1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Spreewitz: Erneut toter Wolf aus Lausitzer Rudel gefunden

  1. Spreewitz: Erneut toter Wolf aus Lausitzer Rudel gefunden

    In der Region ist am Donnerstag erneut ein toter Wolf gefunden worden. Ein Spaziergänger habe das Tier in einem Wald zwischen dem Tagebau Reichwalde und Kreba (Kreis Görlitz) gefunden, teilte das Wildbiologische Büro Lupus in Spreewitz (Kreis Bautzen) mit.



    Direkt kommentieren möglich.
     
    #1 The Martin
  2. Spreewitz/Kreba: Erneut toter Wolf aus Oberlausitzer Wolfsrudel gefunden

    In der Oberlausitz ist am Donnerstag erneut ein toter Wolf gefunden worden. Ein Spaziergänger habe das Tier in einem Wald zwischen dem Tagebau Reichwalde und Kreba (Kreis Görlitz) gefunden, teilte das Wildbiologische Büro Lupus in Spreewitz (Kreis Bautzen) mit.

     
    #2 The Martin
  3. Spreewitz/Kreba: Erneut toter Wolf aus Oberlausitzer Wolfsrudel gefunden

    In der Oberlausitz ist am Donnerstag erneut ein toter Wolf gefunden worden. Ein Spaziergänger habe das Tier in einem Wald zwischen dem Tagebau Reichwalde und Kreba (Kreis Görlitz) gefunden, teilte das Wildbiologische Büro Lupus in Spreewitz (Kreis Bautzen) mit.

     
    #3 The Martin
  4. Kommentiert!
     
    #4 Pommel
  5. Spreewitz: Erneut toter Wolf gefunden

    In einem Wald zwischen dem Tagebau Reichwalde und Kreba (Landkreis Görlitz) ist am Donnerstag erneut ein toter Wolf gefunden worden.

     
    #5 The Martin
  6. Habe gerade auf Tier TV vorgestern abend einen Bericht über die Wölfe gesehen, war sehr interessant....auch die Pressearbeit ....
     
    #6 Ruhrlady
  7. Landkreis Görlitz: Junge Lausitzer Wölfin illegal getötet

    Eine bereits im Januar in einem Wald nahe des Tagebaus Reichwalde (Landkreis Görlitz) tot aufgefundene Wölfin ist illegal erschossen worden.



    Direkt kommentierbar.
     
    #7 The Martin
  8. Lkr. Görlitz: Strafanzeige nach Abschuss von Wölfin in Lausitz

    Nach dem Abschuss einer Wölfin in der Oberlausitz hat der Freundeskreis freilebender Wölfe eine Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet.



    Nicht kommentierbar.
     
    #8 The Martin
  9. Danke auch an den heroischen Schützen!!!
    Überhaupt schiessen ... dann angeschossen verrecken zu lassen ... allerunterste Schublade ... zum K.... !!!
     
    #9 Pommel
  10. Jo das sind unsere heldenhaften Jäger, die wittern die Konkurenz, und damit sie mit treuen Äuglein behaupten können,

    "es gibt ja keine natürlichen Feinde mehr, das müssen wir leider erledigen und uns tut es unendlich leid , aber wir müsen die Rehlein abknallen"

    achten sie sorgsamst darauf das keine Wölfe und Luchse ins Revier kommen.
     
    #10 legolas
  11. Wie lange ist das jetzt her mit dem anderen höchstwahrscheinlich illegal erschossenen Wolf? Ein Jahr? Anderthalb?

    Kein Hahn kräht mehr danach. Von wegen "da laufen Ermittlungen und der Wolf wird obduziert".

    Auch diesmal wird es nicht anders laufen, die Lobby der Jägerschaft ist einfach zu stark.
     
    #11 Hovi
  12. die private Jagd sollte verboten werden, den bei den jägern gibt es zuviele Geistesgestörte mordlustige konservative Spinner!!
     
    #12 Dutchi
  13. dutchi, ich hab dich so richtig lieb.....ein besseres argument gegen jagdgegner, als solche beiträge wie der gerade von dir, kann es nicht geben...danke!
     
    #13 daya
  14. Nun, Daya, was haben denn deine Jägerkollegen gemacht , erstmal illegal einen Wolf abgeschossen und dann so dilletantisch, das das Tier mehrere Tage leiden musste.

    Gib doch da dazu mal einen Kommentar ab, aber dazu hast du keinen A.rsch in der Hose.

    Hat da ein Kollege einen Wolf mit einem Wildschwein verwechselt ?
     
    #14 legolas
  15. ne, mit nem pilzsammler.
     
    #15 Ninchen
  16. oh?!
    legolas hat also nähere infos?
    die beweisaufnahme ist abgeschlossen?
    nennst du bitte mal die quelle deiner erkenntnisse?
    oder posaunst DU auch wieder nur vermutungen raus?
    dann lass mich mal nachlegen: ich bin der meinung, das jagdgegner den wolf krankgeschossen haben! um anschliessend den jägern das ganze anlasten zu können!
    beweise? genauso viele, wie DU dafür hast, das das ein jäger war....
    wenn du zu faul bist, deinen grips mit der frage zu belasten, WER alles ein interesse daran hat, das der wolf wieder dahin verschwindet, woher er kam, dann langweile mich bitte nicht mit deinen haltlosen vermutungen und anwürfen....!
     
    #16 daya
  17. Die Gegner der Wölfe in der Lausitz sind in erster Linie die Jäger. Das ist nicht neu und auch nicht sonderlich verwunderlich. Wobei man da auch nicht alle über einen Kamm scheren sollte, denn ein Großteil der Grünröcke begrüßt die Rückkehr der Räuber auch. Also würde ich da nicht pauschalisieren. Da der Wolf ja mit einer Waffe getötet wurde, liegt die Vermutung schon nahe, daß der Schütze aus diesen Reihen stammt.

    Weiterhin machen noch einige Tierhalter Front gegen die Grauen, da sie einen höheren Aufwand für den Herdenschutz betreiben müssen und auch das Rotkäppchen - Syndrom ist unter Teilen der Bevölkerung noch oder wieder präsent.
    Ab und an liefert die BILD mal ein paar zähnfletschende Monster, z.B. wenn wieder einmal eine Schafherde heimgesucht wurde.

    Nichtsdestotrotz ist der Wolf europaweit geschützt und im konkreten Fall liegt eine Straftat vor, von der man sich nur wünschen kann, daß sie aufgeklärt wird.
     
    #17 HSH2
  18. Na, wer rennt den draussen bewaffnet im Wald rum und ballert durch die Gegend ?


    Da fallen mir nur die Jäger ein.

    Das es ein Jäger war, ich denke das kann man mit sicherer Wahrscheinlichkeit anehmen.
     
    #18 legolas
  19. legolas, das ist das problem mit dir...du trompetest erst los, und fängst erst auf nachfragen das nachdenken an....wenn überhaupt...
    diejenigen, die den schaden derzeit selber zahlen müssen, den der wolf nun mal anrichtet, sind die nutztierhalter...man spricht von knapp 20 000 euro allein letztes jahr...die wolfsprofiteure tun gleichzeitig alles, um sich aus der haftung zu stehlen, und die verantwortung auf andere abzuwälzen....dazu kommt, das wir in deutschland laut schätzung des BKA knappe 10 millionen(!!!) ILLEGALE waffen im umlauf haben....
    die wölfe haben gelernt, sich anzupassen, und sind zum teil nicht mal mehr durch elektrozäune aufzuhalten...
    schafe werden zum teil inmitten der orte gerissen...krassester fall, sogar bis in eine bushalte stelle in ortsmitte wurde der riss gezerrt, und dort zerfetzt....
    aber hey, so ein wolf ist ja sowas von scheu, der wird sich dem menschen niemals zeigen...o-ton gesa kluth....
    und wie gesagt, wenn noch nicht mal die erm,ittlungsbehörden sagen können, WER da geschossen hat, aber ein legolas meint, er hätte in seiner kristallkugel die wahrheit gesehen , dann kann ich darüber bestenfalls müde kichern, aber mehr auch nciht....
     
    #19 daya
  20. @daya: Die 10 Millionen illegale Waffen (ohne diese Angabe geprüft zu haben, es gab auch leider keinen Link) wurden sicherlich nicht angeschafft, um vorrangig Wölfe abzuknallen :rolleyes:!

    Und auch Du hast ein sehr 'entspanntes' Verhältnis zu Wölfen, wie mir mal so bei Deinem Text auffällt :unsicher:
     
    #20 Pommel
  21. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Spreewitz: Erneut toter Wolf aus Lausitzer Rudel gefunden“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen