1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

offener Brief an den VIP-Hundeprofi

  1. Hier das Statement was M.Rütter bereits 2009 verfasst hatte... ;) (Frau Rhode bezieht sich in ihrem Brief ja auf eine Äusserung Rütters welche bereits 2008 getätigt wurde...also so ganz up to date ist die Dame ja dann auch nicht ;) )

    Statement M.Rütter, kopiert aus seinem Gästebuch
    26.02.2009 Sabine Weber
    Herr Rütter,

    ich hätte gerne mehr über das Zitat "Nur Depravierte halten sich Listenhunde" von Ihnen erfahren. Es haben sich ja nun schon diverse Leute mit Listenhunden nach einem Training bei Ihnen erkundigt und wurden abgewiesen, weil Sie und Ihr Team "mit solchen Hunden nicht arbeiten" und "diese Tiere sowieso lieber alle euthanisiert werden sollten". Ich finde das eine unglaublich rassisitische Haltung. Sie tun doch so, als seien Sie Hundefreund? Wie passt das denn zusammen? Oder sind Sie nur ein Hundefreund, wenn es sich um einen Nicht-Listenhund handelt und die Kamera läuft? Es sieht ganz so aus...


    STELLUNGNAHME MARTIN RÜTTER:

    Liebe Frau Weber,

    vielen Dank für ihre Mail. Sie sind zu Recht entsetzt. Es haben mir Gott sei Dank auch schon andere Hundefreunde geschrieben. Selbstverständlich habe ich den Satz nicht gesagt. Zum einen haben Mitarbeiter von mir Mischlinge so genannter Listenhunde, zum anderen arbeite ich selbstverständlich mit allen Menschen gerne, die motiviert sind. Für mich spielt es überhaupt keine Rolle welche Hunderasse ein Mensch hat.

    Der Journalist hat es auch nicht bös gemeint, sondern einfach ein paar Sätze miteinander vermengt. Das Gespräch ging über 45min und wir haben in der Zeit auch über Listenhunde gesprochen. Da das leidige Thema aber jetzt seit Jahren in allen Formen und Farben durch die Medien geleiert wurde, gab es wirklich nicht viel dazu zu sagen. Und so kamen wir sehr schnell auf ein Thema, dass mir sehr am Herzen liegt: Nämlich Deprivationserscheinungen von Hunden, die unter schlechten Bedingungen gehalten bzw aufgezogen wurden. Und auch wenn es nur ein kleiner Buchstabe ist, so ist das Thema DeprIvation, doch ein anderes als DeprAvation. Ich hoffe ich konnte sie beruhigen, dass mein Herz tatsächlich nicht nur vor der Kamera an Hunden hängt.

    Herzliche Grüße und weiterhin viel Spaß mir ihren Hunden.

    Martin Rütter
     
    #41 bxjunkie
  2. Es würde ihm sicherlich keine Perle aus der Krone fallen, wenn er dies mal etwas breiter veröffentlicht. In der WUFF hätte er ja grad eine gute Möglichkeit. Oder macht ihm der Sender dann vllt. einen Strich durch die Rechnung?

    Aussdem fällt auf, dass er in dem Brief an Frau Weber fein artig Listenhund sagt, ja sogar "sogenannter Listenhund", in den Sendungen jedoch sagt er immer "Kampfhund". Ein Schelm wer dabei böses denkt.
     
    #42 Jackie
  3. Der Brief ist absolut Selbstgefällig, Fingerzeigend, nervig und voller Polemik

    Ich kann Selbstbeweihräucherung nie was abgewinnen, seis Rütter oder die Verfasserin des Briefes
    Naja so kann man seinen Bekanntheitsgrad auch erhöhen ... Nette Werbeaktion
     
    #43 Caty
  4. Denkt bitte auch daran das die Medien und die Presse gerne mal ein paar worte verdrehen/vergessen oder dazuerfinden.
     
    #44 Marcus1104
  5. Bitte nicht den hier herrschenden Wissensstand vergessen.....

    Erzähl mal draussen dem Otto-Normalo-Fiffi-dertutnix-HH was von einem Listi oder SoKa....
    Die meisten haben nicht die blasseste Ahnung davon, welche Rassen gemeint sind.
    Und das nach mittlerweile 11 Jahren LHV's.... :rolleyes:

    Sagst Du aber das pöse, pöse K-Wort, weiß jeder sofort welche Rassen gemeint sind.
    Und das auch bei Leuten, die diesen Rassen noch nichtmal negativ gegenüber eingestellt sind...

    Es ist irgendwie mit der Zeit zu einem "Sammelbegriff" - oftmals auch ohne "Wertung" - einiger Hunderassen geworden, auch wenn das nicht schön ist und man bestimmt einen netteren Namen hätte finden können.

    Ich habe "Rütti" einmal "live" erlebt und jetzt natürlich auch seinen Fernsehaufzeichnug gesehen.
    Was er da über "Kampfhunde" von sich gegeben hat, damit sollte man wahrhaftig "leben" können.
    Die zwei in meinem Bekanntenkreis, die einen "Listi" - hochnotoffiziell - halten, können es sehr gut, haben über Rütti's Auftritt herzlich gelacht und sich auch - wie ich - in einigen Sachen doch wiedererkannt...... :lol:
     
    #45 Candavio
  6. Kann ich bestätigen.

    Schon oft haben Leute meinen Hund geknutscht und gestreichelt ..... " Ist das ein Lieber und schöner Hund . Was ist das denn für einer ???? "
    Ich hab bestimmt jedesmal ein richtig bescheuertes Grinsen auf dem Gesicht wenn ich ihnen sage was da so Süß ist :lol:

    Je nach Situation sag ich dann Staffordshire Terrier oder Pitbull ....
    Hab aber auch schon gesagt das daß ein Italienischer Rießenpudel ist :lol::lol::lol:
     
    #46 Marcus1104
  7. Wie so sagst Du Amstaff oder Pitbull? Ich würde meinen Amstaff niemals mit einem Pitbull gleichsetzen. Warum soll ich meinen Hund mit einen auf Aggression und Kampf gezüchteten Hunde gleichsetzen? Gibt Dir das was? Willst Du so gesehen werden? Oder haste nen krassen Pitbull? Das nehme ich dann als Erklärung für Dein Grinsen.

    Ihr regt euch über die Begrifflichkeiten auf, bezeichnet eure Hunde aber selber so. Pibull kannst Du Dir übersetzen? Erzähl den Leuten ruhig deinen *******, lass aber bitte den Amstaff aussen vor. Der ist ganz bestimmt kein Kampfhund und wenn Du etwas mehr über die Hunde wissen würdest, wüßtest Du das.

    Regt euch doch erstmal über euch selbst auf und hinterfragt euren eigenen Sprachgebrauch
     
    #47 mat
  8. Also ist für dich jeder Pitbull ein Kampfhund ????

    Dann musst dich noch ein wenig mit diesem Thema auseinandersetzen.
    Nichtmal die Experten können eine klare Linie zwischen Pit und Staff setzen ( Ausser der Theoretischen ) also zucht und ursprüngliche verwendung .
    Auf vielen ausstellungen werden die Hunde je nach " Konkurenz" als Pit oder Staff angemeldet. Wo liegt im Ausserlichen der unterschied für dich ....

    Hast das Buch " Die wahrheit über den APBT gelesen" ? und setzt darauf deine meinung ?

    Das buch habe ich auch. Habs aber nicht zuende gelesen weil mich die einstellung des Autors ankotzt.....

    Das hat andere gründe warum ich das so mach.

    Ich Kämpfe für ALLE unsere Listenhunde. Wenn ich aber von vorneherein weis das die Person mit Am Staff nichts anfangen kann , sag ich Pitbull damit sie mit dem begriff was anfangen können und es mit dem Süßen , Lieben Hund vor ihnen verbinden ....
    Eben um zu zeigen das daß alles liebe Hunde sind.
    Alles klar ???
    Was tust du für die aufklärung?
    Bist du ein Pitbull gegner ?
     
    #48 Marcus1104
  9. Ja genau .... Ich möcht in der Öffentlichkeit Angst und Schrecken verbreiten. Auch brauch in n Hund der meine eigene schwächen kompensiert ....

    Kannst alles in meinen Bisherigen beiträgen nachlesen ;)
    Oh man.....
     
    #49 Marcus1104
  10. Ich oute mich hiermit auch als gelegentlicher Pitbullsager...
     
    #50 Sixxpack
  11. Das geht mir jetzt echt nahe ....

    Wenn das so rüberkommt als ob ich mich Profilieren will tut mir das leid.

    Da ich einige Tattoo´s habe und totaler Heavy Metal fan bin , habe ich auch viele Klamotten mit " Gefährlichen Bildern " und Viel Blut drauf.

    Wenn ich aber mit meinem Hund drausen bin , achte ich darauf das man meine Tattoo´s nicht sehen kann und ich zieh natürlich auch nix mit Gefatter Tod drauf an. Das alles um den Leuten kein Falsches bild zu vermitteln.

    Ich hoffe das macht Klar das ich nicht zu " Dieser sorte " gehöre.

    Wer aber so schlecht über Pitbulls denkt , hat wohl keine so Große erfahrung mit diesen Hunden. :nein:

    Der Rütter lässt grüßen ...
     
    #51 Marcus1104
  12. Was ist den ein Pitbull? Letztendlich ist es eine Berufsbezeichnung, nicht mehr und nicht weniger. Ist es der Beruf deines Hundes in der Pit zu kämpfen? oder erzählst Du den Leuten einfach nur Quatsch? Versteckst ja auch deine Tatoos, was ist den wahr?

    Haben sich die zuchtführenden Vereine des APBT (UKC, ADBA) von den mißbrauch der Hunde distanziert? Warum spielt man mit dem Images des der Hunde? Weißt Du wofür Du dich da stark machst? mit was für einer Tierquelerei Du da hausieren gehst?

    Ich hab nen AmStaff. Familie, Sport -und Begleithund. Ihr fordert hier Sprachgenauigkeit und die eigtl ******** läuft doch in euren Köpfen. Da sollte man anfangen.
     
    #52 mat
  13. Ich versteh dein Problem nicht.
    Und hör doch mal auf mich hier so anzupöbeln ....

    Kannst du nicht sachlich argumentieren. Ich Unterstütze die Sauerei doch nicht nur weil ich des Verständnisses wegen meinen Hund einen Pitbull nenne ....
    Les doch mal genau was ich schreibe.Ich kann die Situation sehr wohl abschätzen in der ich Staff , Pit oder Boxermischling :p sage.....

    Der ganze überbegriff Kampfhund ist falsch und du regst dich über sowas auf ?
    Schreib am besten sämtliche User hier und alle Tierheime an die noch WAGEN Pitbull zu schreiben .....
    Die ( Achtung Ironie ) profellieren sich nämlich alle und haben keine ahnung....

    Ich gelobe besserung und verwende diese " Berufsbezeichnung " nie wieder ...
    Es gibt ja auch noch Bullterrier :lol:
     
    #53 Marcus1104
  14. was ist das denn für ein dummes gelaber echt. ich wusste es vorher auch nicht besser aber man sollte sich mit dem thema befassen bevor man so los legt.

    ich gehe jetzt mal meinen krass fetten breiten pittbull aus seinem körbchen holen und zum täglich hundekampf bereit machen *IRONIE*

    ach ja und ging es hier nicht um den vip hundeprofi ???
     
    #54 dexxter
  15. Wenn schon die Leute hier so ne einstellung haben ?

    Auch hat er vergessen zu erwähnen, das diese Hunde schon immer auf Menschenfreundlichkeit gezüchtet wurden.

    Wünsch euch noch n schönen Feiertag .

    Ach und nem ECHTEN Pitbull braucht man doch kein Körpchen zu geben :p
     
    #55 Marcus1104
  16. Hmmm.... Boxermischling sage ich allerdings nicht. Ich hätte dann das Gefühl, meine Cojones sind auf Schrumpfkurs.
     
    #56 Sixxpack
  17. stimmt das körbchen wurde gerade zum töten frei gegeben. der pitt muss ja seinen "beruf" gerecht werden lol
     
    #57 dexxter
  18. echt, du passt dich draußen dann an, damit niemand was falsches denkt? find ich hammer. ich achte da gar nicht drauf...wenn ich ein "eisregen" shirt anhab, hab ich das halt an ich zieh mich ja net extra um wenn ich gassi gehe...
    ich find das krass:D:D:D ehrlich:D:D:D
    ich meine: man ist, wer man ist und muss sich nicht verstellen. man ist ja nicht potenziell asi, nur weil man Tattoos hat und sich nicht dem mainstream hingibt. also ich bin hier noch nicht angeeckt.

    und ich bekenne mich auch. je nach situation ist faye mal pitti mal amstaff. pure taktik und hilft immer.
     
    #58 PzychoPOPGroove
  19. Da siehst mal wie weit ich schon bin. Eisregen ? Der Tod aus Thüringen ....Das Allerschlimmste:D

    Ich muss noch dazuschreiben das ich Glatzenträger bin :) Oder zumindest sehr kurze Haare habe.
    Und das alles zusammen ergibt ein gesamtbild bei manchen leuten , das die sich bestimmt denken " Typisch "

    Das möchte ich einfach nicht.
    Hilfreich ist das nur wenn die Zeugen mal wieder Klingeln. Dann heist´s T-Shirt aus , Schlange auf den Arm und Hund herrufen .....:D
     
    #59 Marcus1104
  20. Ich hab meistens einen Rockabella Styling wenn ich mit meiner Schnute rausgehe, Sonntags auch gern mal schluffig mit dem Pulli meines Studentenclubs und die meisten Leute finden meinen Hund auch immer voll niedlich und nett und fallen dann aus allen Wolken wenn ich Staffi sage. "WAS? Die hab ich mir immer GANZ anders vorgestellt! Na aber bei so einem netten Frauchen ..." .

    XD
    Is klar...
     
    #60 Goldkind
  21. „Der tut nix, der will doch nur spielen!“ - Schon gewusst? Auch wenn dein Hund völlig harmlos ist... Kommt es zu einem Zwischenfall, liegt die Verantwortung für deinen Hund voll und ganz bei dir als Hundehalter. Für den entstandenen Schaden haftest du für sämtliche Personen- und auch Sachschäden zu 100% mit deinem Privatvermögen. Es ist ein großer Irrtum, dass in diesen Fällen der vom Hund verursachte Schaden von der privaten Haftpflichtversicherung getragen wird. Dort sind allerdings nur Schäden von Kleintieren (Hamster, Katzen, usw.) abgesichert, nicht aber die des Hundes.

    Du kannst hier ganz unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarife mit geprüfter Qualität und hochwertigem Schutz bieten.
     
     mehr erfahren ANZEIGE - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „offener Brief an den VIP-Hundeprofi“ in der Kategorie „Schriftverkehr“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen