1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

TV-Tipp: "Hannes Jaenicke - Im Einsatz fuer Elefanten"


  1. Der Elefant, der einen Kopfschuss überlebte

    Die Wildereikrise bringt ganze Tierarten an den Rand des Aussterbens. Tiger und Nashörner sterben wegen Wunderheilungsmärchen, Elefanten werden zu Tausenden wegen ihres Elfenbeins niedergemetzelt. Hier ist die Geschichte eines Elefanten aus Simbabwe, der das Pech hatte Wilderern zu begegnen – und danach das unglaubliche Glück hatte, von den Rettern der NGO Aware Trust gefunden zu werden...



    [​IMG]
     
    #41 Mausili

  2. 40 Tiere aus Nationalparks gestohlen -->> Trend in Sri Lanka: Elefantenbaby als Haustier


    Colombo. Sie sind teuer, pflegeintensiv – und das ultimative Statussymbol der Oberschicht in Sri Lanka: Baby-Elefanten als Haustiere...



    [​IMG]
     
    #42 Mausili

  3. Bitte unterschreiben: EU darf kein Komplize der Wilderer sein -->> PETITION


    Die Elefanten Afrikas kämpfen ums Überleben. Alle 15 Minuten töten Wilderer einen der Giganten. Der Schutz muss dringend verschärft werden. Trotzdem lehnt die EU ein absolutes Handelsverbot für Elfenbein ab, das für die Tiere überlebenswichtig wäre. Fordern Sie von der EU, sich nicht zum Handlanger der Wilderer zu machen...



    [​IMG]
     
    #43 Mausili

  4. Demos und Aktionen für die Elefanten -->> TERMINE

    Unterstützen Sie uns und unsere Mitstreiter durch Ihre Anwesenheit auf unseren Veranstaltungen für die Grauen Riesen...



    [​IMG]
     
    #44 Mausili

  5. Hand in Hand...

    … mit der lokalen Bevölkerung und gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Community for Sumatra Nature Conservation (CSNC) – ehemals VESSWIC – führen wir seit 2013 »ein wegweisendes Projekt zum Erfolg.

    Drei so genannte Elephant Response Units (ERUs), bestehend aus je fünf bis sechs zahmen Elefanten und ihren Führern, den Mahouts, durchstreifen die Grenzgebiete zwischen Nationalpark und Farmland. Bevor es diese Patrouillen gab, überquerten die Dickhäuter auf alten Pfaden immer wieder die natürlichen Grenzen der Wälder – und zerstörten dabei nicht selten die Ernten der Bauern. Elefanten wurden in Folge vergiftet oder durch Fallen getötet...



    [​IMG]
     
    #45 Mausili

  6. Afrikanische Elefanten werden schneller getötet als sie sich fortpflanzen können -->> Elfenbein-Märkte müssen geschlossen werden


    In Afrika werden rund 30.000 Elefanten pro Jahr getötet - wegen ihrer Stoßzähne. Ändert sich an der dramatischen Situation nichts, könnte der afrikanische Elefant in 25 Jahren ausgestorben sein. Wir brauchen ein weltweites Handelsverbot, um die Dickhäuter zu retten...



    [​IMG]
     
    #46 Mausili

  7. Große Online-Anbieter schließen sich am Welt-Elefanten-Tag gegen illegalen Internethandel mit Wildtieren zusammen


    Heute am Welt-Elefanten-Tag haben sich die Online-Anbieter eBay, Etsy, Gumtree, Microsoft, Pinterest, Tencent and Yahoo! auf neue Nutzungsrichtlinien geeinigt, um Wildtiere wirksamer vor illegalem Internethandel zu schützen...



    [​IMG]
     
    #47 Mausili

  8. Bedrohte Art -->> Es gibt noch weniger afrikanische Elefanten, als bisher gedacht


    Um die Afrikanischen Elefanten steht es schlimmer als gedacht. Zwei Jahre lang haben Forscher Elefanten vom Flugzeug aus gezählt. Das Ergebnis ist erschütternd...





    [​IMG]
     
    #48 Mausili

  9. Elefantenkühe bekommen erst mit 23 Jahren ihr erstes Kalb -->> Waldelefanten leben langsam


    Fatale Langsamkeit: Die bedrohten Waldelefanten Afrikas haben eine extrem späte und langsame Fortpflanzung, wie sich jetzt zeigt. Das aber bedeutet, dass sich ihre Bestände von den schweren Einbußen durch Wilderei nur schwer erholen werden...



    [​IMG]
     
    #49 Mausili

  10. Ein Todesurteil für Elefanten -->> AKTION


    Überfluten wir die Entscheidungsträger mit Nachrichten!

    Die Elefanten sind in Not - doch in wenigen Stunden könnte sich Deutschland auf einer globalen Konferenz dafür stark machen, heimische Elfenbeinmärkte weltweit zu schließen. Uns bleiben nur wenige Stunden, die Entscheidung fällt heute Nacht in Hawaii:...



    [​IMG]
     
    #50 Mausili

  11. „Am liebsten würde ich vergessen, was meiner Herde angetan wurde. Leider bin ich ein Elefant.“ -->> VIDEO


    Die Wildereikrise erreicht Deutschland

    Es war einer der spektakulärsten Aufgriffe des deutschen Zolls in Sachen Artenschutz. Die Beamten beschlagnahmten mehr als 1,2 Tonnen Elfenbein. Ein Teil wurde bereits im Frühjahr 2016 am Berliner Flughafen Schönefeld sichergestellt. Die beschlagnahmten Container waren auf dem Weg nach Vietnam. Die andere Hälfte entdeckten die Einsatzkräfte im Spätsommer bei einer Razzia in einem kleinen Dorf im Hunsrück...



    [​IMG]
     
    #51 Mausili

  12. Wird die Elefantenjagd wieder eröffnet?

    Einige afrikanische Länder wollen den Handel mit Elfenbein wieder freigeben. Deutschland ist dagegen, will aber auf der Artenschutzkonferenz in Johannesburg zwischen den streitenden Ländern vermitteln...



    [​IMG]
     
    #52 Mausili

  13. Elefantenherde -->> Für Dickhäuter wird es eng


    Afrika hat heute über 100.000 Elefanten weniger als 2006. Die Weltnaturschutzunion IUCN hat auf der Artenschutzkonferenz CITES in Johannesburg Schätzungen vorgelegt, wonach Afrika seit 2006 rund 20 Prozent seiner wilden Elefanten verloren hat. Vor neun Jahren streiften noch über eine halbe Millionen Dickhäuter durch die Wälder und Savannen. 2015 waren nur noch rund 415.000 Tiere. Der illegale Handel mit Elfenbein nimmt hingegen immer weiter zu. Nach einem aktuellen CITES-Report gab es allein im vergangenen Jahr 1311 Aufgriffe mit illegalem Elfenbein...


    [​IMG]
     
    #53 Mausili

  14. CITES – 17. Konferenz der Parteien des Artenschutzübereinkommens


    Birgit Hampl, Vorstandsmitglied unseres Vereins, ist für einige Tage in Johannesburg vor Ort, wo gerade die 17. Konferenz der Parteien des Artenschutzübereinkommens tagt und u.a. über Änderungen im Schutzstatus der Elefanten berät...



    [​IMG]

    Artenschutzkonferenz CITES -->> Gegner von Elfenbeinhandel feiern Erfolg

    Der Vorstoß hätte die Elefanten-Wilderei vermutlich gestärkt: Simbabwe und Namibia wollten Elfenbeinvorräte verkaufen. Doch der Antrag wurde auf der Weltartenschutzkonferenz gestoppt...


    [​IMG]
     
    #54 Mausili

  15. Wie ein IFAW Projekt die Probleme in einer Gemeinde in Malawi löste


    Bei meinem Besuch 2011 in Malawi beschäftigte mich vor allem ein Gedanke: Wie kann ich die Gemeinden in der Umgebung des Liwonde-Nationalparks überzeugen, dass es gut für sie ist, Elefanten und andere Tiere im Nationalpark und seiner Umgebung zu schützen?...



    [​IMG]
     
    #55 Mausili

  16. Elfenbeinhandel stoppen! -->> EU muss Elfenbeinhandel verbieten -->> PETITION


    Zehntausende Elefanten werden jedes Jahr für den Elfenbeinhandel abgeschlachtet. Verantwortlich dafür sind unter anderem Schlupflöcher, die einen legalen Elfenbeinhandel erlauben. Auch die Europäische Union und ihre Mitgliedsstaaten erlauben noch immer den kommerziellen Handel mit Elfenbein...



    [​IMG]
     
    #56 Mausili

  17. Das Wilderei-Kartell -->> PETITION

    Die Elefanten Wilderei ist ein Geschäft von hunderten Millionen Dollar. Doch die Wilderer sind nur ein Teil des Problems. Die eigentlichen Drahtzieher bilden ein mafiöses Netzwerk – höhlen staatliche Rechtssysteme durch Korruption aus und müssen für ihre Taten nur selten geradestehen. Wir machen politischen Druck auf den Präsidenten Tansanias, damit er das Kartell effektiver bekämpft. Unterstütze unseren Kampf für die Elefanten im Selous und unterschreibe unsere Petition: ...





    [​IMG]
     
    #57 Mausili

  18. Elefanten-Jagd kostet Afrikas Tourismus pro Jahr 23 Mio Euro


    Nairobi (dpa) Tausende Elefanten werden jährlich in Afrika gewildert. Das hält auch Touristen fern. Der Schutz der Tiere sei nicht nur eine moralische, sondern auch eine wirtschaftliche Frage, sagen Forscher...



    [​IMG]
     
    #58 Mausili

  19. Artenschutzkonflikt in Indien: Menschen gegen Elefanten


    Der indische Bundesstaat Assam ist vor allem für seinen Tee berühmt. Doch er gilt auch als ein Hotspot für Artenvielfalt. Hier leben seltene Vogelarten, Tiger, Leoparden und Elefanten. Letztere plündern oft die Reisfelder und bedrohen damit die Existenz der Bauern. Die Dorfbewohner wehren sich...



    [​IMG]
     
    #59 Mausili

  20. Hongkong will Elfenbeinhandel verbieten

    Hongkong (APA/dpa) - Hongkong will in Zukunft den Handel mit Elfenbein in seinem Territorium verbieten. Die Regierung der früheren britischen Kronkolonie verabschiedete am Mittwoch einen Gesetzesentwurf, über den die Abgeordneten im Jänner abstimmen sollen. Das Gesetz sieht ein Totalverbot des Elfenbeinhandels bis zum Jahr 2021 und härtere Strafen, etwa für den Handel mit Wildtieren, vor...



    [​IMG]
     
    #60 Mausili
  21. Unser Chucky hat bei unseren Nachbarn neulich ein bisschen "gespielt"......



    Ich bin sooo froh, dass wir hier auf der Seite schon vor einiger Zeit den kostenlosen Hundehaftpflicht-Versicherungsvergleich (WAS FÜR EIN WORT!!) gefunden hatten. Wir konnten dort unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarifte mit geprüfter Qualität UND hochwertigem Schutz bieten.

    Hier findet ihr den Link zum Vergleich!
    Das Ganze ging übrigens überraschend schnell. Wir haben jetzt deutlich geringere Kosten und sind happy.


     
     mehr erfahren Anzeige - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tipp: "Hannes Jaenicke - Im Einsatz fuer Elefanten"“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen