicht funtkioniert und auch die Wunde völlig verklebt. Seit gestern haben wir nur die Salbe, Wundkompresse und einfache Binde... damit geht es super.

    Due Wunde nässt nicht mehr, kein Eiter, sieht sauber und verheilt langsam von außen nach innen.

    ich denke, das Schlimmste ist durch ;)

    Danke!
     
    #18 Pyrrha80
  19. So lange das so ist, würde ich damit auch nicht zum Arzt fahren. Kosmetische Probleme mit Narbenbildung werden sich am Fuß vermutlich auch in Grenzen halten.

    Bin da auch eher der Typ der abwägt. Wir waren selbst mit Kopfverletzungen/Stößen noch nie im Krankenhaus. Gereinigt/gekühlt, Kind beobachtet und ihm Ruhe zur Erholung gegeben. Passt!

    Wir waren erst einmal beim Notdienst wegen einer akuten Mittelohrentzündung (in jetzt knapp 4 Jahren mit Kind). Er ist aber auch tatsächlich eher ein robustes und gesundes Modell Kind. Kinderarzt hatte er auch zuletzt vor 12 Monaten bei der letzten U-Untersuchung gesehen. Dafür aber 5-6 mal den HNO. ;)
     
    #19 KsCaro
  20. So handhabe ich es auch, besonders da meine Maus mit ihren 13 Jahren noch nie eine "echte" Verletzung hatte und daher auch eine fürchertliche Dramaqueen ist. Nachdem ich bereits 2 x in 2 Wochen (letztes Jahr) ohne Grund jeweils rund 4 Srunden in der Notaufnahme saß, nehme ich ihre Schilderung auch nicht mehr ganz so Ernst...

    ich hatte gestern einen Arztbesuch angeboten, da der Knöchel noch leicht geschwollen ist, da ist sie aber mit Freunden "gerannt!".. kann also nicht schlimm sein. Solange die Wunde normal verheilt, sehe ich keinen Grund für einen Arzt..

    Danke nochmals für´s Gedanke-machen...
     
    #20 Pyrrha80
  21. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Verbrennung v. Asphalt am Fuss behandeln“ in der Kategorie „Rund ums Kind“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen