1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Shiwa trinkt plötzlich Unmengen und macht in die Wohnung...

  1. ...sogar ins Bett hat sie letzte Nacht gemacht - und nicht so ein bisschen - die halbe Matratze ist nass... Das ist doch für einen Hund sehr ungewöhnlich, oder?

    Shiwa hat immer extrem gut und lange angehalten - selbst 12-14 Stunden waren im Ausnahmefall mal kein Problem (wenn wir verpennt haben).

    Heute war mein Freund um 19 Uhr mit ihr draußen und um 20.40 Uhr hat sie schon wieder ins Schlafzimmer gemacht... Ich weiß nicht, was das soll...

    Dass mit der plötzlichen Unsauberkeit ist seit ca. 2 Wochen der Fall - und auch nur was pieseln betrifft. Da sie sich zu diesem Zeitpunkt an der Pfote verletzt hatte und Verband und Halskrause tragen musste und nur ganz selten und ganz kurz raus durfte, nahm ich erst an, dass es da dran liegt (zu wenig/ kurz draußen - Protest gegen Halskrause etc.)

    Mittlerweile trägt sie die Halskrause nicht mehr und wir gehen auch etwas länger uns öfter mit ihr raus. Nicht so wie vorher (Pfote ist noch nicht wieder heil), aber eben schon so 3-4 mal am Tag - sollte also reichen um nicht in die Wohnung zu machen. Sie macht es ja auch nicht jeden Tag, aber so in den letzten 2 Wochen ca. 6-8 mal und auch immer richtig heftig viel.

    Seit gestern fällt mir auch auf, dass sie EXTREM viel trinkt und richtig um Wasser bettelt, wenn der Napf mal wieder leer ist (ich fülle den mehrfach täglich auf!)

    Das hat sie sonst nie gemacht...

    Ich mach mir große Sorgen um sie und nicht zuletzt nervt das ja auch mit dem gepinkel. Vorallem da sie es eben auch aufs Bett und auf die Couch macht - aber auch einfach so aufs Laminat...

    Übrigens hab ich Fieber gemessen - alles normal (38°C) und sie ist auch absolut nicht lethargisch oder so - im Gegenteil: Eher hyperaktiv! Klar, die Energie staut sich ja seit 2 Wochen. Sie ist hibbelig, EXTREM anhänglich und eben die Sache mit dem trinken und pieseln. Fressen tut sie normal - wie immer viel zu vgiel, wenn ich es nicht streng rationiere..

    Hat ja jemand Rat? Ach so sie ist nicht kastriert - nimmt keine Dauermedikamente. An Pyometra habe ich natürlich gedacht, aber dafür ist sie insgesamt zu fit und aufgedreht - zumal sie auch kein Fieber hat. Oder kann es das doch sein (sie war bis vor 5 Wochen läufig)...

    Für Antworten wäre ich sehr dankbar...

    LG

    Natalie
     
    #1 Natalie
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  3. Der Husky- Rüde von nem Freund hat seit ein paar Wochen genau die gleichen Symptome- raus kam das es eine seltene Erkrankung der Hirnanhangdrüse ist.
    Ich hab mir den Namen nicht gemerkt. Pinkelt ganz unvermittelt Unmengen in die Wohnung.
    Der hat ein Medikament bekommen, erst sollte er das über die Nasenschleimhaut geben, jetzt hat er Tabletten. Und führt ein Pippitagebuch.
    Der Hund säuft wie ein Pferd, leidet aber in keinster Weise ist topfit.
    Der TA sagt das die Chancen auf Heilung recht gut sind. So bei 70%
    Die haben für die Therapie allerdings zu dritt über den Büchern gehangen, weil die Krankheit doch eher selten ist.

    Vielleicht hat Deine auch nur ne Blasenentzündung
     
    #2 Saschy
  4. Es könnte auch eine Blasenentzündung, eine Nierenerkrankung oder etwas mit der Schilddrüse sein. Hilft nix, um das abzuklären wirst Du wohl zum Tierarzt müssen.

    Ist Shiwa kastriert?
     
    #3 Bine 16
  5. Ich würde auch nicht lange fackeln und zum Tierarzt marschieren. Ich drücke die Daumen, daß ihr es schnell wieder im Griff habt.
     
    #4 Giladu
  6. Ohje, ich würde auch mal eher auf ein Blasen- oder Nierenproblem tippen, egal wie, der Gang zum Tierarzt ist unumgänglich. Und das möglichst schnell, um evtl. bleibende Schäden zu verhindern. Laß es abklären, bitte. Und vergiß nicht, Bescheid zu geben, was da los ist.:uhh: Wünsche der Kleinen mal alles Gute, vielleicht ist es nicht schlimm, aber lass besser wirklich nachschauen. LG
     
    #5 Flockebw
  7. Wegen Unmengen trinken, würde ich mal in Richtung Diabetis nachschauen lassen. Das ist ein mögliches Symtom zumindest bei Menschen, ich denke, daß es bei hunden ähnlich ist.

    Drücke Euch ganz feste die Daumen und Nala die Pfoten, das es nix schlimmes ist
     
    #6 Nala
  8. Niereprobleme, beginnende Pyometra, usw, kann alles mögliche als Ursache sein, Trotzreaktion oder so, glaube ich jetzt mal nicht, dann würde sie nicht unbedingt so viel trinken.

    Ich würd zum THP oder TA gehen und das Blut und den Urin (Morgenurin mitnehmen) untersuchen lassen. Damit hat man dann sicher eher eine Diagnose, denn z. B. eine beginnende Pyometra muß nicht unbedingt gleich Fieber nach sich ziehen.
     
    #7 golden-inka
  9. Oh je, das ist ja blöde. Es könnten Nieren/Blasenprobleme sein, aber das übermässige Trinken passt da nicht ganz dazu. Geh unbedingt zum TA und lass auch auf Diabetis testen.
    Versuche Urin von ihr aufzufangen (das geht ganz gut, wenn Du ein kleines, flaches Schüsselchen unterhältst).

    Ich drücke mal ganz feste die Daumen, dass es nichts schlimmes ist!

    Ganz liebe Grüsse an Dich und Deine Pieselmaus
    Tanja
     
    #8 Momo-Tanja
  10. Bei unserer Katze waren die gleichen Symtome, sie hatte über 600 Zucker.
    Ein Mensch wäre da schon längst umgefallen, bei der Katze hat man es nur am Saufen bemerkt und das sie überall gepinkelt hat.

    Ich drücke Dir die Daumen das es keine Diabetis ist und das die Ursache leicht zu beheben ist.

    Schnell zum TA !!!!!

    Gute Besserung, deiner kleinen und die alllerbesten Wünsche.

    Takar (Frank)
     
    #9 Takar

  11. Wünsche der Maus das sie bald wieder fit ist!
     
    #10 Ricky
  12. Ab zum Tierarzt.

    Tau hatte das auch mal, er hat bis zu 3 L am Tag getrunken (vom Gewicht her gedurft hätte er bis 1,3 L!).

    Mess am besten genau ab, wieviel Shiwa trinkt. Falls Du ihr Futter einweichst, gehört die Wassermenge natürlich auch mit dazu.

    Morbus Cushing war bei ihm auch im Gespräch, war es aber Gott sei Dank nicht.
     
    #11 Marion
  13. Sorry, hatte das mit "nicht kastriert" überlesen ;)
     
    #12 Bine 16
  14. Hallo

    Gibt es schon etwas neues von Shiwa ?

    Du hast dich nicht mehr gemeldet, irgendwie mache ich mir Sorgen.

    Wenn ich solche Sachen höre dann fällt mir immer unsere Katze ein. Es war eine der schlimmsten Erfahrungen in meinem Leben.

    Gruß und alles Gute für Shiwa

    Takar (Frank)
     
    #13 Takar
  15. Hallo


    meine Gina hat das auch gerade. Allerdings hat sie bis letzten Freitag auch noch Prednisolon (Kortison) bekommen und der TA meinte das es daran liegt. Sie trinkt auch vermehrt und macht Pipi in die Wohnung. Meint ihr das es am Kortison liegen kann. mach mir nämlich ernsthaft Sorgen.
     
    #14 Salagiluco

  16. Hallo

    Warum hat deine Gina denn Kortison bekommen ?
    Hat das Piseln schon während der Behandlung angefangen oder erst danach ?

    Takar (Frank)
     
    #15 Takar
  17. Nix neues... Hab gestern mit dem TA telefoniert und er meinte auch, erstmal genauer beobachten und z.B. die genaue Trinkmenge messen. er sagte auch Pyometra oder Diabetes wäre möglich - vorallem die Pyometra aber wegen des ansonsten gesunden Erscheinungsbildes unwahrscheinlich.

    Weiter Fieber messen und darauf achten, ob sie gut frisst und/oder sich ihr Verhalten ändert.

    Komisch ist, dass Shiwa problemlos über Nacht anhält - also wenn sie schläft. Dann auch sehr lange. Tagsüber macht sie wie gesagt manchmal schon nach 2 Stunden irgendwo hin. Wobei das jetzt gestern nicht passiert ist...

    Also ich behalte sie im Auge. Ich werde auch - wenn sich das nicht gibt - auf jeden Fall noch diese Woche auf Diabetes testen lassen. Und sie soll ja auch eh demnächst kastriert werden - da werde ich vorher per Ultraschall Pyometra abklären lassen.

    Ansonsten ist sie noch immer putzmunter und energiegeladen. Ich berichte weiter... Danke für die Tipps.

    LG

    Natalie
     
    #16 Natalie
  18. Gina hat Kortison bekommen weil seine Allergie gegen ihr eigenes Körpersekret hat. Das mit dem pieseln hat erst nach 6 tagen Kortison angefangen.
     
    #17 Salagiluco

  19. Mein Sharky bekommt auch Prednisolon und unsere Tierärztin hat uns auch gesagt das er dadurch vermehrt tinkt und öfter Wasser lassen muss. Die ersten tage hat er auch immer rein gemacht, heute nicht mehr. Ich denke er hat sich mitlerweile dran gewöhnt!
     
    #18 Ricky
  20. Also kurzer Zwischenstand:

    Es hat sich scheinbar von ganz allein gegeben.

    Sie hat seit dem letzten Posting nicht mehr in die Wohnung gemacht und vorallem trinkt sie wieder völlig normale Mengen (eher wenig als viel, keinen Liter am Tag).

    Keine Ahnung, was es jetzt war - ich beobachte das weiter zur Sicherheit, aber erstmal siehst gut aus.

    Danke nochmal für alle Tipps und Hinweise.

    LG

    Natalie
     
    #19 Natalie
  21. Na endlich mal was Positives. Wir drücken die Daumen, dass es sich wirklich erledigt hat :hallo: !!
    Liebe Grüsse, Christina Lena und Gonzo
     
    #20 christinalena
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Shiwa trinkt plötzlich Unmengen und macht in die Wohnung...“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen