1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Pleiten, Pech und Pannen und auf einmal waren es gefährliche Hunde…

  1. Nur mal ein kurzes Update :(
    Das OA hat seit 12.04.2016 die Widersprüche für Beide Hunde (7Seiten pro Hund, 102 Unterschriften von Leuten die auch vor Gericht aussagen, das meine Hunde nicht aggressiv sind ). Eine Nachfrage meines Anwalts am 29.06.2016, wurde am 29.07.2016!!!! mit dem Kommentar beantwortet "Der Fall ist in Bearbeitung"!!!
    Mittlerweile ist eine Dame für Feuerwehrangelegenheiten mit dem Fall beschäftigt!?
    Welche rechtliche Handhabe hat man? Gar keine, es steht mir als Bürger nur zu eine Untätigkeitsklage §75 Verwaltungsgerichtordnug einzureichen, aber das Gericht verhängt dann keine Datumsfrist, sondern sagt nur das der Widerspruch schnellstmöglich bearbeitet werden soll.
    Dienstaufsichtsbeschwerde würde natürlich auch gehen, aber ob das in einem schwebenden Verfahren so gut ist...das ist eine andere Sache :(
    Auf gut Deutsch, die Behörde kann machen was sie will.
    Von einer Vereinkollegin, die auch hier im Ort wohnt weiß ich, das Sie auch schon mit dem Amt ärger hatte. Sie kam aus dem Urlaub wieder und hatte eine Anhörung zum gefährlichen Hund auf dem Tisch, weil Ihr Hund in einen fremden Garten gelaufen ist und dort einen Hüpfball kaputt gebissen hat.
    Zum Glück konnte Sie beweisen, das der Hund zu dem Zeitpunkt mit Ihr im Urlaub war.
    Bis heute hat sich nicht ein MA des Ordnungsamtes hier blicken lassen.
     
    #121 Troubadix
  2. Nächstes Update:
    Nachdem mein Anwalt am 17.10.2016 das OA angeschrieben hat sich doch nun bitte endlich zu den Widersprüchen zu äußern, da diese ja nun seit 6 Monaten bei dem Amt vorliegen, gab er dem Amt eine Frist sich zu melden bis 31.10.2016, sollte weiterhin nichts kommen, wird eine Untätigkeitsklage eingereicht.
    Es kam wie es die ganze Zeit schon war, kein Bild, kein Ton, keine Mail, NICHTS. Einfach nur schweigen. Am 09.11.2016 hat er dann bei dem OA angerufen und nach dem Stand der Dinge gefragt. Da wurde Ihm von der Sachbearbeiterin mitgeteilt, das dieses OA dafür nicht mehr zuständig ist und der Fall an ein anderes OA weitergegeben wurde !? Auf Nachfrage warum und wann, richtig, keine Antwort......
    Darauf hin hat er nun das "neue zuständige OA" angerufen, die Ihm ebenfalls nicht sagen konnten warum und seit wann das nun bei Ihnen zur Bearbeitung vorliegt und Ihm nur lapidar mitteilten, das Sie total überlastet sind und er froh sein kann wenn das dieses Jahr überhaupt noch etwas wird.....
    Nun denn, am Montag geht jetzt eine bzw 2 Untätigkeitsklagen raus, mal sehen ob dann endlich mal etwas passiert.
    Dann warte ich mal weiter...
     
    #122 Troubadix
  3. oh cool - das tut mir leid, dass Euch der Amtsschimmel derart mit Sand (Felsbrocken?) im Bearbeitungs-Getriebe anwiehert

    einfach nur untätig warten ist in so einem Fall ja genau das, was man nicht will ....
     
    #123 Biggy
  4. Update 3:

    UNFASSBAR, Sie leben. Am Montag hat sich das "neue" OA bei meinem Anwalt gemeldet. Wenn ich mit den Hunden eine tierärztliche Begutachtung machen lasse und die Hunde bestehen, heben Sie die Verordnung auf.
    Ich warte nun erstmal auf das Schreiben vom Amt, das hätte ich gerne schriftlich, bevor ich mit den Fellnasen einen Termin beim TA hole.
    Komischerweise traue ich den Ämtern nicht mehr :(
     
    #124 Troubadix
  5. wenn das schriftlich tatsächlich so käme, wäre das lange Warten ja dann wenigstens für was gut gewesen ;)
     
    #125 Biggy
  6. Das wäre ja toll, wenn das klappt! Ich drücke die Daumen!
     
    #126 IgorAndersen
  7. Warten wir mal ab, hat jemand eine ungefähre Ahnung, was so eine Begutachtung kostet? Ich habe Dr. Piturru schon angeschrieben, aber leider noch keine Antwort. Und google spuckt dazu leider nichts aus, es handelt sich ja nicht um einen Wesenstest. Die Informationen zur Tierärztlichen Begutachtung sind leider, seh, r sehr spärlich.
     
    #127 Troubadix
  8. Ist das Schreiben vom neuen OA denn inzwischen bei dir eingetroffen ??
     
    #128 baghira226
  9. Huhu,

    weißt Du schon mehr?

    LG nicole
     
    #129 nelehi
  10. Ja das Schreiben ist da. In dem Post steht mehr: Tierärztliche Begutachtung in S.-H.. Aber da ich dieses Jahr keinen Urlaub mehr habe und ich auch nicht soviel Geld liegen habe wird das leider ist im Februar was. Denn zu den 1000€ für die Begutachtung kommen dann nochmal 200€ Bearbeitungsgebühren, wenn Sie die Gefährlichkeit zurücknehmen sollten, bei bestandenem Test.

    Da muss ich erst einmal ein wenig sparen.
     
    #130 Troubadix
  11. Puh, das ist happig.



    LG nicole
     
    #131 nelehi
  12. Unser Chucky hat bei unseren Nachbarn neulich ein bisschen "gespielt"......



    Ich bin sooo froh, dass wir hier auf der Seite schon vor einiger Zeit den kostenlosen Hundehaftpflicht-Versicherungsvergleich (WAS FÜR EIN WORT!!) gefunden hatten. Wir konnten dort unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarifte mit geprüfter Qualität UND hochwertigem Schutz bieten.

    Hier findet ihr den Link zum Vergleich!
    Das Ganze ging übrigens überraschend schnell. Wir haben jetzt deutlich geringere Kosten und sind happy.


     
     mehr erfahren Anzeige - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  13. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Pleiten, Pech und Pannen und auf einmal waren es gefährliche Hunde…“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen