1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Mini Bull Boarding or Pet Sitting Dusseldorf Area

  1. Das ist schade...gib ihm mit auf den Weg, das Ares unbedingt eine Horde Russells zum glücklich sein braucht ;) Nein aber ernsthaft...vll sollte sich Mike wirklich mit dem Gedanken anfreunden, für Ares einen Partner zu holen?
     
    #121 bxjunkie
  2. Berichte und Bilder von Ares mit deinen Russell werde ich auf jeden Fall vermissen.
     
    #122 Fact & Fiction
  3. Danke! :hallo:
    Es macht auch richtig Spaß zu schauen wie er die Welt für sich sortiert, wie er einordnet welcher Russell welcher ist und mit wem sich am Besten Spielen läßt. :love: So Klasse, der kleine Kerl!


    Heute morgen haben wir wieder den riesigen Riesenschnauzer Jackson und seinen Schäferhundkumpel Caine getroffen. Ares ist sofort auf Jackson zu und hat ganz verliebt geschaut und zum Spielen aufgefordert.
    Der Kleine kommt so unschuldig rüber. So blauäugig. Einfach nur lieb.
    Meine Russell können richtige Satansbraten sein. Sie vergessen nix und karten gerne nach. Ich liebe sie heiß und innig, hüte mich aber Schwäche zu zeigen. ;)

    @bxjunkie , ein Hundekumpel wäre sicher toll für Ares, aber das muß ja für den Besitzer machbar sein.
    Alleine die Zeit, die man für die Eingewöhnung braucht und Mike ist ja berufstätig. Das wäre sicher schwierig.
     
    #123 Cornelia T
  4. Alles schläft, einsam wacht.....

    [​IMG]

    ..nein, kein Bulli, sondern ein Nopper!

    [​IMG]
     
    #124 Cornelia T
  5. Das wär schon toll gewesen! Ares muß ja die ganze Zeit mit Russelln vorlieb nehmen. Spielen mit einem Bullterrier hätte ihm sicher gefallen. :)
     
    #125 Cornelia T
  6. Bulli am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen! :)

    [​IMG]

    [​IMG]

    Man kann nur gut gelaunt in den Tag starten, wenn man ihm mit einem leise schnarchenden Bulli im Arm beginnt!
     
    #126 Cornelia T
  7. Wie wohl der sich bei euch fühlt... :love::love:
     
    #127 bxjunkie
  8. Ares steht total auf meinen Mann. Ich bin nur interessant wenn es ums Leckerlies schnorren geht.:D
     
    #128 Cornelia T
  9. Dein Mann braucht noch seinen eigenen Bulli :D
     
    #129 DobiFraulein
  10. Ich soll dir bestellen: Auf keinen Fall! :eek:

    Wir müßten schon einen arg sportlichen Bulli erwischen damit das paßt. Wenn Ares bei uns ist, laufen die Russell nur mit gebremsten Kräften. Deutlich kleinere Runden und weniger Aktion.
    So lieb wie Ares auch ist, so gibt es doch so manches Missverständnis weil die Rassen trotz aller Gemeinsamkeiten auch viele Unterschiedlichkeiten haben.

    Wir haben tatsächlich schon mal überlegt ob ein Bulli, wenn überhaupt nur eine Notnase, bei uns passen würde. Aber erstens landet immer wieder mal ein Russell bei uns, der dringend ein Plätzchen sucht. Und zweitens funktioniert die derzeitige Gruppe mit Ares und entsprechendem Einwirken von uns, aber davon abgesehen ist die Konstellation der Russell bei uns nicht optimal zur Aufnahme eines Bullis.
     
    #130 Cornelia T
  11. Ein typisches Beispiel für Schwierigkeiten, die entstehen können:
    Heute morgen ist die Bande wie immer mit mir in der Küche und hilft beim Kaffee kochen und bekommt dafür dann ihr Frühstücksleckerlie.
    Meine Küche ist lang und schmal. Also müssen die Hunde die Individualdistanz beachten.
    Ares versteht das nicht und hüpft wie ein Flummi durch die Küche und rempelt jeden an.
    Die Mädels verziehen sich, weil sie ihn einschätzen können und eine Reaktion ihrerseits nur im Ernstfall erfolgt.
    Die erwachsenen Rüden können das ebenfalls einschätzen. Es geht ihnen zwar gegen den Strich, aber es erfolgt keine Reaktion.
    Tanner wartet vor der Küche und Nopper setzt sich auf einen Küchenstuhl. Beide vermeiden also eine Konfrontation.
    Madoxx dagegen ist noch nicht so weit und reagiert sofort auf das vermeintliche Bedrängen von Ares. Er hat sich seit dem letzten Besuch von Ares deutlich weiter entwickelt und das wilde Spielen mit Ares ist vorbei.
    Es war bei diesem Besuch von Ares auch ruhiger bei uns. Wahrscheinlich wäre sogar ein Weihnachtsbaum stehen geblieben. ;)

    Eigentlich dürfte das so gar nicht passieren. Ares ist so alt wie Nopper und sollte die Signale verstehen können. Er ist für mich schwieriger zu lesen als die Russell.
    Ich frage mich ob es daran liegt das er normalerweise Einzelhund ist oder ob dieses nicht verstehen Bulli typisch ist? Absicht kann ich keine erkennen. Er scheint keine Hintergedanken zu haben und hat nur die Leckerlies im Blick.
    Den Russelln geht es ebenfalls um die Leckerlies. Gleichzeitig haben sie in solchen Situationen aber auch ihren Platz im Gesamtgefüge im Blick. Den Madoxx z.B. momentan gerne ausbauen würde.
    Wie leben Bullis denn miteinander? Die müssen ja auch miteinander kommunizieren und Regeln beachten um miteinander leben zu können. :gruebel:
     
    #131 Cornelia T
  12. Ich habe keine bullys aber hier rummst es auch ab und zu, am morgen muss ich aufpassen die begruessung so ruhig und leise wie moeglich ablaufen zu lassen. Sie verletzen einander nicht, aber es fehlt nicht viel. So sieht es wenigstens aus.

    Grisbordeaux war immer mein distanzlosester hund, mein bully wahrscheinlich, der wird immer ruhiger, kommt zeit kommt rat, auch er hat es auf die harte tour gelernt, der kam von morgens bis abends aufs dach von meine hunden und von die hunden draussen.
     
    #132 toubab
  13. Die pogen halt gemeinsam durch die Küche. ;) Das Anrempeln ist untereinander genauso normal, wie es für die normal ist einen Stuhl oder eine Wand anzurempeln. Sie lernen schon wenn ein anderer Hund das nicht mag, wenn der das auch deutlich äußert. Wenn der einfach zur Seite geht, hat ER gelernt, der Bulli eher nicht. Da steht keine böse Absicht dahinter, ein Chihuahua will auch keine Hektik verbreiten, der bewegt sich einfach von Natur aus so schnell.
    Große Hunde gehen da übrigens genauso aus dem Weg. ;)
     
    #133 Crabat
  14. Ah, okay. Meine Erfahrungen mit Bullis sind ja begrenzt. Es ist also ein genereller Unterschied.

    Die Russell sind zwar recht robust und spielen sehr körperlich. Sie haben aber auch unglaublich kommunikativ. Da läuft untereinander so viel ab, das ich immer ganz fasziniert bin.
    Wer, mit wem, warum, wie interagiert - absolut spannend.
    Meine Urmel war in dieser Kommunikation absolut genial. Mit minimalen Signalen hat sie “ihre“ Hunde angeleitet.
    Körperlich wird da nur in ganz seltenen Fällen agiert. Zum Beispiel wenn ein Junghund zurecht gewiesen wird. Später genügen minimale Bewegungen und der jüngere Hund weiß wo er steht. Oder das Verhältnis definiert sich neu.
    Derzeit übernimmt z.B. Tanner immer öfter Aufgaben von Nopper mit dessen Einverständnis, was auch zu erkennen ist.

    Bei Ares ist es, abgesehen von Madoxx, der im Moment so seine Schwierigkeiten mit Ares Verhalten hat, so das die älteren Hunde sich bei seinem letzten Besuch ihre Meinung gebildet haben.
    Sie tolerieren ihn und stehen ihm nicht im Weg rum. Das verlangt ihnen aber Verständnis und vor allem sich zurück nehmen ab. Das bekommt Madoxx noch nicht hin.
     
    #134 Cornelia T
  15. Nö, sie könnten ihm auch sagen dass das so icht läuft. Und so wie Du ihn beschrieben hast, würde ER das auch akzeptieren. Sie können schon vorsichtig. Was meinst wie der Wawa hier überlebt? ;)
     
    #135 Crabat
  16. Gerade hat Taner Ares zurecht gewiesen, was auch erstaunlicherweise funktioniert hat. Ares kam in die Küche und hat im Überschwang fast auf Tanner drauf gehangen, dem das jetzt doch endgültig zuviel war.
    Ares zieht sich also auch zurück wenn er ernsthaften Gegenwind bekommt. War jetzt allerdings tatsächlich das erste Mal. Bisher hat er nie verstanden, was ihm signalisiert wurde. Vielleicht wenn wir ihn länger da hätten.....
    Kein Hund für leise Signale.
     
    #136 Cornelia T
  17. Also doch noch einen Bulli für Deinen Mann :D

    denn das
    kann Johanna so glaub ich nicht stehen lassen :lol:
     
    #137 DobiFraulein
  18. Naja, die meisten Bullis sind halt nicht fit. Liegt weniger an der Rasse, als daran wie sie gehalten und gefüttert werden. Ist bei Beagles zB auch so...die Rasse ansich läuft viele andere in Grund und Boden, aber so wie die oft gehalten werden, sind es nur noch dröge Potatos. ;)
    Crab geht ohne Probleme 3 Std querfeldein und ich würde ihn vom Temperament nichtmal sonderlich hoch einschätzen. Mittelmaß für die Rasse.

    Dass Bullis Zurechtweisungen "nicht verstehen" ist mMn Taktik. Sie verstehen augenblicklich was sie dürfen und sich rausnehmen können, aber eine Zurechtweisung und ein Verbot wird "nicht verstanden"...jo, is klar. :D
     
    #138 Crabat
  19. da hätte ich bei Cornelia jetzt weniger Bedenken :)
     
    #139 DobiFraulein
  20. Danke! :hallo:

    Ares hat etwas abgenommen. Er hatte zuviel Gewicht. Herrchen war ja selber krank und deshalb ist Ares nicht so viel raus gekommen. Normalerweise ist er aber nicht zu dick.
    Er läuft halt sehr eiernd und Wege mit Split mag er gar nicht. Die Pfoten sind sehr empfindlich. Am liebsten ist er auf weichem Waldboden unterwegs.
    Sein Fahrgestell sieht ganz okay aus, aber es paßt beim Laufen nicht mit dem deutlich unbeweglicheren Vorderteil zusammen. :gruebel:
     
    #140 Cornelia T
  21. Unser Chucky hat bei unseren Nachbarn neulich ein bisschen "gespielt"......



    Ich bin sooo froh, dass wir hier auf der Seite schon vor einiger Zeit den kostenlosen Hundehaftpflicht-Versicherungsvergleich (WAS FÜR EIN WORT!!) gefunden hatten. Wir konnten dort unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarifte mit geprüfter Qualität UND hochwertigem Schutz bieten.

    Hier findet ihr den Link zum Vergleich!
    Das Ganze ging übrigens überraschend schnell. Wir haben jetzt deutlich geringere Kosten und sind happy.


     
     mehr erfahren Anzeige - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Mini Bull Boarding or Pet Sitting Dusseldorf Area“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen