1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

offener Brief an den VIP-Hundeprofi

  1. Ich stehe zu meinen Hunden und wenn einer fragt sag ich auch das Thysson ein Pittbull ist , Lisa ein Amstaff und klein Oskar ein Standart Bullterrier.
    Und alle die meine kennengelernt haben sind am meisten begeistert von Thysson dem Pittbull.
    Nachbarn die ihre Hunde sonst nie weggegeben haben, wenn sie was vor hatten ,bringen sie heute zu mir und meinen Schätzen:) und erzählen auch rum wie toll meine Hunde sind hauptsächlich der Pitti Thysson der bei nervigen Hunden eine Engelsgeduld zeigt:)
    Ich brauche mich und meine Hunde nicht umdeklarieren wir sind das was wir sind und wer uns nicht mag solls sein lassen:)
     
    #61 Biefelchen
  2. In den beiden Sätzen von mat befinden sich auch noch gleich zwei Fehler.

    Ich würde auch nie auf die Idee kommen einen American Pit Bull Terrier mit einen Pit Bull gleichzustellen, geschweige denn mit einen AST. (gibt zwar noch wenige erstklassige AST Linien, dennoch würd ich es nicht machen)
    Pit Bull = Typus, der nicht genau einer Bull and Terrier Rasse zugeordnet werden kann
    Das "Pit" in American Pit Bull Terrier steht zwar für die "Arena" - ist aber heute nur noch ein Überbleibsel. Für jemanden der seine/-n Hund/-e über die Pit selektiert, sind Namen eh nur Schall und Rauch....

    Zweiter Fehler:
    so einen Sch... hab ich schon lang nicht mehr gehört.
    Der APBT wird/wurde übern Kampf selektiert, nicht dafür gezüchtet. Aggressionen sind in einem Kampf mehr als Fehl, da sie das Urteilsvermögen trüben. Ist wie beim Menschen. Außerdem gehören Aggressionen zum Leben und sind in jedem Lebewesen, die Reizschwelle ist entscheidend.
     
    #62 APBT18
  3. also ich muss zugeben,das ich immer wert drauf gelegt habe das ich meine hunde immer als apbts bezeichnet habe,und wenn mich einer gefragt hat ob das pitbulls sind hab ich das immer verneint.
    aber das ist ja jeden seine sache.
     
    #63 wellblechdach
  4. Genau, wenn die Hunde schon Papiere haben, dann kann man sie auch ruhig so nennen wie draufsteht.

    Ich vernein das auch ;)
     
    #64 APBT18
  5. Zu den Papieren: genau so sehe ich es auch. Über den Rest kann man streiten; ohne Aggression kein Kampf und das Zuchtziel für den APBT ist letztendlich ein Hund der den Kampf gewinnen kann. Also nochmal: warum soll ich meinen American Staffordshire Terrier mit so einem Vieh gleichstellen?

    Was will man mit so einem Hund? Es kann nur den Grund geben, man ist ein Idiot und möchte ihn so einsetzen. Oder: man hat den Hund ohne Aufgabe, praktisch eine Hülle der Vorfahren ohne Wert. Bißchen Angeben, bißchen cool sein? Krasser Hund? Weiss nicht, aber die Eltertiere waren heftig. Vielleicht meint Rütters das mit depraviert?
     
    #65 mat



  6. nun ja ich weis zwar nicht ob du schon mal erfahrungen mit einen apbt hattes?
    persönlich kann ich mir das nicht vorstellen,denn dann wüsttest du da der apbt zum rumpranzen überhaupt nicht taugt.
    ein guter apbt ist eben nicht die muskelbepackte kampfmaschine, eher drahtig gebaut.
    von meinen hunden war der schwerste 20 kg.
    naja und was das wesen angeht, ein agressiver hund hat mit den apbt überhaupt nichts zu tun.
    aber das sind alles sachen die hier zig mal besprochen wurden.
    und sorry jemanden zu erklären, der die hunde als viecher bezeichnet,warum mann die hunde hält,hat wohl keinen sinn.
    übrigen die meisten als pitbull bezeichneten hunde,sind amstaffmischlinge.
     
    #66 wellblechdach
  7. Viele Tierarten kämpfen gegeneinander, bis ein Tier aufgibt. Somit gibt es sehr wohl einen Kampf ohne Aggression. Oder meinste der Hund macht seinen Teddy kaputt, weil er grade einen Wutanfall hat? Dem macht es einfach Spaß.

    Stimmt, man kann auch keinen Fallschirmspringer mit einen Fallschirmjäger vergleichen.
    Bleib du mal beim deinem Fallschirmspringer und ich bleib beim Fallschirmjäger.
    Und versuch bitte nicht weiter die Zucht zu verstehen – mit solchen Gedankengängen wird es dir nicht gelingen.

    Beschäftige dich mal mit Charles Darwin, könnte evtl. hilfreich sein.

    Ich denke, erst wenn man beides erlebt hat, kann man für sich wählen. So lang du das andere nicht kennst, so lang solltest du auch nicht urteilen!

    Lt. Wikipedia: Depravation (), manchmal auch Depravierung, bedeutet wörtlich Verderbnis und Entartung.

    Weiß nicht auf was sich das beziehn soll, da ich den APBT als Hund mit normalem Verhalten kennen gelernt habe. Außerdem ziehen APBT-Mütter ihre Welpen meist natürlicher groß als die "Showhunde". Einige Rassen bringen es ja nicht mal zu Stande auf natürlichen Weg Welpen auf die Welt zu bringen. Von daher stellt sich die Frage, wer den wohl mehr "entartet" ist?

    Ach ja, außerdem wie war das mit der Studie über aggressive Rasse - der Cocker lag auf Platz 1 und der hat noch nie eine Pit gesehn.

    :zufrieden:
     
    #67 APBT18
  8. Ach komm, ein Sohn eines death game winners! Damit ist der soziale Aufstieg doch sicher. Nur was willst Du mit dem Hund? Eure Art der Hundehaltung kann die Rasse doch nur verschlechtern! Eine Überprüfung der Leistung ist doch gar nicht möglich (Vollspaken ausgenommen) und somit verliert ihr "eure" Hunde sowieso.
    Ihr Pedigree Jünger; mit euren Hüllen an der Leine. Wau Wau.

    Wo ist den euer Beitrag, ausser im Wort? Erklärt es mir? Breit ist nicht gleich gut? Das ist ja nun nicht gerade eine erleuchtende Erkenntnis.

    Solange Menschen wie Du von einen mittelmäßigen Exemplar dieser Figther träumen und den ganzen dämlichen Überbau dieser Spassten vertreten wird es wohl einen Rütter geben, der die Hunde als Kampfhunde bezeichnet. Leider differenziert er nicht und es trifft auch Familien - Sport und Begleithunde wie den AmStaff, den Bullterrier und den Staffordshire Bullterrier.

    Depravierende Grüsse
     
    #68 mat
  9. Gab es auf den offenen Brief eigentlich mal ne Reaktion? :hallo:
     
    #69 Phoenixxx
  10.  
    #70 wellblechdach

  11. :gerissen::gerissen::gerissen::gerissen:

    tja das ist der unterschied zwischen uns über soviel dummheit kann der geneigte apbt halter nur lachen.
     
    #71 wellblechdach
  12. Ohne die Hülle gibe es keinen Schatten ;)

    Und das mit der Breite sind die AST, so wie das mit den Ped. - hast du wohl versehentlich verwechselt:p

    Weiß zwar nicht wem du genau ansprichst, aber egal.
    Nein, wir verlieren unsere Hunde nicht - das Ergebniss wird der Schatten sein. So wie es schon einmal geschah. Außerdem wirst du es nicht erleben, das ein APBT Halter den Stammbaum seines Hundes preisgibt.

    Ach ja, erklär mir doch mal was der 1ASTC so macht? Warum akzepiert der FCI/VDH APBTs in den Stammbäumen - die definitiv keine Doppelregistierung hatten??
    Droht sich der Schatten aufzulösen?

    Witzig wird es erst, wenn du die live vor dir hast und sie dir versuchen die Selektion übern Schutz nahe zubringen. Dann kommst du aus dem Lachen nicht mehr raus.
     
    #72 APBT18
  13. @ Mat

    Willst bestimmt jetzt alle Pit´s bzw APBT ausrotten und oder umbringen lassen oder ?

    Auch wenn ich eventuell eine aufs dach bekomm.

    Du bist in meinen Augen kein Stück besser als die Leute die die Listen und die ganzen Gesetze gegen unsere Hunde( Ja auch die Pit´s ) eingeführt haben. Du bildest dir ein aufgrund nicht haltbarer Vermutungen irgend eine Ahnung zu haben. :mies:

    In diesem Forum hättest du die möglichkeit dich zu informieren. Aber zuzugeben das du keine ahnung hast , vergraftet wohl dein Ego nicht ....

    Ich klink mich an dieser stelle auch aus .Wünsch dir noch ein schönes leben als Pitbull Gegner
     
    #73 Marcus1104
  14. @Marcus1104

    So sieht es aus! Von den däml APBT Besitzern gab es keinerlei Bewegung! Deren Hunde haben in der heutigen Gesellschaft, im heutigen Lebensraum, keinerlei Berechtigung. Die Zuchtauswahl ist Tierquälerei, von der geistigen Armut der Besitzer möchte ich gar nicht reden.

    Niemand braucht einen Hund, dessen Zuchtgrundlage der Kampf gegen andere Hunde ist. Personen die diese Geschäfte verfolgen, sollten ganz sicher aus dem Verkehr gezogen werden. Ich kann ganz bestimmt nichts an deren treiben finden. Das ist mein TS.

    Hast du jemals einen zum Kampf eingestetzten Hund gesehen? Da ist nichts heroisches. Leute die ihre Hunde dafür missbrauchen gehören ins Gefängnis, leider sind Hunde in unserer Gesellschaft nur ein Gegenstand.

    Hunde, die durch übertriebene Aggression auffallen; die sollte man töten. Egal welcher Rasse. Nur ein Schwachkopf glaubt, das dieses Thema sich auf Bull und Terrier beschränkt. Fehlerhaft ausgebildete Malis, aggressive Rottweiler.... die Hundefreunde sind eben nicht ganz so dämlich. Die spritzen weg.

    Ein entfernter Bekannter hattte einen APBT aus den USA. Import vor dem Importverbot! Ein Vieh ohne Verstand, Wut ohne Anlass. Eigtl war er stolz auf seinen Chinaman. Ich war dabei, als der Hund eingeschläfert wurde. Es war der Wunsch des Besitzers. Absolut richtig.

    Ich habe ganz bestimmt keinen Hass auf den APBT. Ich verachte mehr die Leute, die ohne Wissen ihre Hand ins Feuer legen. Spinner, die von nem Athleten träumen und sich bei der ersten Aktion einpissen. Leute, die ohne ihren Hund noch weniger wären

    Es beschämt zu oft der Hund den Menschen
     
    #74 mat
  15. Ja ja der Garner, der verkauft gern mal seinen "Schrott" :lol: Chinaman ist nicht gleich Chinaman. ;) Und von dem einen Hund schließt du auf alle?
    Man kann auch so gar zwei dieser verstandlosen Viecher halten oder mit zwei von ihnen gassi gehn - ohne das die sich auffressen - das liegt auch einwenig am Halter :D

    Lieber bin ich ein Spinner und "träume" von einem Athleten, als das ich mich mit einen Schatten zu frieden gebe. Aber das brauchst du nicht verstehn, das manche Menschen höhere Ansprüche haben ;)

    P.S. der Rest ist zu hohl um drauf einzugehen.

    Viele Hunde haben ihre Aufgabe verloren, soll man die jetzt auch ausrotten?
    Viel besser, auch für die Gesundheit der Hunde, wäre es die Show-Hunde abzuschaffen und
    ihren alten Aufgaben zuzuführen.
     
    #75 APBT18
  16. Also ehrlich, da werden offene Briefe an Rütter geschrieben, weil er das Wort Kampfhund verwendet und alle regen sich auf - und hier nach 5 Seiten Diskussion liest es sich grade fast so, als würde die Selektion per Kampf von dem einen oder anderen befürwortet (ja nahezu verklärt bewundert) und solche Hunde wären was für Leute mit höheren Ansprüchen... von "Schrott" wird da gesprochen (find ich auch in Anführungszeichen daneben) ...

    ... und keiner bzw. kaum einer regt sich auf ...
     
    #76 helki

  17. Punktlandung. :zufrieden:

    Allein schon die Ausdrücke "Vieh ohne Verstand" und "wegspritzen" reichen mir, um den Hund zu bedauern, der solch einem Halter "gehört".
     
    #77 Katzenschutz
  18. Gut das der Rütter hier nicht liest.*hoff*Der würde sich noch bestätigt fühlen.....
     
    #78 Schorschi

  19. blos mal andersrum gefragt, wieviel paranoia muss ich im kopf haben blos weil ein herr rütter das wort kampfhund benutzt,hier so ein aufstand zu machen?
    ist denn der mann so wichtig?
    die hunde und ihre halter hats vor ihm gegeben und wirds nach ihm geben.
    hier wird ja grade so getan als wer der mann das maß aller dinge.:nee::nee:
     
    #79 wellblechdach
  20. Ich versteh den Aufstand ja selber nicht. ;)
     
    #80 Schorschi
  21.  mehr erfahren ANZEIGE - Bild: © Denis Aglichev - fotolia.com
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „offener Brief an den VIP-Hundeprofi“ in der Kategorie „Schriftverkehr“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen